Katzenforum von Netz-Katzen.de

Zurück   Katzenforum von Netz-Katzen.de > Katzen allgemein > Katzen-Verhalten

Thema:

Ärger im Haus

Diskutiere im Katzenforum von Netz-Katzen.de über Ärger im Haus im Bereich "Katzen-Verhalten". --> Hallo zusammen ich bin Chris 32 Jahre alt und meine Frau und ich sind am verzweifeln. Unsere beiden Katzen (Smoky Karter und seine Schwester Tigga) vertragen sich seit Weihnachten gar nicht mehr. ...
Neues Thema erstellen Antwort
Alt 13.02.2018, 23:02   #1
Rwave
Standard Ärger im Haus

Hallo zusammen ich bin Chris 32 Jahre alt und meine Frau und ich sind am verzweifeln.

Unsere beiden Katzen (Smoky Karter und seine Schwester Tigga) vertragen sich seit Weihnachten gar nicht mehr.

Beide sind seit 7,5 Jahre bei uns. Erste kleine zankerrein fingen nach der Kastration an. Anfangs fauchte die Katze den Kater an und rannte vor ihm weg, dann folgte mit der Zeit beim weg laufen hin und wieder ne Klapps mit der Pfote.
Die beiden konnten sich aber zusammen in einem Raum aufhalten und relaxt auf der couch oder bett liegen ohne Zwischenfälle.

Wichtig vielleicht noch: beides sind reine Hauskatze die im Sommer mal länger, im Winter was kürzer in den heimischen Garten dürfen aber nie darüber hinaus gehen.

Seit Sommer 2017 fing es an, dass der Kater die Katze, im Abstand von ein paar Wochen, immer mal wieder
richtig jagte und sich auch von lauten Rufen oder in die Hände klatschen nicht von der Katze abbringen ließ. Dies war allerdings kein spielerisches toben sondern richtige fetze. Es flogen fell Büschel, es wurde gefaucht, geschrien und geknurrt. So wie man es halt kennt, wenn sich Katzen fetzen. Da die Attacken immer häufiger wurden sind wir mit den beiden zum Tierarzt gefahren um sie mal durch checken zu lassen. Hierbei hat und der Tierarzt uns dann eine hormonspritze empfohlen für den Kater die er dann auch bekommen hat. Danach war erstmal Ruhe und das normal Leben kehrte wieder ein.

Leider musste der Katze im November eine hinterkralle amputiert werden da sie an der Heizung hängen geblieben ist. Als sie vom TA zurück kam war immer noch alles I.O.

Jedoch kippte die Stimmung am 23.12 und die Attacken gingen wieder los und der Kater jagte die Katze und verprügelte sie das sie aus Angst unter sich machte. Dies wurde dann zu täglichen Gewohnheit. Jeden Tag mindestens 1x gab es Streit. Der Kater fixiert sie richtig, verfolgt sie und geht provokativ hinter her wenn sie sich auf den kratzbaum oder den Schrank flüchtet. Daraufhin sind wir zwischen Weihnachten und Neujahr wieder zum Tierarzt. Der hat dann beim Kater eine Blasenentzündung fest gestellt und ihm Antibiotika und Schmerzmittel verordnet. Die Antibiotika Spritze sollte für 2 Wochen wirken. Die Attacken wurden weniger und wir hofften, endlich die Lösung gefunden zu haben. Leider hatten wir uns zu früh gefreut. Im Abstand von mehreren Tagen passierte es immer wieder das er sie jagte. Da wir auch ungewöhnliche klogänge bemerkten sind wir wieder mit dem Kater zum Tierarzt. Neue Spritze, noch mal 2 Wochen Antibiotika also, und erneut Schmerzmittel. Die Attacken kamen nun nur noch ca. 1x die Woche.
Wenn wir über Tag nicht da sind, trennen wir die Katzen auch schon mal räumlich, damit beide mal zur Ruhe kommen.
Das ist jetzt aber offenbar so nach hinten los gegangen das dir Attacken wieder vermehrt vorkommen und der Kater bei fast jeder Bewegung sofort hinter der Katze her ist. Er lässt sich Gott sei dank durch lautes rufen abbringen, aber die Lösung ist es auch nicht.
Meine Frau hat das Gefühl, das der Kater in der Katze eine Bedrohung sieht. Er schnuppert ständig wo sie gelaufen ist oder stellt das Fell auf wenn er sie sieht.

