Katzenforum von Netz-Katzen.de

Zurück   Katzenforum von Netz-Katzen.de > Katzen allgemein > Katzen-Erziehung

Thema:

Aggression bei 12wöchigem Kater

Diskutiere im Katzenforum von Netz-Katzen.de über Aggression bei 12wöchigem Kater im Bereich "Katzen-Erziehung". --> Hallo Mailin, ich möchte all den richtigen, für Dich vielleicht aber auch heftigen Anmerkungen erstmal hinzufügen, dass es ja gut ist, dass Du Dich erkundigst und so neue Info bekommst, an die ...
Neues Thema erstellen Antwort
Alt 06.08.2017, 11:50   #11
zouzounaki
Standard AW: Aggression bei 12wöchigem Kater

Hallo Mailin,

ich möchte all den richtigen, für Dich vielleicht aber auch heftigen Anmerkungen erstmal hinzufügen, dass es ja gut ist, dass Du Dich erkundigst und so neue Info bekommst, an die Du vorher nicht gedacht hast.

Zum Thema Aggression, Freigang ohne Kastration und Katze decken lassen, wurde bereits das sachlich (u.a. auch biologisch) zutreffende gesagt.

Eins würd ich abschließend und weil Du Dich ja informieren
willst (oder für andere, die Info suchen und das lesen), ergänzen wollen:

Man sollte bei jedem Lebewesen, ob Katze oder Hund oder sonst eins, berücksichtigen und versuchen zu verstehen, dass das eine andere Spezies ist.

So wie Menschenkinder zwar die gleiche Spezies :wink ,aber keine kleinen Erwachsenen sind, so sind Katzen eine andere Spezies und keine Kinder im Fell oder verwandelte Menschlein.

Wir bauen eine Bindung zu ihnen auf, die der zu Menschen ähnelt oder gleich ist, aber es sind andere Lebewesen und was Katzen angeht, so ist auch die kleinste Katze doch ein Raubtier.
Alles, was ein Raubtier können muss, muss das Katzenkind üben (daher das Spiel, das Du für aggressiv hälst) und dem Raubtier wird man seine Instinkte nicht abtrainieren können.
Es macht für mich viel Sinn, sich vielleicht ein gutes Buch zu holen, das anschaulich macht, was eine Katze ist- und bleiben soll.
Es hilft sie zu verstehen- und sie nicht ungewollt unglücklich und unzufrieden zu machen.

Dem Instinkt widerspricht es übrigens nicht, für einige Dinge zu sorgen, die nur für Katzenelend und volle Tierheime sorgen. Dazu gehört die Kastration, die eine Katze problemlos und ohne Einbuße- auch für ihre Lebensdauer- übersteht.
 
Alt 06.08.2017, 11:50   Anzeige
NinaP
 
Standard AW: AW: Aggression bei 12wöchigem Kater

Hallo zouzounaki,

Hast du schon mal in Wie sag ich´s meiner Katze nachgelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem ;-).
__________________
Schäppchen für Fellnasen
 
Alt 07.08.2017, 12:54   #12
zouzounaki
Standard AW: Aggression bei 12wöchigem Kater

was soll eigentlich diese dusselige automatische Werbung mit Nennung meines nicks und der Standardfloskel "Hast Du schon bei Blabla nachgesehenm vielleicht hilft Dir das bei Deinem Problem"?
ich hab keins, ich hab hier nur geantwortet und ich würde mit Sicherheit auch nicht in diesem Schinken, der hier penetrant bewerben wird, nachlesen
 
Alt 07.08.2017, 13:21   #13
vilma

 
Avatar von vilma
Standard AW: Aggression bei 12wöchigem Kater

Zitat:
Zitat von Mailin Beitrag anzeigen
Danke für deine schnelle Antwort! Das ist leider das Problem - eine Zweitkatze ist im Moment leider nicht möglich - für Erklärungen und Rechtfertigungen habe ich leider im Moment keine Zeit, Folgekommentare von wegen die Katze sei ein Einzeljäger und kein Einzelgänger bitte ersparen - das ist mir sehr wohl bewusst und war auch anders geplant !! Die Vermehrung soll deswegen geschehen, weil die besagte Nachbarskatze vor der Kastration einmal werfen soll und da die beiden im ca. gleichen Alter sind würde dies so zustande kommen.

