Katzenforum von Netz-Katzen.de

Zurück   Katzenforum von Netz-Katzen.de > Katzen allgemein > Tierschutz

Thema:

Katzen nach dem Kauf positiv auf Giardien getestet. Was ist möglich?

Diskutiere im Katzenforum von Netz-Katzen.de über Katzen nach dem Kauf positiv auf Giardien getestet. Was ist möglich? im Bereich "Tierschutz". --> Hallo Liebe Katzen-Gemeinde, Ich bin hier neu und ich hoffe jemand kann mir bei meinem Anliegen helfen. Folgende Situation: Meine Freundin und ich haben uns zwei kleine Begalkitten geholt. Das war am ...
Neues Thema erstellen Antwort
Alt 21.09.2017, 23:33   #1
Reemtsmann
 
Avatar von Reemtsmann
Standard Katzen nach dem Kauf positiv auf Giardien getestet. Was ist möglich?

Hallo Liebe Katzen-Gemeinde,

Ich bin hier neu und ich hoffe jemand kann mir bei meinem Anliegen helfen.

Folgende Situation:
Meine Freundin und ich haben uns zwei kleine Begalkitten geholt. Das war am 02.09.2017.
Am 05.09.17 waren wir mit den beiden beim TA, da beide seit dem Einzug an Durchfall litten.
Hier
haben wir die die Diagnose auf Giardien bekommen.
Wir haben daraufhin mit dem Verkäufer Kontakt aufgenommen und ihm diese Situation geschildert.
Da der Verdacht natürlich nahe liegt, dass die kleinen sich den Parasiten bereits beim Verkäufer eingefangen haben.
Dieser hat natürlich alles bestritten und meinte das alle seine sonstigen Tiere gesund sind.
Dies soll wohl auch durch eine Einzelkotprobe vom TA bestätigt worden sein. (Schreiben liegt vor)
Da er in seiner schriftlichen Stellungnahme nun schreibt, dass der Verkauf von Privat ist schließt er sämtliche Haftung von vorn herein aus.

Welche Möglichkeiten habe ich nun um den ganze Einhalt zu Gebieten, denn ich möchte verhindern, dass in Zukunft weitere Menschen "kranke" Tiere von diesem "Züchter" beziehen.

Kann ich dort rechtlich Einspruch erheben und ihn dazu bringen eindeutig nachzuweisen, dass alle Tiere die er besitzt wirklich frei von Giardien sind?

Für Antworten Danke ich bereits jetzt

Viele Grüße
Reemtsmann
 
Alt 21.09.2017, 23:33   Anzeige
NinaP
 
Standard AW: Katzen nach dem Kauf positiv auf Giardien getestet. Was ist möglich?

Hallo Reemtsmann,

Hast du schon mal in Wie sag ich´s meiner Katze nachgelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem ;-).
__________________
Schäppchen für Fellnasen
 
Alt 22.09.2017, 00:12   #2
Guinan
 
Avatar von Guinan
Standard AW: Katzen nach dem Kauf positiv auf Giardien getestet. Was ist möglich?

Hallo,

ich formuliere mal vorsichtig meinen ersten Gedanken:
Bengalen sind nicht günstig,
bei einem üblichen Verkaufspreis für 2 Kitten von 1600-2000€ kann der Züchter nicht mehr von "Verkauf durch privat" reden

Es war ein Züchter, die Kitten haben Stammbäume, und einen Zuchtbucheintrag/Vereinsnennung?

Besteht die Möglichkeit, den Kaufvertrag so abzufotografieren,
das keine Personendaten zu lesen sind?
Mich würden da ein paar Formulierungen interessieren...

 
Alt 22.09.2017, 00:27   #3
Reemtsmann
 
Avatar von Reemtsmann
Standard AW: Katzen nach dem Kauf positiv auf Giardien getestet. Was ist möglich?

