Katzenforum von Netz-Katzen.de

Zurück   Katzenforum von Netz-Katzen.de > Katzenaufzucht und Zucht > Sexualität

Thema:

1. Rolligkeit,Rasse,Wachstum?

Diskutiere im Katzenforum von Netz-Katzen.de über 1. Rolligkeit,Rasse,Wachstum? im Bereich "Sexualität". --> Hallöchen, ich hab da mal ne Frage,man liest im Internet irgendwie immer verschiedene Sachen und der Tierarzt wollte auch ich so recht auf die Frage eingehen vorhin. Etwas von vorne: Ich habe ...
Neues Thema erstellen Antwort
Alt 14.02.2018, 16:27   #1
secany86
Standard 1. Rolligkeit,Rasse,Wachstum?

Hallöchen,
ich hab da mal ne Frage,man liest im Internet irgendwie immer verschiedene Sachen und der Tierarzt wollte auch ich so recht auf die Frage eingehen vorhin.

Etwas von vorne:
Ich habe mir zwischen Weihnachten und Silvester eine kleine Katze(geboren am 04.09.17) zugelegt,weil ich 2 Tage vor Weihnachten leider meinen 14 Jahre alten Kater unerwartet gehen lassen musste...es ging einfach nicht ganz ohne Tier und sah dann eine Anzeige und verliebte mich.
Leider,und das wusste ich ja vorher nicht,wurde sie vorher noch nie geimpft oder entwurmt,sie hatte auch Flöhe,habe 50 gezählt,als sie von ihr abfielen.
Hab mich am nächsten Tag direkt um alles gekümmert,ihr geht es gut,ist jetzt
2 mal geimpft worden,3 mal entwurmt und wird alle 4 Wochen weiter gegen Flöhe behandelt.

Es ist meine erste Katze,davor hatten wir/ich 3 Kater.
Nun ist sie seit Sonntag rollig mit gerade einmal 5 Monaten,obwohl der Tierarzt meinte vor April würde das ja eh nicht passieren. Wollte sie vor der ersten Rolligkeit kastrieren lassen,da ich viel davon gelesen habe,dass die Tumorwachstumsgefahr dann sehr sehr gering ist. Hab mit Gesäugetumore ganz schlechte Erfahrungen gemacht mit unserer Hündin damals,ein bis heut schlecht verarbeitetes übles Trauma.

Zur eigentlichen Thematik: Der Arzt war entsetzt darüber,dass sie jetzt schon rollig ist und wollte es mir auch garnicht glauben am Anfang,bis sie Fieber gemessen hat und es dann selber sah,sie verliert momentan auch mitten im Zahnwechsel.
Sie wiegt nur 2,3 Kilo und ist wirklich sehr klein,sie hat allerdings auch einen keilförmigen Kopf und ne große Nase wie ich finde,weswegen ich den TA fragte,ob da vielleicht was orientalisches mit reingeflossen sein könnte,sie sagte kann sein,dass da so ein Querschläger drin ist.
Die Kleine ist Schwarz- Weiss und hat auch etwas größere Ohren,unsere Kater sahen eindeutig nicht so aus und hatten auch eine "Stirn",bei der Kleinen geht es von der Nase direkt schräg nach hinten zur Kopfoberseite.

Stimmt es,dass Katzen wirklich erst rollig werden,wenn sie schon 80% ihrer endgültigen Körpergröße erreicht haben? Also wächst eine Katze,wenn sie einmal rollig war und danach erst kastriert wird nicht mehr großartig weiter?
Hat da jemand Erfahrung?

Versteht mich nich falsch,ich habe kein Problem damit,wenn sie so klein bleiben würde,das hieße sie passt ihr ganzes Leben lang auf meinen Schoß
Nur aus reiner Neugier,weil mir die Erfahrung mit weiblichen Katzen fehlt.
Mein letzter Kater war sehr groß und wog 8 Kilo,war wohl auch ne größere Rasse drin,er war aber nicht dick. Ist jetzt nur so ungewohnt,dass es jetzt so eine kleine is

P.S: Ja eine 2. Katze kommt bald dazu,bevor hier stimmen laut werden,lese sowas öfter in verschiedenen Foren
 
Alt 14.02.2018, 16:27
Anzeige
 
Standard AW: 1. Rolligkeit,Rasse,Wachstum?

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
__________________
Schäppchen für Fellnasen
 
Alt 15.02.2018, 03:19   #2
Pat
Standard AW: 1. Rolligkeit,Rasse,Wachstum?

Hallo und herzlich willkommen hier im Forum!

Zu deinen Fragen bzgl. des Wachstums im Zusammenhang mit der ersten Rolligkeit kann ich dir fachlich nichts sagen, aber wir haben z.Zt. die 2. weibliche Katze und hatten sonst auch nur Kater, da kann ich dir von meinen Erfahrungen berichten.

Vor vielen Jahren hatten wir unseren 1. Fundkater als Winzling aus Spanien mit gebracht. Der entwickelte sich zu einem großen seeehr schlanken Kater mit einem schmalen und zierlichen Kopf.
Da er sehr lange nicht von alleine fressen mochte und ich ihn päppeln musste, war er in seiner Entwicklung zunächst weit zurück und wir haben mit der Kastration gewartet, bis er mit fast einem Jahr erst geschlechtsreif/ranzig wurde.
Die Kastration hat nichts an seinem Wachstum verändert.....er ist zwar noch größer geworden, aber immer schlank mit einem zierlichen Kopf.

