Katzenforum von Netz-Katzen.de

Zurück   Katzenforum von Netz-Katzen.de > Katzenkrankheiten > Verdauungstrakt


Thema:

Pankreasinsuffizienz -Austauschthread

Diskutiere im Katzenforum von Netz-Katzen.de über Pankreasinsuffizienz -Austauschthread im Bereich "Verdauungstrakt". --> Entschuldige Bea, hat etwas gedauert. Also auf dem Peipackzettel steht lediglich 70,5% Rohprotein 0,1 % Rohfett 0,1 % Rohfaser 11,5 % Rohasche Kein Hinweis zu Zusatzstoffen. Ich kann mich erinnern, dass meine ...
Neues Thema erstellen Antwort
Alt 18.01.2010, 18:28   #21
Flori-Cat

 
Avatar von Flori-Cat
Standard AW: Pankreasinsuffizienz -Austauschthread

Entschuldige Bea, hat etwas gedauert.
Also auf dem Peipackzettel steht lediglich
70,5%
Rohprotein
0,1 % Rohfett
0,1 % Rohfaser
11,5 % Rohasche

Kein Hinweis zu Zusatzstoffen.
Ich kann mich erinnern, dass meine TÄ damals bei der Fa. angerufen hat um nähere Infos zur Zusammensetzung zu bekommen - Fehlanzeige.
 
Alt 18.01.2010, 18:28
Anzeige
 
Standard AW: AW: Pankreasinsuffizienz -Austauschthread

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
__________________
Schäppchen für Fellnasen
 
Alt 20.01.2010, 13:02   #22
Oskar

Standard AW: Pankreasinsuffizienz -Austauschthread

Zitat:
Zitat von Flori-Cat Beitrag anzeigen
Entschuldige Bea, hat etwas gedauert.
Also auf dem Peipackzettel steht lediglich
70,5% Rohprotein
0,1 % Rohfett
0,1 % Rohfaser
11,5 % Rohasche

Kein Hinweis zu Zusatzstoffen.
Ich kann mich erinnern, dass meine TÄ damals bei der Fa. angerufen hat um nähere Infos zur Zusammensetzung zu bekommen - Fehlanzeige.
Danke dir Petra,

ist ja toll wenn keine Auskünfte über evtl. Zusatzstoffe gegeben werden.
Dann bleibt es erstmal bei Kreon - das wird auf jeden Fall vertragen.
 
Alt 20.01.2010, 20:11   #23
Flori-Cat

 
Avatar von Flori-Cat
Standard AW: Pankreasinsuffizienz -Austauschthread

Ja, wir hatten dann auch das Kreon in die nähere Wahl genommen. Zum Glück brauchte Ashanti es dann nicht.
 
Alt 14.04.2010, 19:52   #24
Mackie
 
Avatar von Mackie
Standard AW: Pankreasinsuffizienz -Austauschthread

Hallo ihr,

als Neuzugang möchte ich euch eben unseren bisherigen Verlauf schildern. Und die ein oder andere Frage habe ich zum Abschluss auch noch.

Also meine kleine Momo wird auch auf EPI behandelt, da in ihrer Stuhlprobe im Februar unverwertete Fette gefunden wurden.
Momo ist erst seit 4 Tagen bei uns und stellt schon alles auf den Kopf!

Im Tierheim landete sie Ende Januar mit Schnupfen, Durchfall und Zahnfleischentzündung. Sie wurde mit diversen AB behandelt und bekam eine Zahnsanierung (der sie jetzt ihr schiefes Grinsen durch einen fehlenden Eckzahn verdankt).

Ihr Durchfall wurde nach der Kotprobe (außer Fett aber ohne Befund!) mit Almazyme und Royal Canin Sensitivity Control NaFu behandelt. Leider bekam sie weiterhin verschiedene AB.

Seit Anfang April bekam sie Pancrex-Vet Pulver statt Almazyme, Futter wohl weiter RC.
Wir haben sowohl Pancrex als auch Futter (RC Sensitivity Control und Intestinal S/O) vom Tierheim bekommen.

