Katzenforum von Netz-Katzen.de

Zurück   Katzenforum von Netz-Katzen.de > Katzenkrankheiten > Epilepsie


Thema:

Kater 8 Monate:Epilepsie nach Beinbruch-Oder ist es nur der Schmerz?

Diskutiere im Katzenforum von Netz-Katzen.de über Kater 8 Monate:Epilepsie nach Beinbruch-Oder ist es nur der Schmerz? im Bereich "Epilepsie". --> Hallo, ich wende mich wie viele, die nicht mehr weiter wissen, jetzt mit der Bitte um Hilfe an alle Leute, die mir vielleicht helfen können. Mein kleiner Kater HAWK, ein außergewöhnlich lieber ...
Neues Thema erstellen Antwort
Alt 06.12.2007, 22:29   #1
HAWK
Standard Kater 8 Monate:Epilepsie nach Beinbruch-Oder ist es nur der Schmerz?

Hallo,
ich wende mich wie viele, die nicht mehr weiter wissen, jetzt mit der Bitte um Hilfe an alle Leute, die mir vielleicht helfen können.

Mein kleiner Kater HAWK, ein außergewöhnlich lieber und verschmuster, aber ebenso abenteurlustiger Kater, hat in seinem kurzen Leben schon viel durchgemacht.

Am 15.09.07 ist passiert, was sich wohl kein Katzenhalter wünscht und auch schwer vorstellbar ist. Mein Kater ist mir in den Motorraum geklettert und da ich natürlich nichts davon wusste, bin ich ganz normal losgefahren, als nach einem Kilometer Fahrt und bei 60 Kmh mein Kater mit einem großen schlag aus der Motorhaube fiel. Ich habe Ihn dann im Rückspiel auf der Straße liegen sehen und bin sofort mit ihm in die Tierklinik gefahren. Das erstaunliche war nur, das er außer ein paar Schürfwunden keine Verletzungen hatte.

Am 15.11.07 kam dann der 2. Schlag, der kleine kam mit letzter kraft nach Hause gehingt und hatte den linken Oberschenkel gebrochen. Er wurde dann operiert und der Knochen mit 2 Nägeln( Implantaten) stabilisiert.

Eine Woche hat er dann fast nichts gefressen und nachdem ich eher eine Verschlechterung des Beins als eine Verbesserung sah, bin ich nochmal zum Artzt, der dann die Fäden gezogen hat und noch einmal Blut auf entzündungen untersucht hat. Danach( einer weitern Nacht für den kleinen beim Artzt)ging es Ihm um 100% besser.

Zumindest für 4 Tage. Dann begann er vorerst nachts laut zu
schreien. Wie vor Schmerzen. Jedes mal bin ich aufgeschreckt, schnell rüber , aber da war er dann wieder ganz lieb und ganz normal. In der Nacht vom 30.11. auf den 1.12. hatte er sich dann mal mit ins Schlafzimmer geschlichen und zu nächst auf meinem Nachtschrank geschlafen, als ich plötzlich von einem Geschrei aufwachte. Er lag dann auf dem Boden, hat sich hin und her gerollt, das gebrochene Bein angewinkelt. Er hatte sich dann noch in der Schnur der Nachtischlampe verfangen und hat vor Angst gepinkelt. Ich dachte auch hier, dass es vom Schmerz kommt.

Samstag Nachmittags um 4 Uhr, nachdem ich ihn so ein halbes stündchen rumgetragen hatte und Ihn absetzten wolle, passierte dann noch einmal das gleiche. Er fiel auf den Boden, drehte sich wie wild. Dabei schreit und pinkelt er, hat das gebrochene Bein angezogen. Ich war wie gelämt, aber meine Mutter wollte Ihm helfen und hat Ihn angefasst. Da hat er sich in Ihrer Hand verbissen und erst losgelassen, als wir Ihn ganz fest im Nacken gepackt haben. 2 Minuten später nachdem er zunächst panikartik die Flucht ergriffen hat, kam er wieder als wäre nichts gewesen. Wollte direkt wieder schmusen. Im laufe des Tages und in der folgenden Nacht hat sich das Spektakel in immer kürzer werdenden Intervallen wiederholt. zuletzt alle 5 bis 10 Minuten.

