Katzenforum von Netz-Katzen.de

Zurück   Katzenforum von Netz-Katzen.de > Katzenkrankheiten > Epilepsie


Thema:

Hat Teddi Epilepsie?

Diskutiere im Katzenforum von Netz-Katzen.de über Hat Teddi Epilepsie? im Bereich "Epilepsie". --> Hallo Zusammen, bei meinem 2jährigen Kater Teddi trat vor einer anderthalben Woche der erste (für mich) epileptische Anfall auf. Mitten in der Nacht aus dem Schlaf heraus ist er einfach vom Kratzbaum ...
Neues Thema erstellen Antwort
Alt 04.10.2017, 15:08   #1
Struppie
Standard Hat Teddi Epilepsie?

Hallo Zusammen,
bei meinem 2jährigen Kater Teddi trat vor einer anderthalben Woche der erste (für mich) epileptische Anfall auf. Mitten in der Nacht aus dem Schlaf heraus ist er einfach vom Kratzbaum gefallen, hat unter sich gemacht, Schaum vorm Maul, Keuchen, weit aufgerissene Augen, Pupillen schwarz, Kaubewegungen, unkontrollierte Bewegungen des ganzen Körpers, Krampfen. Als es vorbei
war, konnte erst kurz gar nicht laufen, das ging aber ganz schnell wieder weg. Danach hatte er riesigen Hunger, hat zwei Schälchen auf einmal verputzt. Danach war als wäre nichts gewesen, er hat noch ein Stück verunsichert geguckt und hat dann einfach weitergeschlafen. Am Morgen war als wäre nichts gewesen. Er ist Freigänger, ich habe ihn einen Tag in der Wohnung gelassen und beobachtet - nichts. Am nächsten Tag habe ich ihn dann wieder rausgelassen.
Nach dem ersten Anfall waren wir gleich beim TA. Die hat viel Blut abgenommen, FIP, FIV, Toxoplasmose getestet. Sie meinte, ein Anfall ist kein Anfall, erstmal abwarten. Das war vor knapp zwei Wochen. Er hatte in der Zwischenzeit wieder 4 Anfälle, drei davon schwach, einer ziemlich stark, und immer aus dem Schlaf heraus. Teddi ist am Morgen nach den Anfällen völlig unauffällig und verlangt vehement seinen Freigang.
Wir gehen heute wieder zum TA und werden weitere Ergebnisse bekommen.
Ist das Epilepsie? Und wie soll das weitergehen? Ich bin ziemlich ratlos.
LG Struppie
 
Alt 04.10.2017, 15:08   Anzeige
NinaP
 
Standard AW: Hat Teddi Epilepsie?

Hallo Struppie,

Hast du schon mal in Wie sag ich´s meiner Katze nachgelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem ;-).
__________________
Schäppchen für Fellnasen
 
Alt 04.10.2017, 18:01   #2
ChicadelaPalma

 
Avatar von ChicadelaPalma
Standard AW: Hat Teddi Epilepsie?

Hallo,
hat dir denn dein Tierarzt nichts für Teddi verschrieben?
Diese Anfälle zerstören Hirnzellen und dabei gibt es gute Medis um Anfälle zu verhindern.
Also, Epilepsie ist kein Weltuntergang.
Ich sehe, du bist heute zum TA.
Berichte uns mal gleich
 
Alt 04.10.2017, 20:45   #3
Struppie
Standard AW: Hat Teddi Epilepsie?

Guten Abend, ich war heute beim TA. Alles Befunde waren im Normbereich. Die TÄ hat dringend empfohlen, mit der Behandlung anzufangen, wie Du sagst, jeder Anfall zerstört Hirnzellen. Er bekommt Luminaletten, in 14 Tagen sollen wir ihn wieder vorstellen. Die Tä geht davon aus, dass es Epilepsie ist. Die erste Tablette haben wir schon verabreicht. Ich bin erstmal ganz schön verunsichert. Mein armer Teddi
 
Alt 05.10.2017, 08:25   #4
ChicadelaPalma

 
Avatar von ChicadelaPalma
Standard AW: Hat Teddi Epilepsie?

Guten Morgen Struppie,

wie geht es denn Teddie heute.

Welche Untersuchungen wurden denn gemacht?
Es muss ja einen Grund geben warum die Anfälle plötzlich auftreten.

Ich weiss gar nicht ob es hier Dosis mit Epilepsie Katzen gibt?
 
Alt 05.10.2017, 09:10   #5
chilli 1
Moderator(in)

 
Avatar von chilli 1
Standard AW: Hat Teddi Epilepsie?

Hallo Struppi,

Epilepsie ist ein weites Feld und leider gibt es bei Tieren nicht die Diagnosemöglichkeiten wie beim Menschen,
das Wichtigste wäre das EEG, was jetzt beim Tier so nicht machbar ist.

Genaueste Schilderung der Symptome, eventuell eine Video, ein Anfallstagebuch sind hilfreich zur Diagnosefindung.