Am Sonntag ist Momo dann bei uns eingezogen und hat abends großen Hunger gezeigt. Leider hat sie das Futter mit Pancrex zunächst komplett verschmäht. Also haben wir weniger Pulver genommen und sie hat direkt 100 Gramm gefressen. Kot trotzdem schleimig und stinkig, aber immerhin nur einmal.
Montag wurde es dann schon schwieriger, Futter in sie hinein zu bekommen (sie hatte im Tierheim seit der Umstellung auf Pancrex auch kaum gefressen), auf Anraten von Freunden haben wir Pancrex dann mit Multivitaminpaste vermengt und unter das Futter gemischt. Doch das wurde nur ein bisschen beschleckt. Selbes Futter ohne Pancrex wurde auch nur beschleckt und dann ignoriert (RC Sensitivity Control). Entweder liegt es am Gelee oder am Reis. Abends hat sie das Futter ganz verweigert, aber trotzdem gebettelt. Toll, wo wir doch das RC füttern sollen.
Dienstag (gestern) früh haben wir dann NaFu von Animonda versucht, mit etwas Pancrex und Paste. Wurde förmlich inhaliert. Kurz darauf Durchfall.
Zwei Stunden später Erbrechen. Zweimal. Das ganze Futter Retoure. Kann das vom schnellen Fressen sein? Erst nach zwei Stunden?
Im Erbrochenen zwei Blätter von meiner Drachenpalme gefunden. Frage mich immer noch, wie Momo an die Pflanze gekommen ist!

TA in Potsdam im Telefonbuch gesucht und angerufen, sagte, diese Art der Drachenpalme sei nicht giftig. Gut. Langes Telefonat über Momos Krankheit. Bis zum Abend sollten wir Momo nicht füttern, dann einen Esslöffel Futter mit Pancrex und Paste. Falls sie wieder erbricht, in die Praxis.
Einen EL RC mit Pancrex gefüttert, kurz darauf erbrochen. Ab zur TÄ. Die hat sich Momos Entlassungsbericht aus dem TH angeschaut und Momo untersucht. Sagte, sie sei in einem ganz guten Zustand, aber eine Darmsanierung wäre nicht schlecht. Momo bekam eine Spritze gegen Übelkeit und wir Darmbakterien mit, die wir ihr ab heute Abend alle 48 Stunden einflößen sollen (etwa 2 Wochen).

Am späten Abend um Futter gebettelt. TÄ hatte von Multivitamin-Paste abgeraten, meine Mutter hatte Leberwurst (aber nur reines Geflügel!) empfohlen, ich hatte an Käse gedacht, weil Momo Käse zu mögen schien. Außerdem hatte ich gar keine Leberwurst im Haus. Habe Pancrex in fettarmen Streichkäse gemischt, wurde gefressen. Futter aber nur wenig angerührt (was hat sie bloß gegen das RC?).
Heute morgen das gleiche Procedere, diesmal hat sie etwas mehr gefressen (ca. 40 Gramm). Halbe Stunde später Erbrechen, dreimal. Halb oder weniger verdaute Fleischbröckchen, milchiger Schleim.
Ich schätze, sie verträgt keine Lactose oder zumindest keinen Frischkäse.

Seither ist sie auf Nulldiät mit Wasser.
Momo ist noch ein bisschen ängstlich und "durch den Wind", sie ist ja so neu bei uns. Sie hat sich nicht geputzt oder den Kratzbaum benutzt, als sie aus dem TH kam, seit gestern macht sie beides. Seit heute schläft sie etwas mehr, was sie anfangs kaum tat (und wir daher auch nicht ). Ansonsten spielt sie, kuschelt mit uns oder guckt gespannt aus dem Fenster und meckert mich schon den ganzen Tag an, weil sie Hunger hat. Oder sie sitzt steif auf der Matte neben ihrem leeren Napf und guckt mich vorwurfsvoll an.

Mein Freund möchte sie heute Abend noch füttern, es soll Huhn geben, wohl ohne Reis, den scheint sie nicht zu mögen (oder zu vertragen?).
Ich persönlich möchte sie erst morgen Früh wieder füttern, damit ihr Magen-Darm-Trakt mal etwas zur Ruhe kommt. Was meint ihr?

Nur dann kann ich mit der Darmsanierung doch erst morgen anfangen, oder?
Die TÄ hat mir CaniBac gegeben:
http://www.tiershop.de/diarrhoe_durc...id,912,kd.html

Ähnliche Präparate wurden mir vorher bereits empfohlen, auch wenn sie eigentlich für Hunde sind.
Leider besteht CaniBac nur aus Fett und Lactose. Ob das wohl gut geht? Müsste ich dann nicht eigentlich auch Pancrex mit eingeben bzw. vorher Einflößen?

