Katzenforum von Netz-Katzen.de

Zurück   Katzenforum von Netz-Katzen.de > Katzenkrankheiten > Immunkrankheiten


Thema:

Behandlungsideen für Hui?

Diskutiere im Katzenforum von Netz-Katzen.de über Behandlungsideen für Hui? im Bereich "Immunkrankheiten". --> Wenn Hui wirklich EG hat, dann denke ich wird eine Salbe alleine nicht ausreichen. Gino hatte auch EG, wurde durch eine Hautstanze festgestellt. Er hatte sich das Fell weggeschleckt und über den ...
Neues Thema erstellen Antwort
Alt 27.04.2013, 22:16   #41
grischi
 
Avatar von grischi
Standard AW: Behandlungsideen für Hui?

Wenn Hui wirklich EG hat, dann denke ich wird eine Salbe alleine nicht ausreichen.

Gino hatte auch EG, wurde durch eine Hautstanze festgestellt. Er hatte sich das Fell weggeschleckt und über den ganzen Körper verteilt immer wieder Pusteln, die aufgebrochen sind und sich entzündet haben. Und das muß soooo
gejuckt haben.... Wir hatten seine Schübe auch immer mit Cortisontbl. gut in den Griff bekommen.

Unser neuestes "EG-Pflanzerl" ist Krümel. Dem fehlt am Körper gar nichts. Er hat sein EG im Rachenraum und teilweise auch an der Unterlippe, die dann ganz stark geschwollen ist. Bei ihm hab ich das Problem, daß ich keine Tbl. in ihn rein krieg, deswegen hab ich Cortison gespritzt. Auch kriegt er für sein Immunsystem L-Lysin. Bei Krümel war definitiv Streß der Auslöser dafür.

Ich muß auch sagen, ich bin nicht so der Freund von Cortison, allerdings auch nicht der Feind. Krümel schlägt unheimlich an, der legt an Gewicht zu (was bei ihm ausnahmsweise gut ist, da er ein Fliegengewicht ist) und auch sein Fell ist seit der Behandlung recht "fettig" und wächst schlecht nach....

Hier hab ich auch noch eine Seite für dich
http://www.wetterau-katzen.de/eosino...-granulom.html

und was interessantes über Cortison
http://www.tierarztpraxis-moeller.de...amersdorf.html
 
Alt 27.04.2013, 22:16
Anzeige
 
Standard AW: AW: Behandlungsideen für Hui?

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
__________________
Schäppchen für Fellnasen
 
Alt 27.04.2013, 23:59   #42
Trillian79

 
Avatar von Trillian79
Standard AW: Behandlungsideen für Hui?

Zitat:
Zitat von Trulla-la Beitrag anzeigen
Bea
Da könntest du Kai/Barbarossa anschreiben. Der hat bei Moritz damit Erfahrungen gesammelt.

OT: Kai ist eine Sie.
 
Alt 28.04.2013, 09:41   #43
Lio
 
Avatar von Lio
Standard AW: Behandlungsideen für Hui?

Zitat:
Zitat von vilma Beitrag anzeigen
Ankes Hinweis mit dem Schimmel finde ich wichtig. Nur, wie stellt man das letztlich eindeutig fest? Fachmann antanzen lassen, der die Wände untersucht mit so einem Feuchtemesser?
Ich finde auch wichtig, dass man daran denkt, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass wir hier eine erhebliche Schimmelbelastung haben. Jedenfalls haben wir keine feuchten Wände und die Dachterasse ist auch frisch saniert mit neuen Fenstern und Türen, da war auch vorher nichts zu sehen. Aber klar, wenn man es genau wissen will, müsste man einen Experten kommen lassen. Es gibt aber noch genug andere plausible Gründe, von daher wird das nicht maßgeblich sein, schätze ich.

Zitat:
Ich verstehe gut, warum du bei Hui ungern eingreifen willst, Bea. Andererseits ist nur die Frage, wie hoch ist ihr Leidensdruck. Juckreiz, Atemnot?
Danke Lina, es soll hier auch nicht so rüberkommen, als wäre es mir zu viel. Man muss bei ihr nur wirklich mit Bedacht rangehen.

