Katzenforum von Netz-Katzen.de

Zurück   Katzenforum von Netz-Katzen.de > Katzen allgemein > Katzen-Verhalten

Thema:

Neues Kitten ist nun da, Floki (8 mon.) Ist nun verwirrt..

Diskutiere im Katzenforum von Netz-Katzen.de über Neues Kitten ist nun da, Floki (8 mon.) Ist nun verwirrt.. im Bereich "Katzen-Verhalten". --> Hallo liebe Katzenliebhaber Ich hatte vor ca. Zwei Monaten schon mal um Rat und Meinung gebeten, wegen des Verhaltens meines neuen Kitten. Mir wurde von euch dann zu einem zweiten Tier geraten, ...
Neues Thema erstellen Antwort
Alt 21.10.2017, 21:08   #1
Lexmon
Standard Neues Kitten ist nun da, Floki (8 mon.) Ist nun verwirrt..

Hallo liebe Katzenliebhaber

Ich hatte vor ca. Zwei Monaten schon mal um Rat und Meinung gebeten, wegen des Verhaltens meines neuen Kitten. Mir wurde von euch dann zu einem zweiten Tier geraten, da Katzen einen Gefährten brauchen. So nun ist es so weit und wir haben gestern den kleinen Stiefbruder Nero dazu geholt. Er ist ein 2 Monate altes schwarzer Mischling, so wie Floki auch. Nun Floki der alteingesessene Kater und auch totales Mamasöhnchen hat natürlich als erstes am Käfig geschnuppert und natürlich erst mal geraucht und realisiert das er nun nicht mehr alleine ist.

Jetzt brauche ich Meinungen und Tipps zur angewöhnung... Ich habe immer bisschen Angst das ich was falsch mache, aber es gibt denke ich kein Erfolgsreszept für sowas. Wir haben den Käfig gestern Abend hingestellt und wie schon beschrieben erst schnuppern und fauchen von Floki. Das neue Kätzchen hat es nicht so interessiert das er angehaucht wird... Dann haben wir die Tür von der Transportbox auf gemacht und Floki hat aus der Ferne geknurrt und gefaucht. Beide haben natürlich alles getrennt Futter und Klo. Der kleine hat erst mal ein kleines offenes Baby katzenklo da er erst stubenrein werden muss (ist er übrigens schon) und zu klein für ein größeres ist. Floki ist ziemlich aufbrausend und in letzter Zeit aggressiv geworden (aufgrund anfangs Einzelhaltung, ich gebe euch nochmal den link zum alten Post) an sich vom Charakter halt auch sehr verspielt und aktiv.
Nero hat sich gar nicht gescheut und vom ersten Moment
an seine erkundungstour gemacht. Flokis fluchen hat er ignoriert... Da alles so schnell ging und wir erst spät abends angekommen sind (Kitten aus der nähe von Kaiserslautern nach Stein bei Nürnberg transportiert, also lange Fahrt ca. 3 Std) habe ich total verpeilt mal vorher vielleicht im Netz zu schauen wie ich das am besten anstelle... Naja hab mir dann Vorwürfe gemacht weil wir etwas überstürzt die beiden einander vorgestellt haben. Naja das Kitten hatte dann sein eigenes Zimmer und Floki den Rest der Wohnung. Mein Partner ist die Nacht beim kitten geblieben und ich mit Floki.