Ich habe heute reine Geflügelleberwurst gekauft (ganz schön teuer), da ist nicht mal ein Milligramm Schwein drin, super! Und eine Spritze, falls das alles nicht fruchtet und ich Momo das Pancrex einflößen muss.

An anderer Stelle wurde über ein Präparat von ratiopharm diskutiert:
http://shop.bodfeld-apotheke.de/prod...ductNr=4902260
Der Lipase-Anteil ist gleich, und es wurde wohl von einigen Dosis als Alternative zu Pankreatin Albrecht gegeben, wenn das PA abgelehnt wurde.
Habe meine TÄ darauf angesprochen, sie meinte, man könnte es ja mal versuchen, da die Zusammensetzung ja ähnlich sei.

Oder gewöhnen Katzen sich an Pancrex (das Zeug stinkt ja echt zum Himmel)? Ich will Momo das Zeug nicht immer reinzwängen oder mit ungesunden Leckereien unterjubeln.

Über ein paar Tipps wäre ich unendlich dankbar! Ich durchforste schon seit Montag das Netz!
Und noch zwei Fragen zum Schluss: muss ich eigentlich Pancrex geben, wenn ich Momo das Hühnchen füttere? Und welche Alternativen hätte ich zu den genannten RC NaFu? Wobei wir Intestinal S/O nur einmal versucht haben und das wurde etwas besser angenommen.

Fragen über Fragen von einem totalen EPI-Neuling. Aber ich möchte meiner Maus so unbedingt helfen!

So, und wo ich gerade von Maus rede: die hat sich jetzt auf meinen Schoß gezwängt. Trotz Laptop. Ganz schön eng hier!

Liebe Grüße
Mackie & Momo
 
Alt 15.04.2010, 19:12   #25
Flori-Cat

 
Avatar von Flori-Cat
Standard AW: Pankreasinsuffizienz -Austauschthread

Zitat:
Zitat von Mackie Beitrag anzeigen
Ihr Durchfall wurde nach der Kotprobe (außer Fett aber ohne Befund!) mit Almazyme und Royal Canin Sensitivity Control NaFu behandelt. Leider bekam sie weiterhin verschiedene AB.

Seit Anfang April bekam sie Pancrex-Vet Pulver statt Almazyme, Futter wohl weiter RC.
Wir haben sowohl Pancrex als auch Futter (RC Sensitivity Control und Intestinal S/O) vom Tierheim bekommen.


Seither ist sie auf Nulldiät mit Wasser.



Nur dann kann ich mit der Darmsanierung doch erst morgen anfangen, oder?
Die TÄ hat mir CaniBac gegeben:
http://www.tiershop.de/diarrhoe_durc...id,912,kd.html

Ähnliche Präparate wurden mir vorher bereits empfohlen, auch wenn sie eigentlich für Hunde sind.
Leider besteht CaniBac nur aus Fett und Lactose. Ob das wohl gut geht? Müsste ich dann nicht eigentlich auch Pancrex mit eingeben bzw. vorher Einflößen?

Ich habe heute reine Geflügelleberwurst gekauft (ganz schön teuer), da ist nicht mal ein Milligramm Schwein drin, super! Und eine Spritze, falls das alles nicht fruchtet und ich Momo das Pancrex einflößen muss.

An anderer Stelle wurde über ein Präparat von ratiopharm diskutiert:
http://shop.bodfeld-apotheke.de/prod...ductNr=4902260
Der Lipase-Anteil ist gleich, und es wurde wohl von einigen Dosis als Alternative zu Pankreatin Albrecht gegeben, wenn das PA abgelehnt wurde.
Habe meine TÄ darauf angesprochen, sie meinte, man könnte es ja mal versuchen, da die Zusammensetzung ja ähnlich sei.

Oder gewöhnen Katzen sich an Pancrex (das Zeug stinkt ja echt zum Himmel)? Ich will Momo das Zeug nicht immer reinzwängen oder mit ungesunden Leckereien unterjubeln.
Auf keinen Fall eine Nulldiät bei Katzen über so einen langen Zeitraum! Katzen können dabei ein Leberproblem entwickeln, dass tödlich enden kann.
Leider hab ich Dein Posting erst jetzt gelesen.