Ja, sie hat Leidensdruck Juckreiz und ist schlapp. Man merkt ihr deutlich an, dass sie sich nicht wohlfühlt.
Ich hab jetzt wieder angefangen mit Aerokat, kriegt sie jetzt eine Weile mit der 125 Dosis, daran, dass sie es gut annimmt, merke ich auch, dass sie es nötig hat. Es wirkt ja recht unmittelbar und anscheinend hat sie gelernt, dass es ihr Erleichterung verschafft.

Zitat:
Meinst du, ein Immunmodulator wie Zylexis wäre allein schon zuviel des Guten? Sonst könnte man vielleicht auf der Schiene mal versuchen, die Symptome etwas zu bekämpfen...
Finde interessant, dass du "Modulator" schreibst. Ich habe es Toya gespritzt während ihrer Cortisonbehandlung und es hat ihr gut geholfen. Ich hatte auch schon daran gedacht, nur es für einen Immun"stimulator" gehalten.

Im Moment bin ich am überlegen, ob ich nicht gleich die Fachärztin (Dermatologin) in der TK aufsuchen soll. Sie hat Isi damals betreut und ist sehr nett und engagiert.
Es ist nur immer ein so blödes Gefühl meiner Haustierärztin gegenüber, als würde ich sie ausboten. Außerdem arbeitet sie nur vormittags, macht es für mich auch nicht leichter...

Bea
 
Alt 28.04.2013, 09:55   #44
Lio
 
Avatar von Lio
Standard AW: Behandlungsideen für Hui?

Zitat:
Zitat von Nickl Beitrag anzeigen
Salben werden vermutlich alle abgeleckt, egal was. Da müsstest du abdecken oder ihr einen Body anziehen.

nur so eine Idee: rein zur Wundversorgung/Wundheilung: was wäre mit medizinischem Honig?
http://www.medihoney.de/


die Seite bez. eG kennst du bestimmt bereits?
http://www.ligne-bleu.de/index.html?/e_granulom.html

lg
Silvia
Danke für die links, Sivia,
Der Honig klingt gut, aber wenn er so klebt ist das in der Tat ein Problem, denn das würde sie irritieren.

Die Omega 3 habe ich auf dem Plan. Hui mag allerdings Fisch nicht so wirklich. Ich frage mich, ob wir ihr die Kapseln nicht einfach einwerfen sollen, aber die sind ziemlich groß, oder? Das findet sie bestimmt ganz klasse

Ich tue ihr übrigens nach wie vor das Siliciea Gel drauf, das ich weiter wärmstens empfehlen kann.
Einziges Problem: Der lindernde Effekt ist nicht wirklich nachhaltig, so dass sie halt doch immer wieder zu Kratzen anfängt. Leider kommt sie an die eine Stelle auch mit der Zunge ran.
Ich mach noch mal Fotos , die eine kahle Stelle ist inzwischen ziemlich groß, aber die Entzündung hält sich einigermaßen in Grenzen, soweit ich das beurteilen kann.

http://www.silicea.com/de/produkte/o....php?locale=de

Bea
 
Alt 28.04.2013, 09:58   #45
Lio
 
Avatar von Lio
Standard AW: Behandlungsideen für Hui?

Zitat:
Zitat von Trulla-la Beitrag anzeigen
Bea
Da könntest du Kai/Barbarossa anschreiben. Der hat bei Moritz damit Erfahrungen gesammelt.

Ging zwar um Wundheilung, aber den "Klebefaktor" kann er dir sicher näher bringen.
Danke für den Hinweis, Tina, ich such mir das Thema mal raus.

Bea
 
Alt 28.04.2013, 10:29   #46
Lio
 
Avatar von Lio
Standard AW: Behandlungsideen für Hui?

Hi Christina, nett dass du dich meldest.
Danke für die links! Tut mir leid, dass du auch mit eG zu schaffen hast.

Ich habe durch Toya, die wegen ihrer Lunge auch über mehrere Wochen Cortison bekommen hat, einen guten Vergleich, und Hui verträgt Cortison leider wirklich schlecht, so dass es auf Dauer keine Lösung sein kann, leider.
Bei den Wetterau Katzen fand ich das mit der Kastration sehr interessant. Hui ist ja sehr spät in ihrem Leben erst kastriert worden und vielleicht spielt das eine Rolle? Sie ist jedenfalls, was Eingriffe in den Stoffwechsel angeht, insgesamt sehr empfindlich...