Ich dachte immer noch es käme vom Bein; weil es immer so aussah, als ob es einhaken würde.

Am nächsten Tag beim Tierarzt, haben Sie Ihm unter Nakose ein Implantat entfernt, weil sie meinten es wäre etwas verrutscht und es könnte sein das es sich im Gewebe verhakt hätte.

Von der Nakose war er abends benebelt und hatte auch bis den nächsten Tag um 15 Uhr keine Anzeichen mehr von Schmerz oder Anfällen.

Dann, wir lagen gerade dösend auf dem Sofa, er etwa einen Meter von mir entfernt, spingt er auf, faucht und knurrt und er war gar nicht ansprechbar, hatte riesen Pupillen. Diesmal war nichts mit dem Bein.

Ich war dann zwischenzeitig einkaufen und als ich wieder kam (er war in seinem Zimmer ca. 3x 3meter und die Tür öffnete war da Blut. Er hatte wohl aus der naht geblutet. Danach häuften sich die Anfälle den Abend wieder. Sie sahen wieder aus wie oben beschrieben. Jedoch war es diesmal ganz extrem, dass er danach immer meine nähe suchte, immer getragen werden wollte, sich regelrecht an mich klammerte und in der Zeit, auf dem Arm auch keine Anfälle hatte. Aber glaubt mir länger als 3 Std. kann man eine Katze nicht tragen ohne schwere Arme zu bekommen.
Ich habe dann um 2 Uhr Nachts wieder in der Tierklinik angerufen und gefragt, was ich tun könnte. Die Ärtztin meinte ich solle Ihn in einen Katzenkorb tun,wenn er sich nicht bewegen könnte würde es aufhören, wenn dann immer noch nicht, dann müssten wir noch kommen. Nach ungefähr 10 Min. hatte er in dem Korb auch einen Anfall. Ich wurde dann mir Kater auf dem Arm nachts um 3 in die Klinik gefahren. Als ich Ihn dort runter ließ und er laufen sollte, knackte das gebrochene Bein. Sie wollten Ihm dann Schmerzmittel geben. In der Nacht muss er wohl noch einen Anfall gehabt haben. Er ist jetzt seid Dienstag (04.12.07) Nacht in der Klinik. Er hatte jetzt wohl keine Anfälle mehr und mit dem Bein soll alles in Ordnung sein.
Der Tierarzt will ihn jetzt noch 3 Tage beobachten.

Was haltet Ihr davon???? Sind das epileptische Anfälle oder ist es wegen dem Bein, oder liegt es gar an zu Hause, wenn er es in der Klinik nicht hat?

Wieso kommt das auf einmal und warum hat er es nicht wenn ich ihn trage???

Bitte helft mir? Es bricht mir das Herz das alles mit zu erleben, ich will Ihn nicht so leiden sehen. Es ist so schrecklich!!!!
Der Tierarzt hat schon mit einschläfern gedroht falls es nicht besser wird und so einen tollen Kater bekomme ich nie wieder!!!!

Ich habe extra alles geschildert was passiert ist, weil ich auch angst hab das er sich vielleicht beidem Autounfall den Kopf verletzt hat und damit man sich ein gutes Bild von seinem Zustand machen kann.
 
Alt 06.12.2007, 22:29
Anzeige
 
Standard AW: Kater 8 Monate:Epilepsie nach Beinbruch-Oder ist es nur der Schmerz?

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
__________________
Schäppchen für Fellnasen
 
Alt 06.12.2007, 22:37   #2
Martina1971
Standard AW: Kater 8 Monate:Epilepsie nach Beinbruch-Oder ist es nur der Schmerz?

Hallo Hawk, trotz des traurigen Anlasses: erst mal herzlich willkommen hier im Forum!

Wirklich helfen kann ich Dir nicht, weil ich in der Epilepsie-Geschichte auch noch "neu" bin.

