Katzenforum von Netz-Katzen.de

Zurück   Katzenforum von Netz-Katzen.de > Katzengerechte Wohnung > Rechtsfragen

Thema:

Kastrationspflicht nach Kauf einer Rassekatze

Diskutiere im Katzenforum von Netz-Katzen.de über Kastrationspflicht nach Kauf einer Rassekatze im Bereich "Rechtsfragen". --> Dieses Thema taucht her ja auch immer mal wieder auf. Nun bin ich über diesen Link gestolpert. Ich finde die Antwort des Anwalts ganz interessant. Nach dieser Ansicht sind diese oft erwähnten ...
Neues Thema erstellen Antwort
Alt 12.04.2015, 10:09   #1
Eroica
Moderatorin

Standard Kastrationspflicht nach Kauf einer Rassekatze

Dieses Thema taucht her ja auch immer mal wieder auf.
Nun bin ich
über diesen Link gestolpert.

Ich finde die Antwort des Anwalts ganz interessant. Nach dieser Ansicht sind diese oft erwähnten Klauseln sehr wohl gültig. Ich hatte schon des Öfteren Meinungen von Laien gelesen, die dies bezweifelten.
 
Alt 12.04.2015, 11:01   #2
Simpat

Standard AW: Kastrationspflicht nach Kauf einer Rassekatze

Sehr interessant, schade, dass die Halterin der Katze nicht besser aufgeklärt wurde, dass man nicht bis 18 Monate warten muss aus entwicklungstechnischen Gründen.

Ich würde mich sehr freuen, wenn solche Klauseln im Kaufvertrag greifen, hatte die auch in meinen Kaufverträgen stehen, war für mich selbstverständlich, dass ich mein Versprechen gegenüber den Züchterinnen halte, auch wenn es jetzt nicht schriftlich festgehalten worden wäre. Hatte auch schon gehört, dass die nicht ganz unzulässig sind. Schade, dass es da nicht ein eindeutiges Urteil oder Formulierung gibt, immer scheinen sie leider nicht zu greifen, aber anscheinend doch öfters als man annimmt.

Habe auch die Kastrationsbestätigung von Sue und Murphy an meine Züchterin geschickt, obwohl sie es mir auch so geglaubt hat, die von Felix auch, bei ihm habe ich mir dann tatsächlich keine Bestätigung von der TÄ mehr ausstellen lassen. Bin mit beiden Züchterinnen immer noch in Kontakt, wir sind inzwischen per Du.
 
Alt 12.04.2015, 17:42   #3
mortikater

 
Avatar von mortikater
Standard AW: Kastrationspflicht nach Kauf einer Rassekatze

Leute, die "nur mal einen Wurf" mit ihrer Katze haben wollen, werden im NKF in der Regel so "herzlich" begrüßt, dass sie gleich auf Nimmerwiedersehen verschwinden.

Ich habe mich schon mal geoutet, ich bin so ein schlechter Mensch, dessen Karriere als Katzenhalterin mit zwei Katzen aus einer Hobbyzucht begann. Ich habe nicht selber gezüchtet, nur profitiert, bin aber "Mittäter". So richtig schlecht habe ich mich nie dabei gefühlt, weil die Hobbyzüchterin sich hervorragend informiert hatte, die Katzen in der Familie blieben und alle glücklich waren. Natürlich waren mir vor dreißig Jahren die Bedenken aus Katzenforen nicht bekannt, weil es noch keine gab. Und natürlich sehe ich heute auch einiges anders.

Ich finde allerdings auch, dass man den Zeitpunkt der Kastration wie vom Anwalt in Wallys Link vorgeschlagen, nicht so sklavisch befolgen muss, sondern eventuell mit der Züchterin individuell absprechen kann. Ich habe meine Maine Coon-Mädchen erst mit 12 bzw. 13 Monaten kastrieren lassen, da waren sie noch nicht mal rollig, Spätentwickler. In meinem Vertrag gab es dazu gar nichts, die Züchterin hat mir vertraut.

Ich finde nachfolgenden Beitrag sehr gut, weil er gut informiert ohne allzu belehrend sein.

Das Thema Kastrationspflicht bei Rassekatzen wird auch thematisiert und offensichtlich ist es eben so, dass man sich tatsächlich mit der Unterschrift zur Kastration verpflichtet, sonst muß man ein Zuchttier kaufen und das ist teurer.

http://www.ciara.de/katzen_zuechten_nur_ein_wurf.html
 
Alt 12.04.2015, 18:02   #4
sopran
Ehren-Mitglied
 
Avatar von sopran
Standard AW: Kastrationspflicht nach Kauf einer Rassekatze

Zitat:
Zitat von Simpat Beitrag anzeigen
Sehr interessant, schade, dass die Halterin der Katze nicht besser aufgeklärt wurde, dass man nicht bis 18 Monate warten muss aus entwicklungstechnischen Gründen.
Du meintst jetzt die Züchterin, dass sie die Käuferin nicht entsprechend aufgeklärt hat oder den Anwalt?