Wäre eine mögliche vorherige Zusammenführung beider Kitten Zwecks Sozialisation ratsam ? Oder würde dies noch mehr zum aggressiven Verhalten beisteuern ?
Wenn du für die Beantwortung (unerwünschter) Folgekommentare keine Zeit hast, warum sollen sich hier dann die Leute Zeit nehmen, dir überhaupt zu antworten?

Du sagst, die Vorbesitzer hatten scheinbar keine Ahnung; du und deine Nachbarn offensichtlich leider auch nicht allzuviel. Es gibt keinerlei medizinische oder ethische Indikation dafür, eine Katze vor der Kastration einmal werfen zu lassen. Also lasst doch bitte diesen Vermehrerunfug bleiben und lasst lieber beide eure Katzen zeitnah kastrieren (ab 16. Woche möglich), damit sie zusammen aufwachsen können. Dann hat sich auch die angebliche "Aggression" deines Katers erledigt, die nichts anderes ist als altersgemäßes Rauf- und Spielverhalten von Katzen, die ihre Geschwister vermissen.

So, das war mein Wort zum Sonntag. Ich hoffe, du denkst zumindest eingehend drüber nach. Ich habe einige Jahre Erfahrung im Katzenschutz auf dem Buckel und bei Posts wie diesem sträuben sich mir die Nackenhaare... Du hast ein Lebewesen aufgenommen, das du jetzt nicht seinen Bedürfnissen entsprechend halten kannst; du hast dich nicht ausreichend informiert und erkennst den Spieltrieb eines jungen Tieres nicht als solchen; du willst Vermehrung betreiben/unterstützen, obwohl die Tierheime gerade wieder voll mit ungewollten Kitten stecken - siehst du, was ich meine?

Warum ist denn im Frühjahr plötzlich eine 2. Katze möglich und nicht jetzt schon? Kann es sein, dass es in Wirklichkeit lediglich darum geht, ein süßes Kitten aus dem dann geplanten Wurf aufzunehmen?
 
Alt 08.08.2017, 10:37   #14
lemmicat
 
Avatar von lemmicat
Standard AW: Aggression bei 12wöchigem Kater

Hallo Mailin,
Willkommen im Forum.

Ich gehe davon aus, dass hier zum Austausch bist und du Infos benötigst und dir dein kleiner Kater richtig am Herzen liegt.

Wenn dein Kater bereits jetzt so unausgelastet ist, dann gibt es nur 2 Möglichkeiten: Kumpel im gleichen Alter dazuholen oder du gibst ihn ab zu Leuten mit einem anderen Kitten. Schließlich willst du ja das Beste für ihn und da sind die eigenen menschlichen Bedürfnisse ("ich will ihn unbedingt behalten und das allein") erst mal zweitrangig. So ist das,wenn man sein Tier liebt.

Zum Thema "einmal werfen vor der Kastration ": das sind völlig überholte Vorstellungen aus grauer Vorzeit. Ehrlich.
So viel Katzenelend auf der Straße und in den Tierheimen - muss man das auch noch selbst verschlimmern? Es gibt - vor allem im Moment - hunderte Kitten in den Tierheimen, die ein Zuhause benötigen - und das verdient haben!

Und wer sagt euch, dass beim Wurf nicht vielleicht 5 Kitten oder mehr entstehen? Und die werden dann im Dorf verteilt?

Bitte denkt mal richtig darüber nach. Ihr könnt euch für Kitten aus dem Tierheim entscheiden und was richtig Gutes für alle (!! ) Beteiligten tun.
 
Alt 08.08.2017, 11:14   #15
chilli 1
Moderator(in)

 
Avatar von chilli 1
Standard AW: Aggression bei 12wöchigem Kater

Hallo Mailin,


süßes Scheisserchen der Kleine.

Sein Verhalten ist ganz normal,
er muss ja schließlich üben,

Jagd- und Kampftechniken

dass liegt in der Natur der Sache und in Ermangelung eines Raufkumpanen bist du halt das Opfer.


