Katzenforum von Netz-Katzen.de

Zurück   Katzenforum von Netz-Katzen.de > Katzenernährung > Katzen Diät-Futter

Thema:

Katerchen ist Allergiker und hat Struvitkristalle, benötige Tipps

Diskutiere im Katzenforum von Netz-Katzen.de über Katerchen ist Allergiker und hat Struvitkristalle, benötige Tipps im Bereich "Katzen Diät-Futter". --> Hallo Ihr Lieben, mein 3 jähriger Norwegerkater hat seit längerem mit Blut im Stuhl zu kämpfen. Ich habe ihn unter tierärztlicher Kontrolle immer wieder auf andere Futtersorten umgestellt, leider erfolglos. Nun habe ...
Neues Thema erstellen Antwort
Alt 03.01.2017, 14:40   #1
dideldumdideldei
Standard Katerchen ist Allergiker und hat Struvitkristalle, benötige Tipps

Hallo Ihr Lieben,

mein 3 jähriger Norwegerkater hat seit längerem mit Blut im Stuhl zu kämpfen. Ich habe ihn unter tierärztlicher Kontrolle immer wieder auf andere Futtersorten umgestellt, leider erfolglos.

Nun habe ich auf einem "Sensitest" bestanden und er reagiert auf Rind, Ente, Weißfisch, Mais und Ei, wobei ich auch Hühnchen im Verdacht hatte (die Tests sind ja
nicht immer 100%).
Ich habe ihn auch schallen lassen und nochmal Blut und Kot untersuchen lassen, diesmal ein großes Kotprofil. Er hat eine bakterielle Verschiebung im Darm (Clostridien & E. coli erhöht) und ich habe mich entschlossen ein Antibiotikum geben zu lassen und füttere nun Känguru von Vet Concept. Zum ersten Mal seit langer Zeit kein Blut im Stuhl und heller Kot .

Beim Ultraschall kam als Zufallsbefund heraus dass er Struvitkristalle in der Blase hat

Ich habe ihn immer hochwertig gefüttert, Sorten mit sehr hohem Fleischanteil und ohne Zucker.

Nun stehe ich vor der Herausforderung, ein hochwertiges Nassfutter zu finden, das ich als Struvitdiät füttern kann und das keine der o.g Allergene enthält, am besten auch ohne Hühnchen. Ich werde Animonda Integra Protect ausprobieren, habt ihr noch Tips für mich/gute Erfahrungen mit einer bestimmten Futtersorte gemacht?

Ich lese oft dass eine Umstellung auf hochwertiges Futter statt einer speziellen Diät empfohlen wird, da ich immer hochwertig gefüttert habe, ist dies in meinem Fall leider keine Lösung

Vielen Dank für Eure Unterstützung!!!
 
Alt 03.01.2017, 14:40   Anzeige
NinaP
 
Standard AW: Katerchen ist Allergiker und hat Struvitkristalle, benötige Tipps

Hallo dideldumdideldei,

Hast du schon mal in Wie sag ich´s meiner Katze nachgelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem ;-).
__________________
Schäppchen für Fellnasen
 
Alt 03.01.2017, 20:34   #2
mortikater

 
Avatar von mortikater
Standard AW: Katerchen ist Allergiker und hat Struvitkristalle, benötige Tipps

Hallo, meine Freundin (Romulus) hat viel Erfahrung mit Struvit. Sie gibt ihrem Kater Methionin, das senkt den PH-Wert zuverlässig.Dann kannst Du das Futter weiter geben, dass ihm wegen der anderen Probleme gut bekommt.

Ich werde sie morgen bitten, in Deinen Thread zu schauen, dann kann sie Dir selber raten.
 
Alt 04.01.2017, 17:09   #3
mortikater

 
Avatar von mortikater
Standard AW: Katerchen ist Allergiker und hat Struvitkristalle, benötige Tipps

Meine Freundin ist zur Zeit krank und kann nicht ins Forum. Sie hat aber die Therapie ihres Katers in einem Erfahrungsbericht dokumentiert, ich denke, der Beitrag müsste Dir helfen!

http://www.katzen-links.de/forum/abg...t-t168977.html
 
Alt 07.01.2017, 11:17   #4
Gast
Standard AW: Katerchen ist Allergiker und hat Struvitkristalle, benötige Tipps

Hallo,
da auch hochwertige Futtersorten, nicht immer so ausgewogen sind, wie wir es gern hätten, kann ich mir gut vorstellen, dass auch wenn hochwertig gefüttert wird, mal Struvid entstehen kann. Bitte nicht böse sein, wenn ich ganz ehrlich das schreibe was ich denke..

Ich würde den Kater in seinem Fall barfen und gar kein industriell hergestelltes Futter mehr einsetzen, auch nicht das von vet. Concept, welche ich persönlich sogar noch bei bestimmten Erkrankungen geben würde.