Ich finde, 10 Monate ist schon eine lange Zeit bis zur Kastration. Es steht ja nicht da, was für eine Rassekatze das ist und es gut möglich, dass sie bereits früher rollig wird. Und mit 10 Monaten schon den ersten Wurf produzieren kann. Das will die Züchterin unterbinden und ehrlich gesagt, finde ich das gut.
 
Alt 12.04.2015, 18:23   #5
mortikater

 
Avatar von mortikater
Standard AW: Kastrationspflicht nach Kauf einer Rassekatze

Damit es nicht zu ungewollter Schwangerschaft kommen kann, muss aber auch ein potenter Kater da sein. Meine Kater habe ich früher kastrieren lassen als die weiblichen Katzen.
 
Alt 12.04.2015, 18:43   #6
sopran
Ehren-Mitglied
 
Avatar von sopran
Standard AW: Kastrationspflicht nach Kauf einer Rassekatze

alles ist möglich

Weiß man es, ob nicht in potenter Kater vorhanden ist? oder der einer Bekannten von einer Bekannten? Oder die Katze wischt mal ebenso aus der Wohnung und ist für ein paar Tage verschwunden? Und ups, ist der Wurf da.
 
Alt 12.04.2015, 18:55   #7
Simpat

Standard AW: Kastrationspflicht nach Kauf einer Rassekatze

Zitat:
Zitat von sopran Beitrag anzeigen
Du meintst jetzt die Züchterin, dass sie die Käuferin nicht entsprechend aufgeklärt hat oder den Anwalt?

Ich finde, 10 Monate ist schon eine lange Zeit bis zur Kastration. Es steht ja nicht da, was für eine Rassekatze das ist und es gut möglich, dass sie bereits früher rollig wird. Und mit 10 Monaten schon den ersten Wurf produzieren kann. Das will die Züchterin unterbinden und ehrlich gesagt, finde ich das gut.
Ja, ich meinte die Züchterin, nicht der Anwalt, sondern die Züchterin sollte empfehlen, wann man die Katze am besten kastrieren lässt, wobei einige Züchter immer noch trotz der Gefahr der Schwarzzucht eher einen späteren Termin für die Kastration vorschlagen. Viele halten in der Tat noch daran fest, dass die Tiere sich dann besser entwickeln.

Bei mir steht in dem einem Kaufvertrag sogar drin, dass die erst bis zum 14. Monat kastriert sein müssen, in dem anderen Kaufvertrag (von Felix) bis zum 8. Monat. Ich habe meine Tiere aber bereits mit 5 Monaten kastrieren lassen in Absprache mit der Züchterin. Murphy wurde erst mit 9 1/2 Monaten kastriert, war aber auch schon 9 Monate beim Einzug aber es war keine potente Kätzin im Haushalt und es war eine Notlösung nach dem plötzlichen Tod von Nico. Bei beiden Züchterinnen steht aber auch eine Schadensforderung drin, wenn man entgegen der Abmachung doch mit den Tieren züchten würde.

Die Züchterin der Katzen meiner Schwester, ist mit der Züchterin von Sue und Murphy befreundet (Murphys Mutter kommt aus deren Zucht), gibt ihre Kitten frühkastriert ab. Die beiden Züchterinnen sind zwar befreundet und haben auch schon Zuchttiere einander abgegeben bzw. Deckkater zur Verfügung gestellt, aber haben zum Thema Kastration doch sehr unterschiedliche Ansichten.

Ich finde es gut, dass jetzt einige Züchterinnen ihre Kitten bereits frühkastriert abgeben oder zum Beispiel nur eine Kopie des Stammbaums mitgeben und das Original erhält man dann erst nach Zusendung der Kastrationsbescheinigung. Bei dem Stammbaum vom Felix ist es z.B. im Stammbaum eingedruckt, dass er nicht zur Zucht zugelassen ist.

Ich finde solche Bemühungen von Züchtern diesbezgl. grundsätzlich gut, sie machen es ja nicht nur zur eigenen Absicherung, um den vielen Schwarzzüchtern und Vermehrern Einhalt zu bieten, sondern auch zum Wohl der Tiere. Zucht bedeutet eine große Verantwortung auch über den Verkauf hinaus.

Ich finde solche Klauseln sollten in jedem Kaufvertrag stehen, wenn die Kitten nicht schon gleich frühkastriert abgegeben werden und da sollte in meiner Meinung nach ruhig schon spätestens mit 6 Monaten drin stehen, wobei ich dann bei Abgabe eines gemischtgeschlechtlichen Pärchens dass dann auf 4-5 Monate noch ändern würde.


