Katzenforum von Netz-Katzen.de

Zurück   Katzenforum von Netz-Katzen.de > Katzen allgemein > Mehrkatzenhaushalt

Thema:

Teenie-Kater gibt den Tyrannen!

Diskutiere im Katzenforum von Netz-Katzen.de über Teenie-Kater gibt den Tyrannen! im Bereich "Mehrkatzenhaushalt". --> Hallo! Ich habe seit 6 Wochen neben meinen erwachsen Katzen (Jenna, 4 und Leo, 11) einen 5 Monate alten Kater aufgenommen. Die Vorbesitzerin wollte ihn nicht mehr, weil er sehr krank war. ...
Neues Thema erstellen Antwort
Alt 10.08.2005, 20:14   #1
felina
Standard Teenie-Kater gibt den Tyrannen!

Hallo!
Ich habe seit 6 Wochen neben meinen erwachsen Katzen (Jenna, 4 und Leo, 11) einen 5 Monate alten Kater aufgenommen. Die Vorbesitzerin wollte ihn nicht mehr, weil er sehr krank war. Er hatte chronischen Durchfall und verlor überall Tröpfchen für Tröpfchen... Sie wollte ihn sogar einschläfern lassen,
weil "man das ja niemandem zumuten kann"! Also habe ich ihn genommen. Und inzwischen geht es dem kleinen Goliath gut.
Zu gut offensichtlich, denn er tyrannisiert die erwachsenen Katzen. Er springt fröhlich auf dem Leo herum und schert sich nicht ums Knurren und Fauchen. Noch schlimmer ist, dass er die verängstigte Jenna jagt, die sich nicht mehr ans Futter wagt.
Kann er denn mit seinen 5 Monaten schon Chefallüren haben? Nach reinem Spieltrieb sieht es nicht aus...
Wenn es ein Dominanz-Problem ist, was kann ich dann tun? Ich möchte ihn eigentlich nicht weggeben. Nachdem ich halbe Nächte den Bauch massiert habe, um die Verdauung wieder in Schwung zu bringen (nach dem Durchfall hatte er einen Darmverschluß), hänge ich doch an dem Kater.
Für einen guten Rat wäre ich sehr dankbar, möglicherweise besteht Hoffnung nach der Kastration (obwohl noch etwas hin...)?
Liebe Grüße erst einmal
felina
 
Alt 10.08.2005, 20:14   Anzeige
NinaP
 
Standard AW: Teenie-Kater gibt den Tyrannen!

Hallo felina,

Hast du schon mal in Wie sag ich´s meiner Katze nachgelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem ;-).
__________________
Schäppchen für Fellnasen
 
Alt 11.08.2005, 01:43   #2
petzi
Standard AW: Teenie-Kater gibt den Tyrannen!

hi,
ist halt die jugend, immerhin verteilt sich der elan auf zwei katzen und er wird schon noch ruhiger. aber du kannst ihn ja müdespielen....
lg peter
 
Alt 11.08.2005, 09:49   #3
Gast
Standard AW: Teenie-Kater gibt den Tyrannen!

Hi,

ich stimme Petzi zu! Er ist sicher wunderbar im absoluten Flegelalter *g*

Andere Möglichkeit:
Ich nehme an, die 2 "Großen" sind schon kastriert und der Kleine noch nicht?
Er KANN in dem Alter schon potent werden - sofern er es IST, steht er in der Rangordnung grundsätzlich höher als nicht potente (=kastrierte) Tiere...und muss das auch zeigen!

LG LIvi
 
Alt 11.08.2005, 10:45   #4
felina
Standard AW: Teenie-Kater gibt den Tyrannen!

Danke, das macht ein bißchen Mut. Ich habe nicht viel Erfahrung mit Jungtieren, meine beiden Großen waren schon erwachsen, als sie zu mir kamen.
Das mit dem müde spielen ist theoretisch ein sehr guter Tipp. Hab ich auch schon versucht. Allerdings hat der Kater wohl ein Duracell-Gen... Er läuft und läuft und läuft.
Was die Potenz angeht, nun ja. Sehr - wirklich sehr - gut möglich. Die Töne, die er beim Spielen von sich gibt würden wohl jeden wilden Panther in die Flucht schlagen.
Leider ist die ganze Sache doch etwas schwieriger. Meine Jenna leidet an einer chronischen Mundschleimhautentzündung und frißt ohnehin nicht sehr gut. Jetzt hat sie rapide abgenommen und ich mache mir Sorgen. Sie kann ihn deshalb auch nicht so ihn die Schranken weisen, wie es nötig wäre. Sie kann halt nicht beissen.
Vielleicht sollte ich mal darüber nachdenken, wann der frühestmögliche Termin für eine Kastration ist. Aber das ist wohl noch viel zu früh.
Noch einmal thanx für Eure Antworten, ich hoffe, die Situation bessert sich bald.
Liebe Grüße, felina
 
Alt 11.08.2005, 11:41   #5
Lisandra
Standard AW: Teenie-Kater gibt den Tyrannen!

