Katzenforum von Netz-Katzen.de

Zurück   Katzenforum von Netz-Katzen.de > Katzenernährung > Katzen-Naßfutter

Thema:

Unterscheidung Garstig.- Mittelklasse.- Premiumfutter

Diskutiere im Katzenforum von Netz-Katzen.de über Unterscheidung Garstig.- Mittelklasse.- Premiumfutter im Bereich "Katzen-Naßfutter". --> Zitat: Zitat von Kitty-Cat Hallo Philipp, die tierischen Zutaten im Katzenfutter haben sehr wohl Lebensmittelqualität. Darf ich für diesen Unsinn mal eine Quelle haben?...
Neues Thema erstellen Antwort
Alt 21.08.2008, 16:46   #31
Anfänger
Standard AW: Unterscheidung Garstig.- Mittelklasse.- Premiumfutter

Zitat:
Zitat von Kitty-Cat Beitrag anzeigen
Hallo Philipp, die tierischen
Zutaten im Katzenfutter haben sehr wohl Lebensmittelqualität.
Darf ich für diesen Unsinn mal eine Quelle haben?
 
Alt 21.08.2008, 16:46
Anzeige
 
Standard AW: AW: Unterscheidung Garstig.- Mittelklasse.- Premiumfutter

Schau mal hier: Unterscheidung Garstig.- Mittelklasse.- Premiumfutter . Dort wird jeder fündig!
__________________
Schäppchen für Fellnasen
 
Alt 21.08.2008, 17:48   #32
Kitty-Cat
Standard AW: Unterscheidung Garstig.- Mittelklasse.- Premiumfutter

Zitat:
Zitat von Anfänger Beitrag anzeigen
Darf ich für diesen Unsinn mal eine Quelle haben?
Leider hab ich jetzt keine Zeit mehr, um im Inet nach einer Quelle zu suchen, weil ich gleich zur Arbeit muss.

Deshalb muss diese Quelle erstmal herhalten:

Nur Material der Kategorie 3 (das sind Nebenprodukte gesunder Tiere, die zum menschlichen Verzehr geschlachtet wurden) dürfen – nach angemessener Behandlung in zugelassenen Verarbeitungsbetrieben – zur Herstellung von Futtermitteln verwendet werden.

Ob du die Nebenprodukte nun selbst essen möchtest, wag ich zu bezweifeln, aber sie sind von denselben Tieren, von denen ich meiner Familie das Gulasch, den Eintopf, das Geschnetzelte usw. zubereite.
 
Alt 21.08.2008, 20:22   #33
mortikater

 
Avatar von mortikater
Standard AW: Unterscheidung Garstig.- Mittelklasse.- Premiumfutter

Zitat:
Zitat von Kitty-Cat Beitrag anzeigen
Bei mir verdient ein Katzenfutter den Namen "Premium", wenn alles im Nassfutter oder Trockenfutter enthalten ist, was die Katze wirklich braucht. Dazu gehört für mich ganz vorne dran das Fett, denn das braucht die Katze wirklich. Was sie in meinen Augen nicht wirklich braucht ist reines Muskelfleisch, denn die natürliche Nahrung einer Katze besteht schließlich auch nicht aus Muskelfleisch.
Das sehe ich genauso.

Zitat:
Zitat von Kitty-Cat Beitrag anzeigen

Statt dessen wird dringend "empfohlen", die Katze doch bitteschön hochwertig zu ernähren. Und das mit Futter, dass die Katze dann nicht fressen will und völlig überteuert ist.

Dann frag ich mich, warum wollen die Katzen das hochwertige Futter nicht und ziehen ein 0815 Suma-Futter dem teuren, muskelfleischbeladenem Futter vor?

Da kommt auch gleich der nächste Mythos: "Die fressen das doch nur, weil Zucker und süchtigmachende Stoffe druntergemischt werden."

Die mischen tatsächlich süchtigmachende Stoffe drunter - nämlich die Nebenprodukte und ausreichend Fett. Auf die sind nun mal die Katzen scharf und ich selbst halte sie auch für alles andere als minderwertig.
Ich glaube, hier fängt der Bereich Deiner persönlichen Erfahrungen an, aus denen man keine Theorie ableiten sollte.

Es gibt bestimmt viele Katzen, die nicht gern Premium fressen, aber genauso viele, die es tun. Meine Spanier fressen alles, meine Maine Coons fressen nichts, die mäkeln sich so durch. Supermarktfutter mögen sie aber auch nicht. Für meine halbverhungerte Maine Coon Marnie habe ich Whiskas gekauft, weil es mir mittlerweile schon egal wäre. Nein, das will sie auch nicht. Sie würden, wenn ich sie ließe, nur Ergänzungsfutter (Porta, Miamor, Almo, Applaws) fressen. Zur Not geht dann auch Mittelklasse wie Shah oder Bozita.

Die Mäkel-Ottos bei mir würden eigentlich lieber rohes Fleisch fressen. Da sie sich aber nicht barfen lassen, kann ich das nur nach der 20 % Regel füttern.

