Katzenforum von Netz-Katzen.de

Zurück   Katzenforum von Netz-Katzen.de > Katzenkrankheiten > Immunkrankheiten


Thema:

Eosinophiles Granulom

Diskutiere im Katzenforum von Netz-Katzen.de über Eosinophiles Granulom im Bereich "Immunkrankheiten". --> Hallo Cerstin und Iris, Erstmal möchte ich ein dickes Lob loswerden für die schnelle Antworten und eure Interesse,find ich super toll!!! Also sie fing etwa vor 6 wochen an(wie es so heiss ...
Neues Thema erstellen Antwort
Alt 28.08.2003, 00:48   #21
candice
Standard AW: Eosinophiles Granulom

Hallo Cerstin und Iris,

Erstmal möchte ich ein dickes Lob loswerden für die schnelle Antworten und eure Interesse,find ich super toll!!!

Also sie fing etwa vor 6 wochen an(wie es so heiss war)sich zu kratzen und Haaren zu verlieren,da hab ich gedacht es kommt von der
Hitze und hab mir auch nix dabei gedacht.Auf die kleine Schürfwunden(die minimal waren) hab ich dann ein wenig Bepanthen geschmiert.Es wurde aber nicht besser und bin dann zum TA gegangen und er stellte fest das es EG war.

Ein Biopsie ist noch nicht gemacht worden weil ich vermute das es ein Futtermittelallergie ist weil ich vorher die Marke gewechselt habe.Beauty hat es im Nacken und ein wenig am Kinn.
Jetzt weiss ich auch woher sie ihr grossen Appetit hat!!!!

Cerstin wie macht sich das bemerkbar mit den entzündeten Füßballen?
Und wenn ich ein Biopsie machen lass ,weiss man dann auch woher das EG kommt(wie bei deine Katze Iris)?

Liebe Grüße und bis Bald,
Brigitte
 
Alt 28.08.2003, 00:48
Anzeige
 
Standard AW: AW: Eosinophiles Granulom

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
__________________
Schäppchen für Fellnasen
 
Alt 28.08.2003, 01:47   #22
Lilly
Standard AW: Eosinophiles Granulom

Hallo Brigitte,

die Ursache des EG läßt sich über eine Biopsie leider nicht feststellen, nur die Diagnose. Viele TÄ doktern ja sehr lange an Hautausschlägen herum, darum ist die Biopsie für mich wichtig gewesen, um eine sichere Diagnose zu bekommen. Zum Glück hatte auch die TÄ schon Erfahrung mit dieser Krankheit.

Das EG hat drei Ursachen, entweder eine Futtermittelallergie, eine hormonelle Ursache oder eine Vererbung. Unsere Katze ist ene Rassekatze, und zuallererst habe ich an irgendwelche Zuchtfolgen gedacht. Da verflucht man die Züchter, als Laie. Als ich mich dann aber genauer informiert habe, wurde mir klar, daß jedes Tier diese fiese Krankheit bekommen kann. und alle anderen Katzen aus dieser Zucht sind gesund.

Übrigens hat unsere Katze nach den Cortisonspritzen nicht zugenommen, ich mußte ihr das Essen hinterhertragen. Meistens erfolgt dann auch eine Gewichtszunahme, aber das muß nicht immer so sein.

Bei Laboklin läßt sich ein guter Futtermittelallergietest machen, schau mal hier:

http://www.laboklin.de/l_aktuel/lbi0208.htm

Wenn Du Glück hast, kannst Du über das Futter die Krankheit steuern, da drücke ich Dir mal ganz doll die Daumen.

Wir konnten unsere Katze lange nicht kastrieren lassen, da sie ständig Cortison bekam. Und nach der Kastration wurden die Schübe schlagartig seltener, daher wissen wir, daß das EG bei unserer Katze hormonell bedingt ist. Außerdem hilft bei ihr "die Pille", die wir zum Glück als Alternative zum Cortison einsetzten können.

Liebe Grüße,
Iris
 
Alt 28.08.2003, 11:32   #23
Gast
Standard AW: Eosinophiles Granulom

Hallo alle Zusammen!!
Auch bei meiner kleinen Aimee (gerade 1 Jahr geworden) wurde vor ca. 1 1/2 Monaten EG diagnostiziert...

Sie bekommt jetzt auch die Depotspritzen und ich war wirklich positiv überrascht, daß schon nach zwei Tagen die Symptome fast völlig verschwunden waren. Unser TA meinte, daß das bei ihr wie aus dem Lehrbuch ist, richtig klassisch: Pusteln und Eiterungen an der oberen Lippe, die sich schon langsam in die Mundhöhle gefressen hatten, die Krusten an den äußeren Hinterläufern und Durchfall, der teilweise etwas mit Blut versetzt war.
Die Hautveränderungen sind bisher (nach gut drei Wochen)nicht mehr aufgetreten *aufHolzklopf*, allerdings der Durchfall wieder. Wir waren dann auch vorhin wieder beim Tierarzt und meine Süße hat zwei Spritzen bekommen. Darüberhinaus muß ich sie jetzt zwei Tage auf Schonkost setzten.
Eine Appetitsteigerung gab es zum Glück nicht bei ihr. Ich muß ihr auch eher mit dem Napf hinterherlaufen..