@Mortikater: Ich weiß genau was du meinst, wenn ich an meine erste Katzenhaltung vor über 30 Jahren denke, wird mir ganz schlecht, aber ich wußte es nicht besser und da gab es noch keine Aufklärung, es gab nicht nur keine Foren, es gab da noch gar kein Internet und keine vernünftigen Bücher. So waren meine ersten beiden Kater unkastrierte Freigänger, die mit Whiskas, Kitekat und Brekkies ernährt worden sind, man wußte es auf dem Land einfach nicht besser.
 
Alt 12.04.2015, 19:05   #8
Eroica
Moderatorin

Standard AW: Kastrationspflicht nach Kauf einer Rassekatze

Über den richtigen Zeitpunkt einer Kastration wird man wohl mind. 8 unterschiedliche Antworten bekommen, wenn man 10 Leute fragt.

Was ich aber viel wichtiger finde in dem Statement des Anwalts, ist dieser Satz:

Zitat:
Zunächst erst einmal sind Verträge einzuhalten, auch wenn sie für eine Seite nachteilig sind
Ich habe hier schön öfter gelesen, dass Leute eine Katze beim Züchter gekauft haben und einen Vertrag unterschrieben haben, dessen Bedingungen (Freigang, Kastration) im Nachhinein als nicht mehr bindend angesehen werden. Und oft wurde dem hier zugestimmt mit dem Hinweis, ein solcher Passus wäre nicht rechtens

Diese Auskunft des Anwalts bedeutet für mich, dass solche Vereinbarungen in Verträgen durchaus einklagbar sind und man sich eben vorher überlegen muss, ob man einen solchen Vertrag unterschreibt oder nicht.
 
Alt 12.04.2015, 19:10   #9
Simpat

Standard AW: Kastrationspflicht nach Kauf einer Rassekatze

Zitat:
Zitat von Eroica Beitrag anzeigen
Über den richtigen Zeitpunkt einer Kastration wird man wohl mind. 8 unterschiedliche Antworten bekommen, wenn man 10 Leute fragt.

Was ich aber viel wichtiger finde in dem Statement des Anwalts, ist dieser Satz:



Ich habe hier schön öfter gelesen, dass Leute eine Katze beim Züchter gekauft haben und einen Vertrag unterschrieben haben, dessen Bedingungen (Freigang, Kastration) im Nachhinein als nicht mehr bindend angesehen werden. Und oft wurde dem hier zugestimmt mit dem Hinweis, ein solcher Passus wäre nicht rechtens

Diese Auskunft des Anwalts bedeutet für mich, dass solche Vereinbarungen in Verträgen durchaus einklagbar sind und man sich eben vorher überlegen muss, ob man einen solchen Vertrag unterschreibt oder nicht.
Dem kann ich nur voll und ganz zustimmen.
 
Alt 13.04.2015, 03:16   #10
bangen
Standard AW: Kastrationspflicht nach Kauf einer Rassekatze

Man kann als Züchter gleich wenn der Stammbaum beantragt wird kostenlos eine Zuchtsperre eintragen lassen.

Von Frühkastrationen hält meine Tierärztin nichts. Und Rassekatzen werden nun mal am besten mit 12 Wochen abgegeben.

Auch wenn Verträge natürlich gelten, gilt der Juristengrundsatz "Dus ut Des".

Also sinngemäss "Es gilt das was man tatsächlich tut".


Da kann man als Züchter nur sicher sein, wenn man vom Käufer eine Kaution für die Kastrierungspflicht verlangt.
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen zu „Kastrationspflicht nach Kauf einer Rassekatze
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Tipps zum Kauf einer zweiten Birmakatze stubentigermama Anfängerfragen 8 19.11.2010 15:40
Kauf einer kranken Katze Johnson12121988 Rechtsfragen 82 30.01.2009 23:28
Rechte beim Kauf einer Zuchtkatze Cooniecat Grundsatzdiskussionen 20 13.03.2007 15:11
Kein Vertrag bei Kauf einer Rassekatze JeanP Grundsatzdiskussionen 30 03.01.2006 15:07

Stichworte zum Thema Kastrationspflicht nach Kauf einer Rassekatze

,

kaufvertrag steht kastration erst nach absprache

, kastrationsklause vertrag katze, kastration pflicht bei katze vertrag, kaufvertrag katze kastration, rassekatze vertrag, kastration rassekatze, kastration katze laut kaufvertrag, züchter verlangt kastration, der züchter verlangt eine kastration katzen


Alle Rechte vorbehalten. Die Vervielfältigung von Informationen und Daten - insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial - bedarf der vorherigen Zustimmung. Die Themen und Beiträge dürfen jedoch gerne verlinkt werden.
Das Katzenforum von Netz-Katzen.de