Leider wurde das RC Intestinal s/o verändert von RC und heißt jetzt Gastro Intestinal. Die Zusammensetzung wurde leider auch geändert und als Bestandteil ist jetzt auch Zucker mit drin.

Bei Ashanti hatte die reine Futterumstellung sehr gut geklappt, wir brauchen bis heute keine Enyme. Allerdings hat es rund 2-3 Wochen gedauert, bis der Darm sich beruhigt hat und der Durchfall weg war.
Also nicht zu schnell aufgeben oder gleich wieder das Futter umstellen, denn letzteres kann durchaus auch bei sensiblen Katzen wieder Durchfall verursachen.

Alles fetthaltige ist eigentlich bei einer gestörten Bauchspeicheldrüse nicht gut. Somit auch keine Leberwurst, sie kann DF verursachen (Ashanti verträgt es zum Beispiel gar nicht)

Wie lange hat Deine Maus denn AB bekommen? Dadurch kann der Darm und damit der ganze Stoffwechsel gestört sein.

Ich würde jetzt mal ganz konsequent ein Schonfutter geben RC Gastro Intestinal zum Beispiel. Aber keine Leckerlies oder anderes nebenher. Dann guck mal, wie sich das Ganze in den nächsten 2 Wochen entwickelt.

Wenn der DF dann immer noch da ist, würde ich nochmal vorsorglich eine Kotprobe abgeben. Auch auf Parasiten und Bakterien untersuchen lassen.
 
Alt 15.04.2010, 21:11   #26
Mackie
 
Avatar von Mackie
Standard AW: Pankreasinsuffizienz -Austauschthread

Zitat:
Zitat von Flori-Cat Beitrag anzeigen
Auf keinen Fall eine Nulldiät bei Katzen über so einen langen Zeitraum! Katzen können dabei ein Leberproblem entwickeln, dass tödlich enden kann.
Ach du meine Güte!
Aber sollte das ein TA nicht wissen? Ich meine, mir haben zwei(!) TÄ zur Nulldiät geraten, einer sogar zu 48 Stunden!
Wobei ich ihr natürlich gestern Abend doch noch ein klein bisschen Intestinal gegeben habe, weil sie mir mit ihrem Hunger Leid tat... Ich wollte ihr doch auf gar keinen Fall schaden!
Hoffentlich war das jetzt noch vertretbar...

Zitat:
Zitat von Flori-Cat Beitrag anzeigen
Bei Ashanti hatte die reine Futterumstellung sehr gut geklappt, wir brauchen bis heute keine Enyme. Allerdings hat es rund 2-3 Wochen gedauert, bis der Darm sich beruhigt hat und der Durchfall weg war.
Also nicht zu schnell aufgeben oder gleich wieder das Futter umstellen, denn letzteres kann durchaus auch bei sensiblen Katzen wieder Durchfall verursachen.
Das ist natürlich super für Ashanti!
Naja, aktuell bekommt Momo die Huhn-Reis-Diät mit Medizin. Das Huhn findet sie klasse, aber den Reis lässt sie gerne liegen. Hat heute schon drei Mahlzeiten verputzt, wenn auch kleine. Und wollte meinen Bananenjoghurt mopsen. Aber das durfte sie selbstredend nicht.
Mit Futter muss ich morgen mal schauen, die RC-Kandidaten scheint Momo eher abzulehnen, Intestinal (egal in welcher Variante) scheint sie nur bei großem Hunger zu akzeptieren. Ich werde also nach Alternativen schauen, und Futter mit Zucker (ich habe hier noch "alte" Tütchen ohne Zucker) kommt mir nicht ins Haus.

Zitat:
Zitat von Flori-Cat Beitrag anzeigen
Alles fetthaltige ist eigentlich bei einer gestörten Bauchspeicheldrüse nicht gut. Somit auch keine Leberwurst, sie kann DF verursachen (Ashanti verträgt es zum Beispiel gar nicht)
Die Leberwurst ist relativ fettarm, sie hat sie heute einmal bekommen, aber nur erbsengroß mit Pancrex. Naja. Ich werde wohl mal die ratiopharm-Medis versuchen, zwangseinflößen mit Spritze möchte ich ungern.