Ich bin wirklich froh und dankbar, daß ihr hier ein extra Forum über EG habt, da ich auf diesem Gebiet ein absoluter Neuling bin und schon das halbe Internet umgegraben habe, um nähere Infos zu bekommen!

Also gaaaaaaaaanz vielen lieben Dank für die Möglichkeit, hier Erfahrungen austauschen zu können!!! :P :P :P :P

Liebe Grüße
 
Alt 28.08.2003, 12:47   #24
Tiger
Standard AW: Eosinophiles Granulom

Zitat:
Zitat von pookey
Auch bei meiner kleinen Aimee (gerade 1 Jahr geworden) wurde vor ca. 1 1/2 Monaten EG diagnostiziert...
Vielleicht sollten wir den Namen ändern...........ist ja ein Zufall, das unsere beiden EG-Patienten gleich heißen, und auch noch gleich geschrieben werden.

LG Cerstin
 
Alt 28.08.2003, 15:52   #25
candice
Standard AW: Eosinophiles Granulom

Hallöchen,

Ein Futtermittelallergietest lass ich beim nächsten Schub aufjedenfall
machen.
Ich bleibe jetzt bei RC 33 was unsere beiden schon seit Jahren bekommen und versuche auch nichts anders mehr.

Da lese ich was über Pusteln und Knubbeln,habe ich da was bei meine Mieze übersehen?
Ich habe nichts gespürt oder reagiert jedes Tier anders?

Ich melde mich wieder in 2 wochen weil wir in Urlaub fahren(Jetzt wie es kalt wird).

Und dicken fetten knuddel an alle EG Katzen und bis bald,

Brigitte
 
Alt 07.09.2003, 21:05   #26
Gast
Standard AW: Eosinophiles Granulom

Hallo Iris und alle Anderen,

Barney hat schon wieder einen Ausbruch und dieses Mal habe ich Megecat angewandt und es hilft. Der letzt Ausbruch ist ja erst 4 Wochen her, wollte ihn nicht schon wieder drei Tage hintereinander zum TA schleppen und Interferon spritzen lassen, obwohl ich jetzt im FN Forum gelesen habe, jemand hat ne Kur mit dem Interferon gemacht und das e. G. ist danach ausgeblieben. Wenn das dann so wäre, würde ich es auch noch mal mit dem Interferon probieren. Barney hat ja auch sehr oft breiigen Stuhlgang, nun habe ich erst mitbekommen, das dann im Darm auch ein e. G. sein könnte. Weiss jemand wie man das feststellen kann. Bestimmt nur mit ner Biopsie, oder?

LG Minnieline
 
Alt 08.09.2003, 14:39   #27
Gast
Standard AW: Eosinophiles Granulom

hallo ihr lieben,

auch mein kater leidet am Eosinophiles Granulom und ich habe diverse tierarzt besuche hinter mir.

ich habe ihn aus dem tierheim geholt und ich mittlerweile habe ich das gefühl, dass die "vergessen" haben uns etwas von der krankheit zu sagen. naja, vielleicht haben sie es ja auch nicht erkannt. er war damals sehr ausgehungert, geradezu dürr und hatte schon einige "abgeschürfte" stellen. wegen durchfall habe ich sogar noch einige male die tierärztin m tierheim aufgesucht, was man 2 wochen lang darf, die tat es allerdings mit dem streß ab, den er in der letzten zeit hatte, was mir auch durchaus plausibel erschien. er ist ein fundtier und es wurde vermutet, dass er lange zeit alleine war.

der kleine kerl hat sich prima erholt und ist eine so tolle katze. wir gehen sogar zusammen (ohne leine natürlic) spazieren.

zum eg: nach kurzer zeit verschlimmerten sich die stellen. alleridngs hat er bisher nur ganzh kleine im gesicht gehabt, hauptsächlich äußert es sich bei im am hals und hinter den ohren, auch am bein hat er hin und wieder diese linearen stellen.

der erste gtierarzt verpasste im mehrere cortison spritzen - so schnell konnte ich gar nicht schauen und er klärte mich auch in keinster weise über alternative behandlungsmöglichkeiten aus. ich dachte mir nur: wo soll dieser kleine körper dass nur alles hin tun. auch auf mein nachfragen (im internet habe ich zum glück nachlesen können) meinte er, dass die spritzen das einzig sinnvolle sein. super dachte ich mir. die kosten ja auch nur 40 € das stück - klar macht das sinn für.

also, hab ich den tierarzt gewechselt.

