Katzenforum von Netz-Katzen.de

Zurück   Katzenforum von Netz-Katzen.de > Katzen allgemein > Katzen-Erziehung

Thema:

Wie erziehe ich eine taube Katze?

Diskutiere im Katzenforum von Netz-Katzen.de über Wie erziehe ich eine taube Katze? im Bereich "Katzen-Erziehung". --> Hallo, seit gut einer Woche hat Darwin bei mir Einzug gehalten. Er ist ein super lieber und verschmuster Kater, er benutzt sein Klo .... alles ist perfekt. Aber es muss ja leider ...
Neues Thema erstellen Antwort
Alt 24.02.2006, 11:30   #1
Gast
Standard Wie erziehe ich eine taube Katze?

Hallo,

seit gut einer Woche hat Darwin bei mir Einzug gehalten. Er ist ein super lieber und verschmuster Kater, er benutzt sein Klo .... alles ist perfekt. Aber es muss ja leider immer ein ABER geben.
So wie es aussieht ist mein Kleiner taub. Gut, er ist ein kleiner weißer Perser-Mix, ich hatte aber gehofft, dass die
Gene von seinem Papa (getigerte Straßenkatze von nebenan) irgendwie da mit reingefunkt hätten. Aber er kommt wohl doch nach seiner Mama, obwohl das eine weiße Perser war, die auch gehört hat.

Wir arrangieren uns schon gut damit, dass er laut miaut und ich mich ihm dann zeige, damit er weiß wo ich bin, aber ich wollte mal nachfragen, ob mir jemand Tips im Umgang mit einer tauben Katze geben kann?!

Ich hab mich schon soweit informiert, dass Katzen auch mit dieser Behinderung ein glückliches Leben führen können und mein Darwin ist wirklich ein lebensfrohes Kerlchen. Über Erziehung hab ich bisher nur gelesen, dass man fest auf den Boden auftreten soll. Da ich aber in der 1. Etage wohne, wollte ich mal nach anderen Wegen fragen, weil wenn ich nur noch am stampfen bin, dann steht meine Nachbarin von "unten drunter" bestimmt bald vor meiner Tür

Wie reagiere ich denn am besten, wenn er was tut was er nicht soll? Ein lautes Nein kann ich mir ja nun schenken.

Nadine
 
Alt 24.02.2006, 11:30
Anzeige
 
Standard AW: Wie erziehe ich eine taube Katze?

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
__________________
Schäppchen für Fellnasen
 
Alt 24.02.2006, 11:50   #2
kami-katze
Standard AW: Wie erziehe ich eine taube Katze?

Hi Nadine,

ich habe selber keine Erfahrung mit tauben katzen, aber vielleicht kannst du ja ein Symbol einführen. Also immer den Finger heben wenn er was tut, was er nicht darf. Das funktioniert halt auch nur, wenn er dich anschaut

Oder wenn er was verbotenes tut, würde ich ihn einfach wegsetzen.

Manche benutzen ja ne Wassersprite oder ne Zeitung zum Klaps geben, aber das finde ich persönlich nicht so toll...

Ich hoffe, du bekommst noch bessere Tipps als die von mir

Grüsse

Heike
 
Alt 24.02.2006, 12:04   #3
Gast
Standard AW: Wie erziehe ich eine taube Katze?

Hallo Nadine,


Aiur hat einen sehr guten Erfahrungsbericht über das Zusammenleben mit einem tauben Kater geschrieben, vielleicht hilft dir das ein oder andere dabei ?

https://www.katzen-links.de/katzenfo...ad.php?t=25048
 
Alt 24.02.2006, 12:42   #4
Aiur

 
Avatar von Aiur
Standard AW: Wie erziehe ich eine taube Katze?

Du kannst mit deinem Kater genauso kommunizieren wie mit einer hörenden Katze .

Dabei sollte der Tritt auf den Boden (du musst auch nicht gleich eine Elefantenherde simulieren, ein ganz normaler, etwas kräftigerer Tritt reich völlig) dazu führen, das du seine Aufmerksamkeit bekommst.

Er schaut dich also an, Grundlage der Kommunikation mit einem tauben Tier.
Du kannst oder solltest Handzeichen für verschiedene Situationen einführen, die immer gleich sind, und immer dem Tritt für die Aufmerksamkeit direkt folgen.

"Nein" ist bei uns z.B. ein erhobener Zeigefinger mit Hin- und Herbewegung, "Komm mal her" ist eine zu mir hin winkende Hand, dann gibts noch Sitz, Platz, mach Männchen etc., aber das ist eigentlich nur Spielerei und für die Erziehung nicht notwendig . Positive Verstärkung ist kurzes streicheln, denn oft kommt er nach eine "aktion" zuwieso murrend zu seinen Menschen gerannt.

