Katzenforum von Netz-Katzen.de

Zurück   Katzenforum von Netz-Katzen.de > Katzen allgemein > Katzen-Verhalten

Thema:

Neue Katze - alter Kater frisst wenig

Diskutiere im Katzenforum von Netz-Katzen.de über Neue Katze - alter Kater frisst wenig im Bereich "Katzen-Verhalten". --> Hallo zusammen, nachdem unsere liebe kleine Schmietzi Anfang September von uns gehen musste, da sie sehr schwer an Leukose erkrankt war (ich hatte darüber auch viel hier im Forum geschrieben, danke nochmal ...
Neues Thema erstellen Antwort
Alt 13.11.2017, 14:15   #1
Schmietzi09
Standard Neue Katze - alter Kater frisst wenig

Hallo zusammen,

nachdem unsere liebe kleine Schmietzi Anfang September von uns gehen musste, da sie sehr schwer an Leukose erkrankt war (ich hatte darüber auch viel hier im Forum geschrieben, danke nochmal für die vielen Beiträge und Antworten) haben wir nun seit 6 Wochen ein neues Katzi.
Unser Kater Loverboy, der Bruder von Schmietzi, war schon während der 3 1/2 Monate, wo Schmietzi wirklich krank war, chronisch gelangweilt und danach erst Recht. Wir haben jeden Abend min. 2 Stunden mit ihm gespielt und Nachts ist er trotzdem noch wie ein Pony und laut maunzent in allen Tonlagen durch die Wohnung gerannt. Er war immer schon sehr aktiv und verspielt aber so aufgedreht kannten wir ihn noch nicht. Und das trotz seiner immerhin 8 1/2 Jahre. Nun ist er auch ein sehr dominanter Kater und mit fortschreitender Krankheit von Schmietzi wurde das Gemobbe immer schlimmer. Er hat sie unteranderem aufs Klo verfolgt und während sie drin saß durch die Öffnung auf sie eingehauen. Wir haben Klos mit Deckel da leider beide Im-Stehen-Pinkler waren/sind. Auch wenn ich das Klo woanders hingestellt habe, saß er gleich davor wenn er sie im Streu scharren gehört hat. Ich habe sie irgendwann mit aufs Klo genommen wenn ich gegangen bin und habe die Tür zugemacht. Ans Futter kam sie natürlich sowieso nicht als Erste und er ist andauernd auf sie drauf gesprungen, so dass sie wirklich laut
und wie am Spieß angefangen hat zu schreien. Sie hatte aber ein, zwei Plätzchen wo sie sich verstecken konnte, an denen er sie in Ruhe gelassen hat.
Nun war klar, dass wir 1. eine neue Katze brauchen, da er uns sonst die Bude auseinander nimmt und 2. dass es eine Katze sein muss, die ihm die Stirn bieten kann.
4 Wochen später haben wir also Miek adoptiert, sie schien perfekt für Loverboy, Total verspielt und kein bisschen ängstlich. Miek ist 8 Monate alt und jetzt seit 6 Wochen bei uns und hat sich total gut eingelebt. In der ersten Nacht gab es Gefauche und Geknurre aber seitdem nicht mehr. Die beiden Kloppen sich aber seeeeehr, sehr viel und es scheint ganz so, als ob Loverboy immer den Kürzeren zieht. Seine Stellung als Alpha hat er auf jeden Fall abtreten müssen. Wenn die kleine am Fressnapf sitzt traut er sich gar nicht mehr hin. Sie hat ihn am Anfang auch wirklich vom Napf weg gedrängelt. Sie kommt von einer Pflegestelle mit 20 anderen Kätzchen, sie hat also gelernt sich durchzusetzen. Mittlerweile hat sich ihr Fressverhalten auch verändert, sie stürzt sich nicht mehr so aufs Fressen und lässt Loverboy eigentlich links liegen. Sie geht sehr oft auf ihn zu und legt sich zu ihm (wobei ich mich schon frage ob sie sich dazu legen will oder ob sie ihn wieder wegdrängelt) er geht dann sofort weg. Er spielt wirklich wenig seitdem sie da ist, guckt ihr eher beim Spielen zu, als dass er mitspielen würde.
Das alles finde ich bisher halb so schlimm zumal sich das in 4-5 Monaten wahrscheinlich eh von alleine regeln wird, wenn Miek etwas ruhiger wird.
Allerdings frisst er nur noch total wenig. Er frisst zwei Happen und geht dann weg. Ich habe mittlerweile an 3 verschiendenen Stellen in der Wohnung Futter aufgestellt, damit die beiden sich auch aus dem Weg gehen können. Wenn ich ihn hole, vor den Napf setze und daneben stehen bleibe wie ein Türsteher, dann frisst er. Das muss ich aber drei mal hintereinander machen. Erst dann fängt er an sein Essen zu verscharren, was für mich heißt, dass er fertig ist.
Das Schlimmste bisher war aber vorletzte Nacht. Er kam zu mir ins Bett um 3 Uhr Nachts und hat mir Kopfnüsse gegeben und in meine Beine und Zehen gezwickt, wie er es sonst macht wenn ich Sonntags die Fresschenzeit verschlafen habe und er wirklich Hunger hat. Also bin aufgestanden, mit ihm zu einem wirklich üppig gefüllten Napf und hab mich wieder daneben gestellt bis er fertig war mit Fressen

