Katzenforum von Netz-Katzen.de

Zurück   Katzenforum von Netz-Katzen.de > Katzenkrankheiten > Darmparasiten - Würmer


Thema:

Tabletten - aber wie der Katze verabreichen???

Diskutiere im Katzenforum von Netz-Katzen.de über Tabletten - aber wie der Katze verabreichen??? im Bereich "Darmparasiten - Würmer". --> Guten Nacht oder Guten Morgen liebe Fories, Wundert Euch nicht, warum ich so spät/früh einen Thread lostrete... Der Grund ist unser Kater Apollo. Wir sind extra die Nacht wieder nach Hause gefahren, ...
Neues Thema erstellen Antwort
Alt 19.11.2005, 05:57   #1
lobelia
Standard Tabletten - aber wie der Katze verabreichen???

Guten Nacht oder Guten Morgen liebe Fories,

Wundert Euch nicht, warum ich so spät/früh einen Thread lostrete...
Der Grund ist unser Kater Apollo. Wir sind extra die Nacht wieder nach Hause gefahren, damit wir für ihn da sein können.

Und dann war es nachts wieder - 2 Uhr - das Dilemma

Bei Apollo sind Giardien gestgestellt worden. Dagegen muss er nun täglich 2ml Paste verabreicht bekommen. Das geht noch -
denn sie ist in so einer Dosierspritze. Also halten wir den Kater fest, das Maul geht auf und er schleckt es dann ab...
Miauzen und Protestgrummeln ist einprogrammiert.

Viel schlimmer sind die Tabletten. Davon soll er 3 mal am Tag eine Halbe nehmen. Eine ganze hat einen Durchmesser von 1 cm!!!
Beim TA sah das ganz einfach aus - klar da hatte er vor Angst das Maul aufgerissen - Kater festhalten, das Maul geht auf und die Tablettenhälfte reinschmeissen.

Wir versuchten dies zu Hause auch - doch leider mit mäßigem Erfolg
Ich hielt den Kater, mein Freund versuchte sanft, das Maul zu öffen, meistens mauzte er dann herzerweichend .... Tablette hinein .......

und? er spuckte sie immer wieder aus!


Klar... so ein großes Ding wie einen halben Apfel (im Vergleich zum Menschen) hätte ich auch nicht freiwillig geschluckt!

Lange Rede .... kurzer ...

Am Ende habe ich die Tablette in einem Eierbecher zermösert und dannn das Gelle seines Lieblingsfutterts untergerührt. Diese Paste haben sie dann auf sein Maul gestrichen, was er Gott sei Dank immer ableckt!

So bekommt er bestimmt nicht die volle Dosis, aber zumindest regelmäßig etwas.

Habt ihr andere Tipps?

Apollo hat keine Leckerlies - also nix, wo man was unterschieben könnte.

Liebe Grüße + Hoffnung auf Tipps
 
Alt 19.11.2005, 05:57   Anzeige
NinaP
 
Standard AW: Tabletten - aber wie der Katze verabreichen???

Hallo lobelia,

Hast du schon mal in Wie sag ich´s meiner Katze nachgelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem ;-).
__________________
Schäppchen für Fellnasen
 
Alt 19.11.2005, 06:05   #2
Harlekin173

Standard AW: Tabletten - aber wie der Katze verabreichen???

Auch guten Morgen zu Dir

Tablette in einer kleinen Einwegspritze (ohne Nadel) auflösen und ab in den Mund damit,ist ne gute Alternative.

Ich mache hier auch immer Mund auf , Tablette weit rein ,Mund zu halten , fertig ....

Vermutlich gehe ich dabei etwas behertzter zu nach den Motto , was muss das muss und so hatte ich noch NIE Probleme irgendeinem Tiere Tabletten zu geben ...

Meine Handhabe mag zwar etwas "grob" sein , aber es hat mir bisher noch jedes Tier verziehen und eh sie begreifen was passiert , ist es vorbei....

Das gilt hier für immerhin 36 Pfoten und grade meine Kater können sehr Böse werden , wenn Sie was MÜSSEN
 
Alt 19.11.2005, 06:12   #3
lobelia
Standard AW: Tabletten - aber wie der Katze verabreichen???

Hallo Andrea,

Danke für Deine Antwort

leider haben wir nur diese Einwegspritze ( nur einmal für sie SpritzenNahrung).
Das funktioniert echt gut.

Aber das Problem sind die Tabletten!

LG
 
Alt 19.11.2005, 07:33   #4
Harlekin173

Standard AW: Tabletten - aber wie der Katze verabreichen???

Hmm ? verstehe ich jetzt nicht ?