Zitat:
Zitat von Flori-Cat Beitrag anzeigen
Wie lange hat Deine Maus denn AB bekommen? Dadurch kann der Darm und damit der ganze Stoffwechsel gestört sein.
Also etwa 6 Wochen, ca. 5 verschiedene AB oder so (müsste ich jetzt nachschauen, habe die Daten gerade nicht im Kopf). Genau weiß ich das nicht. Die TÄ hier in Potsdam hat vermutet, dass der Darm ganz schön - "hinüber" ist.
Aber kann ich überhaupt die Darmsanierung mit CaniBac machen? Wäre u.U. gut für eine gestörte Darmflora, aber bei Pankreas-Patienten?

Zitat:
Zitat von Flori-Cat Beitrag anzeigen
Ich würde jetzt mal ganz konsequent ein Schonfutter geben RC Gastro Intestinal zum Beispiel. Aber keine Leckerlies oder anderes nebenher. Dann guck mal, wie sich das Ganze in den nächsten 2 Wochen entwickelt.
Gut gut, das werde ich tun. Sie bekommt ohnehin nur ihre Hauptmahlzeiten.

Zitat:
Zitat von Flori-Cat Beitrag anzeigen
Wenn der DF dann immer noch da ist, würde ich nochmal vorsorglich eine Kotprobe abgeben. Auch auf Parasiten und Bakterien untersuchen lassen.
Das ist mit dem TA bereits so abgesprochen, evtl. dann auch eine erneute Blutuntersuchung, um mögliche Entzündungen auszuschließen.

Aber ich bin an sich optimistisch, weil trotz allem Durchfall und Erbrechen die Kleine immer noch schmusig und aufmerksam ist. Und sie wird immer entspannter und zutraulicher. Naja, und heute ist auch alles Futter drin geblieben, und der Kot war zwar sehr weich, aber nicht ganz flüssig.

Der Mensch freut sich über Kleinigkeiten!

Und heute hat sie das erste Mal auf meinem Schoß ein Nickerchen gemacht.
 
Alt 16.04.2010, 09:16   #27
Mackie
 
Avatar von Mackie
Standard AW: Pankreasinsuffizienz -Austauschthread

Guten Morgen,

heute Morgen weckte Momo mich kurz vor meinem Wecker. Sie ließ sich zu zehn Minuten Kuscheln mit Herrchen und Frauchen überzeugen, dann verlangte sie aber sehr energisch nach Futter.
Ich habe ihr Pancrex mit etwas Hühnchenfleisch untergejubelt (aus meiner Hand frisst sie das dann auch) und ihr dann noch mal ihre selbts gekochte Schonkost gegeben. Sie hat auch gleich gefressen, etwa 50-60g.

Und dann, nach etwa 15 Minuten... war aus dem WoZi lautes gequältes Miauen zu hören und das Futter ergoss sich in hohem Bogen wieder.
Da hat sie einen Tag brav gefressen und nun schon wieder das.

Danach hat sie sich erstmal versteckt, ist dann zum KaKlo gelaufen, und nach dem Geschäft erstmal wieder unter den Küchenschrank.

Und siehe da: es stank nicht so bestialisch! Wir haben ins Klo geguckt und ein geringeltes Würstchen gefunden, das sogar schon härtere Ansätze hatte. Ich habe mich erstmal fünf Minuten gefreut und kurz vergessen, dass meine Katze soeben das Frühstück erbrochen hatte.

Tja, und nun liegt sie neben mir ausgestreckt, ganz entspannt, hat vorher noch gekuschelt.
Futter werde ich ihr heute Nachmittag wieder anbieten, hoffe ihr Magen erholt sich bis dahin.

Ist das Erbrechen wirklich normal? Die TÄ sagte ja, aber ich bin doch bisweilen besorgt. Gestern lief alles so super, und heute... Kot und Erbrochenes waren aber unauffällig, nix drin, was nicht reingehört.

Nun ja, ich werde jetzt erstmal unter die Dusche springen und dann mal losfahren wegen Futter.
 
Alt 16.04.2010, 13:18   #28
Mackie
 
Avatar von Mackie
Standard AW: Pankreasinsuffizienz -Austauschthread

Nachdem Momo irrsinnig gebettelt hat, habe ich ihr vor einer halben Stunde wieder etwas Schonkost mit Pancrex angeboten. Sie hat etwa 20-30g gefressen und es zehn Minuten später in zwei Schüben wieder erbrochen.