Jetzt mach ich mir natürlich Sorgen, dass er von der kleinen so runtergebuttert wird, dass er deswegen nicht mehr frisst. Oder mag er nur sein Futter im Moment nicht? Kommt ja manchmal vor, allerdings habe ich das bei Schmietzi zuerst auch gedacht, da war sie leider schon sehr krank ich habe Sorge, dass ich nicht schnell genug reagieren. Leckerchen frisst er ganz normal und auch Sonntags morgens rohes Ei und sowas. Wir würdet ihr die Situation bewerten? Anfangs dachte ich es läuft total gut, da niemand faucht, knurrt oder schreit. Allerdings habe ich Loverboy in seinem Leben eh erst 5 mal fauchen gehört. ABER wenn es ihm zu bunt wird hat er auch schon mal mich oder meinen Mann angefaucht. Selten aber es kam vor. Mach ICH selber vielleicht sogar den Stress weil ich immer wie ein Presser neben den Näpfen stehe und dann schon niemand mehr Lust hat zu Fressen?

Wir achten auch total darauf, dass wir Loverboy immer als Ersten begrüßen wenn wir nach Hause kommen oder ihn ganz viel schmusen und mit ihm Spielen. Die kleine ist halt eine kleine Stalkerin und rennt uns allen, auch Loverboy sofort hinterher wenn jemand den Raum verlässt.
Manchmal fällt mir gar nicht auf wie viel ich mich wirklich mit der kleinen beschäftige, aber sie ist halt immer da und sitzt immer neben mir und bringt ihr Spielzeug.
Ich habe auch schon von diesen Feliway Steckern gehört, was meint ihr dazu?

Er sitzt jetzt übrigens auch schon immer an den Plätzen wo Schmietzi sich vor ihm versteckt hat...

Danke euch schon mal und viele Grüße Pia
 
Alt 13.11.2017, 14:15
Anzeige
 
Standard AW: Neue Katze - alter Kater frisst wenig

Schau mal hier: Neue Katze - alter Kater frisst wenig . Dort wird jeder fündig!
__________________
Schäppchen für Fellnasen
 
Alt 15.11.2017, 11:38   #2
Simpat

Standard AW: Neue Katze - alter Kater frisst wenig

Ich finde ehrlich gesagt den Altersunterschied zu groß, mit 8 Monaten ist Miek noch ein Kitten und selbst 4-5 jährige Katzen können nicht mehr mit dem Spieltrieb eines Kitten mithalten.

Ich denke auch nicht, dass die in 4-5 Monaten ruhiger wird, dass wird die ersten Jahre vermutlich so bleiben und dass ist für Loverboy keine schöne Situation und auch für Miek frustrierend.