Mal was ganz Anderes,

wenn der Kleine die Nachbarkatze decken soll,
muss er ja erst geschlechtsreif werden und was tun geschlechtsreife Kater?


Sie markieren und glaub mir,
den Geruch wünscht sich Keiner.

Er wird ja nicht erst geschlechtsreif, wenn die Dame nebenan rollig wird und da wird er dann sein Revier abstecken.

Ein Kater, der einmal markiert hat, tut dies meistens auch nach der Kastration.
Auch wenn er Freigänger wird,
die Wohnung muss auch dran glauben.





Wir hatten mal ein Katerchen und die Nachbarn auch,
beide ungefähr gleichaltrig.

Zwischen den Grundstücken gab es keinen Zaun oder Hecke,
Charli und Tommy durften ein und aus wo und wann sie wollten und lebten mal nebenan und mal bei uns, es gab das gleiche Futter und wir wusten, wo der andere ist und sie konnten frei wählen.
(Es gab auch Tage, wo jede Familie nur einen Kater im Haus hatte und nicht jedes Mal war es der Eigene)

Stundenweises spielen lassen finde ich jetzt nicht so vorteilhaft für die Mäuse,
sie haben ja nicht gerade Lust zum Spielen, wann ihr Zeit habt und Katzen spielen und raufen auch nicht nur einmal eine Stunde am Tag miteinand.
Das passiert auch oft aus der Situation heraus.


Lass dir das bitte noch einmal Alles durch den Kopf gehen.

Können wir auch mal Fotos von dem Kleinen sehen?


Liz
 
Alt 08.08.2017, 18:47   #16
zouzounaki
Standard AW: Aggression bei 12wöchigem Kater

Zitat:
Zitat von lemmicat Beitrag anzeigen
Zum Thema "einmal werfen vor der Kastration ": das sind völlig überholte Vorstellungen aus grauer Vorzeit. Ehrlich.
ganz allgemein: Genau so ist es. Gehört in die Kategorie "unausrottbare Mythen", gleich neben "eine Katze hängt am Haus und nicht am Menschen".

Zitat:
Und wer sagt euch, dass beim Wurf nicht vielleicht 5 Kitten oder mehr entstehen? Und die werden dann im Dorf verteilt?
war damals (anno 1998) auch meine Frage, als mir viele sagten "lass sie doch einmal werfen, ehe Du sie kastrierst".
Was wenn es nicht 1-2, sondern 5-6 Kitten werden? Und wer von denen, die vollmundig versprachen "eins nehme ich Dir ab!" würde sich danach wirklich daran halten? ("ach nee, grad doch nicht so gut...")

Richtig ist: Im Tierheim und in Tierschutzorganisationen (mit Pflegefamilien) wimmelt es von süßen, zutraulichen etc. Katzentieren. Die schon da sind und alle ein glückliches Leben verdient haben
 
Alt 08.08.2017, 21:48   #17
merlin97
 
Avatar von merlin97
Standard AW: Aggression bei 12wöchigem Kater

Inzwischen hat die userin sich aus dem Forum löschen lassen. Daher sind weitere Kommentare wohl sinnlos. Es ist wie so häufig: wenn du eine Frage stellst, leb mit der Antwort oder stelle keine Frage.
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen zu „Aggression bei 12wöchigem Kater
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Umgeleitete Aggression bei Lucky lucky2004 Katzen-Verhalten 2 05.06.2016 20:09
Aggression Sabsi Katzen-Verhalten 62 13.06.2014 12:51
Übersteigerte Aggression? Fliegenpilz Katzen-Verhalten 5 24.07.2007 16:40
Plötzliche Aggression Bergsteiger Katzen-Verhalten 6 17.04.2007 19:10
Aggression gegen den anderen Kater nach TA-Besuch Emma Peel Katzen-Verhalten 2 06.04.2006 09:19

Stichworte zum Thema Aggression bei 12wöchigem Kater
tina hölscher über pankreatitis


Alle Rechte vorbehalten. Die Vervielfältigung von Informationen und Daten - insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial - bedarf der vorherigen Zustimmung. Die Themen und Beiträge dürfen jedoch gerne verlinkt werden.
Das Katzenforum von Netz-Katzen.de