Katzenforum von Netz-Katzen.de

Zurück   Katzenforum von Netz-Katzen.de > Katzenkrankheiten > Impfungen


Thema:

Krank durch FIP-Impfung

Diskutiere im Katzenforum von Netz-Katzen.de über Krank durch FIP-Impfung im Bereich "Impfungen". --> Hallo ihr Lieben! Ich bin gerade etwas am verzweifeln! Unser halbjahriger Kater hat vor ca.4 Wochen seine erste FIP Impfung (Primucell FIP ) zusammen mit der Leukoseimpfung (Leukocell 2) bekommen, und bekam ...
Neues Thema erstellen Antwort
Alt 29.03.2003, 12:42   #1
Gast
Standard Krank durch FIP-Impfung

Hallo ihr Lieben!

Ich bin gerade etwas am verzweifeln!
Unser halbjahriger Kater hat vor ca.4 Wochen seine erste FIP Impfung (Primucell FIP) zusammen mit der Leukoseimpfung (Leukocell 2) bekommen, und bekam 3 Tage später einen heftigen Schnupfen mit Auswurf, der mit Antibiotika und sSchleimlösenden Mittel behandelt wurde, aber sich dennoch ganz 2 Wochen hielt...

Der arme Kerl hat ganz schön gelitten.
Damals dachte ich, er hätte
sich wohl beim Tierarzt irgend ein Infekt geholt.

Nun, ihr könnt es Euch denken, ist ja nach 3-4Wochen die Wiederholungsimpfung gefolgt.
Und promt, haargenau nach 3 Tagen sind es wieder die selben Schnupf und Niesanzeichen, wie auch de Mundgeruch wie damals.
Der arme Kerl quält sich wieder....
Und natürlich ist es Wochenende....

Kann es also sein, daß es ein Impfdurchbruch ist, oder das das geträufel in die Nase des FIP Impfstoffes mehr kaputt macht als heilt ? - und was kann ich mit dem armen Kerl machen damit er nicht wieder 2 Wochen rotzend, niesend und nach Atem ringend durch die Gegnd laufen muß?

Kamillentee inhalieren macht er nicht mehr....
Jetzt habe ich mir überlegt, ob ich ihm Salzwasser in die Nase träufeln kann, da es beim Menschen ja auch sehr gut hilft.
Was meint ihr, wäre das hilfreich?

Oh mann.....die Wiederholungsimpfung in einem Jahr laß ich 100% weg!!!! Und würde wirklich jedem raten, daß seinem Tier nicht anzutun.
Aber nachher ist man ja immer schlauer, und ich dachte bis vor kurzem noch, der Tierarzt wüßte was er da tut.....tiefer seufz

Vielleicht habt ihr ja Rat.

Lieben Gruß auch an Eure Fellnasen

Eure Yella mit Kater Calimero
 
Alt 29.03.2003, 12:42
Anzeige
 
Standard AW: Krank durch FIP-Impfung

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
__________________
Schäppchen für Fellnasen
 
Alt 29.03.2003, 13:34   #2
Lilly
Standard AW: Krank durch FIP-Impfung

...
 
Alt 30.03.2003, 15:12   #3
Gast
Standard AW: Krank durch FIP-Impfung

Hallo Iris!

Vielen lieben Dank für Deine Antwort und den interessanten Link.
Für die nächsten Impfungen gegen Katzenschnupfen und ähnlichem in einem Jahr werde ich Calimero also besser vorbereiten.

Da ich noch Bisolvon -Tabletten (schleimlösendes Mittel) vom letzten Schnupfen gefunden habe, kann ich den kleinen Kerl damit einigermasen über das Wochenende retten, aber am Montag werde ich gleich mit der TÄ über die Aktion sprechen.

Weißt Du denn was Bisolvon genau ist, bzw. kennst Du oder jmd. anders eine Internetseite wo ich soetwas nachlesen kann?
In der Praxis hat man mir zwar zugesichert, daß Bisolvon ein harmloses Mittel ist, aber dennoch wüßte ich gerne was es damit auf sich hat...

Man wird ja vorsichtiger.

Jetzt aber hängt Calimero noch wie ein Schluck Wasser in der Kurve, schnauft nach Atem, hat mehrmals am Tag "Erstickungsanfälle" oder hat sich am Schleim verschluckt und ist unglaublich anlehnungsbedürftig.

Das tut richtig in der Seele weh....

Lieben Gruß an alle
Eure Yella
 
Alt 30.03.2003, 15:21   #4
Zorro
Standard AW: Krank durch FIP-Impfung

Hallo Yella,

Bisolvon kenne ich aus meiner Kindheit als Erkältungsmittel. Es wirkt schleimlösend und gibt es als Tabletten und Hustensaft.