Wenn man Kitten oder sehr junge Katzen zu älteren dazu holt ist es meist besser gleich zwei Tiere zu nehmen, damit die jungen einen adäquaten Spielkameraden haben, sonst kann es des Öfteren passieren, dass man ein unterfordertes, gelangweiltes Jungtier und ein überfordertes, untergebuttertes Alttier daheim sitzen hat und somit zwei "unglückliche" Katzen.

Wenn du keine weitere junge Katze dazu holen willst, musst du dafür sorgen, dass die Kleine mehrmals täglich richtig ausgelastet wird, damit sie ihn in Ruhe lässt. Katzen dürfen ja bis zu einem Jahr fressen soviel sie wollen und wenn sie aus einer Pflegestelle stammt, wo sie sich halt durchsetzen musste, würde ich obwohl ich sonst eher davon abrate hier wirklich mal Futter zur ständigen Verfügung hinstellen, damit die sich jederzeit bedienen können und sie hoffentlich schnell lernt, dass sie hier immer satt wird, auch trotz Loverboy.
 
Alt 16.11.2017, 00:50   #3
Gast
Standard AW: Neue Katze - alter Kater frisst wenig

Zitat:
Zitat von Simpat Beitrag anzeigen
Katzen dürfen ja bis zu einem Jahr fressen soviel sie wollen
Glaube nicht, dass das gut ist. So hat meine sich im ersten Jahr richtig Speck angefuttert, dass danach mühevoll (und nie mehr so richtig) übers Futter reduziert werden musste

Zitat:
und wenn sie aus einer Pflegestelle stammt, wo sie sich halt durchsetzen musste, würde ich obwohl ich sonst eher davon abrate hier wirklich mal Futter zur ständigen Verfügung hinstellen, damit die sich jederzeit bedienen können und sie hoffentlich schnell lernt, dass sie hier immer satt wird, auch trotz Loverboy.
Man sollte die Prägung einer Katze nicht unterschätzen.

Ansonsten stimme ich zu, dass der Altersunterschied zu groß ist.
Und zu
Zitat:
Jetzt mach ich mir natürlich Sorgen, dass er von der kleinen so runtergebuttert wird, dass er deswegen nicht mehr frisst. Oder mag er nur sein Futter im Moment nicht? Kommt ja manchmal vor, allerdings habe ich das bei Schmietzi zuerst auch gedacht, da war sie leider schon sehr krank ich habe Sorge, dass ich nicht schnell genug reagieren. Leckerchen frisst er ganz normal und auch Sonntags morgens rohes Ei und sowas. Wir würdet ihr die Situation bewerten?
erstmal ausschließen, dass Loverboy krank ist. Danach die Möglichkeit prüfen, dass sich beide aus dem Weg gehen können, auch zum Fressen.

Katzen haben übrigens kein Alpha-Tier- das setzt ja voraus, dass man eine Gruppe ist und einer Anführer, dem andere sich unterordnen.

Loverboy und Mike sind "Fremde", die zufällig im selben Haus gelandet sind und einer der beiden zeigt deutlicher, dass er stärker ist und, er hier sein Revier hat. Der andere kann nicht weg- was er in der Natur möglicherweise machen würde. Das stresst ihn.

Aber wie gesagt: Erst abklären, ob nicht zufällig zeitgleich irgendwas anderes los ist.
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen zu „Neue Katze - alter Kater frisst wenig
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kater frisst so wenig... Sternenkatze83 Katzen-Verhalten 9 13.04.2011 11:39
Katze frisst wenig ?? betina Verdauungstrakt 2 10.06.2009 18:45
Kater frisst nur wenig NF Pori Katzen-Ernährung 3 22.03.2009 12:41
Mein Kater frisst so wenig Ippi Katzen-Ernährung 2 26.10.2005 12:30
Mein Kater frisst zu wenig flooney Katzen-Erziehung 16 26.08.2005 16:52

Stichworte zum Thema Neue Katze - alter Kater frisst wenig
peritol katze


Alle Rechte vorbehalten. Die Vervielfältigung von Informationen und Daten - insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial - bedarf der vorherigen Zustimmung. Die Themen und Beiträge dürfen jedoch gerne verlinkt werden.
Das Katzenforum von Netz-Katzen.de