Sollte die Geste "Nein" mal nicht reichen, trete ich wirklich kräftig auf den Boden, starre ihn an und mache eine "bösen" Schritt in seine Richtung, das reicht immer, ist aber schon lange nicht mehr nötig gewesen.

Natürlich kannst du ihn wie eine hördene Katze auch mit einer Wasserspritze erziehen, nur nicht übertreiben.
Gut geht das z.B. wenn er auf einen Tisch springt, auf der er nicht soll, Blumen frisst, am Sofa kratzt etc, eben mit Gegensätnden.

Hier kein Tritt auf den boden, einfach ohne kommentar eine nasse Dusche ins Gesicht oder an den Hals.

so verbindet er das negative "Nasssein" mit der verbotenen Handlung, und nicht mit der Wasserspritze oder dir selbst.
 
Alt 26.02.2006, 08:44   #5
Einhorn
 
Avatar von Einhorn
Standard AW: Wie erziehe ich eine taube Katze?

Zitat:
Du kannst mit deinem Kater genauso kommunizieren wie mit einer hörenden Katze
Nö! Kein Hörende kann mit mir genauso kommunizieren, wie mit andere Hörende. Ich als Gehörlose verstehe es nicht, da müssen ich und der andere Hörende eine andere Kommunikationsweg wählen, nur so nebenbei.

Meine Freundin hat auch einen tauber Kater. Aiur,du hast toll geschrieben, genauso macht das auch meine FReundin, sie stampft auf den Boden, usw. Sie hat auch ihren Kater Handsignale beigebracht: Komm, Fressen, Nein. Ich praktiziere das auch, wenn der taube Kater in der Urlaubspflege bei uns ist. Der Kater hat das begriffen.

Es ist wichtig, dass man nicht hinten auf den taube Katze geht und ihn plötzlich anfasst, der Kater erschreckt sich dann. Auch wenn er schläft, wird er nicht plötzlich angefasst. Wir gehen immer frontal auf ihn zu, damit er uns sieht. Deswegen finde ich Wasserspritzer nicht gut, die taube Katze könnte sich erschrecken und plötzlich vom Schrank fallen. Meine Freundin macht sowas nicht. Würde ich auch nicht machen.
 
Alt 26.02.2006, 13:26   #6
Aiur

 
Avatar von Aiur
Standard AW: Wie erziehe ich eine taube Katze?

Vielleicht habe ich es falsch ausgedrückt-

Was ich damit sagen wollte war-

Die Qualität der Kommunikation mit einer tauben Katze ist nicht im geringsten neidriger als die mit einer hörenden.

Das mag nun an meinen "besonderen" Kommunikationsmethoden mit unseren Dreien liegen. Wir hatten unseren Odin zuerst und ich habe mich dadurch natürlich von Anfang an auf Mimik und Gestik und eben Handzeichen versteift.
Ich muss sagen, ich rede auch mit Ares oder Frajo sehr sehr wenig, ich kommuniziere eigentlich mit ihnen genau wie mit Odin. Das ergab sich so, weil sie darauf genauso gut reagieren wie Odin, unser tauber Kater.

Ich orientiere mich gerne am Verhalten der Katzen untereinander und ahme es nach, das ist mir schon immer ein grosses Hobby gewesen. Gerade auch deshalb beobachte ich unsere Jungs so gerne untereinander- Man kann eine Menge davon lernen.

Und untereinander geben ja auch Katzen in den seltensten Fällen überhaupt mal einen Laut von sich- Sie kommunizieren rein mit Mimik und Gestik, jetzt mal von Rangkämpfen mit Fauchen, Kreischen und Knurren abgesehen.

Es kommt durchaus vor das ich Abends mit den Jungs im Wohnzimmer sitze und völlig ohne irgendein Wort oder überhaupt ein Geräusch die Federangel schwinge oder den Laserpointer tanzen lasse. Das sitzt bei mir einfach irgendwie so drin, und ich habe es mir seit Odin nie wieder abgewöhnen können zugunsten unserer beiden hörenden Kater.

Deshalb finde ich schon, das zumindest ich mich mit meinem tauben Kater genauso "unterhalten" kann wie mit meinen beiden hörenden, denn für mich und auch meinen Lebensgefährten Martin besteht da einfach kein merklicher Unterschied, für Odin, denke ich, auch nicht. Odin unterhält sich manchmal mit mir ... Er sieht mich an und Maunzt... ich sage irgendwas- er antwortet... Das können wir 100 Mal hintereinander machen, scheint spass zu machen, natürlich reicht es auch wenn ich einfach meinen Mund aufmache und nix sage.

Odin hat eine schlechte Vorgeschichte, er war am Anfang auch sehr verängstigt und man musste es ihm jedesmal erst ankündigen, wenn man von hinten kam oder ihn streicheln wollte, und er es noch nicht sehen konnte.