Zu diesem Kater kam dann 1/2 Jahr später ein Katzenmädchen, die laut jammernd von meinem Mann unter einem Stapel Paletten gefunden wurde.
Sie war noch so klein, so das der TA durch typischen Entwicklungsstand der Augen, Fell und Zähne auf noch nicht 3 Monate geschätzt hat.
Dieses Katzenmädchen wurde bald nach dem wir sie aufgenommen hatten rollig, da war sie höchstens 4 Monate.
Wir haben sie dann trotz ihrer Rolligkeit kurzfristig kastrieren lassen....und das war ihr Glück.
Bei der OP stellte sich heraus, das beide Eierstöcke voller Eiter waren.....das bewirkt dann wohl, das die Katze sich zeigt als ob sie rollig ist (so hat uns jedenfalls damals der TA erklärt).
Unsere Momo ist danach noch genau so weiter gewachsen, wie wir es davor beim Kater vor seiner OP erlebt hatten. Aber sie war und blieb immer ein ganz zierliches Katzenmädchen mit einem kleinen Gesichtchen und auch ein Leichtgewicht und wurde auch nicht so lang gestreckt vom Körper, sondern blieb kurz und leicht, wir nannten sie immer "unsere kleine Ballerina", alles an ihr war so zierlich.....Momo wurde bei uns 22 Jahre alt.

Jetzt ist uns Mitte November 2017 wieder ein kleines Katzenmädchen zugelaufen, unsere Emma.
Sie wartete draußen immer im Vogel-Futterhäuschen auf Beute und kauerte tagelang bei uns frierend im Garten ohne sich mal zu entfernen.
Wir haben sie dann Mitte November mit einer Lebendfalle vom Tierheim eingefangen und ins Haus geholt......denn es hatten sich noch 2 Kater dazu gesellt, die sich dann ihre nächtlichen Katergesänge und Kämpfe lieferten.
Wir mussten daher davon ausgehen, das dieses kleine Katzenmädchen bereits rollig war und vermutlich von den Katern gedeckt worden ist.....im Haus zeigte sie dann keine Rolligkeits-Anzeichen.
Daher haben wir mit Absprache von TH und TA sie nach 1 Woche kastrieren lassen um zu vermeiden, das sich die Föten einnisten und entwickeln konnten , denn für eine Schwangerschaft war sie viel zu jung und sie wog auch nur 1.900 Gramm, das hätte sie nicht überlebt.
Der TA hat sie zu der Zeit auf ca. 6 Monate geschätzt, allerdings inzwischen
das Alter nach unten reduziert, denn jetzt 3 Monate danach wachsen erst noch einige der inzwischen ausgefallenen Zähne, vermutlich ist sie erst jetzt ca. 7 - 8 Monate.
In diesen 3 Monaten ist sie ordentlich gewachsen (trotz Kastration), wiegt inzwischen 3 kg.....wenn sie liegt und sich lang streckt wirkt sie wie eine "dünne lange Wurst", aber wenn sie dann aufsteht und ihren kleinen zierlichen Buckel macht, dann wirkt sie wieder winzig.
Ihr Köpfchen ist weiter recht klein und zíerlich, dabei wirken die Ohren richtig groß....ich denke sie wird auch wie damals unsere Momo immer ein kleines zierliches Katzenmädchen bleiben, auch ohne eine breite Stirn.
Die breite Stirn haben dagegen unsere Kater Max und Flecki....besonders Flecki, der hatten einen richtig dicken Katerkopf, aber auch mit 8 kg ein strammes Katergewicht.
Paulchen dagegen ist noch länger als Flecki, wiegt aber nur 6,2 kg und hat auch einen viel zierlicheren Kopf.

Ich denke bei allen "normalen" Hauskatzen, deren Vorfahren man ja meist nicht kennt, wird es immer ein "Überraschungspaket" sein, wie groß sie werden und wie sich auch die Kopfform und Größe entwickelt.

Kannst du uns bitte auch Bilder von deinem Katzenmädchen zeigen ???? Und wie heißt sie???

LG Waltraud

Das war Emma direkt nach ihrer OP......
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_1694.jpg (602,8 KB, 5x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_1710.jpg (752,5 KB, 4x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_1719.jpg (708,9 KB, 4x aufgerufen)
 
Alt 15.02.2018, 08:08   #3
Simpat

Standard AW: 1. Rolligkeit,Rasse,Wachstum?

Katzen können schon mit 5 Monaten rollig werden, aber dass spielt auch keine Rolle, man muss nicht die erste Rolligkeit abwarten. Man kann Katzen durchaus schon mit 4-5 Monaten kastrieren, daher würde ich baldmöglichst einen Termin vereinbaren. Mit dem Wachstum hat es nichts zu tun.

Die Katzen meiner Schwester wurden frühkastriert, d. h. schon mit 12/13 Wochen und die haben sich genauso gut entwickelt wie meine Katzen, die mit 5 Monaten kastriert worden sind, da hat man keinen Unterschied bemerkt.

Schön, dass sie Gesellschaft bekommen soll, würde ich sobald wie möglich machen, umso leichter ist die Zusammenführung.
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen zu „1. Rolligkeit,Rasse,Wachstum?
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Auch Rasse oder nicht Rasse frage Untreu Katzenrassen 18 05.01.2014 00:24
Wachstum Machamama Anfängerfragen 6 19.09.2007 13:39
Wachstum Moppelchen Sexualität 2 03.01.2007 00:44
Von Rasse zu Rasse verschieden? catfriend Katzenhaar-Allergie 14 21.02.2004 17:28
Wachstum Lelaina Katzen-Sonstiges 6 21.12.2003 21:15



Alle Rechte vorbehalten. Die Vervielfältigung von Informationen und Daten - insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial - bedarf der vorherigen Zustimmung. Die Themen und Beiträge dürfen jedoch gerne verlinkt werden.
Das Katzenforum von Netz-Katzen.de