Katzenforum von Netz-Katzen.de

Zurück   Katzenforum von Netz-Katzen.de > Katzenkrankheiten > Zähne


Thema:

Beschwerden beim Fressen und Trinken

Diskutiere im Katzenforum von Netz-Katzen.de über Beschwerden beim Fressen und Trinken im Bereich "Zähne". --> Hallo zusammen, nach sehr langer Zeit melde ich mich hier wieder einmal mit einem gesundheitlichen Problem von meiner Katzen-Dame. Inzwischen ist sie eine Seniorin und hat im April ihren 19. Geburtstag gefeiert. ...
Neues Thema erstellen Antwort
Alt 02.07.2017, 11:13   #1
Wiesenlauser
Standard Beschwerden beim Fressen und Trinken

Hallo zusammen,

nach sehr langer Zeit melde ich mich hier wieder einmal mit einem gesundheitlichen Problem von meiner Katzen-Dame.

Inzwischen ist sie eine Seniorin und hat im April ihren 19. Geburtstag gefeiert. Das letzte Mal als ich mich hier meldete ging es um eine SDÜ. Das war 2010/2011.

Sie hat damals erfolgreich eine Radiojodbehandlung absolviert und hat es erstaunlicherweise bis heute geschafft gesund zu bleiben. Das macht mich sehr glücklich. Unabhänglich von ihrem Problem ist sie auch noch fit. Mit täglichem Freigang und Interesse an allem wasdraußen vor sich geht . Gestern ist sie auf Apfelbäume geklettert und heute hat sie seit Jahren wieder einmal eine Maus gebracht. (ich habe sie ihr weggenommen, aufgrund ihrer aktuellen Probleme).

Das Problem:

Seit ca. einem 3/4 Jahr gibt es Probleme beim Fressen. Früher hat sie einfach ihr Trockenfutter gefresen und gut war's. Bis auf 5 kg hat sie sich ein Polster zugelegt. Im letzten September gab es dann aber einen Vorfall als
ich sie morgens in ihrem Zimmer saft und kraftlos vorfand und ihr die Spucke aus den Mundwinkeln lief. Nichts gefressen und wollte nicht raus. Ich gleich zum Tierarzt, komplettes Blutbild. Ergebnis alles in Ordnung. Auch die Zähne seien nicht so schlecht.

Mit Baypamun ist sie innerhalb einer Woche wieder auf dem Damm gewesen. Es gab allerdings noch Probleme mit dem Fressen. Es sah immer aus als habe sie Appetit wenn sie mit dem Fressen beginnt. Nach 10-12 Stückchen hat sie dann aber immer abgebrochen. So ist sie natürlich nie auf die Tagesmenge von 50g gekommen. Ich habe noch einmal den Mundraum untersuchen lassen aber ohne konkreten Befund. Also habe ich versucht mich mit der Situation zu arrangieren und habe munter Trockenfutter ausprobiert. Ich habe mich auf Nierenschonfutter und Seniorenfutter konzentriert. Immer mit anfänglichen Erfolgen und später dann die Verweigerung.

Zwischendurch gab es seit dem 2 Phasen mit schätzungsweise jeweils 3 Wochen, in denen das Fressen funktionierte und sie auf ca. 40 g Trockenfutter am Tag gekommen ist. Das hat gereicht.
Im März habe ich wieder eine Komplett-Untersuchung machen lassen. Sie hatte zwischenzeitlich ca. 200-300g abgenommen. Aber sie kam ja von einem glücklicherweise von einem komfortablen hohen Niveau

Nieren immer noch in Ordnung. Lediglich der neue Test zeigt an, dass die Nieren dem Alter entsprechend eben nicht mehr 100% sind.

Also habe ich es weiter auf Mäkelverhalten geschoben und in den vergangenen Monaten versucht verweigertes Fressen von hochkonzentriertem Trockenfutter zu kompensieren durch:

-püriertes gewärmtes Nassfutter von der Hand (Integra geht leidlich. Select Gold ist aktuell meine Entdeckung). Aber mehr als 40g pro Mahlzeit schafft sie nicht. Deshalb wäre es auch sinnlos nur Nassfutter zu geben, weil 5-6 Mahlzeiten, die Prozedur macht sie nicht mit. Nassfutter war immer schon schwierig bei ihr.
-alle paar Tage frisches Hühnchen roh in kleinen Stücken
-täglich Gänseschmalz
-täglich Frischkäse und Sahnequark
Appetit anregen mit Sticks, Trocken-Thunfisch und Schleckcreme


Trockenfutter frisst sie am Tag nicht mehr als 15 Gramm.
Sie ist jetzt bei 4,6 kg angekommen. Ca.30 Sorten TroFu habe ich jetzt durch. Aktuell gibt es einen Lichtblick mit Royal Canin Renal. Aber das kann morgen schon wieder anders aussehen. Wobei sie RC immer schon zugeneigt war.