Wir machen es jetzt so, das sie getrennt sind die meiste Zeit aber immer wieder mal die Tür offen ist sodass sie sich sehen und be schnuppern können. Wir haben das Feliway Spray von einer Freundin bekommen und es ist auf jedenfall ne super sache. So heute morgen haben wir beobachtet wie die beiden aufeinander reagieren. Floki faucht und knurrt immer noch... Nero spielt und interessiert sich nicht. Zwischendurch lassen wir sie auch auf einander zu, da Floki immer wieder mal schnuppern will und dies auch tut. Irgendwann fängt er zu hauen an und zu jagen ... Wenn es zu viel wird greifen wir natürlich ein. Nero steckt die Sache weg als ob es nichts wäre wenn Floki zu weit geht faucht er aber ansonsten ist er immer mit irgendwas beschäftigt spielt mit etwas oder so, also er ist nicht so Aufmerksamkeitsgeil wie der ältere. Den ganzen Tag über haben wir dann wieder mal beide aufeinander zukommen lassen beim dritten mal, hatte Floki aufgehört zu fauchen. Es hat auf mich wie ein spielen gewirkt und er hat den kleinen gejagt ... Ein bis zwei mal zu fest zugebissen, sodass nero gemiaut hat, da habe ich beide natürlich auch auseinander und wieder getrennt. Wenn Sie getrennt sind achten wir auch darauf das keiner allein ist, da es aber Floki nun schon länger nichts mit Katzen am Hut hatte und nur uns gewöhnt war bekommt er paar extra knuddler und jedes mal wenn er lieb mit dem kleinen umgeht (schlecken und schnuppern) wird er gelobt und kriegt kurze streichel Einheiten. Jetzt ist Abend und die ganze angespannte Situation scheint sich langsam aufzulösen... Ich weiß jetzt nun nicht ob es richtig oder falsch ist wie wir das machen, aber ich denke da wir es ganze Zeit beobachten und es immer ruhiger wird scheint es ja nicht so schlecht zu laufen. (Was mich überrascht) Nero spielt und erkundet alles, schnurrt und kommt mal zu morganisieren oder geht zum Papa, also sucht auf jedenfall unsere Aufmerksamkeit. Er traut sich auch zum älteren hin und versucht spielerisch nach ihm zu schnappen also ohne fauchen und Buckel. Jetzt gerade sind wir auch wieder im Wohnzimmer (haben auch zwischendurch die Zimmer getauscht, wegen den Gerüchen) beide sind am Kratzbaum und es ist ein noch etwas brutales (vielleicht für mich auch ungewohntes )spielen. Aber alles ohne fauchen, Floki ist auch nicht mehr komplett aufs Neue Kätzchen fixiert... er ist noch verwirrt und ich glaube da Nero viel kleiner ist, sieht Floki ihn als Jagdspielzeug... Aber ich weiß es nicht.
Sie werden auch immer wieder getrennt.

Dinge die ich merkwürdig finde...:
Floki hat ins katzenklo vom kleinen gemacht und geht auch immernoch auf seins... Also als wenn das noch ein zweites wäre. (Er hat das ganz normal benutzt ohne das vom kleinen rausgeworfen oder so... Aus Protest hat er es auch nicht gemacht, da er das 1x gemacht hat und das war einfach irgendwo hin, ohne zu scharren/Buddeln

Anderes Ding:
Als Nero an Flokis Napf ist, war Floki daneben und hat den kleinen be schnuppert und abgeschleckt.

Mittlerweile geht nero auch auf Floki zu und versucht sich zu behaupten... Floki schreckt manchmal sogar zurück.
Also eine ganz interessante Sache und ich frage mich ob es okay ist so wie wir das machen... Ich nehme gerne Ratschläge und Tipps an. Mich interessieren auch die Erfahrungsberichte von euch wie ihr es gemacht habt... Und meint ihr die werden sich vertragen? Ich könnte es nicht ertragen einen von Ihnen irgendwann abzugeben, weil sie sich hassen.
Wie sieht es mit der Kastration aus soll ich warten bis der kleine auch alt genug ist sodass beide parallel kastriert werden? Oder ist es okay wenn Floki vorher kastriert wird??

Ich hoffe mein Roman ist halbwegs verständlich und nicht zu verwirrend, da es vom Handy ist und ich zwischendurch aufpasse. ^^

Hier der link zum alten Post: https://www.katzen-links.de/forum/ka...g-t170365.html

Und hier paar Fotos von beiden:
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20171021_202757.jpg (662,8 KB, 27x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20171021_202850.jpg (670,9 KB, 22x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20171021_202854.jpg (685,7 KB, 24x aufgerufen)
 
Alt 21.10.2017, 21:08
Anzeige
 
Standard AW: Neues Kitten ist nun da, Floki (8 mon.) Ist nun verwirrt..

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
__________________
Schäppchen für Fellnasen
 
Alt 21.10.2017, 23:48   #2
romulus

Standard AW: Neues Kitten ist nun da, Floki (8 mon.) Ist nun verwirrt..

Ich habe zwar selbst keine Erfahrung mit der Zusafü so junger Katzen, aber ich denke schon, dass Du es richtig machst: die Kleinen gewöhnen sich viel schneller aneinander als erwachsene Katzen und ich persönlich würde sie auch nicht durch eine Gittertütr trennen, Nero ist noch viel zu klein um allein gelassen zu werden!
Ich würde die beiden mal machen lassen und ich vermute, in ganz wenigen Tagen liegen sie friedlich zusammen auf dem KB!
 