Meine Frage ist auch,
wie geht es Teddi?
Je nach Medikament und Dosierung geht es den Fellnasen am Anfang nicht ganz so gut und sie sind etwas lätschert drauf,
Nebenwirkungen, die nach einiger Zeit oder Anpassung der Dosierung verschwinden.


Nach 14 Tagen sollte ein Blutbild gemacht werden um den Wirkstoffspiegel zu kontrollieren,
auch sollten diese Kontrollen regelmäßig durchgeführt werden.

Hat dein TA Erfahrung mit Epilepsie?
Richtig eingestellt kann Teddi mit Epilepsie gut weiter leben.


Alles Liebe,



Liz
 
Alt 05.10.2017, 10:38   #6
Struppie
Standard AW: Hat Teddi Epilepsie?

Guten Morgen, erstmal Teddi geht es gut. Wir haben gestern bis spät gewartet, um Teddi zu beobachten. Er war eigentlich wie immer. Er hat die Nacht ganz ruhig wie immer mit bei uns im Schlafzimmer verbracht, ohne Anfall. Heute morgen wollte er unbedingt raus raus raus, er hat an der Katzenklappe ganz schön randaliert, weil die zu war. Er bleibt jetzt erstmal noch ein zwei Tage drinnen. Da ist ja auch noch sein Bruder der Tommi, der wollte bei dem WEtter heute gar nicht raus. Teddi hat auf mich eigentlich keinen müden oder bedäpperten Eindruck gemacht. Meine Tochter ist heute zu Hause und beobachtet ihn, weil ich heute auf Arbeit muss. Morgen werde ich zu Hause bleiben.
Wir sollen in 14 Tagen wiederkommen, da wird ein Blutbild gemacht. Ob meine TÄ Erfahrung mit Epilepsie hat, weiß ich nicht. Es ist aber eine gute Kleintierklinik, die es in der Gegend gibt mit einem sehr guten Ruf, wir gehen da schon lange hin. Die TÄ hat sich auch mit einer Kollegin beraten, hat sie uns gesagt.
Ob Teddi jemals wieder Freigang bekommen kann? Ich würde es ihm so wünschen Der arme Kerl, er versteht die Welt grad nicht, weil er nicht raus darf.
 
Alt 05.10.2017, 15:38   #7
ChicadelaPalma

 
Avatar von ChicadelaPalma
Standard AW: Hat Teddi Epilepsie?

Ich kann mir nicht vorstellen, dass er keinen Freigang mehr haben darf.

Hat das der TA gesagt?
 
Alt 05.10.2017, 15:55   #8
chilli 1
Moderator(in)

 
Avatar von chilli 1
Standard AW: Hat Teddi Epilepsie?

Bei Freigängern ist eine regelmäßige Medikamentengabe (2xtgl relativ zur selben Zeit) nicht ganz so einfach.
Ansonsten dürfte dem Freigang nichts im Wege stehen.

Ein folgenschwerer Anfall kann auch im Haus passieren, wenn Dosi nicht da ist.

Es freut mich, dass ihr einen Arzt habt, dem ihr vertraut und in einer Kleintierklinik können ja immer noch Kollegen gefragt werden.


Liz

Edit: Einen Hardcore- Freigänger festsetzen bedeutet Stress und Stress kann Anfälle begünstigen.
 
Alt 06.10.2017, 11:15   #9
Julchen94
Moderator(in)

 
Avatar von Julchen94
Standard AW: Hat Teddi Epilepsie?

Es ist sicherlich sinnig Teddy zwei oder drei Tage imHaus zu behalten und ihn zu beobachten. Aber wenn er Freigang gewohnt ist sollte er wieder raus dürfen.
Wie geht es ihm denn?
 
Alt 06.10.2017, 18:06   #10
cats2love
 
Avatar von cats2love
Standard AW: Hat Teddi Epilepsie?

Hallo,

die Katze unserer Nachbarn ist eine Freigängerin mit Epilepsie. Sie bekommt die Luminaltabletten und das schon seit vielen Jahren. Bei ihr hat es auch relativ früh angefangen. Der Maus geht es gut und sie genießt ihr Leben.

Nur Mut
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen zu „Hat Teddi Epilepsie?
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hat mein Caramel Epilepsie? Caramel1987 Epilepsie 4 27.04.2012 13:32
Auch Mike hat Epilepsie katermike Epilepsie 6 27.08.2010 20:30
Hilfe,... hat er Epilepsie??? *Mo* Epilepsie 2 01.02.2010 23:57
Hat Ursel Epilepsie? Pelzi Epilepsie 7 19.01.2008 11:23
Tinka hat Epilepsie Rubi Epilepsie 15 18.03.2005 13:24

Stichworte zum Thema Hat Teddi Epilepsie?
kohlekompremetten katze, benebac für katzen


Alle Rechte vorbehalten. Die Vervielfältigung von Informationen und Daten - insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial - bedarf der vorherigen Zustimmung. Die Themen und Beiträge dürfen jedoch gerne verlinkt werden.
Das Katzenforum von Netz-Katzen.de