Ich will es jetzt aber doch allmählich genau wissen:

Ist das nun altersbedintes Mäkelverhalten ? Schwierigkeiten beim Riechen ?
Oder hat sie so etwas wie ein Geschwür im Rachen ? Oder einen Fremdkörper ?
Oder ist es doch das Zahnfleisch ? Und das entzündete Zahnfleisch behindert auch die Zunge beim Schlucken ?

Erwähnenswert ist auch, dass sie keine größeren Mengen mehr trinkt. Sie macht das immer etappenweise. An ihrem Schälchen mit Milchwasser das sie zusätzlich zur Verfügung hat erkenne ich auch, dass sie auch daraus nur 20-30 ml in einem Anlauf nimmt. Früher hat sie das täglich komplett in einem Ruck leergetrunken (ca. 70-80ml)

wer hat Erfahrung mit Seniorenkatzen und kann mir einen Rat geben ?

danke vorab
 
Alt 02.07.2017, 11:13   Anzeige
NinaP
 
Standard AW: Beschwerden beim Fressen und Trinken

Hallo Wiesenlauser,

Hast du schon mal in Wie sag ich´s meiner Katze nachgelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem ;-).
__________________
Schäppchen für Fellnasen
 
Alt 02.07.2017, 11:21   #2
romulus

Standard AW: Beschwerden beim Fressen und Trinken

Hallo - erstens gleich am Anfang: select gold hat einen außerordenrlich hohen Phosphatwert und ist sicher nicht für Nierenpaienten geeignet!
Wie sind denn ihre letzten Nierenwerte, kannst Du die vll. mal einstellen inclusive der Referenzwerte?

Und dann: ich würde mit ihr - auch in ihrem Alter, wenn sie ansonsten fit ist - zu einem Zahn-TA gehen und sie auf FORL untersuchen lassen, falls das nicht schon gemacht wurde. Es klingt so, als hätte sie durchaus größere Probleme mit den Zähnen und da gehört ein Zahnarzt auf den Plan!
 
Alt 02.07.2017, 11:26   #3
FELIDAE4

 
Avatar von FELIDAE4
Standard AW: Beschwerden beim Fressen und Trinken

Hallo

ich hab ja auch ein ähnliches Problem mit meiner 19. jährigen Maus....

Vor drei Jahren fing es mit der Mäkelei an.....zwischendurch...Häm. E.Colis im Darm... erhöhte Nierenwerte.....Erhöhung des Pankreas Wertes....Spondylose......

Zuletzt bekam sie Cortison...ihr Befinden und ihr Laufen verbesserte sich..sie futterte wieder...seit ein paar Wochen half das auch nicht mehr.....sie bekommt momentan Metacam für die Schmerzem und der Ta. hat leicht entzündetes Zahnfleisch festgestellt.....dafür soll das Metacam auch helfen......nur futtert meine Maus jetzt gar kein festes Futter..schleckt nur Sauce...kann sein das ihr das Metacam noch auf den Magen schlägt.....

Vor eineinhalb Jahren bekam sie noch zwei Zähnchen gezogen und Zahnsanierung ..die OP verlief gut......nur als sie Zuhause war ist sie fast kollabiert......der kragen war zu eng......durch das Vslium das sie älteren Katzen zur Narkose geben war sie ganz hibbelig....und hatte hinterher Hunger.....

Manche Katzen werden schon schleckiger im Alter...meine Bonny war schon immer etwas schleckig..aber oft verbirgt sich auch eine Erkrankung dahinter......also auf jeden Fall geht das bei uns schon drei Jahre so....ihr Gewicht hat sie bis auf Schwankungen von 150 gr. gehalten.....

Ich finde es toll das Deine Maus noch auf Bäume klettert und Mäuse fängt....
 
Alt 02.07.2017, 11:29   #4
Wiesenlauser
Standard AW: Beschwerden beim Fressen und Trinken

Zitat:
Zitat von romulus Beitrag anzeigen
Hallo - erstens gleich am Anfang: select gold hat einen außerordenrlich hohen Phosphatwert und ist sicher nicht für Nierenpaienten geeignet!
Wie sind denn ihre letzten Nierenwerte, kannst Du die vll. mal einstellen inclusive der Referenzwerte?

Und dann: ich würde mit ihr - auch in ihrem Alter, wenn sie ansonsten fit ist - zu einem Zahn-TA gehen und sie auf FORL untersuchen lassen, falls das nicht schon gemacht wurde. Es klingt so, als hätte sie durchaus größere Probleme mit den Zähnen und da gehört ein Zahnarzt auf den Plan!
Danke für die schnelle Hilfe

Also ich war 2007 mal in der Tierklinik in Wiesloch (mit guten Erfahrungen). Das ist die Einzige, die mir auf Anhieb einfällt, die dafür kommen könnte. Einen Zahn-TA in meiner Umgebung kenne ich sonst nicht.

select Gold

Das grüne senior-acceptance paté hat so wie ich gelesen habe einen Phophor-Gehalt von 0,16-0,18 %. Das ist doch ok, denke ich.