Hallo felina

dann liegt es wahrscheinlich wirklich daran, dass er noch nicht kastriert ist. Sprich doch mal mit Deinem TA darüber. Es ist wahrscheinlich besser es jetzt zu tun.
Du darfst auch nicht vergessen, dass sich sein potentes Verhalten nicht von heute auf morgen ädern wird. Bis die Hormone nicht mehr "da" sind, dauert es locker 4 Wochen.
 
Alt 11.08.2005, 11:44   #6
Gast
Standard AW: Teenie-Kater gibt den Tyrannen!

Ich finde nicht, daß er zu jung für die Kastration ist. In 2 Wochen werden unsere 2 Kater auch kastriert. Spikey ist dann 10 und Freddy 5 Monate alt. Ich hoffe, daß danach unser Großer wieder der Chef zuhause ist, denn der kleine versucht, sich überall rein-und vorzudrängeln. Und mit 5 Monaten kann man ruhig schon kastrieren...
 
Alt 11.08.2005, 12:20   #7
Gast
Standard AW: Teenie-Kater gibt den Tyrannen!

Hallo Felina

da hast Du Dir ja einen putzigen kleinen Fellgenossen mitreingeholt. Ich kann hier aus meiner reichlichen Erfahrung schöpfen. Habe im Januar diesen Jahres einen kleinen Kater (Schätzalter 4 Monate - weil Mülleimerfindelkind) zu meiner 5 jährigen Katzendame dazubekommen. Seine anfängliche Schüchternheit hat er dann ziemlich schnell abgelegt und nervt meine Große ständig. Da wird dann kräftig gefaucht und geknurrt, was ihn allerdings zu Anfang nicht sonderlich störte. Die Große hat dann öfter die Flucht ergriffen, gejagt von dem kleinen Biest und sich versteckt. Fressen war auch ziemlich schwierig. Das habe ich damit in den Griff bekommen, dass ich 2 Futterplätze eingerichtet habe. Durch ein ganzes Stockwerk getrennt. Lisa hat dann erstmal ihr Futter im Bad bekommen. Speedy in der Küche. Funktioniert. Inzwischen ist Lisa auch wieder in die Küche zurückgekehrt zum Fressen, ich lasse ihr aber die Bad-Lösung. Speedy wurde dann im März kastriert, was seiner Lebhaftigkeit keinen Abbruch getan hat. Hat halt ne Menge Temperament. Lisa wehrt sich inzwischen, so dass manchmal sogar nur ein Blick von ihr genügt, um den Kleinen abzuschrecken. Er trollt sich dann immer ganz verschämt....
Meine TA hat mir mal geraten, bloss nicht dazwischenzugehen, wenn die Katzen sich prügeln. Damit mischt man sich nur in die Rangkämpfe ein, sodass es zu einem gestörten Sozialverhalten kommen kann. Fällt mir zwar immer schwer, aber besser ist das. Unsere haben sich auf jeden Fall arrangiert.

Ich wünsche Dir viel Glück, verlier nicht die Geduld.

Viele Grüße
Dosi Karin
 
Alt 11.08.2005, 19:38   #8
felina
Standard AW: Teenie-Kater gibt den Tyrannen!

Danke, fühle mich getröstet. Mir ist klar, dass andere Katzenhalter oft mit schlimmeren Problemen kämpfen müssen. Aber der Kater ist echt anstrengend.
Das mit der räumlichen Trennung ist ein richtig guter Tipp. Ich werde das etwas radikler angehen und sie nachts getrennt halten. Dann kann meine arme gestresste Maus in Ruhe fressen und aufs Klo gehen.
Die getrennten Futterplätze habe ich schon eingerichtet. Das Testosteron-Wunder nimmt aber jeden Futterplatz in Beschlag. Und am besten schmeckt es da, wo Jenna fressen soll .
Ein Lichtblick ist die frühe Kastration, darüber werde ich mit meinem TA sprechen. Wird aber wohl auch noch etwas dauern, weil der Kater erst seit 5 Tagen seinen Durchfall los ist. Und geimpft ist er auch noch nicht.
Euch allen vielen Dank für die Tipps und aufmunternden Beiträge, Balsam für die gestresste Seele!
Ich gebe nicht auf.
LG
felina
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen zu „Teenie-Kater gibt den Tyrannen!
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Er entwickelt sich zum Tyrannen Mirabelle Katze im Alter 6 02.11.2007 13:34

Stichworte zum Thema Teenie-Kater gibt den Tyrannen!

katze ist ein tyrann zu anderen



Alle Rechte vorbehalten. Die Vervielfältigung von Informationen und Daten - insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial - bedarf der vorherigen Zustimmung. Die Themen und Beiträge dürfen jedoch gerne verlinkt werden.
Das Katzenforum von Netz-Katzen.de