Ich verstehe nicht, wieso sie heute wieder so viel bricht, wo gestern doch alles gepasst hat.

Ansonsten ist anzumerken, dass sie bereits wieder bettelt und zu meinem Verdruss schon wieder auf der Arbeitsplatte nach Futter gesucht hat.
Habe ans Fiebermessen gedacht, aber vor dem Thermometer läuft sie beharrlich weg. So groß ist das Vertrauen nach 5 Tagen einfach noch nicht.

Ich bin einfach nur ratlos.

Leider ist mein Freund mit dem Auto weg und mit den Öffentlichen bräuchte ich über eine Stunde zum TA. Habe meinen Freund aber informiert und werde jetzt mal beim TA anrufen. Notfalls müssen wir heute Abend mit ihr noch hinfahren, so kann das doch nicht weitergehen.

Die Kleine hat Kohldampf und nix bleibt drin.
 
Alt 18.04.2010, 01:44   #29
Rosacoon
Standard AW: Pankreasinsuffizienz -Austauschthread

Hallo,

Nulldität ist verantwortungslos - entschuldige, aber das kann bei verdorbenem Magen oder einer Darminfektion gut helfen, aber doch nicht bei einem offenbar an was ganz anderem erkrankten Tier.

Gegen das Erbrechen helfen ganz gut MCP-Tropfen. Lass Dir die unbedingt vom Tierarzt geben - unabhängig davon muss natürlich rausgefunden werden, was da los ist.Irgendwas scheint ist mit dem Magen ganz und gar nicht okay, sind es wirklich nur Enzyme die fehlen? Und der Darm muss unbedingt saniert werden bei solch vielen Sorten Antibiotika kann dort nicht mehr viel leben, was für die Verdauung wichtig ist. Bactisel wird z.B oft eingesetzt, Pulver wird oft verschmäht, daher besser aus der Tube.

Ich empfehle auch dringend die Kotuntersuchung, da es auch Wurmarten gibt, die heftiges Erbrechen nach Nahrungsaufnahme auslösen.

Lange macht die Katze das nicht mehr mit ohne bleibenden gesundheitlichen Schaden zu nehmen. Sie frisst zu wenig, erbricht oft und hat dazu noch Durchfall. Trinkt sie wenigstens ordentlich?

Notiere alles was bisher geschehen ist und was Du beobachten konntest übersichtlich und geh mit ihr samt Kotprobe und Deinen Aufzeichnungen sehr sehr bald zum Tierarzt.

Alles Gute
Rosacoon
 
Alt 18.04.2010, 07:59   #30
birgitdoll

 
Avatar von birgitdoll
Standard AW: Pankreasinsuffizienz -Austauschthread

Moin
ich füttere meine Maya mit ganz normalem Katzenfutter und Kreon.
http://www.beipackzettel.info/html/u...n_granulat.htm
Wenn sie erbricht nach dem Futtern, bekommt sie ca 2 Stunden später wieder eine kleine Menge, aber ca 10 Min. vorher gibt es Ulmenrinde
http://vegan-katze.de/gesundheit/hei...zen/ulmenrinde
Dann bleibt das Futter auch drin.

 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen zu „Pankreasinsuffizienz -Austauschthread
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Pankreasinsuffizienz?? kerstin.purzel Krankheiten-Innere 10 17.09.2014 12:52
HCM Austauschthread Stubentiger84 Herzerkrankungen 37 18.03.2013 12:00
Pankreasinsuffizienz Anonymous Krankheiten-Innere 1 03.01.2003 22:43

Stichworte zum Thema Pankreasinsuffizienz -Austauschthread

pankreasinsuffizienz katze therapie

,

pankreasinsuffizienz katze symptome

,

wedegest katze

,

almazyme durst

,

kreon für katzen

,

epi katze futter pürieren

,

wedegest katze verweigert

,

pankreatin katzen

,

pankreasinsuffizienz schleimhaut

,

pankreatin für katzen



Alle Rechte vorbehalten. Die Vervielfältigung von Informationen und Daten - insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial - bedarf der vorherigen Zustimmung. Die Themen und Beiträge dürfen jedoch gerne verlinkt werden.
Das Katzenforum von Netz-Katzen.de