Alt 22.10.2017, 09:38   #3
Lexmon
Standard AW: Neues Kitten ist nun da, Floki (8 mon.) Ist nun verwirrt..

Danke lieber romulus das beruhigt mich ein wenig.
 
Alt 22.10.2017, 09:52   #4
chilli 1
Moderatorin

 
Avatar von chilli 1
Standard AW: Neues Kitten ist nun da, Floki (8 mon.) Ist nun verwirrt..

Dem kann ich mich nur anschließen,

lass die Kinder mal machen,
ein bisschen Fauchen gehört dazu.

Ich würde sie nicht trennen, auch nicht durch eine Gittertür.

Dass beide Kater beide Klos benutzen, finde ich normal bzw kenne es nicht anders.

Süß die Beiden Jungs.

Ganz viel Freude und genieße die Zeit,
groß werden sie von ganz allein.


Liz
 
Alt 22.10.2017, 11:58   #5
Lexmon
Standard AW: Neues Kitten ist nun da, Floki (8 mon.) Ist nun verwirrt..

Super danke liebe/r chili1 das freut mich zu hören und für jemanden wie mich der sich sowieso viel Sorge macht ist es echt schön zu lesen. Da fällt mir ein Stein vom Herzen
 
Alt 22.10.2017, 17:24   #6
dicke Katze
 
Avatar von dicke Katze
Standard AW: Neues Kitten ist nun da, Floki (8 mon.) Ist nun verwirrt..

Stell mal noch n drittes KaKlo auf.Man sagt immer,Soviel KaKlos wie Katzen da sind +1.
Manche Miezen trennen gern groß von klein.
 
Alt 26.10.2017, 22:50   #7
Tuva
Standard AW: Neues Kitten ist nun da, Floki (8 mon.) Ist nun verwirrt..

Das ist ja toll, dass die beiden jetzt zu zweit sind - und das wird ganz sicher noch, es läuft doch bisher total super und sie sind ja noch jung.
Wie ist denn jetzt der aktuelle Stand?

Und darf ich mal fragen, was Floki da um den Hals hat? Ist das ein Halsband mit Glöckchen?
 
Alt 05.11.2017, 11:28   #8
Gast
Standard AW: Neues Kitten ist nun da, Floki (8 mon.) Ist nun verwirrt..

Zitat:
Zitat von Lexmon Beitrag anzeigen
Dinge die ich merkwürdig finde...:
Floki hat ins katzenklo vom kleinen gemacht und geht auch immernoch auf seins... Also als wenn das noch ein zweites wäre. (Er hat das ganz normal benutzt ohne das vom kleinen rausgeworfen oder so... Aus Protest hat er es auch nicht gemacht, da er das 1x gemacht hat und das war einfach irgendwo hin, ohne zu scharren/Buddeln
Revier markieren und Duftmarke setzen. Dominante Tiere verscharren manchmal gar nicht.

Zur Frage Halsband und Glöckchen: Wenn Flog noch nicht raus geht, vermute ich, dass sie das später darf und sich schon mal an das Band gewöhnen soll?
Zwei Dinge, die zu beachten sind, im Sinne der Katze:
1. Das Halsband muss einen Sicherheitsverschluss haben, der auf Druck leicht aufgeht. Vorher testen. Kein Gummiband! Das ist Schrott. Da geht man davon aus, dass die Katze vorher die Gebrauchsanleitung liest, wie sie ihren Kopf nach hinten ziehen kann, wenn sie sich mit dem Band verfangen hat. Das gibt im Ernstfall nur üble Verletzungen oder das Tier kommt gar nicht mehr heim. Bloß weg mit dem Zeug.
2. Bitte das Glöckchen abmachen. Das retten kaum einen Vogel und ist nur unerträglicher Lärm in den Ohren der Katze.
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Stichworte zum Thema Neues Kitten ist nun da, Floki (8 mon.) Ist nun verwirrt..
benebac für katzen


Alle Rechte vorbehalten. Die Vervielfältigung von Informationen und Daten - insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial - bedarf der vorherigen Zustimmung. Die Themen und Beiträge dürfen jedoch gerne verlinkt werden.
Das Katzenforum von Netz-Katzen.de