Katzenforum von Netz-Katzen.de

Zurück   Katzenforum von Netz-Katzen.de > Katzenkrankheiten > Immunkrankheiten


Thema:

Behandlungsideen für Hui?

Diskutiere im Katzenforum von Netz-Katzen.de über Behandlungsideen für Hui? im Bereich "Immunkrankheiten". --> Ja, das mag sein. Sie hatte aber immerhin die Studie von Heel als handfeste Quelle dafür. Außerdem ist sie ziemlich erfahren, nicht so ein Mädelchen mit dem Kopf in den Wolken. Rein ...
Neues Thema erstellen Antwort
Alt 13.05.2013, 19:26   #61
vilma

 
Avatar von vilma
Standard AW: Behandlungsideen für Hui?

Ja, das mag sein. Sie hatte aber immerhin die Studie von Heel als handfeste Quelle dafür. Außerdem ist sie ziemlich erfahren, nicht so ein
Mädelchen mit dem Kopf in den Wolken.

Rein aus persönlicher Erfahrung will sich mir auch nicht erschließen, warum Cortison nicht mit Homöopathie gehen sollte. Ich hatte hier schon ein paarmal beides parallel im Einsatz. Das ist so, als wenn einem ein Homöopath erzählen will, man solle keinen Kaffee oder Pfefferminztee trinken, wenn man homöopathische Mittel nimmt... Das ist nun echt unseriös, mein Homöopath (für Menschen) würde sowas nie verlangen.
 
Alt 13.05.2013, 19:26
Anzeige
 
Standard AW: AW: Behandlungsideen für Hui?

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
__________________
Schäppchen für Fellnasen
 
Alt 14.05.2013, 09:15   #62
Lio
 
Avatar von Lio
Standard AW: Behandlungsideen für Hui?

Zitat:
Zitat von vilma Beitrag anzeigen
Bea, jetzt hab ich's, auf den Teststreifen (Combur), die für Menschen hergestellt wurden, sind bei Katzen die Leukozyten scheinbar immer (falsch) erhöht. Erst eine sehr drastische Erhöhung zeigt etwas Entzündliches an, aber lass das am besten mal vom TA verifizieren.
Danke Lina. Es ist ++, aber ob das "drastisch" ist, kann ich damit nicht erkennen.

Abgesehen davon sind entzündliche Prozesse sehr wahrscheinlich. Gestern hat sie was von Toyas Trofu (mit Getreide) erwischt und promt die Stelle wieder aufgekratzt.
Vom Allgemeinbefinden geht es aber...ich hoffe, es bleibt so, auch wenn es wieder wärmer wird.

Bea
 
Alt 14.05.2013, 09:16   #63
Lio
 
Avatar von Lio
Standard AW: Behandlungsideen für Hui?

Zitat:
Zitat von vilma Beitrag anzeigen
Ja, das mag sein. Sie hatte aber immerhin die Studie von Heel als handfeste Quelle dafür. Außerdem ist sie ziemlich erfahren, nicht so ein Mädelchen mit dem Kopf in den Wolken.

Rein aus persönlicher Erfahrung will sich mir auch nicht erschließen, warum Cortison nicht mit Homöopathie gehen sollte. Ich hatte hier schon ein paarmal beides parallel im Einsatz. Das ist so, als wenn einem ein Homöopath erzählen will, man solle keinen Kaffee oder Pfefferminztee trinken, wenn man homöopathische Mittel nimmt... Das ist nun echt unseriös, mein Homöopath (für Menschen) würde sowas nie verlangen.

Solange es nicht schadet, ist es allemal einen Versuch wert.

Bea
 
Alt 19.05.2013, 22:19   #64
Lio
 
Avatar von Lio
Standard AW: Behandlungsideen für Hui?

Heute gabs mal wieder einen Besuch in der Notaufnahme der TK. Wir wollen doch nicht, dass mir langweilig wird...

Keine Ahnung, warum Hui ihre Blasenentzündungen immer an Sonn- und Feiertage produziert.