mein neuer tierarzt ist klasse. mittlerweile hat sich rausgestellt, dass wir mit dem richtigen futter schon viel bewirken könnnen (Hills sensitive skin). leider konnten wir bisher nicht feststellen, ob wirklich nur eine allergie der auslöser des eg ist da er hin und wieder schübe bekommt - da er allerdings freigänger ist und 1. alles frißt was nicht direkt weg ist (sogar frösche IHHHH ) und zweitens der liebling meiner nachbarn ist bin ich mir nicht ganz sicher, ob er nicht woanders was zu fressen bekommt.

kriegt er einen starken schub gebe ich ihm predni h tabletten, die ich vom tierarzt bekomme und das klappt super gut und ich kann sie niedrig dosieren. kennt ihr diese tabletten? mich würde interessieren was ihr davon haltet!

mittlerweile glänzt sein fell auch wieder, das war anfangs sehr stumpf. trotzdem meinte mein tierarzt: o-ton: "der kater wird nie richtig gut aussehen!" FRECHHEIT- meiner süßer ist der hübscheste weit und breit naja, ihm war es dann auch etwas peinlich, ich glaube so wie es sich anhörte wollte er es gar nicht sagen

so, ich höre jetzt besser mal auf - sonst liest nachher keiner mehr meinen beitrag, obwohl ich nämlich noch viel zu erzählen habe. whisky - so heißt der süße - wurde nämlich vor ein paar tagen not operiert, da er sich mit einer anderen katze gestritten hat und diese ihm die nickhaut total zerfetzt hat. sein auge ist zum glück nicht betroffen. der tierarzt (natürlich außerhalb der sprechtsunden, wann sonst..) begrüßte mich mit den worten: die arme socke schon wieder....!

er macht trotzdem dem eindruck, dass er ein sehr sehr glücklicher kater ist, der momentan zurfrieden auf meinem schoß schnurrt!

viele grüße
alex
 
Alt 08.09.2003, 15:33   #28
Gast
Standard AW: Eosinophiles Granulom

Hallo Alex,

also die Prednisolon Tabletten sind das Selbe wie Kortison Spritzen.
Und vom Cortison halt ich nicht viel, da ich das nehmen muss und von den Nebenwirkungen selbst alles spüre.
Wenn dein Kater sie nicht allzu oft braucht und du wirklich niedrig dosieren kannst wird dann wird es schon gehen, aber ich würd mich nach ner Alternative umsehen und ausprobieren, ob es Wirkung zeigt.


LG MInnieline
 
Alt 08.09.2003, 21:48   #29
Tiger
Standard AW: Eosinophiles Granulom

Zitat:
Zitat von Whisky
mittlerweile hat sich rausgestellt, dass wir mit dem richtigen futter schon viel bewirken könnnen (Hills sensitive skin). viele grüße
alex
Huhu Alex,

dieses Futter haben wir bis vor knapp vier Wochen auch gegeben. Leider kamen die Schübe trotzdem regelmäßig wieder. Jetzt füttern wir von Waltham, das bekommt man nur vom Tierarzt. Mal schauen ob es damit besser wird.

Viel Erfolg bei edr Behandlung Deines kleinen Fellbüschels. Und erzähl doch mal von seinem Auge.

Grüße
Cerstin
 
Alt 09.09.2003, 01:17   #30
Lilly
Standard AW: Eosinophiles Granulom

Hallo zusammen,

heute habe ich mir ein Fachbuch für die Vet-Mediziner gekauft. Wenn ich etwas mehr gelesen habe, melde ich mich wieder.

Aber einen Satz zum Thema EG habe ich mir schon mal verinnerlicht:
Katzen mit einer Autoimmunkrankheit sollten nicht mehr geimpft werden, jede Impfung kann zu einem neuen und heftigen Schub führen.

Das gilt natürlich nur für Wohnungskatzen, Freigänger müssen ja leider unbedingt geimpft werden.

Liebe Grüße und gute Besserung an die Kätzchen,
Iris
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen zu „Eosinophiles Granulom
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Eosinophiles Granulom??? Frisby Immunkrankheiten 20 08.02.2008 21:42
eosinophiles granulom tintoretto Immunkrankheiten 2 05.12.2006 16:07
eosinophiles granulom Woody Krankheiten-Äußere 2 20.07.2006 13:39
eosinophiles Granulom kureia Krankheiten-Äußere 6 20.06.2006 23:22
Eosinophiles Granulom Zorro Infektionskrankheiten 18 27.01.2003 20:35

Stichworte zum Thema Eosinophiles Granulom

megestrolacetat medroxyprogesteronacetat katze

,

eosinophiles granulom

,

pemphigus katze

,

megecat beipackzettel

,

zahnfleischentzündung katze kolloidales silberwasser

,

eosinophiles granulom katze

, , volon a katze, granulom darm katze antibabypille, autoimmunerkrankung katze haut eosinophiles granulom


Alle Rechte vorbehalten. Die Vervielfältigung von Informationen und Daten - insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial - bedarf der vorherigen Zustimmung. Die Themen und Beiträge dürfen jedoch gerne verlinkt werden.
Das Katzenforum von Netz-Katzen.de