Aber daraus kann ich ja jetzt nicht einem Dosenfutter-Hersteller einen Vorwurf machen.

Es ist nicht richtig, daß alle Premiumfutter nicht genug Fett enthalten. Eagle Pack, Felidae, Precept sind eher fettreich. Hier mag sie allerdings leider keiner. Fett hin, Fett her.

Ich habe keine Ahnung, wodurch der Geschmack der Katzen geprägt wird. Meine beiden kleinen Spanier finden die Nierendiät vom CNI-Kater unglaublich lecker, der CNI-Kater findet sie ungenießbar.

Aber man kann bestimmt nicht so pauschal sagen, alle Katzen würden lieber SUMA-Futter fressen, wenn man sie ließe, weil da eben alles drin ist.
 
Alt 21.08.2008, 20:35   #34
mortikater

 
Avatar von mortikater
Standard AW: Unterscheidung Garstig.- Mittelklasse.- Premiumfutter

Zitat:
Zitat von admin Beitrag anzeigen

Alleinfuttermittel
Im Sinne der Futtermittelverordnung (FuttMV) ist ein Alleinfuttermittel:
Mischfuttermittel, die dazu bestimmt sind, allein den Nahrungsbedarf der Tiere zu decken

Mit Nahrungsbedarf ist dabei der gesamte Bedarf eines Tieres an allen Nährstoffen einschließlich Mineralstoffen und Vitaminen gemeint. Ein solches Futter müßte alle Nähr- und Wirkstoffe in einem dem Bedarf des jeweiligen Tiers entsprechenden Mengenverhältnis enthalten. Dieser hängt allerdings maßgeblich von der Tierart, dem Alter und den individuellen Leistungsanforderungen ab. Zusätzlich findet in Bezug auf die sonstigen Nähr- und Wirkstoffe ständige Diskussion der Verbände über den tatsächlichen Bedarf statt.
Ich würde aber nun doch gerne mal wissen, wieso sich Porta 21 Alleinfuttermittel nennen darf?

Gehört Fett nicht auch zu den Nährstoffen, die eine Katze braucht?

Futter ohne Taurin entsprechen nach meinem Empfinden auch nicht der o. a. Definition, denn die Katze braucht es und kann es nicht selber herstellen.

Im Prinzip sehe ich die ganze Futterdiskussion halbwegs gelassen, aber was nützen diese schönen Definitionen von Alleinfutter, wenn die Hersteller sich nicht daran halten müssen?

Wahrscheinlich regt mich das so auf, weil ich selber drauf reingefallen bin. Ich finde, das ist eine echte Irreführung des Verbrauchers. Und wenn ich mir die Top-Seller bei zooplus ansehe, Almo, Porta, Applaws, dann glaube ich, ich bin nicht der einzige Depp, der seine Katzen fehlernährt (hat).
 
Alt 21.08.2008, 20:55   #35
Trillian79

 
Avatar von Trillian79
Standard AW: Unterscheidung Garstig.- Mittelklasse.- Premiumfutter

Zitat:
Zitat von mortikater Beitrag anzeigen
Ich habe keine Ahnung, wodurch der Geschmack der Katzen geprägt wird. Meine beiden kleinen Spanier finden die Nierendiät vom CNI-Kater unglaublich lecker, der CNI-Kater findet sie ungenießbar.
...mein kleiner Spanier ist verrückt nach Weißbrot und ToFu, dafür würde er alles mögliche anstellen.
 
Alt 21.08.2008, 21:37   #36
Frisby
Standard AW: Unterscheidung Garstig.- Mittelklasse.- Premiumfutter

Zitat:
Zitat von Eloise Beitrag anzeigen
Garstigfutter ist z. B. Küchenabfall oder Essensreste vom menschl. Verzehr übriggelassen. Früher eine durchaus häufig vewendete Ernährungsvariante vieler Katzenbesitzer und das Los vieler Streuner.
Meiner Meinung nach wurde uns Katzen- (Tier-) Haltern vor ein paar Jahrzehnten mit wissenschaftlichen Argumenten der "Hausverstand" und auch die Verantwortung für die Fütterung unserer Katzen abgenommen. (Zur selben Zeit kamen sicher auch die Fertigmenüs für Kleinkinder auf den Markt...). Man erklärte uns, dass nur die Tiernahrung in der Dose die optimale Zusammensetzung hat, und der ganz normale Mensch es niemals schaffen könne, eine Katze (einen Hund, ein KIND!) zu füttern....

Inzwischen dreht sich das Ganze - viele Tierhalter wollen wieder selbst für die gesunde Ernährung ihrer Lieblinge verantwortlich sein und eignen sich enormes Wissen an - aber: wieder schreibt uns die Wissenschaft vor, was die Katze braucht! Obwohl sich die Gebildeten, Wissenden selbst nicht einig sind....
BARFer packen sie Sache genauso wissenschaftlich an wie Dosenfutterverfechter, studieren Zusammensetzungen von Fleischsorten und rühren chemische Cocktails an - soll es wirklich so kompliziert sein, eine Katze zu ernähren?

