Katzenforum von Netz-Katzen.de

Zurück   Katzenforum von Netz-Katzen.de > Katzenkrankheiten > Tierarzt


Thema:

Wie fühlt ihr euch beim Tierarztbesuch?

Diskutiere im Katzenforum von Netz-Katzen.de über Wie fühlt ihr euch beim Tierarztbesuch? im Bereich "Tierarzt". --> Hallo Ich wollte mal fragen wie ihr euch so fühlt, wenn ihr zum Tierarzt müsst.Meine Katze ist schon recht alt und wir haben schon den ein oder anderen Tierarztmarathon hinter uns..Und jedes ...
Neues Thema erstellen Antwort
Alt 05.07.2018, 16:10   #1
sunny1234
Standard Wie fühlt ihr euch beim Tierarztbesuch?

Hallo
Ich wollte mal fragen wie ihr euch so fühlt, wenn ihr zum Tierarzt müsst.Meine Katze ist schon recht
alt und wir haben schon den ein oder anderen Tierarztmarathon hinter uns..Und jedes Mal aufs Neue bricht es mir das Herz sie so verängstigt maunzend in der Box zu sehen.Geht es euch auch so, dass ihr manchmal kurz davor seid die ein oder andere Träne zu vergießen, oder könnt ihr davon mehr Abstand nehmen?
Danke schonmal für eure Antworten!
 
Alt 05.07.2018, 16:10
Anzeige
 
Standard AW: Wie fühlt ihr euch beim Tierarztbesuch?

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
__________________
Schäppchen für Fellnasen
 
Alt 05.07.2018, 18:44   #2
mortikater

 
Avatar von mortikater
Standard AW: Wie fühlt ihr euch beim Tierarztbesuch?

Mich nimmt das auch sehr mit, wenn eine Katze vor Angst zittert, aber es geht ja nun mal nicht anders.

Ich lasse meine Katzen einmal jährlich durchchecken, wenn sonst nichts ist, bei den älteren jährliche Blutbilder machen. Aber selbst die jüngeren (4) mussten schon aufwendige Zahnsanierungen über sich ergehen lassen.

Der Stress bei meinem TA ist eher klein, nur Katzen als Patienten, guter TA, gute Helferinnen, jeder Griff sitzt und alle sind sehr freundlich mit den Katzen.

Ich finde eigentlich auch, dass selbst meine "Oberschisser", Lotta zittert echt wie Espenlaub, so einen Besuch sehr gut verkraften. Nach einem Tag ist alles vergessen. Das spricht ja dann dafür, dass die Angst größer war als das Erlebte.
 
Alt 06.07.2018, 08:43   #3
Julchen94
Moderatorin

 
Avatar von Julchen94
Standard AW: Wie fühlt ihr euch beim Tierarztbesuch?

Ming ist 18 Jahre alt und legt sich beim Tierarzt auf den Rücken ,damit er ihr den Bauch kraulen kann. Abhören ist bei der Schnurrerei äußerst schwierig.
Ihr ist das völlig egal, hauptsache sie wird gekrault.
Wenn ich aber zuhause entflohe oder eine Wurmkur eingebe oder es mal wage, sie zu wiegen, dann ist sie sehr entrüstet und auch nachtragend.

Angel und Luntik ist auch recht problemlos, die paar Minuten im Auto wird geschrieen wie am Spieß, und beim Tierarzt ist dann kuscheln angesagt.

Mein Tierarzt muss schon immer lachen bei den Schmusemonstern.
Wenn Luntik dann allerdings eine Spritze sieht wie beim Impfen, dann hüpft er oben auf meine Schulter und macht sich vor Angst in die Hose. Er wird dann auch da geimpft.
 
Alt 06.07.2018, 11:19   #4
würmchen
 
Avatar von würmchen
Standard AW: Wie fühlt ihr euch beim Tierarztbesuch?