Eine geschwollene Unterlippe hat Hui auch immer wieder, Entzündungen im Mäulchen konnte ich allerdings noch nicht feststellen, kann aber immer nur kurz reinschauen, wenn sie gähnt, und da sie momentan langsamer und auch behutsamer frisst, könnte ich es nicht ausschließen...

Wirklich ein Jammer, dass Hui so unkopperativ ist, sonst würde sie längst bei einer Studie mitmachen. Nach dem L-Lysin werde ich fragen. Gerade die Uniklinik München hätte da sicher einiges zu bieten, was neue Behandlungsmethoden angeht...

Zitat:
Zitat von grischi Beitrag anzeigen
Wenn Hui wirklich EG hat, dann denke ich wird eine Salbe alleine nicht ausreichen.

Gino hatte auch EG, wurde durch eine Hautstanze festgestellt. Er hatte sich das Fell weggeschleckt und über den ganzen Körper verteilt immer wieder Pusteln, die aufgebrochen sind und sich entzündet haben. Und das muß soooo gejuckt haben.... Wir hatten seine Schübe auch immer mit Cortisontbl. gut in den Griff bekommen.

Unser neuestes "EG-Pflanzerl" ist Krümel. Dem fehlt am Körper gar nichts. Er hat sein EG im Rachenraum und teilweise auch an der Unterlippe, die dann ganz stark geschwollen ist. Bei ihm hab ich das Problem, daß ich keine Tbl. in ihn rein krieg, deswegen hab ich Cortison gespritzt. Auch kriegt er für sein Immunsystem L-Lysin. Bei Krümel war definitiv Streß der Auslöser dafür.
Ich muß auch sagen, ich bin nicht so der Freund von Cortison, allerdings auch nicht der Feind. Krümel schlägt unheimlich an, der legt an Gewicht zu (was bei ihm ausnahmsweise gut ist, da er ein Fliegengewicht ist) und auch sein Fell ist seit der Behandlung recht "fettig" und wächst schlecht nach....

Hier hab ich auch noch eine Seite für dich
http://www.wetterau-katzen.de/eosino...-granulom.html

und was interessantes über Cortison
http://www.tierarztpraxis-moeller.de...amersdorf.html
Weiß eigentlich jemand mehr über die eG Werte im Blutbild?
Die waren bei ihr immer in der Norm.

Bea
 
Alt 28.04.2013, 11:04   #47
Lio
 
Avatar von Lio
Standard AW: Behandlungsideen für Hui?

Hier der aktuelle Zustand der Wunde. Sieht auf dem Foto etwas "röter" aus als in Natura. Ich finde, man sieht eine Entzündung, aber keine schwere. Die Stelle ist hauptsächlich kahl, es ist keine wirkliche Wunde. Trotzdem natürlich kein guter Zustand...





Bea
 
Alt 28.04.2013, 13:45   #48
grischi
 
Avatar von grischi
Standard AW: Behandlungsideen für Hui?

Zitat:
Zitat von Lio Beitrag anzeigen


Weiß eigentlich jemand mehr über die eG Werte im Blutbild?
Die waren bei ihr immer in der Norm.

Soweit ich informiert bin, müssen sie nicht unbedingt auffällig sein.
Krümels BB ist übrigens auch komplett normal....


Aaaarggggh, die arme Hui. Das sieht wirklich nicht schön aus auf dem Foto. Und ich mag mir gar nicht vorstellen, wie das juckt.....
Bin gespannt, wenn du in die TK gehst, was für neue Behandlungsmethoden es gibt. Da wäre ich u.U. auch sehr aufgeschlossen.
 
Alt 28.04.2013, 22:27   #49
Lio
 
Avatar von Lio
Standard AW: Behandlungsideen für Hui?

Zitat:
Zitat von grischi Beitrag anzeigen
Soweit ich informiert bin, müssen sie nicht unbedingt auffällig sein.
Krümels BB ist übrigens auch komplett normal....


