Katzenforum von Netz-Katzen.de

Zurück   Katzenforum von Netz-Katzen.de > Katzen allgemein > Katzen - Freigang

Thema:

Katzenklappenverweigerung

Diskutiere im Katzenforum von Netz-Katzen.de über Katzenklappenverweigerung im Bereich "Katzen - Freigang". --> Unser Simon verweigert die Katzenklappen. Ist die Klappe offen, oder ich halte sie ihm auf, dann geht er problemlos durch. Ist die Klappe nur ein Stück weit zu, hockt, oder legt er ...
Neues Thema erstellen Antwort
Alt 10.05.2018, 19:13   #1
Brummi
 
Avatar von Brummi
Standard Katzenklappenverweigerung

Unser Simon verweigert die Katzenklappen.

Ist die Klappe offen, oder ich halte sie ihm auf, dann geht er problemlos durch.

Ist die Klappe nur ein Stück weit zu,
hockt, oder legt er sich davor und streikt oder brüllt wie am Spies.
Leckerlis interessieren dann sowas von null.

Anfassen und versuchen etwas nachzuhelfen löst sofort Panik aus.
Wir haben schon echt alles versucht, ohne Erfolg.

Einmal ist er von der Terrasse von alleine nach unten gekommen.
Ich dachte schon, jetzt hat er es kapiert.
Nee, er hat irgendwie die ganze Fliegengittertüre aufbekommen in der die Klappe eingebaut ist.

Mir fällt nix mehr ein.

Vielleicht hat hier noch jemand eine Idee?

-
 
Alt 10.05.2018, 19:13
Anzeige
 
Standard AW: Katzenklappenverweigerung

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
__________________
Schäppchen für Fellnasen
 
Alt 10.05.2018, 19:24   #2
MinjaundJimmy
 
Avatar von MinjaundJimmy
Standard AW: Katzenklappenverweigerung

Wenn du die finanziellen Möglichkeiten hast, dann diese Tür


https://www.petwalk.at/shop
 
Alt 10.05.2018, 19:35   #3
*Nala*
Standard AW: Katzenklappenverweigerung

Brauchst du denn die Klappe unbedingt, Christine?
Ich habe alternativ einen dicken zweigeteilten Vorhang davor.

Ansonsten vielleicht erst mal offen lassen bis er sich daran gewöhnt hat und dann einsetzen,
ist die Klappe denn einstellbar?
 
Alt 10.05.2018, 19:50   #4
Julchen94
Moderatorin

 
Avatar von Julchen94
Standard AW: Katzenklappenverweigerung

Ich kann Dich trösten. Angel übt das schon in zweiten Erfolgsjahr. Sie sitzt von innen vor der Klappe und schreit.
Irgendwann haut sie verzweifelt mit den Pfoten dagegen, und wenn sie dann einen Spalt sieht schiebt sie sich durch.
Aber sie kriegt jede Fliegengittertür auf, das Luder.
Ich hab auch alles versucht...
 
Alt 10.05.2018, 23:00   #5
Brummi
 
Avatar von Brummi
Standard AW: Katzenklappenverweigerung

Dankeschön für eure Antworten.

Eine Katzenklappe geht in den Keller, wo die Katzenklos stehen.
Das ist eine recht große Schwingtüre wegen unserer Dicken.
Sie ist in Richtung Keller ganz nach oben gestellt.
Ich kann sie nicht langsam senken, sie muss von beiden Seiten begehbar sein.

Die selbe geht vom hinteren Keller in die Waschküche, sie ist nur vom hinteren Keller offen, wenn die Katzen von draußen kommen, raus geht es nur durch die Haustüre.

Von außen her haben wir eine Chip klappe, da können alle eingelesenen Katzen zu jeder Tageszeit herein.

Die Klappe in der Fliegengittertüre zur Terrasse ist Eigenbau, leider überhaupt nicht hochstellbar.

Simon ist ja sowas von stur, wenn ich davorsitze und nur ein Stück aufhalte, dann versucht er es höchstens mal seitlich durchzukommen.
Das geht ja überhaupt nicht.

Da werde ich ja wohl noch viel Geduld brauchen.

Es ist eben doof, wenn er Freigang hat und nicht durch die Klappe ins Haus kann(oder geht).


-
 
Alt 11.05.2018, 08:21   #6
Finnabir
 
Avatar von Finnabir
Standard AW: Katzenklappenverweigerung

Das könnte auch eine gewisse Sturheit sein.