Wie Du die Anfälle schilderst, klingt es ähnlich wie bei Grobi, vor allem mit dem unkontrollierten Pieseln während eines Anfalles. Aber die Häufigkeit der Anfälle in der "Kombination" mit dem verletzten Bein finde ich auch schon erschrecken.

Hier melden sich aber bestimmt noch die Foris, die von der Sache Ahnung haben.

Mir bleibt nur, Euch alles Gute zu wünschen und feste die Daumen zu drücken, dass Deinem Katerchen geholfen werden kann.

Halt die Ohren steif!
 
Alt 06.12.2007, 22:42   #3
HAWK
Standard AW: Kater 8 Monate:Epilepsie nach Beinbruch-Oder ist es nur der Schmerz?

Danke,

Ich hab auch eure Geschichte gelesen und ich weiß wie schrecklich du duch dabei fühlen musst. Es ist so schrecklich hilflos zu sein, wenn der kleine einen doch braucht.
 
Alt 06.12.2007, 22:44   #4
romulus

Standard AW: Kater 8 Monate:Epilepsie nach Beinbruch-Oder ist es nur der Schmerz?

Ich verstehe nicht, wie der TA mit einschläfern "drohen" kann, wenn offensichtlich noch nicht mal die Ursache für die Anfälle fest steht!
So wie Du das schilderst, klingt das nach Epilepsie, und die kann man bei Katzen gut behandeln. Wir haben hier einige Foris mit Epilepsie-Katzen, die werden Dir sicher etwas dazu erzählen.
Aber das ist niemals ein Grund zum einschläfern - Menno
 
Alt 06.12.2007, 22:46   #5
Akira
Standard AW: Kater 8 Monate:Epilepsie nach Beinbruch-Oder ist es nur der Schmerz?

Liebe HAWK

Eure Geschichte berührt mich sehr!

Ich habe zum Glück keine Erfahrung mit Epilepsie, möchte Dir und Deinem tollen Kater doch alles Gute wünschen, dass bald eine richtige Diagnose gestellt werden kann und er erfolgreich behandelt werden kann.

Alles Gute, ich drücke euch die Daumen, dass alles wieder gut wird !!!!

Lieber Gruss
Akira
 
Alt 06.12.2007, 23:03   #6
HAWK
Standard AW: Kater 8 Monate:Epilepsie nach Beinbruch-Oder ist es nur der Schmerz?

Ich hoffe auch, dass alles wieder gut wird. Ich muss gestehen, ich habe sogar etwas angst vor der Situation, dass wenn sie gar nichts finden und sagen alles ist in Ordnung und ich hol ihn nach Hause und dann alles wieder mit zu erleben, das halte ich nicht durch!

Ich habe in einem gelesen, dass ggf. auch die Nakose zu anfällen beitragen kann, stimmt das?
 
Alt 06.12.2007, 23:14   #7
birgitdoll

 
Avatar von birgitdoll
Standard AW: Kater 8 Monate:Epilepsie nach Beinbruch-Oder ist es nur der Schmerz?

Hallo
ich hab mal Andrea eine PN geschickt.
Wenn einer dazu was weiß, und Dir Tipps geben kann, dann sie.
Vielleicht schaut sie heute noch hier rein
LG
 
Alt 06.12.2007, 23:25   #8
HAWK
Standard AW: Kater 8 Monate:Epilepsie nach Beinbruch-Oder ist es nur der Schmerz?

Danke!

Ich habe noch so viele Fragen!
Wenn es Epilepsie ist, darf er wahrscheinlich nicht mehr raus, oder ? Er ist nämlich jetzt schon tot unglücklich das sein Kumpel Tiger, ( der Nachbarskater) mit dem er auch schon mal sein Bett teilt, draußen sein darf und er nicht.

Falls es so ist müsste ich mir denke ich eine 2-te Katze holen, da er immer Anschluss sucht. (ich weiß, auch das ist ungewöhnlich für einen Kater)

Nur geht das dann noch, oder könnte er die andere Katze dann verletzen oder würde er dadurch so gestresst, dass sie Anfälle schlimmer werden könnten?