Den felyway Stecker haben wir schon der hat leider noch nicht geholfen. Wir hoffen ihr könnt uns helfen wir wissen nicht mehr weiter und wollen ungern einen der beiden abgeben.
 
Alt 13.02.2018, 23:02
Anzeige
 
Standard AW: Ärger im Haus

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
__________________
Schäppchen für Fellnasen
 
Alt 14.02.2018, 00:26   #2
würmchen
 
Avatar von würmchen
Standard AW: Ärger im Haus

oh schitte
aber vielleicht solltest sie mal lassen solange kein Blut fliest
meine haben auch solche Wochen. Sie stecken das Revier ab denk ich
trennen find ich nicht so gut
 
Alt 14.02.2018, 08:06   #3
Simpat

Standard AW: Ärger im Haus

Bitte nicht trennen, immer wieder trennen und wieder zusammenlassen, dass wirkt meist eher verstärkend, was die Aggressionen anbelangt, die können sich da aufstauen. Wenn es sich schon zu sehr manifestiert hat, könnte man auch probieren einen richtigen Break zumachen und die Katzen erstmal eine Weile strikt trennen, die haben nicht mal Sichtkontakt, überhaupt keinen Kontakt mehr und dann bringt ihr eine Gittertür an und macht eine langsame Zusammenführung, das bedeutet die Gittertür bleibt solange zu, bis beide Katzen ganz ruhig und entspannt bleiben auch in Anwesenheit der anderen Katzen in der Nähe der Gittertür, erst dann dürfen sie wieder zusammen. Davor finden positive Erlebnisse in der Nähe der Gittertür statt, wobei man in der Mitte des Zimmers anfängt und sich langsam der Gittertür nähert, also Spielen, Leckerlis und Streicheleinheiten, jeder mit einer Katze zur gleichen Zeit nach Möglichkeit.

Ihr könnt es gerne mit Zylkene und/oder Feliway probieren, aber das dauert etwas bis es wirkt.

Für mich klingt dass eher so, als ob der Kater sie anfangs nur zum Raufen und Balgen auffordern wollte, was viele Kater gerne machen nach Katerart miteinander raufen und balgen, ratet mal warum ich hier 3 Katzen habe und die Kätzin wollte eben nicht, mögen die meisten Kätzinnen nicht so.

Was dann noch dazu kommt ist, wenn die Katzen unterfordert sind, nicht richtig ausgelastet und gelangweilt, da kommt dann so Blödsinn auf, wie den anderen zu attackieren, meist erst spielerisch am Anfang und kann aber leider mit der Zeit dann doch deutlich ernster werden.

Wie oft beschäftigt ihr euch mit den Katzen? Wird das Spielzeug regelmäßig ausgetauscht? Wie oft spielt ihr mit ihnen und welches Spielzeug steht ihnen zur Selbstbeschäftigung zur Verfügung? Habt ihr schon mal über Clickern nachgedacht? Welches Spielzeug mag der Kater und welches die Kätzin besonders gern?
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen zu „Ärger im Haus
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kippfenster Ärger Fräulein Frieda Sicherungssysteme 3 03.10.2014 17:25
TA Ärger! Machamama Tierarzt 35 27.09.2007 16:04
Immer Ärger...! Struppi Krankheiten-Innere 11 06.12.2002 20:42



Alle Rechte vorbehalten. Die Vervielfältigung von Informationen und Daten - insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial - bedarf der vorherigen Zustimmung. Die Themen und Beiträge dürfen jedoch gerne verlinkt werden.
Das Katzenforum von Netz-Katzen.de