Katzenforum von Netz-Katzen.de

Zurück   Katzenforum von Netz-Katzen.de > Katzenkrankheiten > Krankheiten-Innere


Thema:

Ab jetzt geht es auf das Ende zu

Diskutiere im Katzenforum von Netz-Katzen.de über Ab jetzt geht es auf das Ende zu im Bereich "Krankheiten-Innere". --> ich werde hier jetzt mal pausieren. Eventuell melde ich mich dann zum Schluss nochmal....
Neues Thema erstellen Antwort
Alt 13.09.2017, 13:47   #131
Wiesenlauser
Standard AW: Ab jetzt geht es auf das Ende zu

ich werde hier
jetzt mal pausieren.


Eventuell melde ich mich dann zum Schluss nochmal.
 
Alt 13.09.2017, 13:47   Anzeige
NinaP
 
Standard AW: AW: Ab jetzt geht es auf das Ende zu

Hallo Wiesenlauser,

Hast du schon mal in Wie sag ich´s meiner Katze nachgelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem ;-).
__________________
Schäppchen für Fellnasen
 
Alt 13.09.2017, 14:05   #132
Hmanu
Standard AW: Ab jetzt geht es auf das Ende zu

entschuldige das war nicht als Angriff oä. gedacht sondern einfach nur mein Eindruck.

Wissen kann ich nicht alles sondern nur lesen was du schreibst, und das kam mir persönlich doch viel vor. Du wirst wissen was du tust, ich habe mich nur beteiligt was ja in einem Forum möglich sein sollte, aber es war nicht beleidigend, vorwurfsvoll oder so was in der Art gemeint.

Ich würde mich freuen wenn meine Miezi auch nur ansatzweise so alt werden würde wie deine, da sie aber krebs hat wird sie das nicht und das hängt nicht damit zusammen dass sie eine schlechte Pflege bekommt sondern Pech. Ich empfinde deine Katze mit 19 als Glück.

LG
hmanu
 
Alt 13.09.2017, 17:24   #133
Julchen94
Moderator(in)

 
Avatar von Julchen94
Standard AW: Ab jetzt geht es auf das Ende zu

Baghira frisst auch gerne den Thunfisch von Schmusy.
Und ob er ihn nun hsben darf oder nicht - er kriegt ihn.
Denn so frisst er wenigstens vernünftig.

Ich finde das Emeprid auch nicht toll, aber damit frisst er nach Wochen endlich wieder normale Mengen und nimmt auch zu.
Ich hätte das an Deiner Stelle schon längst probiert.
Wenigstens einmsl um zu gucken was passiert.
 
Alt 13.09.2017, 17:32   #134
FELIDAE4

 
Avatar von FELIDAE4
Standard AW: Ab jetzt geht es auf das Ende zu

Zitat:
Zitat von Wiesenlauser Beitrag anzeigen
ich werde hier jetzt mal pausieren.


Eventuell melde ich mich dann zum Schluss nochmal.
Jetzt nicht gleich aus dem Forum flüchten..ich möchte schon gern wissen...wie es Deiner Maus noch ergeht.....

Kritik muss man ertragen können...nur Du weisst am besten nach langen Jahren...wie du mit Deiner Maus umgehen kannst....


Es gibt Dosis die haben Monate lang Futter assistiert...und irgendwann wurde auch wieder selbstständig gefuttert....
 
Alt 13.09.2017, 17:38   #135
romulus

Standard AW: Ab jetzt geht es auf das Ende zu

Zum Omep möchte ich hier noch etwas sagen, weil man die Gabe sehr stark vereinfachen kann, indem man die Pellets unter das Futter mischt - also nicht auf nüchternen Magen!
Kann man hier gut nachlesen - vom Hersteller selbst empfohlen (wie andere Hersteller das auch empfehlen), das könnte also zumindest den Stress bei der Nüchterngabe von Omep rausnehmen!
Einfach unter´s Futter mischen!
 
