Katzenforum von Netz-Katzen.de

Zurück   Katzenforum von Netz-Katzen.de > Katzenkrankheiten > CNI


Thema:

CNI subkutane Infusionen - Bitte um Hilfe!

Diskutiere im Katzenforum von Netz-Katzen.de über CNI subkutane Infusionen - Bitte um Hilfe! im Bereich "CNI". --> Hallo Ihr lieben Katzenliebhaber! Ich habe mich hier angemeldet, da ich Eure Hilfe bzw. Euren Rat brauche. Ich weiß hier gibt es schon viele Themen und habe auch schon einiges mir durchgelesen, ...
Neues Thema erstellen Antwort
Alt 16.04.2018, 16:51   #1
Sternchen75
Standard CNI subkutane Infusionen - Bitte um Hilfe!

Hallo Ihr lieben Katzenliebhaber!

Ich habe mich hier angemeldet, da ich Eure Hilfe bzw. Euren Rat brauche.

Ich weiß hier gibt es schon viele Themen und habe auch schon einiges mir durchgelesen, aber manchmal braucht man auf seine individuelle Situation Antworten. Deshalb eröffne ich diesen Thread und hoffe auf zahlreiche Unterstützung.

Ich habe bereits Anfang März einen fast 17 Jahre alten Kater durch CNI verloren. Bei ihm kam es sehr plötzlich und sehr schnell mit Verschlechterung. Da war leider nicht mehr viel zu machen.

Bei meinem anderen Kater, fast 20 Jahre alt, steht schon seit einigen Jahren fest, dass er an CNI leidet und bei ihm schreitet es relativ langsam voran. Er bekommt seit Jahren schon Nierendiätfutter und seit ungefähr einem Jahr jetzt auch Semintra dazu.

Jetzt vor ein paar
Wochen hat er schlechter gefressen und die Tierklinik stellte fest, dass sich seine Werte erhöht haben. Sein Kreatinin lag bei 3,5 und der Tierarzt empfohl, ihn zur intravenösen Infusion für zwei Tage dazulassen. Nach dem ersten Tag sank der Kreatininwert auf 2,7 aber am zweiten Tag war der Wert wieder auf 3,4 gestiegen. Der Tierarzt meinte, dass hier mit intravenösen Infusionen nicht mehr erreicht werden kann.

Da ich auch schon viel auf Tanyas Handbuch gelesen habe, wusste ich von den subkutanen Infusionen um sein Wohlbefinden aufrecht erhalten zu können und zu vermeiden, dass er wieder intravenöse Infusionen bekommen muss. Zunächst wollte der Tierarzt sich nicht drauf einlassen. Sagte aber dann wir können das einmal die Woche machen. Ich war zweimal da, wo ihm jedes Mal 250 ml (jeweils die Hälfte auf einer Seite) infundiert wurde.

Jetzt würde ich das gerne zu Hause weiterführen um ihm den Stress zu ersparen jedes Mal in die Klinik zu fahren und irgendwann braucht er es vielleicht auch zweimal in der Woche.

Nachdem ich mich auf Tanyas Handbuch nun informiert habe, was ich für Material benötige und alle weiteren Informationen zu subkutane Infusionen gelesen habe, sind mir doch noch ein paar Fragen offen:

1. Die Menge von 250 ml einmal die Woche, hört sich nach Tanyas Handbuch sehr hoch an. Ich bin verunsichert ob ich das so weiterführen soll oder lieber eine andere Dosierung nehmen soll. Kann mir jemand seine Erfahrungswerte hierzu mitteilen?

2. Ich bin bei dem richtigen Material (da ich das zum ersten Mal mache) etwas unsicher:
Habe mir folgendes rausgesucht:
- Nadel Größe 20 Terumos ultradünn
- 1,5 cm oder 2,5 cm lang (Welche ist besser?)
- als Flügelkanüle (hält die besser bzw. rutscht schlechter raus?)
- Ringerlaktatlösung 500 ml (DEHP-frei)
- Infusionsbesteck mit 1,80 m Schlauch
- Fließgeschwindigkeit 10 Tropfen/ml

Meine Frage: Sind diese Materialien in Ordnung und wenn ja, wo kauft Ihr Euer Material? Ich bin vor lauter Angeboten im Internet verwirrt und möchte am liebsten alles bei einem Anbieter kaufen und nicht bei verschiedenen.

3. Hat jemand sonst noch Tipps, was ich für meinen alten Kater machen kann, damit er noch so lange wie möglich ein angenehmes Leben hat? (Er ist übrigens ansonsten topfit laut Tierarzt)

Vielen lieben Dank im Voraus für Eure Antworten, ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen, damit ich meinem Kater so gut es geht helfen kann, noch ein schönes Leben zu haben.

Liebe Grüße von
Claudia mit Robbie
 
Alt 16.04.2018, 16:51
Anzeige
 
Standard AW: CNI subkutane Infusionen - Bitte um Hilfe!

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
__________________
Schäppchen für Fellnasen
 
Alt 20.04.2018, 21:40   #2
Flori-Cat

 
Avatar von Flori-Cat
Standard AW: CNI subkutane Infusionen - Bitte um Hilfe!

Zitat:
Zitat von Sternchen75 Beitrag anzeigen
2. Ich bin bei dem richtigen Material (da ich das zum ersten Mal mache) etwas unsicher:
Habe mir folgendes rausgesucht:
- Nadel Größe 20 Terumos ultradünn
- 1,5 cm oder 2,5 cm lang (Welche ist besser?)
- als Flügelkanüle (hält die besser bzw. rutscht schlechter raus?)
- Ringerlaktatlösung 500 ml (DEHP-frei)
- Infusionsbesteck mit 1,80 m Schlauch
- Fließgeschwindigkeit 10 Tropfen/ml
Du hast Dir schon richtig viel Gedanken gemacht.
Die Terumos ultradünn sind wirklich klasse, die habe ich auch immer genommen. Welche Länge kommt auf die persönliche Vorliebe an. Ich kam besser mit den längeren zurecht.
Flügelkanülen habe ich nie benutzt.

Gibst Du Deinem Schatz schon SUC? Oftmals verbessert sich das Wohlbefinden dadurch.
Ansonsten verwöhne Robbie einfach
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen zu „CNI subkutane Infusionen - Bitte um Hilfe!
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katze hat CNI-Diagnose bekommen-bitte um Hilfe für Therapie und Ernährung! Hailie Verdauungstrakt 0 02.12.2017 19:59
Subkutane Infusionen bei herzkranker Katze? Sommerblume14 CNI 6 20.07.2013 07:06
Hilfe! Infusionen legen Kamikaze Harnwegserkrankung 30 23.10.2010 20:10
ambulante subkutane Infusionen ludmilla CNI 12 17.08.2007 12:04
Bitte um Hilfe, Kater Rudi hat CNI. Katzenmutti CNI 6 29.05.2007 18:25



Alle Rechte vorbehalten. Die Vervielfältigung von Informationen und Daten - insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial - bedarf der vorherigen Zustimmung. Die Themen und Beiträge dürfen jedoch gerne verlinkt werden.
Das Katzenforum von Netz-Katzen.de