Ich kann nur am Beispiel meiner inzwischen leider verstorbenen Kätzin raten ( starb nicht wegen Krankheit) gerade in einem Fall wie dem Deines Katers,wenn mehrere Erkrankungen auftreten, würde ich zur natürlichen Fütterung übergehen. Meine oben besagte Kätzin hatte IBD und jahrelang wurde sie mit Cortison und Antibiotikum vollgepumpt. Ich habe Diätfutter gekauft, ich habe den Tierärzten immer vertraut und alles getan, was die anrieten..Ausser Kosten für mich, Durchfall und Schmerzen für meine Katze, kam nichts dabei heraus..
Durch eine Hundefreundin, deren Hund unter den gleichen Symtomen zu leiden schien wie meine Samtnase, ( Durchfälle, hämolisierende E-Colis, Verschiebungen hier im Blut was auf Allergie hinwies, da, was sich dann im Test betstätigte und auf Getreide, Rindfleisch, Staubmilben, Futtermilben, Flohkot und noch einige, die ich heute garnicht mehr im Kopf hab,hinwies, weil so genau wie Du ja auch erlebt hast, kann das immer garnicht alles ausgetestet werden, wenn Du nicht gerade steinreich bist..Ich bin und war es nicht und hab den Rat, der oben genannten Hundefreundin angenommen, zu einer Tierärztin zu gehen, die eine der wenigen ist, die zur Rohfütterung raten. Hier wurde zuerst mal wieder Blut genommen, meine Katze musste sich einer Darmspiegelung unterziehen und dann wurde mir geraten, wenn mir das Leben meiner Katze am Herzen läge, SOFORT! Alles an industriell hergestelltem Futter wegzulegen und kein Cortison mehr zu geben,also die nächte Langzeitspritze nicht mehr spritzen zu lassen. Auch kein Antibiotikum mehr geben zu lassen.. Ich habs getan, ich hab mir Hilfsmittel geben lassen, die den Darm meiner Katze aufbauen halfen und sie sofort umgstellt.. Sie hat gequengelt, sie hat drei Tage die Nahrung gänzlich verweigert, aber als sie richtig hungrig war, hat sie gefressen. Und siehe da..sie war schon nach einer Woche nicht mehr aufgebläht, brauchte keine Nosoden mit E- Colis mehr, konnte mit Pets- BeneBac und Symbioflor 2 aufgebaut werden.
Nach vier Wochen hatte meine Kätzin seit Jahren!Regelmässig festen Kot, ohne dass ein Antibiotikum eingesetzt worden war und hatte sich ganz prima entwickelt. Sie fraß Mahlzeiten, sie fraß gern und sie vertrug auch was sie fraß..auch Rindfleisch roh übrigens.. meine Kätzin lebte noch drei Jahre bei mir, ohne nochmal Durchfall gehabt zu haben, den ich nicht ohne ein wenig gekochtes Hühnerfleisch mit einigen Stückchen gekochter Möhre, über ein paar Tage selbst wegbekommen hätte, bevor sie leider am Vatertag 2014 auf dem Wirtschaftsweg in Richtung eines anderen kleinen Dorfes in unserer Nähe, tot aufgefunden wurde. Sie wurde so wie es aussah, überfahren..
Ich füttere meine Katzen seit dieser Erlebnisse nun nur noch mit barf, hab mich inzwischen immer weiter informiert, hab mir Bücher gekauft, mich belesen über Allergien bei Tieren und Bücher über Fütterung mit Barf. Gehe inzwischen nur noch zu der oben genannten Tierärztin und kann eigentlich bis auf ein paar Kleinigkeiten, mit denen ich manchmal bei ihr nicht zufrieden bin nur sagen, dass ich froh bin sie zu haben..

Ich kann Dir nur raten, Dir Hilfe zu suchen, Dich zu infomieren und nicht alles zu glauben, was über industriell hergestellte Diätfuttermittel geschrieben und erzählt wird.

Wenn Du möchtest schreib mir eine PN. dann schreibe ich Dir sehr gern die Titel der Bücher auf und auch den, eines Buches über Barf, zudem es im Netz auch ein Forum gibt, welches von der Autorin in ganz kleiner Runde geleitet wird und die Dir auch hilft, wenn Du sie anschreibst.

Liebe Grüße und alles Gute für Deinen Kater!
 
Alt 07.01.2017, 12:48   #5
mortikater

 
Avatar von mortikater
Standard AW: Katerchen ist Allergiker und hat Struvitkristalle, benötige Tipps

Ich glaube nicht, dass die Userin noch mal rein guckt. Ihr Posting ist ja schon einige Tage alt.

Das sind so die Fälle, die ich als unhöflich empfinde. Erst Fragen stellen, andere User investieren Zeit und Überlegungen, kriegen aber noch nicht mal eine Antwort.
 
Alt 07.01.2017, 13:48   #6
lux aeterna

 
Avatar von lux aeterna
Standard AW: Katerchen ist Allergiker und hat Struvitkristalle, benötige Tipps

Ich glaube, manche dieser User sind einfach schusselig: Melden sich in diversen Foren an und finden dann nicht alle Foren wieder, in denen sie geschrieben haben. Zumal "Katzen-Links" nicht unbedingt nach Forum klingt.
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen zu „Katerchen ist Allergiker und hat Struvitkristalle, benötige Tipps
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schnuffi hat Struvitkristalle und Blut im Urin – bin im Moment total überfordert willibu Harnwegserkrankung 6 15.06.2008 12:31
Was meint Ihr? Benötige Tipps und Meinungen Gary2004 Mehrkatzenhaushalt 6 28.01.2007 10:55
Tipps für Allergiker? darkkiss1981 Katzenhaar-Allergie 11 07.07.2006 19:26
Ist Katerchen gewachsen und hat dabei abgenommen? anloki Katzen-Sonstiges 1 10.02.2006 16:17

Stichworte zum Thema Katerchen ist Allergiker und hat Struvitkristalle, benötige Tipps

katzenforum



Alle Rechte vorbehalten. Die Vervielfältigung von Informationen und Daten - insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial - bedarf der vorherigen Zustimmung. Die Themen und Beiträge dürfen jedoch gerne verlinkt werden.
Das Katzenforum von Netz-Katzen.de