Hallo,

Es besteht eine Ahnentafel usw.
Einen Vereinszugehörigkeit ist mir nicht bekannt.
Muss aber ehrlich eingestehen, dass ich da nicht wirklich drauf geachtet habe.
Eine Kopie vom Vertrag sehen sie hier.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 15060293500261117885566.jpg (724,9 KB, 36x aufgerufen)
 
Alt 22.09.2017, 01:14   #4
Guinan
 
Avatar von Guinan
Standard AW: Katzen nach dem Kauf positiv auf Giardien getestet. Was ist möglich?

Nochmal Hallo

In dem Kaufvertrag steht, das das Tier gesund ist.
Gab es ein max 3 Tage altes Gesundheitszeugnis dazu?

Ist an anderer Stelle die Kaufsumme in dem Vertrag genannt? Also gibts was schriftliches über die Summe?

Der Verein ist üblicherweise auf dem Stammbaum genannt/die stellen diesen aus, ebenso die Zuchtbuchnummer.

Es ist schon mal eine Möglichkeit, den Verein zu informieren, und ggf dort um Hilfe zu bitten.

Vergleichen Sie mal den TA aus dem Impfpass mit dem Blatt zur Kotprobe, von dem der Verkäufer sprach.
Vielleicht kann Ihr TA den TA anrufen und besorgt nachfragen? (und dabei was herausfinden)

Wie lebten die Kitten dort: haben die erwachsenen Tiere ggf andere Klos als die Kleinen? (so wurde mir das mal bei Züchtern gezeigt)
DANN könnte die abgegebene Probe von anderen Tieren sein,
wenn wir Böses unterstellen (wozu ich nach dem Schriftstück vom Verkäufer neige).

Generell hat ein Verkäufer auch bei Tieren die Pflicht "nachzubessern", in dem Fall die TA Kostenübernahme. Besonders da es 3 Tage nach dem Kauf diagnostiziert wurde.

Alles bitte schriftlich mit Einwurfeinschreiben erledigen.

Wenn Sie auf Konfrontation gehen wollen, könnten Sie erwähnen, das "der Kauf von Privat"Brief mitsamt des Kaufvertrages und der quittierten Kaufsumme sicher auch das Finanzamt interessiert.

Zur Formulierung würde ich einen Tierrechtanwalt zur Hilfe holen.
Als ich einmal Probleme hatte, half bereits diese sehr sachlich beamtendeutsch geschriebene erste Kontaktaufnahme nach einem unerquicklichen Telefonat
Auch Tierkäufe sind über die Rechtsschutzversicherung abgedeckt.

 
Alt 22.09.2017, 16:15   #5
Simpat

Standard AW: Katzen nach dem Kauf positiv auf Giardien getestet. Was ist möglich?

Was hast du bei der Übergabe alles an Papieren bekommen: Kaufvertrag, Stammbaum, Impfpass, Gesundheitszeugnis......?

Was steht denn alles im Kaufvertrag zum Gesundheitszustand der Tiere? Haben die einen Stammbaum?

Waren die bei der Abgabe auch schon 12 Wochen alt oder älter, entwurmt und 2x geimpft?
 
Alt 22.09.2017, 16:32   #6
Reemtsmann
 
Avatar von Reemtsmann
Standard AW: Katzen nach dem Kauf positiv auf Giardien getestet. Was ist möglich?

Hallo,

vorab schon mal vielen dank für die Antworten.
Ich habe folgende Dinge beim Kauf erhalten:

Kaufvertrag mit Preisangabe,
Gesundheitszeugnis ( 1 Tag alt),
Impfpass.
Auf den Stammbaum habe ich verzichtet, da es für mich "Liebhaber Tiere " sind und ich so etwas Geld sparen konnte.

Übergeben wurden die kleinen mit 13 Wochen und wurden entwurmt und geimpft.
Das Chipen habe ich nicht vorausgesetzt und selber übernommen.