Der Wirkstoff ist Bromhexinhydrochlorid. Wie der bei Katzen wirkt, weiß ich nicht, habe aber eben beim Googeln mit "bisolvon katze" und "Bromhexinhydrochlorid katze" ein paar Seiten gefunden, darunter:

http://www-vetpharm.unizh.ch/wir/00000357/2438_05.htm

... wo etwas über die Dosierung gesagt wird.

Hoffentlich hilft's,
liebe Grüße,
Klaus
 
Alt 30.03.2003, 15:32   #5
Gast
Standard AW: Krank durch FIP-Impfung

Hallo Klaus und Iris!

Danke für die prompte Antwort Seid mal herzlich in die Seite geknufft.

Jetzt bin ich beruhigt!

Schöne Grüße an Eure phantastisch schönen Wetterau Katzen, vorallem an Billi, der vom Köfchen unserem Calimero sehr ähnelt

Eure Yella
 
Alt 30.03.2003, 15:35   #6
Zorro
Standard AW: Krank durch FIP-Impfung

Zitat:
Zitat von Yella
vorallem an Billi, der vom Köfchen unserem Calimero sehr ähnelt
Liebe Yella,

danke, aber Billie muß hier augenblicklich etwas richtigstellen: Sie legt Wert auf die Feststellung, daß sie ein Mädchen ist.

Trotzdem sendet sie (und natürlich wir) beste Genesungswünsche an den armen Calimero!

Liebe Grüße,
Klaus
 
Alt 30.03.2003, 15:43   #7
Gast
Standard AW: Krank durch FIP-Impfung

oh Billie, ja klar! muß wohl ein Tippfehler gewesen sein

Danke für die Genesungswünsche!
Hoffentlich bekomen ich ihn so schnell wie möglich wieder auf die Beine, damit er seinem Spitznamen -Calli-Flitzko- wieder alle Ehre gibt.

Eure Yella
 
Alt 30.03.2003, 20:19   #8
Gast
Standard AW: Krank durch FIP-Impfung

Hallo Yella,

Zitat:
Oh mann.....die Wiederholungsimpfung in einem Jahr laß ich 100% weg!!!! Und würde wirklich jedem raten, daß seinem Tier nicht anzutun.
Aber nachher ist man ja immer schlauer, und ich dachte bis vor kurzem noch, der Tierarzt wüßte was er da tut.....tiefer seufz
Bei der Behandlung kann ich Dir leider nicht helfen, aber zum Thema Impfen: wir haben einen Coronaviren-positiven Kater und haben zwei Katzen hinzugenommen. Die neuen Kätzchen haben wir trotzdem nicht geimpft, da meine TA meint, die FIP-Imfpung würde in keinem Kosten-Nutzen-Verhältnis stehen.

Leukose hingegen haben wir geimpft (wir haben auch einen leukose-positiven Kater).

Liebe Grüsse
Simone
 
Alt 01.04.2003, 11:37   #9
Gast
Standard AW: Krank durch FIP-Impfung

Hallo Simone!
Das mit dem Kosten-Nutzen-Verhältnis ist wohl wahr:
Ich mußte immerhin pro Impfung 60 Öcken (Euros) auf den Tisch legen, um dann einen kranken Kater nach Hause nehmen zu können.

Dank des Bisovols, bleibt sein Schnupfen im erträglichen Maß, und er quält sich nicht mehr ganz so arg, wie beim letzten Mal.
Am Montag war ich dann auch beim TA, für weitere Bisovoltabletten, und dort meinten sie, wäre dieses Phänomen nur bisher 3 Mal vorgekommen.
Lapidare Antwort - er wäre wohl seher sensibel und hätte ein schwaches Immunsystem....

Aber wie gesagt -ich würde jeden der mich fragen sollte, inzwischen von dieser Impfung abraten.

Liebe Grüße

Eure Yella
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen zu „Krank durch FIP-Impfung
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schwer krank durch Impfung Cutita Impfungen 31 17.11.2017 10:25
FIP Impfung tiggersuro Impfungen 18 30.05.2006 14:22
Krank durch Impfung??????? Thaitiger Impfungen 15 14.12.2005 09:07
FIP-Impfung bei "FIP-freier" Zucht Nadine Impfungen 15 07.12.2005 16:09
Impfung FIP??! Mareen Impfungen 5 30.03.2003 15:21

Stichworte zum Thema Krank durch FIP-Impfung

krank durch vip und leukose impfung

,

bisovols

,

kosten fip impfung

,

wann wirkt bisolvon bei katzen

,

wann bisolvon tablette für katzen

,

bisolvon katze



Alle Rechte vorbehalten. Die Vervielfältigung von Informationen und Daten - insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial - bedarf der vorherigen Zustimmung. Die Themen und Beiträge dürfen jedoch gerne verlinkt werden.
Das Katzenforum von Netz-Katzen.de