Wenn Josy draußen ist und ich die Balkontür leicht anlehne, sitzt sie davor und guckt groß und maunzt. Sie hat in den ganzen Jahren diese Tür nur einmal selber aufgedrückt (was Frodo ganz selbstverständlich tut). Ihre Majestät einfach aufs Personal.

Vermutlich ist es bei Simon genauso. Im Notfall wird er die Katzenklappe ganz selbstverständlich benutzen.

LG
Saskia
 
Alt 11.05.2018, 09:24   #7
Brummi
 
Avatar von Brummi
Standard AW: Katzenklappenverweigerung

Zitat:
Zitat von Finnabir Beitrag anzeigen
Das könnte auch eine gewisse Sturheit sein.

Wenn Josy draußen ist und ich die Balkontür leicht anlehne, sitzt sie davor und guckt groß und maunzt. Sie hat in den ganzen Jahren diese Tür nur einmal selber aufgedrückt (was Frodo ganz selbstverständlich tut). Ihre Majestät einfach aufs Personal.

Vermutlich ist es bei Simon genauso. Im Notfall wird er die Katzenklappe ganz selbstverständlich benutzen.

LG
Saskia
Hihi, so könnte es wohl sein.
Heute morgen lies er sich in Richtung Terrasse ohne größeres Theater ganz einfach durchschieben,(das erste mal).
 
Alt 11.05.2018, 13:01   #8
FELIDAE4

 
Avatar von FELIDAE4
Standard AW: Katzenklappenverweigerung

Zitat:
Zitat von Brummi Beitrag anzeigen
Hihi, so könnte es wohl sein.
Heute morgen lies er sich in Richtung Terrasse ohne größeres Theater ganz einfach durchschieben,(das erste mal).
haha...Du verschiebst Katzen.....

Ich denke das wird......
 
Alt 11.05.2018, 13:52   #9
dicke Katze
 
Avatar von dicke Katze
Standard AW: Katzenklappenverweigerung

Nur Geduld...
Bis jetzt haben es bei mir alle begriffen
Zuerst Snow und Mely...die haben vielleicht ein Theater damals veranstaltet.Da hat mein Katerchen geholfen.Ganz geduldig...die ganze Nacht immer wieder rein,raus usw.Hatte das ja mit der Wildkamera festgehalten,weil ich diesen Moment auf gar keinen Fall verpassen wollte.
Und nun Kurti..hat auch gedauert,aber letztendlich hat er keine Probleme mehr damit.
Ab nächste Woche darf dann Bobby auch endlich raus.Der kennt KaKlappen.Mal sehen,wie lange das dauert,bis er begreift,daß sie nun auch für ihn offen ist.
 
Alt 11.05.2018, 16:26   #10
Mohrle
 
Avatar von Mohrle
Standard AW: Katzenklappenverweigerung

Die Nuri hat fast ein ganzes Jahr gebraucht bis sie durch die geschlossene Klappe gegangen ist
Geschafft hat sie es mit der Hochbinde Methode.
Zunächst war es uns wichtig , das sie von draußen rein kam

Ich habe im Sommer die Klappe zunächst ganz hochgebunden , so blieb das 14 Tage , ... dann würde sie minimal weiter runtergelassen , höchstens 2 cm ..
Wieder 14 Tage lassen ... und erneut 2 cm weiter runter ..
Bis der Moment kommt an dem die Klappe beim durchgehen ihren Rücken berührt ...
Als sie das toleriert hat solange im Abstand von immer 14 Tagen weitermachen
Irgendwann geht’s dann plötzlich mit Köpfchen oder Pfote.

Wenn’s in die Gegenrichtung dann nicht klappt , auch da mit gleichem Prinziep
Arbeiten
so sah das zunächst aus
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpeg C44208B1-978D-48AB-9F1C-493F8FE0F1F2.jpeg (215,1 KB, 3x aufgerufen)
Dateityp: jpeg 1E1A950D-3658-4D39-8F03-ECCAA0BDF9BD.jpeg (106,8 KB, 3x aufgerufen)
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Stichworte zum Thema Katzenklappenverweigerung
katzenlinks


Alle Rechte vorbehalten. Die Vervielfältigung von Informationen und Daten - insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial - bedarf der vorherigen Zustimmung. Die Themen und Beiträge dürfen jedoch gerne verlinkt werden.
Das Katzenforum von Netz-Katzen.de