Ich weiß es ist viel zu früh darüber nachzudenken, aber ich plane jetzt lieber die Zukunft statt zu überlegen, was ist wenn man nichts mehr tun kann...
 
Alt 06.12.2007, 23:32   #9
Merlin03
Standard AW: Kater 8 Monate:Epilepsie nach Beinbruch-Oder ist es nur der Schmerz?

Hallo und erstmal Willkommen hier im Forum!

Was Du beschreibst klingt tatsächlich sehr nach epileptischen Anfällen. Kannst Du die Anfälle vielleicht noch etwas näher beschreiben? Z.B wie lange sie dauern? Das er danach sehr verschmust ist und Deine Nähe sucht, wäre auch ein typisches Zeichen.
Nun können epileptische Anfälle auch verschiedene organische Ursachen haben und vielleicht hängt es auch irgendwie noch mit seiner Verletzung des Beins zusammen. Nach einem Unfall ist natürlich auch (wie Du ja selber schon geschrieben hast) eine Kopfverletzung nicht ausgeschlossen. Da die Anfälle relativ kurz nach seinem Unfall aufgetreten sind, würde ich ganz stark einen Zusammenhang vermuten. Es wäre also wichtig, dass sie ihn richtig durchchecken und auch ein großes Blutbild machen.
Sollte sich wirklich herausstellen das es primäre Epilepsie (ohne andere Ursachen) ist, müsst ihr ihn natürlich trotzdem nicht einschläfern. Epi bei katzen ist in der Regel sehr gut behandelbar und unsre Miez lebt nun schon seit über 2 Jahren damit. Bis auf den einen oder anderen Anfall im Abstand von 1-3 Monaten ist sie völlig normal!
Das sie in der Klinik gleich mit Einschläfern kommen find ich auch sehr merkwürdig und absolut unberechtigt!

Viel Glück Euch allen und berichte wies mit dem Kleinen weiter geht!
Steffi
 
Alt 07.12.2007, 07:04   #10
HAWK
Standard AW: Kater 8 Monate:Epilepsie nach Beinbruch-Oder ist es nur der Schmerz?

Also, die Anfälle sind sehr kurz.Manchmal nur ein paar Sekunden. Der längste war bestimmt auch nicht länger als eine Minute. Ich kann das schlecht einschätzen da einem die Zeit dann wie eine Ewigkeit vorkommt.

Wie gesagt. Z.B habe ich Ihm ein leckerchen gegeben. Er stand zunächst ganz normal vor mir, als er sich dann setzen wollte, fing er laut an zu schreien. Dieser schrei...kein maunzen oder fauchen. Ehener ein langezogenes, böses ,Panikartikes Schreien, wie wenn Katzen kämfen. Er bricht dann quasi zusamen, mit dem Kaputten bein oben. Bewegt sich ganz viel,dass Bein dann meist angezogen. Er kämpft quasi in alle Richtungen. Sobald er es schafft rennt er los. Er tickt völlig aus hat ZB.dabei auch schon in die Stahl Hantel meines Freundes gebissen. Während des Anfalls Uriniert er meist ein paar Tropfen manchmal mehr, wenn er danach aufsteht und sich woanders hin begibt, hinterlässt er dort auch häufig ein bisschen Durchfall. Manchmal hat er danach panik und ist total außer atem. Aber meistens sofort lieb.P
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen zu „Kater 8 Monate:Epilepsie nach Beinbruch-Oder ist es nur der Schmerz?
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Epilepsie? Oder nur schlechter Traum!? Minchen83 Epilepsie 5 22.12.2009 15:32
Suizidgefährdet oder nur auf der Suche nach dem Kick? landschrabbler Katzen-Verhalten 20 08.08.2007 12:54
Zittern & schreien nach der ersten Impfung (Kater 2 1/2 Monate) JoeyJ Impfungen 5 01.10.2005 21:13



Alle Rechte vorbehalten. Die Vervielfältigung von Informationen und Daten - insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial - bedarf der vorherigen Zustimmung. Die Themen und Beiträge dürfen jedoch gerne verlinkt werden.
Das Katzenforum von Netz-Katzen.de