Ach Julchen leih mir deine Ming

Mausi zerlegt meisten was kriegen kann, ist auf abwehr gebürstet
faucht knurrt und beißt sogar
Pille geben lehnt die TÄin ab Spritze -- Drama
Dass ist mir schon echt peinlich, weil ich Mausi auch nicht gebändigt kriege

Theo ist anders er lässt sich piken und knuffel dann mit der TÄin
Auf der Fahrt wird von beiden immer fleißig gejammert

Ich bin auch wohl sehr unruhig, sagt Göga, dass überträgt sich auf die Tiere

es ist wie es ist aber ich bin immer froh wenn wir diesen Besuch hinter uns haben
 
Alt 06.07.2018, 11:38   #5
Flosi
 
Avatar von Flosi
Standard AW: Wie fühlt ihr euch beim Tierarztbesuch?

Zitat:
Zitat von würmchen Beitrag anzeigen

Mausi zerlegt meisten was kriegen kann, ist auf abwehr gebürstet
faucht knurrt und beißt sogar.
Genau so geht das bei uns auch er zerlegt alles was er kann er kat schon die Tierarzthelferin durch die Lederhandschuhe blutig gekratzt und gebissen.

Für richtig untersucht zu werden muss er sediert werden. Er macht auch keinen Unterschied wenn ich ihn festhalte.
 
Alt 06.07.2018, 11:45   #6
Gast
Standard AW: Wie fühlt ihr euch beim Tierarztbesuch?

Hallo,

da wir ja Katzen haben / hatten, die krank an Futterstellen eingefangen wurden (nicht "zugelaufen" sind),
sind / waren das alles Katzen, die es als oberstes Gebot ansahen, möglichst weit weg von Menschen zu bleiben.
Einige ließen / lassen sich nie anfassen.

Bei einigen haben wir "Tierarztbesuch" trainiert.
Das Tierarztkörbchen stand zum besuchen im Katzen-Zimmer, wenn sie rein gingen, wurden sie mal auf den Tisch hoch gestellt (immer offen),
bis sie ihren Spass daran hatten.
Dann wurde auch mal zu gemacht und nach einer Weil der Korb aus dem Zimmer (in die Küche z.B.) getragen, damit sie sich ans tragen gewöhnten.

Irgendwann ging es ins Auto und wieder raus, ins Katzen-Zimmer.
Die meisten Katzen wollen beim Fahren raus sehen können (nicht alle).
Dann die erste Fahrt "um den Block" usw.

Die Katzen wissen doch bei diesen Hau-Ruck-Aktionen,
ein in die Kiste, ab ins Auto zum TA usw. gar nicht, wie ihnen geschieht.
Wie sollen die dabei ruhig bleiben,
insbesondere wenn Frauchen / Herrchen (worauf sie vertrauen) selber Panik schieben und fast heulen.

Katzen vertrauen auch auf uns,
wenn wir selber nicht vertrauen, kann das nichts geben.

Entschuldigung, aber was macht "Ihr" eigentlich mal, wenn das Leben wirklich zuschlägt.

Aber DU hast es richtig erkannt,
entscheidendes ändern, kannst nur DU (am besten bei Dir) selber.

Gruß *******,
deren Katzen zum Teil sogar an der Leine zum TA laufen.
(ehemals wild lebende Katzen bitte)
 
Alt 06.07.2018, 12:05   #7
Julchen94
Moderatorin

 
Avatar von Julchen94
Standard AW: Wie fühlt ihr euch beim Tierarztbesuch?

Ich hab Angel bei den ersten Fahrten damals immer leise was vorgesungen im Auto. Das fand sie gut.


Mein alter Kater Linus ist mal in den gefüllten Medikamentenschrank des Tierarztes gesprungen, der hatte da so gar keinen Bock da drauf.
 
Alt 06.07.2018, 12:20   #8
Gast
Standard AW: Wie fühlt ihr euch beim Tierarztbesuch?

Hallo,

das mit dem Singen ist auch eine Idee,
ich vergas zu schreiben, daß ich die entsprechende Katze natürlich unterwegs imm "besoffen" gequatscht habe (Zitat meines Mannes)
UND wir haben immer einen Tierarzterfahrene(n) zur Routineuntersuchung (und Ablenkung) mitgenommen.