Wieder typisch von jetzt auf gleich, erst noch normal gepieselt und dann angefangen zu "wandern". Dann immer wieder von einem Klo aufs nächste und Blutströpfchen pressen. Sie konnte gar nicht mehr aufhören. In ihrer Not hat sie schließlich alle Blumentröge durchprobiert. Die letzte Blasenentzündung ist erst drei Monate her... Wahrscheinlich war der Aerokat der Auslöser, den sie jetzt eine Woche gekriegt hat, aber ohne ging es nicht mehr. Lunge hörte sich immerhin soweit ganz gut an.

Hui war wieder eine ganz arme Maus und hat am ganzen Körper gezittert vor Angst und nach Kräften geknurrt und gefaucht. DAnn gabs wieder eine Conveniaspritze. Dienstag muss ich eine Urinprobe abgeben, um zu sehen, ob Resistenzen da sind. Ich hoffe nicht. Erstens war der letzte Kontrollurin sauber, zweitens hat das Convenia wieder sofort angeschlagen. Aber vielleicht reicht der Teststreifen nicht und man muss eine Kultur anlegen. Um die Blasenpunktion kommt sie immerhin rum.

Am Freitag haben Hui und ich einen Termin bei der Dermatologin der TK, ( die super nette, engagierte, die sich so für Isi eingesetzt hat) wegen ihrer Allergiegeschichten. Hab jetzt eine cortison- und antibiotikumhaltige Salbe, die ich fünf Tage 2x täglich auftragen muss. Hoffentlich verträgt sie die.

Immerhin haben wir den TA-Besuch nutzen können, um Blut abzunehmen. Einen Ohrabstrich hab ich auch machen lassen, da sie sich dort auch wieder kräftig aufkratzt.

Die Ärztin hat übrigens was ganz Interessantes gesagt, wie ich finde. Es wird wohl inzwischen bei Arthrose Metacam als sehr, sehr niedrig dosierte Langzeitbehandlung eingesetzt. Auch bei erhöhten Nierenwerten. Angeblich hat man dadurch sogar teils eine Besserungen der Nierenwerte beobachten können, weil die Eindämmung der entzündlichen Prozesse bei Arthrose die Nieren entlastet.

Jetzt hoffe ich mal, dass Huis Nierenwerte noch passen, auch wenn ich mich darauf einstelle, dass es vielleicht nicht mehr so ist. Sie säuft doch immer mal wieder und hat von 5 kg auf 4,5 kg abgenommen.

Aber nach guter Aufklärung bin ich geneigt, es mit der Metacam-Behandlung zu versuchen, denn erstens bin ich sicher, dass die Arthrose sie ziemlich quält und zweitens dürfte ein Dauerschmerz das Immunproblem längerfristig deutlich verschärfen durch den permanenten Ausstoß von Stresshormonen.

Ich hoffe, wir kriegen das alles halbwegs in den Griff.

LG
Bea
 
Alt 19.05.2013, 22:53   #65
Katermutti
 
Avatar von Katermutti
Standard AW: Behandlungsideen für Hui?

Arme Hui . Ich drücke dir die Daumen für's BB .

Wie alt ist die Maus denn?
 
Alt 19.05.2013, 23:09   #66
romulus

Standard AW: Behandlungsideen für Hui?

Ich habe die Studie (auf Englisch) über die Langzeitbehandlung mit Metacam und da wird auch von der guten Verträglichkeit der Langzeitgabe berichtet, wenn man die Dosierung genau einhält.
Ich habe ja auch einen 10jährigen Arthrose-Kater und gebe ihm seit 6 Monaten täglich Metacam, weil er ohne das Medikament biestig und fuchtig wird mit seinen Schmerzen.
Schmerzen ertragen müssen geht ja gar nicht und die Lebensqualität hat oberste Priorität!
 
Alt 19.05.2013, 23:13   #67
Lio
 
Avatar von Lio
Standard AW: Behandlungsideen für Hui?

Zitat:
Zitat von Katermutti Beitrag anzeigen
Arme Hui . Ich drücke dir die Daumen für's BB .

Wie alt ist die Maus denn?
Sie ist nur geschätzt, aber demnach wäre sie jetzt 14. Könnte auch hinkommen...

Ich hoffe, der CNI Club hat nicht demnächst ein Mitglied mehr.
Danke fürs Daumendrücken...

Bea
 
Alt 19.05.2013, 23:22   #68
Lio
 
Avatar von Lio
Standard AW: Behandlungsideen für Hui?