Warum lösst Du die Tablette nicht einfach auf in der Spritze und gibt Sie dann ab in den Mund ? (Unter Leckerlies mischen , bringt grade bei Katzen selten was)

Das die Tablette das Problem ist , ist mir klar Wenn Du nur 1 Spritze hast , dann reicht das doch, kannste doch dann wieder ausspülen...

Mund auf , ab in den Rachen "gespritzt" , Mund zu halten , Katze schluckt, fertig

Von seinen Gemaunze usw darfste Dich nicht hinreissen lassen.

Klar ist das Herzerweichend aber das nutz ja nichts , denn " was muss das muss" zumal es der Gesundheit dient.
 
Alt 19.11.2005, 08:54   #5
ego77
Standard AW: Tabletten - aber wie der Katze verabreichen???

Also be uns werden Tabletten u.a. In Tatar verabreicht.
Die Gier ist größer als das da etwas drin seien könnte.

Aber vielleicht haben wir auch einfch nur Glück.

Der Große nimmt Tabletten auch in Paste, Leberwurst, ...

Aber bei Tatar gab es noch nie trouble.
 
Alt 19.11.2005, 09:08   #6
Lullebie
Standard AW: Tabletten - aber wie der Katze verabreichen???

Hi
Schade das deine Katze keine Leckerlies bekommt. Unsre wollte auch nie ihre Tabletten nehmen dann haben wir ihr irgendwann als wir, den ewigen Ärger leid waren, ein Leckerchen gegeben, dann die Tablette wie ein Leckerchen und dann wieder ein "echtes" Leckerchen und schwups waren die Tabletten weg.
Wir haben ihr also gezeigt, dass die was ganz normales wie Leckerchen eben sind und nu haben wir keine Probleme mehr damit.
Das mit der Spritze geht auch gut, hatten bei unserer alten Katze eine vom TA bekommen, die hast mit Wasser aufgefüllt und da waren vorne so zwei Nippel dran, sah aus wie ne Zange, und da wurde die Tablette rein geklemmt und dann mit Wasser ins Mäulchen gespritzt hat auch gut funktioniert.
Liebe Grüße
 
Alt 19.11.2005, 12:26   #7
melly
Standard AW: Tabletten - aber wie der Katze verabreichen???

Hallöchen,

ja das Problem kenne ich auch, mein Kater Mr.Pebbles hatte vor kurzem eine Blasenentzündung und er sollte jeden Tag eine Tablette nehmen.......... die erste bekam er in Leberurst........danach schaute er mich Bitterböse an Die zweite Tablette packte ich wieder in einen Leberwurstmantel, doch der schlaue Kerl durchschaute mich........er schnupperte daran und lies alles liegen grmpf...... ich versuchte es ihm reinzustopfen....... er hat wohl alles geschluckt , stellte sich hin und würgte alles heraus...........also zerkleinerte ich die Tablette und mischte die Brösel unter die Leberwurst........er lies es liegen aaaaaaarrrrrrrrgh! Normalerweise schlingt er die immer herunter! Also die nächste Tablette muss her.......zerbröselt und in eine Spritze aufgelöst, Maul auf und rein.......... Tja auf einmal schäumte der Kater als hätte er eine Brausetablette gefressen! Ich war total panisch wusste kein Rat mehr, ihm lief der Schaum, Schleim in langen Fäden aus dem MAul, ich flitzte an das Telefon und hab den TA angerufen, sie sagte es ist völlig normal......ich solle versuchen die Tablette zu verabreichen.......die hat gut reden........ Also auf die harte Tour, habe mich hingekniet den Kater zischen die Beine so das er nach hinten nicht mehr weg konnte, mit der einen Hand Maul auf und dann Tablette rein und zuhalten..........ausser Bisse und Kratzer bin ich lebend aus der Situation herausgekommen Mein Kater hat nur ein Vorderbein konnte sich also nicht so wirklich wehren.......Ach ja ich musste mir noch Tabletten holen, da ich so viele verschwendet habe........ Ich denke es funktioniert fast immer nur die rapiate Tour.
Gruss
-melly-
 
Alt 19.11.2005, 12:57   #8
Itosa
Standard AW: Tabletten - aber wie der Katze verabreichen???