Unser Sir Rudi (aus dem Avatarbild) sitzt auch immer in den Schränken beim TA (die müssen irgendwie kuschelig sein)

Gruß *******
 
Alt 06.07.2018, 12:24   #9
Julchen94
Moderatorin

 
Avatar von Julchen94
Standard AW: Wie fühlt ihr euch beim Tierarztbesuch?

Linus hat den Schrank damals in Schutt und Asche gelegt. Das flog alles durch die Gegend. Ich hatte auch meistens verstörte Katzen aus schlechten Haltungen bis jetzt.

Bei Calvin war das immer so schlimm, dass ich ihn zuhause in einen Bettbezug gestopft und dann in die Box verfrachtet habe. Dann haben wir uns beim Tierarzt zum Nachgucken der Zähne, Krallen schneiden etc. immer die passenden Löcher rein geschnitten und das Körperteil entsprechend raus geholt. Anders ging das gar nicht.

Wenn Leon geimpft werden musste, ist der Tierarzt nach Hause gekommen.
Leon wurde dann mit dem Käscher gefangen, ich hab mich rechts und links draufgestellt oder ihn zwischen die Beine geklemmt. Der Tierarzt kroch dann über den Fußboden und hat so geimpft.

Was soll man machen, wenn die so drauf sind - sie müssen ja nun mal versorgt werden. Ich bin da aber auch relativ schmerzfrei, und sie haben mir immer schnell verziehen. Ich habe bei den Behandlungen dieser Tiere zwar im Auto auch gesungen, aber beim Tierarzt habe ich immer geschwiegen, damit sie mich damit nicht in Verbindung bringen. Das ging ganz gut.
 
Alt 06.07.2018, 13:05   #10
TrüffelchensDosi
Standard AW: Wie fühlt ihr euch beim Tierarztbesuch?

Hallo in die Runde,
wir haben Cathy und Trüffelchen als sehr junge ehemalige Streunerkatzen bekommen. Sie sind in eine Kastrationsfalle gelaufen und so beim Tierschutz gelandet. Beide finden seitdem geschlossene Boxen extrem blöd. Sie sind nun bald 2,5 Jahre bei uns und Boxentraining ist leider bisher wenig erfolgreich gewesen. Die Box schließen geht noch, das konnten wir clickern. Aber sobald wir sie anheben sind beide im Panikmodus. Ich habe mir deswegen vor etwa einem halben Jahr Brustgeschirre besorgt und wir trainieren nun über den Clicker nach und nach das Anlegen der Geschirre. Nach einem halben Jahr können wir nun die Hals-Schlaufe schließen. Es gibt noch eine weitere, die man um den Rücken/Bauch schließen kann. Ich denke, wir sind in etwa 8 Wochen so weit, dass ich die auch vorsichtig schließen kann. Dann wird es schrittweise weiter mit der Leine gehen. Vielleicht kann ich im Jahr 2019 dann mehr berichten.... Dann hätten wir 1,5 Jahre gebraucht, um die beiden über das Geschirr an der Leine zu führen.... Immer alles Schritt für Schritt...

Liebe Grüße von Susanne, mit Trüffelchen und Cathy
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen zu „Wie fühlt ihr euch beim Tierarztbesuch?
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Tierarztbesuch. Wie verläuft er bei euch? Bine2112 Katzen-Sonstiges 14 06.10.2006 20:50
Wie fühlt sich ein Katzenbauch an? kristinaIGB Katzen-Sonstiges 5 22.08.2004 17:55

Stichworte zum Thema Wie fühlt ihr euch beim Tierarztbesuch?
katzen


Alle Rechte vorbehalten. Die Vervielfältigung von Informationen und Daten - insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial - bedarf der vorherigen Zustimmung. Die Themen und Beiträge dürfen jedoch gerne verlinkt werden.
Das Katzenforum von Netz-Katzen.de