Zitat:
Zitat von romulus Beitrag anzeigen
Ich habe die Studie (auf Englisch) über die Langzeitbehandlung mit Metacam und da wird auch von der guten Verträglichkeit der Langzeitgabe berichtet, wenn man die Dosierung genau einhält.
Ich habe ja auch einen 10jährigen Arthrose-Kater und gebe ihm seit 6 Monaten täglich Metacam, weil er ohne das Medikament biestig und fuchtig wird mit seinen Schmerzen.
Schmerzen ertragen müssen geht ja gar nicht und die Lebensqualität hat oberste Priorität!
Edda, das bestärkt mich, danke für den Hinweis.
Wusste ich gar nicht, mit deinem Kater. Ich geh mal den Thread suchen.

Du hast vollkommen recht, Dauerschmerzen sind gemein. Ich habe/hatte auch immer ein schlechtes Gefühl dabei, Hui dem einfach zu überlassen, dachte halt immer, lieber etwas Arthrose als kaputte Nieren. Und dass sie Beschwerden hat, merkt man ihr noch nicht so lange an, aber man weiß ja, Katzen verbergen ihre Handicaps so lange wie möglich.

Hui hat inzwischen Strategien entwickelt, so kommt mir vor. Kurze Strecken geht sie im Schritt mit etwas steifem/gekrümmten Rücken. Wenn sie aber neuerdings von A nach B will, nimmt sie Anlauf und sprintet. Ich interpretiere das als "Coping", den Schmerz möglichst kurz zu halten, oder gibt es eine andere Erklärung?
Macht dein Kater das zufällig auch?

LG
Bea
 
Alt 19.05.2013, 23:47   #69
romulus

Standard AW: Behandlungsideen für Hui?

Nein, mein Kater hinkt mit der Vorderpfote, wenn er kein Schmerzmittel hat. Ich habe es mal versucht, ein paar Tage wegzulassen, und man merkte in seinem ganzen unerträglichen Verhalten, dass es ihm nicht gut geht.

Falls Du diese englische Studie zu Metacam haben willst, melde Dich, ja?

Im übrigen hat mir vor ein paar Monaten eine Forine hier per pn mitgeteilt, dass ihr Kater 7 Jahre lang !!! Metacam bekommen habe ohne einen Nierenschaden zu entwickeln, gestorben ist er an einer anderen Krankheit.

Ich gebe meinem Kater übrigens zusätzlich Grünlippmuschelpulver (ob´s was hilft ) und prophylaktisch 1 x die Woche SUC.

Edit: Ich habe übrigens keinen thread dazu aufgemacht.
 
Alt 20.05.2013, 03:02   #70
Katermutti
 
Avatar von Katermutti
Standard AW: Behandlungsideen für Hui?

Zitat:
Zitat von Lio Beitrag anzeigen
Sie ist nur geschätzt, aber demnach wäre sie jetzt 14. Könnte auch hinkommen...

Ich hoffe, der CNI Club hat nicht demnächst ein Mitglied mehr.
Danke fürs Daumendrücken...

Bea
Hui muss ja nicht bei allem "hier" schreien und ich plädiere sowieso für einen Aufnahmestopp in diesen doofen Club!
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen zu „Behandlungsideen für Hui?
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Diagnose Asthma bei Hui Lio Immunkrankheiten 140 14.06.2010 20:26
Lilly und Arthur kriegten gestern abend Besuch , hui :) Kleine Elfe Mehrkatzenhaushalt 7 06.08.2009 20:00
Hui humpelt Lio Krankheiten-Äußere 4 24.05.2009 10:49
Hui attakiert Toffi, wenn sie spielt Lio Mehrkatzenhaushalt 2 27.06.2008 23:19

Stichworte zum Thema Behandlungsideen für Hui?

,

katzenakne

,

katze hautkrankheit

,

entzündete wunde katze

, katze hauterkrankung schorf, katzen hautkrankheiten, hautkrankheiten bei katzen, hautkrankheit katze, katze putzt und kratzt sich ständig, hautkrankheiten katze


Alle Rechte vorbehalten. Die Vervielfältigung von Informationen und Daten - insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial - bedarf der vorherigen Zustimmung. Die Themen und Beiträge dürfen jedoch gerne verlinkt werden.
Das Katzenforum von Netz-Katzen.de