Hallo Lobelia,

Tabletten sind bei uns auch ein Problem. Bei unserem ersten Kater ging es auch auf die rabiate Tour. Kämpfen, Mensch stärker, Tablette drin. Ok, Mensch hat gewonnen.
Bei unserem Romeo jetzt erinnert das ganze dann eher an Mellys Beitrag. Und wenn man's dann geschafft hat behält er die Tablette in der Backentasche, (ggf. Spukefäden bis zum Boden) bis niemand mehr guckt, und spuckt das blöde Ding dann hinter die Heizung oder hinter die Tür. Und wenn gar nichts mehr hilft, geht er nach draußen oder zum Papyrus und frißt etwas scharfkantiges Gras, das Brechreiz hervorruft. Also auch nachher noch gut beobachten, kein Scherz!
Du kannst Dir also vorstellen, wie erstaunt wir waren, dass er die Tabletten freiwillig in etwas Katzenmilch aufgelöst oder unter Thunfisch oder Tartar gemischt frißt. Dafür kommt er sogar pünktlich wie ein Uhrwerk in die Küche! Aber das funktioniert natürlich nur bei Sachen, die keinen bitteren Geschmack haben...

Viel Erfolg,
Itosa
 
Alt 19.11.2005, 13:07   #9
lobelia
Standard AW: Tabletten - aber wie der Katze verabreichen???

Hallo zusammen,

um ein Mißverständniss aufzuklären:
@ Lullebie - klar bekommt er Leckerlies! Davon haben wir von den verschiedenen Sorten genügend im Schrank. Leider ist er nur nicht so verrückt darauf, dass ich ihm die Tablette untermogeln könnte.
Wenn er ein Lieblingsleckerlie hätte .... dann wäre es wahrscheinlich einfacher

@ melly - Du beschreibst es genau so, wie es bei uns gerade ist!

Heute morgen konnte ich ihm zumindest mit der Methode, die Tablette in Gelee aufzulösen, einen kleinen Anteil der Tablette verabreichen.

Fazit, der Kater leckt sich nun die Schnute... ist aber sauer auf mich
Ich habe zerkratze Hände und Unterarme aber es wird ja Winter..
und lange Pullover sind an der Reihe

Die eine Spritze, die wir haben, ist doch gefüllt mit der anderen Paste, die der Kleine einnehmen soll
Mein Freund fährt dann zum einkaufen und wird Energiepasten mitbringen (Calo-pet und Nutri-Cat). Darin kann ich hoffentlich auch die zerriebenen Tabletten untermischen.

Ebenfalls wir er versuchen, noch so eine Spritze zu bekommen! (Hoffentlich bekommt man sowas in Menschen-Apotheken oder Zoohandel) . Dann muss ich die Tabletten halt verflüssigen und ihm somit verabreichen - ich hoffe nur, er spuckt es dann nicht so schnell aus, wie die Tablette "in pur".

Och Menno - es ist eine Tortour für uns alle - der Kater ist sauer auf uns ...
kommt aber wenige Minuten später wieder angelaufen, mauzend, und sucht unsere Nähe - Gott sei Dank!

Wenn jemand Tipps hat - GERNE!

Unterns Futter mischen klappt leider nicht, da ist ja noch die Hexe! Sie fressen immer erst aus dem eigenem Napf, dann aus dem Napf des anderen, und dann mal wieder gelegentlich aus dem eigenen....
Hexe frisst alles, was man ihr in den Napf tut - somit würde sie auch die Medizin mit aufnehmen. Es würde ihr nicht schaden, aber dem Apollo nicht helfen!

Liebe Grüße
 
Alt 19.11.2005, 13:18   #10
lobelia
Standard AW: Tabletten - aber wie der Katze verabreichen???

Vielen Dank für Eure Meinungen und "Leidensberichte"
Nun weiß ich, dass wir nicht alles falsch machten!

Tabletten bedeutet für alle JAMMERN. KRATZEN und immer neue Varianten suchen!

Ich würd gern Euch gern mal ein Bild von Apollo zeigen, aber ich habe noch nie eine Foto im Forum hochgeladen

Liebe Grüße
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen zu „Tabletten - aber wie der Katze verabreichen???
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie Tabletten verabreichen? maggie25 Krankheiten-Innere 11 01.01.2017 20:26
Tabletten verabreichen sannchen74 Katzen-Sonstiges 20 28.02.2016 09:01
Gabe v.Metronidazol - Tabletten teilen, aber wie ? hexefrech Katzen-Sonstiges 11 29.08.2010 11:55
Wie die Metro-Tabletten verabreichen? Lilly1987 Darmparasiten - Giardien 24 13.06.2009 16:15
Verabreichen von Tabletten anne_k Infektionskrankheiten 7 08.05.2006 21:06

Stichworte zum Thema Tabletten - aber wie der Katze verabreichen???

tabletten zange für katzen

, zange zum verabreichen von tabletten bei katzen, katzen


Alle Rechte vorbehalten. Die Vervielfältigung von Informationen und Daten - insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial - bedarf der vorherigen Zustimmung. Die Themen und Beiträge dürfen jedoch gerne verlinkt werden.
Das Katzenforum von Netz-Katzen.de