Aaaarggggh, die arme Hui. Das sieht wirklich nicht schön aus auf dem Foto. Und ich mag mir gar nicht vorstellen, wie das juckt.....
Bin gespannt, wenn du in die TK gehst, was für neue Behandlungsmethoden es gibt. Da wäre ich u.U. auch sehr aufgeschlossen.
Ja, das ist bestimmt nicht schön für sie, sie hat aber nicht so exzessive Kratzattacken wie ich es von Isis Allergie/Juckanfällen kenne, sie scheint auch eher so generellen Juckreiz zu haben, schleckt sich auch viel, knabbert an den Pfoten, obwohl da nichts zu sehen ist...

Aerokat tut ihr aber ganz gut im Moment. Ich muss nur den Punkt erwischen, wo es wieder zu viel wird mit dem Cortison...
Ich halte Euch auf dem Laufenden auch bezüglich möglicher Behandlungsmethoden, wobei ich mir da nicht allzu viele Hoffnungen mache...

Bea
 
Alt 01.05.2013, 11:14   #50
Lio
 
Avatar von Lio
Standard AW: Behandlungsideen für Hui?

Hallo zusammen,

wollte kurz Rückmeldung geben, dass ich, auch wenn es mir schwerfällt, versuche, die Sache auzusitzen.

Huis Symptomatik hat sich nicht verschlechtert, die große kahle Stelle ist teils abgeheilt, aber teils kratzt sie immer noch auf.
Sie kriegt morgens und abends Siliceum-Gel drauf und hält brav still wie ein Lamm.
Einmal täglich geben wir ihr nach wie vor Aerokat und sie hat noch nie so gut geschnauft, wie zur Zeit. Wir hatten immer schon den Verdacht, sind aber inzwischen sicher, dass sie, vermutlich wegen der unmittelbaren Wirkung, verstanden hat, dass es ihr gut tut.

Da das in die Bronchien geblasene Cortison in geringem Umfang auch systemisch wirkt, hoffen wir, dass es sie auch bezüglich des eGs unterstützt, von dem ich, obwohl es nicht bestätigt ist, ziemlich sicher bin, dass sie es hat. Mit Antibiotika will ich nicht reingehen, ich finde, dass tendentiell ohnehin zu viel ABs verordnet werden und es hat einfach auch viele Nachteile. Sie hat auch erst 4 Wochen Convenia hinter sich und die Entzündung ist nicht so stark, dass man Angst haben muss.

Ich will noch ein bisschen warten, weil die letzte Blutuntersuchung noch nicht mal ein halbes Jahr her ist, aber ich will, wenn ich sie dem TA vorstellen muss, noch mal einen kompletten Checkup machen (spricht Blutbild). Man sollte auch, sofern/sobald sie narkosefähig ist, überlegen, ob man nicht ihre letzten beiden unteren Backenzähne ziehen sollte, die sie durch den Zahnstein sicher auch belasten. Auch will ich wissen, ob mit den Nieren weiter alles i.O. ist und ob man die Arthrose doch ein bisschen behandeln kann, ohne dass man Metacam geben muss. Ich finde, man sieht am Gang, dass es ihr PRobleme macht und gegen die Schmerzen hat sie eine interessante Kompensationsstrategie entwickelt, zumindest interpretiere ich das so: Sie geht kurze Strecken nach wie vor im Schritt, aber längere Wege spurtet sie. Ich vermute, dass sie damit die Schmerzhaftigkeit der Bewegung etwas "kaschiert".

Bea
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen zu „Behandlungsideen für Hui?
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Diagnose Asthma bei Hui Lio Immunkrankheiten 140 14.06.2010 20:26
Lilly und Arthur kriegten gestern abend Besuch , hui :) Kleine Elfe Mehrkatzenhaushalt 7 06.08.2009 20:00
Hui humpelt Lio Krankheiten-Äußere 4 24.05.2009 10:49
Hui attakiert Toffi, wenn sie spielt Lio Mehrkatzenhaushalt 2 27.06.2008 23:19

Stichworte zum Thema Behandlungsideen für Hui?

,

katzenakne

,

katze hautkrankheit

,

entzündete wunde katze

, katze hauterkrankung schorf, katzen hautkrankheiten, hautkrankheiten bei katzen, hautkrankheit katze, katze putzt und kratzt sich ständig, hautkrankheiten katze


Alle Rechte vorbehalten. Die Vervielfältigung von Informationen und Daten - insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial - bedarf der vorherigen Zustimmung. Die Themen und Beiträge dürfen jedoch gerne verlinkt werden.
Das Katzenforum von Netz-Katzen.de