Ich hatte in keinster Weise den Eindruck, dass dies ein rein privater Verkauf war.
Er hat zwar keine eigene Homepage aber eine Facebook-Seite wo er offen von Bengalzucht spricht und sich seit neustem mit einem neuen Deckkater brüstet.

Vielen Dank für weiteren Rat.

Viele Grüße
Reemtsmann
 
Alt 22.09.2017, 20:18   #7
junebug
 
Avatar von junebug
Standard AW: Katzen nach dem Kauf positiv auf Giardien getestet. Was ist möglich?

Hallo,

Was mich irritiert, ist die Aussage des Züchters zum "Verkauf von Privat".

Ich habe zitiere mal Infos zum Kaufrecht und zum steuerlichen Verhältnis von (Katzen)-Züchtern. Möglicherweise ist das Wissen bei der Argumentation gegenüber dem Verkäufer Ihrer Bengalkitten nützlich. Die Schwierigkeit, die ich als Laie dennoch sehe, ist, das Gesundheitszeugnis zu widerlegen.

Am 01.01.2002 ist ein neues Kaufrecht in Kraft getreten. Wegen der EU-weiten Harmonisierung des Schuldrechts wurden die §§ 481 - 492 BGB a. F. sowie die "Kaiserliche Verordnung betreffend die Hauptmängel und Gewährsfristen beim Viehhandel vom 27.03.1899", die eine Sonderregelung für den Tierkauf darstellte, ersatzlos gestrichen.

Obwohl Tiere rein deklaratorisch keine Sachen sind (§ 90 a BGB), werden sie nunmehr beim Kauf ausnahmslos als solche behandelt.

Seit dem Urteil des Bundesgerichtshofs vom 29.03.2006 (Az. VIII ZR 173/05) ist klar, dass auch jeder Hobbykatzenzüchter als Unternehmer anzusehen ist. Denn auch die nicht auf Gewinn abzielende Katzenzucht ist danach als gewerblich einzustufen. Beim Verkauf einer Rassekatze an einen Liebhaber handelt es sich also um einen Verbrauchsgüterverkauf.

Tierverkäufe sind umsatzsteuerpflichtig. Allerdings besteht eine Umsatzsteuerbefreiung für Kleinunternehmer (§ 19 Abs. 1 UStG), die unter Hinzurechnung der (fiktiven) Umsatzsteuer im letzten Jahr lediglich bis zu € 17.500 umgesetzt haben und im laufenden voraussichtlich nicht über € 50.000 kommen werden.
 
Alt 22.09.2017, 20:30   #8
Simpat

Standard AW: Katzen nach dem Kauf positiv auf Giardien getestet. Was ist möglich?

Zitat:
Zitat von Reemtsmann Beitrag anzeigen
Hallo,

vorab schon mal vielen dank für die Antworten.
Ich habe folgende Dinge beim Kauf erhalten:

Kaufvertrag mit Preisangabe,
Gesundheitszeugnis ( 1 Tag alt),
Impfpass.
Auf den Stammbaum habe ich verzichtet, da es für mich "Liebhaber Tiere " sind und ich so etwas Geld sparen konnte.

Übergeben wurden die kleinen mit 13 Wochen und wurden entwurmt und geimpft.
Das Chipen habe ich nicht vorausgesetzt und selber übernommen.

Ich hatte in keinster Weise den Eindruck, dass dies ein rein privater Verkauf war.
Er hat zwar keine eigene Homepage aber eine Facebook-Seite wo er offen von Bengalzucht spricht und sich seit neustem mit einem neuen Deckkater brüstet.

Vielen Dank für weiteren Rat.

Viele Grüße
Reemtsmann
Der Stammbaum kostet nicht mehr als 15-20 Eur, aber dazu muss der Züchter einem Verein angehören und auch seine Würfe melden. Ich fürchte da liegt einiges im Argen.