Alt 13.09.2017, 18:34   #136
Wiesenlauser
Standard AW: Ab jetzt geht es auf das Ende zu

@ Hmanu


ist schon ok, vermutlich bin ich momentan einfach übernächtigt


@ Edda
danke für den Link
ich habe sogar das Präperat von Hexal extra besorgt, weil Hexal damit wirbt, dass die Pellets auch magensaftresistent sind

Auf meinem Medikamentenbeutel von meiner TÄ stand allerdings ausdrücklich auf nüchternen Magen.
Kann es evtl sein, dass die Empfehlung von Hexal für den Fall gilt dass man die Hartkapseln schluckt ? Irgendwo hatte ich gelesen, dass es wichtig ist, dass die Beschichtung der Pellets eben nicht zu lange im Futter liegen sollen. Fett wäre dagegen besser.

Kann natürlich sein, dass dieser Ratschlag wieder nur für Pellets gilt, die nicht von Hexal sind gilt.
Übrigens meinte die TÄ in der Facharztklinik dass es überhaupt nichts bringen würde die Pellets so einzuwerfen sondern ausschließlich nur in der Hartkapsel. Wieder eine andere Meinung. Von den Hexal-Pellets hatte sie aber noch nichts gehört.

@ Sabine
ja das ist alles gut und wirklich lieb gemeint, aber momentan habe ich keine TÄ hier verfügbar die mein Tier genau in Augenschein nehmen kann, aktuelle Entwicklungen berücksichtigt und daraufhin die Therapie für die sie die Regie hat anpassen kann, z.B. durch Emeprid. Und so lange ist doch Emeprid doch für Sheila doch noch gar nicht zur Debatte, weil Du meinst "schon längst" Auf den Rückruf der TÄ aus der Klinik muss ich leider immer noch warten. Gestern hat sie mich verpasst.

Ganz verkehrt hat es meine TÄ ja offenbar auch im Fall der BSD nicht gemacht als sie z.B. das Melosus und Lypex angewandt hat. Zumindest was die Werte der BSD auf dem Papier betrifft. Ich habe sogar einen 2. teuren Kontrolltest bei IDEXX machen lassen. Da hat man hier über mich ja auch die Hände über dem Kopf zusammen geschlagen "wie kann er bloß". Eine ähnliche Meinung ergab sich auch in der Fachtierarztpraxis. Ja, Ihr habt Recht. Dafür frisst meine aber eben immer noch nicht gescheit. Aber wird sie das jemals wieder ?

Momentan sieht es für mich am ehesten danach aus, dass sie durchaus wieder Appetit hat (siehe Nassfuttersoße), aber irgendetwas behindert (in der Regel), dass sie sich den Ranzen mit gehaltvollem Futter voll schlägt, sprich Nachschub/größere Mengen will. Als wäre der Magen bereits voll mit etwas Anderem.
Heute mittag habe ich da ich mal wieder viel Energie zuführen wollte etwas weniger als 2/3 eines hartgekochten Hühnereis mit Kaffee-Sahne ganz fein püriert. Das hat ihr sehr gut geschmeckt (auf dem Pfötchen) und die feine Pürierung war extrem hilfreich!

Und meine Katze ist vielleicht auch nicht vergleichbar mit Euren, da sie eben nie eine Nassfutter-Esserin war.
Übrigens ist es nicht so, dass ich ihr nur bestimmtes Trockenfutter anbiete und ihr anderes vorenthalte("warum gibt er Nierenfutter und nicht das was ihr schmeckt"). Hier stehen überall Schälchen (testweise waren sie auch mal weg). Sie könnte sich jederzeit in mindestens 10 Sorten jeweils 3mal den Ranzen vollschlagen. Diese Eigeninitiative hatte sie vor Wochen mal tageweise. Im Moment hat sie die nicht. Die Eigeninitiative, das ist vielleicht überhaupt das Hauptproblem. Momentan hat sie ja nicht mal Lust raus aus ihrer Höhle zu kommen. (gerade schläft sie ziemlich entspannt)

Danke trotzdem für Euer großes Engagement und Eure Anteilnahme

Pausieren wird denke ich trotzdem erst mal gut sein für mich.
 
Alt 13.09.2017, 19:56   #137
romulus

Standard AW: Ab jetzt geht es auf das Ende zu

Nochmal ganz kurz zu Omep:
die Kapseln und auch die Pellets im Inneren sind allesamt magensäureresistent, unabhängig vom Hersteller, die Kapsel ist sozusagen nur der Überzug für die richtige Anzahl der Pellets.
Man könnte genauso gut auf die Kapselhülle verzichten, aber kein Mensch würde für sich die richtige Anzahl der Pellets abzählen wollen
 
Alt 13.09.2017, 20:13   #138
vilma

 
Avatar von vilma
Standard AW: Ab jetzt geht es auf das Ende zu

Ich finde es sehr verständlich, dass du hier mal eine Pause einlegen willst. Die Situation ist belastend und du musst deine Kräfte einteilen.