Ebenso das urinary.
 
Alt 02.07.2017, 11:32   #5
romulus

Standard AW: Beschwerden beim Fressen und Trinken

Wiesloch ist sehr gut, da bin ich aktuell auch mit meinem Kater.
Das ist jetzt aber keine TK mehr - d.h. sie bieten keinen rund-um-dieUhr-Notdienst mehr an, es ist jetzt eine Facharztpraxis, aber ich finde sie immer noch hervorragend, obwohl fast 70 km von mir entfernt!
Stell die Maus doch mal dort vor!?
 
Alt 02.07.2017, 11:34   #6
romulus

Standard AW: Beschwerden beim Fressen und Trinken

Zu select gold: ich kenne mich mit den Marken nicht so gut aus, hab das nur mal gelesen, dass es extrem hohen Phosphatgehalt hat, was natürlich bei Nierenproblemen problematisch ist.
Aber die einzelnen Sorten der Serie kenne ich nicht....
 
Alt 02.07.2017, 11:38   #7
FELIDAE4

 
Avatar von FELIDAE4
Standard AW: Beschwerden beim Fressen und Trinken

Select Goldgibt es auch für Senioren mit weniger Phosphat das ist richtig.....die Angaben sind bei Select Gold ausführlich auf den Tüten angebracht......hatten wir auch schon..nur hats nicht gemundet....
 
Alt 02.07.2017, 11:44   #8
Wiesenlauser
Standard AW: Beschwerden beim Fressen und Trinken

Zitat:
Zitat von FELIDAE4 Beitrag anzeigen

nur futtert meine Maus jetzt gar kein festes Futter..schleckt nur Sauce...
genau das würde in vielen Fällen passieren, wenn ich ihr das NassFu einfach nur vorsetze
Daher habe ich es mir eben angewöhnt dass wenn es NasFu gibt ich es ihr mit dem Finger gebe, bis die 40-50g "drin" sind. Und das geht eben mit patè am Besten.

Bis jetzt hat Meine noch überhaupt keine Zahn-OP bekommen.

Meine TÄ würde das sicher gerne machen, wie ich sie einschätze. Sie meinte aber das wäre nicht bei jeder Katze notwendig. Und auch Veranlagungssache. Ein paar Zähne wären bei ihr von alleine ausgefallen. Aber auf den ersten Blick hat sie noch genügend.

Sie war ja heute schon beim Zerlegen der Maus

@ romulus
Ich denke ich werde tatsächlich mal nach Wiesloch fahren. Wenn es notwendig wird, dann stehen die Chancen ja dort gaz gut. Zum Einen weil die gut ausgestattet sind für eine Narkose-Bahandlung bei einem alten Tier. Zum Anderen weil Sheila ja zumindest im März noch intakte Nieren hatte.
 
Alt 02.07.2017, 11:50   #9
Wiesenlauser
Standard AW: Beschwerden beim Fressen und Trinken

achso,
das hatte ich vergessen zu schreiben:

Bei Trinken macht sie immer glucksende Geräusche und generell läuft das Schlabbern einfach nicht mehr so schnell und "rund"

Das war früher definitiv nicht der Fall.
 
Alt 02.07.2017, 11:51   #10
romulus

Standard AW: Beschwerden beim Fressen und Trinken

Sie haben auch den Fachbereich Zahnheilkunde - siehe hier
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen zu „Beschwerden beim Fressen und Trinken
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
wieviel fressen/trinken eure Katzen bei heißem Wetter ? lemmicat Katzen-Ernährung 24 04.07.2016 23:37
Komisches Verhalten beim Trinken Jango86 Katzen-Verhalten 17 07.05.2012 20:52
Darf die Katze nach der Kastration nichts fressen und trinken? Seelensturm Anfängerfragen 4 31.10.2010 10:58
Devon Rex, fressen und trinken eure auch sooo viel? trutze Katzenrassen 7 12.11.2008 23:04
Zittern beim Milch trinken? Singa Katzen-Verhalten 14 03.09.2008 10:39

Stichworte zum Thema Beschwerden beim Fressen und Trinken
baypamun katze, tina hölscher über pankreatitis


Alle Rechte vorbehalten. Die Vervielfältigung von Informationen und Daten - insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial - bedarf der vorherigen Zustimmung. Die Themen und Beiträge dürfen jedoch gerne verlinkt werden.
Das Katzenforum von Netz-Katzen.de