Ist er überhaupt bei einem Verein gemeldet? Wenn nicht, ist es fraglich ob seine Zuchttiere überhaupt von seriösen Catterys stammen, weil die normalerweise nur an Vereinszüchter abgeben, wer weiß, ob er überhaupt eine Zuchtzulassung hat und die Elterntiere als Zuchttiere erworben wurden oder es sind Liebhabertiere und er züchtet schwarz, ohne Zulassung und ohne Einverständnis der Züchter.

Steht da im Kaufvertrag etwas zum Gesundheitszustand der Kitten? Was genau steht im Gesundheitszeugnis? Du könntest deinen TA bitten mal mit dem TA, der das Gesundheitszeugnis ausgestellt hat Kontakt aufzunehmen.

Steht im Kaufvertrag dass es sich um reinrassige Bengalen handelt? Darf eigentlich nicht drinstehen, wenn die ohne Stammbaum abgegeben werden.

Hast du dir die Stammbäume der Elterntiere zeigen lassen? Hast du die Elterntiere beide gesehen? Weißt du ob die Kätzin schon mehrere Würfe hatte und wie groß die Wurfpausen dort sind?

Hast du den Züchter mal auf Facebook angesprochen auf die Giardien? Was meint er dazu?

Kannst du mir mal den Link zu seiner Facebook-Seite per PN schicken?
 
Alt 23.09.2017, 01:54   #9
Guinan
 
Avatar von Guinan
Standard AW: Katzen nach dem Kauf positiv auf Giardien getestet. Was ist möglich?

Moooment -

habe ich da Etwas fehlinterpretiert?
Es war doch die Rede von einer vorhandenen "Ahnentafel"?
Beim Lesen war das für mich einfach nur ein altmodischer Begriff für einen vorhandenen(!) Stammbaum.

Simpat schrieb da mit Recht: Tiere ohne Stammbaum sind keine Rassetiere, dürfen als solches auch nicht deklariert/annonciert werden. Auch für den neuen Halter sind es dann einfach liebenswerte Katzen mit Begalen-Aussehen bzw. Mixe.
(dann ist quasi jeder aufgerufene Preis zu hoch)

... ich hab da einen Typen irgendwo im Hinterkopf, der auch mal hier kurz aktiv war... auch auf FB...
der hatte Bilder auf FB, wo die Katzen unter nem Hasenzaun im Garten hausen mussten, und drinnen neben überquellenden Aschenbechern zu sehen waren...

 
Alt 23.09.2017, 09:20   #10
Simpat

Standard AW: Katzen nach dem Kauf positiv auf Giardien getestet. Was ist möglich?

Zitat:
Zitat von Guinan Beitrag anzeigen
... ich hab da einen Typen irgendwo im Hinterkopf, der auch mal hier kurz aktiv war... auch auf FB...
der hatte Bilder auf FB, wo die Katzen unter nem Hasenzaun im Garten hausen mussten, und drinnen neben überquellenden Aschenbechern zu sehen waren...

Den habe ich auch im Kopf mit seiner Schwarzzucht in Hamburg Klein Flottbeck.
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen zu „Katzen nach dem Kauf positiv auf Giardien getestet. Was ist möglich?
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Pos. auf Katzen getestet - wie geht´s nun weiter? S.R.Design Katzenhaar-Allergie 11 05.03.2012 15:22
Durchfall, positiv auf Corona Viren getestet pixelhexchen Infektionskrankheiten 5 14.07.2010 09:34
Gina ist positiv für Tritrichomonas foetus getestet Khitomer Darmparasiten - Giardien 2 14.06.2009 12:05
Ab wann kann Leukose und FIV positiv getestet werden? dachkatze Infektionskrankheiten 8 16.12.2007 15:02
Giardien positiv: Alle drei Katzen mit Metronidazol behandeln? Margarete Darmparasiten - Giardien 21 06.07.2007 16:55



Alle Rechte vorbehalten. Die Vervielfältigung von Informationen und Daten - insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial - bedarf der vorherigen Zustimmung. Die Themen und Beiträge dürfen jedoch gerne verlinkt werden.
Das Katzenforum von Netz-Katzen.de