Ich habe zwei Kinder (noch nicht ganz) groß gezogen, ohne jemals die genaue Zusammensetzung (in Milligramm!) ihrer Nahrung beachtet zu haben, beide sind schlank und gesund, ich selbst achte auf ausgewogene Kost, aber das wars auch schon. Ich traue mir zu, eine Katze gesund zu ernähren, wenn ich meinem Hausverstand vertraue - und ich füttere sogar Küchenabfälle.... (Fleisch!!!)

Sorry, war ein bißchen OT, aber mir wird die Fütterungsdebatte manchmal etwas zuuu wissenschaftlich....
 
Alt 21.08.2008, 21:42   #37
Catworld
Standard AW: Unterscheidung Garstig.- Mittelklasse.- Premiumfutter

Genau so sehe ich das auch.

ich komm mir jedesmal, wenn ich so eine Diskussion lese vor, als wenn ich meinen Katzen pures Gift füttere, wenn ich nicht diese Edelmarken, sondern auch schon mal was Preiswerteres gebe.

Möchte dabei anmerken, das meine älteste Pflegekatze 19 Jahre ist und noch nie ernsthaft krank war .
 
Alt 21.08.2008, 22:01   #38
Joyce&Luna

Standard AW: Unterscheidung Garstig.- Mittelklasse.- Premiumfutter

Zitat:
Zitat von Catworld Beitrag anzeigen
Genau so sehe ich das auch.

ich komm mir jedesmal, wenn ich so eine Diskussion lese vor, als wenn ich meinen Katzen pures Gift füttere, wenn ich nicht diese Edelmarken, sondern auch schon mal was Preiswerteres gebe.

Möchte dabei anmerken, das meine älteste Pflegekatze 19 Jahre ist und noch nie ernsthaft krank war .
Mir ergeht es auch manchmal so. Am Anfang kam auch nur das beste ins Haus. Aber mittlereile kaufe ich für Luna das was sie am liebsten mag und das ist nun mal billigfutter.
Mein altes Mädchen ist 18 Jahre mit Whiskas und Kitekat groß geworden und war nie krank. Ob wohl das Thema interessant finde, soll halt jeder das füttern was er für richtig hält und was seine Katzen bevorzugen.

Anke
 
Alt 21.08.2008, 22:06   #39
karthaeuser1

Standard AW: Unterscheidung Garstig.- Mittelklasse.- Premiumfutter

In Österreich ist es ja nicht so leicht an diese "Edelmarken" ranzu kommen.
Man muß sie per Internet berstellen und das tu ich einfach aus verschiedenen Gründen nicht mehr.

Ich habe fast alle Marken durch, einer meiner Dauerdurchfallkatzen hat mit dem verpöhnten Whiskas-Schälchen sein Leiden angebracht.

Und nein, ich schäme mich nicht, wenn ich meinen Katzen nicht Futter um 1,89 pro 400 g-Dose kaufen kann, auch nicht, wenn sie meinen Rest der Frankfurter Würstl zusammenfuttern.

Ich füttere jedoch neben NaFu, ein wenig TroFu (auch keine Edelmarke) auch Frischfleisch, vergesse dabei auch nie auf Calzium. Das bekommen meine Fellchen in Form von Hühnerflügerl und ein wenig Mineralstoffe drüber. Taurin gebe ich in die frische gemolkene Milch, die hier erstaunlicherweise sehr gut vertragen wird.

Für mich ist Prämiumfutter nicht das , wo es draufsteht sondern:
es meine Katzen gut vertragen, indem sie keinen Durchfall bekommen,
es gerne futtern und nix in den Kompost landet,
satt und zufrieden sind
und dabei noch gut wachsen und gesund sind.
 
Alt 21.08.2008, 22:08   #40
Frisby
Standard AW: Unterscheidung Garstig.- Mittelklasse.- Premiumfutter

Ich möchte aber nun doch darauf hinweisen, dass ich meinen Beitrag nicht als Loblied auf die Supermarktdose verstanden haben will........
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen zu „Unterscheidung Garstig.- Mittelklasse.- Premiumfutter
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Unterscheidung der Kitten angierosa Aufzucht von Kitten 10 14.04.2009 17:55
Premium Trofu + Garstig Nafu? Midori Katzen-Naßfutter 6 21.02.2007 20:29
Suchtmachende Zusätze in Garstig-Futter? ronjaräubertochter Archiv Katzen-Ernährung 17 12.02.2005 20:28
von garstig zu mittelklasse, hat gefunzt :) planet.v Archiv Katzen-Ernährung 7 17.11.2004 10:51
Unterscheidung Blue und Lilac cRUSh Katzenzucht 7 17.12.2003 19:36



Alle Rechte vorbehalten. Die Vervielfältigung von Informationen und Daten - insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial - bedarf der vorherigen Zustimmung. Die Themen und Beiträge dürfen jedoch gerne verlinkt werden.
Das Katzenforum von Netz-Katzen.de