Meine Idee wäre noch, sobald du deine TÄ wieder greifbar hast, sie aufgrund mangelnder Diagnose wegen einer "Verdachtsbehandlung" zu befragen. Soll heißen, ihr gebt Sheila als Versuchsballon mal Cortison und Emeprid oder aber ein Schmerzmittel und Emeprid, je nachdem, was sie für schlauer befindet. Das Omep würde ich beibehalten.

Offiziell keine Schmerzen zu haben heißt nicht, dass sie wirklich keine hat. Wenn du das mal zwei Wochen testest und sie verbessert sich unter Metacam, dann weißt du Bescheid.

Wenn du lieber Cortison versuchen willst, ist es gut möglich, dass sich der Appetit etwas verbessert und das Gesamtbefinden. Für den Magen braucht sie dann unbedingt weiter Omep. Cortison hat meinen Katzen wirklich oft gute Dienste geleistet, auch palliativ.

Sind so Ideen... muss natürlich auch in Sheila rein, das ganze Zeug. Aber Cortison zB kann man ein- bis zweimal ruhig als Depot spritzen, bevor man auf Tabletten umsteigt.
 
Alt 13.09.2017, 20:18   #139
Julchen94
Moderator(in)

 
Avatar von Julchen94
Standard AW: Ab jetzt geht es auf das Ende zu

Ich würde das glaube ich etwas anders machen.
Bei Baghira hätte ich drei Tage Emeprid probiert, hätte es nicht geholfen wäre ein Tag Pause gewesen und dann wäre Metacam dran gewesen.
Wenn Emeprid und Metacam auf einmal gegeben wird, weiß man wieder ist - ist ihr übel oder hat sie Schmerzen.
Nur so als Gedanke...
 
Alt 13.09.2017, 22:12   #140
Mimo1
Standard AW: Ab jetzt geht es auf das Ende zu

Zitat:
Zitat von vilma Beitrag anzeigen
Wenn du lieber Cortison versuchen willst, ist es gut möglich, dass sich der Appetit etwas verbessert und das Gesamtbefinden. Für den Magen braucht sie dann unbedingt weiter Omep. Cortison hat meinen Katzen wirklich oft gute Dienste geleistet, auch palliativ.

Sind so Ideen... muss natürlich auch in Sheila rein, das ganze Zeug. Aber Cortison zB kann man ein- bis zweimal ruhig als Depot spritzen, bevor man auf Tabletten umsteigt.
Das kann ich nur unterschrieben. Meiner Sonja hat Cortison jetzt zum zweiten Mal sehr geholfen. Sie hatte in den letzten Tagen das Fressen wieder fast komplett eingestelltt. Und auch Cerenia, was ihr immer gute Dienste getan hat, hat nichts mehr bewirkt, aber nach der Cortison-Depotspritze hat sie heute wieder gefressen und ist munterer und das Gesamtbefinden ist auch deutlich besser.
Auch kann ich das Recovery Care von RC sehr empfehlen - allerdings sollten dazu - nach TA-Auskunft Leber und Nieren gesund sein. Katzenmilch trinken, ist auch immer noch etwas, was bei uns geht
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen zu „Ab jetzt geht es auf das Ende zu
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zu Beginn schien es so harmlos - jetzt bald das Ende !? (Fibrosarkom) Marienkäferle Krebserkrankungen 664 31.03.2009 09:29
jetzt geht das gurren wieder los! shila2 Katzenzucht 20 18.08.2006 21:35
Zecken-jetzt geht das wieder los owl-andre Parasiten-äußere 5 30.04.2004 19:22

Stichworte zum Thema Ab jetzt geht es auf das Ende zu
copd katze, tina hölscher über pankreatitis, novalgin für katzen dosierung


Alle Rechte vorbehalten. Die Vervielfältigung von Informationen und Daten - insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial - bedarf der vorherigen Zustimmung. Die Themen und Beiträge dürfen jedoch gerne verlinkt werden.
Das Katzenforum von Netz-Katzen.de