Er hat sich sehr entspannt mit der Zeit, und heute ist das eigentlich gar nicht mehr nötig.
Wenn ich ihn wecken will, kitzele ich ihn ein bisschen am Ohr oder kraule ihn auf dem Kopf, er mag das und wird dann ganz ruhig wach, und meistens gibts dann ja sowieso Futter (einfach so wecke ich ihn ja nicht) und er springt dann schon erwartungsvoll auf und rennt Richtung Küche.

Von hinten nähern ist mittlerweile auch kein Problem mehr, früher war wirklich jedesmal ein etwas stärkerer Tritt angesagt, hier merkt er es auch, wenn man einfach so läuft, vielleicht liegt das am anderen Bodenbelag unserer neuen Wohnung.
 
Alt 26.02.2006, 14:48   #7
Einhorn
 
Avatar von Einhorn
Standard AW: Wie erziehe ich eine taube Katze?

Zitat:

Vielleicht habe ich es falsch ausgedrückt-

Sicher. Ich weiss schon, was Du gemeint hast, nur deine Formulierung war falsch. Finde toll, dass Du tauber Kater hast und wie Du mit Odin kommunizierst!
 
Alt 26.02.2006, 16:47   #8
Gast
Standard AW: Wie erziehe ich eine taube Katze?

Hallo,

vielen Dank erstmal für die lieben Tips.

Das mit der Wasserflasche brauche ich bei Darwin wohl gar nicht auszuprobieren, weil er wohl nicht weiß, das Katzen das eigentlich nicht mögen. Wenn ich duschen will, ist er noch vor mir unter der Brause. Und der Wasserhahn ist wohl sowieso das beste an der ganzen Wohnung. Er steht immer im Waschbecken und mauzt so lange bis ich es anmache. Nicht das er noch denkt ich belohne ihn wenn er an die Möbel geht.

Das mit auf den Boden treten funktioniert aber nicht. Egal wie fest ich auf das Laminat trete, da kommt keine Reaktion von ihm. Aber dafür erschrickt er auch nicht, wenn ich ihn einfach so antippe.

Irgendwie ist es ja süß, wenn man heim kommt und keine Katze ist in Sicht. Und wenn man dann sucht, liegt sie irgendwo im Tiefschlaf. Wenn er dann die Augen aufmacht und einen total glücklich anschaut, dann ist mir da alles andere egal. Außerdem ist er eine richtige Schnurr-Maschine. Wirklich leise ist er nur, wenn er mal schläft.

Ich würde ihn gegen keine andere (hörende) Katze austauschen wollen. Er ist genau so wie er ist perfekt.

Nadine
 
Alt 07.08.2016, 18:07   #9
Jonesteen
Standard AW: Wie erziehe ich eine taube Katze?

Hallo zusammen,

da muss ich wohl das Thema nochmal aufleben lassen.

Unser Täubchen ist eigentlich auch relativ pflegeleicht - sie ist tagsüber immer ganz schläfrig und lässt sich gern kraulen und streicheln. Sie hat natürlich auch ein sehr lautes Sprachorgan.

Schlimm ist es bei uns nachts, da hört sie nämlich nicht auf zu Krähen.. Sie hält damit das komplette Haus wach.. Hat da jemand Erfahrung und eventuell Tipps?

Vorab Danke und liebe Grüße

John
 
Alt 08.08.2016, 07:03   #10
lux aeterna

 
Avatar von lux aeterna
Standard AW: Wie erziehe ich eine taube Katze?

Herzlich Willkommen hier im Forum!

Eine Frage vorweg: Wie alt ist sie?
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen zu „Wie erziehe ich eine taube Katze?
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie erziehe ich eine 2,5 Jahre alte Heilige Birma? heidelbeere69 Katzen-Erziehung 14 15.10.2008 12:04
Wie erziehe ich eine Katze? anubias Katzen-Erziehung 16 27.12.2005 01:10
Hat jemand eine taube Katze - wie habt ihr das gemerkt Kiramaus Ohrenerkrankungen 2 24.06.2005 17:21

Stichworte zum Thema Wie erziehe ich eine taube Katze?

taube katze

,

wie erziehe ich ein taubes katzenkind

,

wie erziehe ich meine taube katze

,

leben mit einer tauben katze

,

leben mit tauber katze

,

,

kommunikation mit tauber katze

, umgang mit tauber katze, wie erziehe ich eine taube katze, taube katze erziehen


Alle Rechte vorbehalten. Die Vervielfältigung von Informationen und Daten - insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial - bedarf der vorherigen Zustimmung. Die Themen und Beiträge dürfen jedoch gerne verlinkt werden.
Das Katzenforum von Netz-Katzen.de