Katzenforum von Netz-Katzen.de

Zurück   Katzenforum von Netz-Katzen.de > Katzenkrankheiten > CNI


Thema:

CNI subkutane Infusionen - Bitte um Hilfe!

Diskutiere im Katzenforum von Netz-Katzen.de über CNI subkutane Infusionen - Bitte um Hilfe! im Bereich "CNI". --> Das Antibiotikum hatte Ernie auch im Januar der Wirkstoff ist Amocycillin. Er hatte erst wieder angefangen richtig zu fressen nachdem die Behandlung abgeschlossen war. Gut das der Infekt am abklingen ist. Dann ...
Neues Thema erstellen Antwort
Alt 12.06.2018, 18:58   #61
Flosi
 
Avatar von Flosi
Standard AW: CNI subkutane Infusionen - Bitte um Hilfe!

Das Antibiotikum hatte Ernie auch im Januar der Wirkstoff ist Amocycillin. Er hatte
erst wieder angefangen richtig zu fressen nachdem die Behandlung abgeschlossen war.

Gut das der Infekt am abklingen ist.

Dann wird er bestimmt die Nacht wieder gut Flüssigkeit schlabbern.

Ich drücke die Daumen dass es besser wird
 
Alt 12.06.2018, 18:58
Anzeige
 
Standard AW: AW: CNI subkutane Infusionen - Bitte um Hilfe!

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
__________________
Schäppchen für Fellnasen
 
Alt 13.06.2018, 13:15   #62
Sternchen75
Standard AW: CNI subkutane Infusionen - Bitte um Hilfe!

Hmm, nagut, dann habe ich ja vielleicht Glück, wenn das Antibiotikum wieder aus dem Körper ist, dass er wieder von selbst mehr frisst. Die Nacht hat er leider nicht so viel genommen und ReConvales eben auch nicht mehr von selbst Aber gestern abend hat er Schleim gespuckt, vielleicht löst sich das ja jetzt wirklich. Nur langsam verliere ich die Hoffnung wenn sich nicht bald etwas bessert Dann weiß ich auch nicht mehr, was ich noch für ihn tun kann!
 
Alt 13.06.2018, 13:54   #63
Flosi
 
Avatar von Flosi
Standard AW: CNI subkutane Infusionen - Bitte um Hilfe!

Was hat denn die Tierärztin dazu gesagt das er nicht fressen will?
 
Alt 13.06.2018, 21:29   #64
Sternchen75
Standard AW: CNI subkutane Infusionen - Bitte um Hilfe!

Die Tierärztin meinte es könnte schon dran liegen das der Rachen und der Kehlkopf vielleicht noch ziemlich gereizt sind und wenn die Nase verstopft ist riecht er ja nichts und da fressen Katzen auch nicht.

Das Eiter wird immer weniger. Und ich habe auch den Eindruck der Schleim im Hals wird besser. Trotzdem nimmt er kaum was zu sich. Mal schlabbert er an etwas aber mal auch nicht. Ich habe echt keine Ahnung!
 
Alt 14.06.2018, 11:28   #65
Sternchen75
Standard AW: CNI subkutane Infusionen - Bitte um Hilfe!

Mittlerweile mag er auch nicht mehr gerne mit Spritzen gefüttert werden und wehrt sich etwas. Es ist immer noch leicht Eiter am Auge und an der Nase. Er schlabbert Hühnerbrühe aber frisst dann auch mal Leckerchen. Normales Futter rührt er gar nicht mehr an, auch nicht püriert.

Ich weiß einfach nicht was ich tun soll. Woran erkenne ich wenn er nicht mehr möchte? Kann ich ihn zu Hause sterben lassen? Sollte ich alle Medikamente und Hilfmittel einstellen? Oder ihm doch noch weiter Antibiotika geben in der Hoffnung das die Infektion noch weg geht und es ihm dann besser geht?

Ich weiß einfach nicht was ich tun soll. Von meinem Gefühl her, ist es noch nicht der richtige Zeitpunkt ihn einschläfern zu lassen. Aber ich kann mich auch täuschen, weil ich mir wünschte er würde zu Hause in Frieden einschlafen. Es war bei meinem letzen Kater die Hölle für mich ihn aus dem Schlaf in seine Box zu packen und ihn zum töten in die Klinik zu bringen. Ich habe leider keinen Tierarzt, der nach Hause kommen könnte.

Aber ich bin eben auch nicht sicher ob es jetzt soweit ist oder ob ich ihn einfach einschlafen lassen kann??? Er versteckt sich unter seiner Decke und ich wünschte er schläft einfach ein!

Ich bin auch unsicher, weil er eben doch zwischendurch immer wieder was an Futter nimmt Würde er nicht mehr wollen, würde er doch alles verweigern oder?

Einen Rat kann man mir sicher schwer geben, denn letztlich hängt es doch an mir und an Robbie. Aber trotzdem wäre ich froh, Eure Erfahrungen zu hören damit ich mich vielleicht besser oder leichter entscheiden kann. Ist es denn möglich, zu warten bis er von alleine geht? Oder wie merke ich ob er erlöst werden möchte???

Ich bin sehr verzweifelt und traurig im Moment!
 
Alt 14.06.2018, 12:52   #66
Flosi
 
Avatar von Flosi
Standard AW: CNI subkutane Infusionen - Bitte um Hilfe!

Liebe Claudia,

ich kann gut verstehen dass du verzweifelt bist es ist auch eine sehr schwierige Situation. Da kann man eigentlich zu nichts raten. Du kennst deine Fellnase am allerbesten. Deshalb wirst du auch erkennen wann es an der Zeit ist deinen Schatz gehen zu lassen.

Fühl dich mal lieb umarmt
 
Alt 15.06.2018, 20:00   #67
Flori-Cat

 
Avatar von Flori-Cat
Standard AW: CNI subkutane Infusionen - Bitte um Hilfe!

Ich bin mir sicher, dass Du ganz deutlich merken wirst, wenn er nicht mehr bereit ist zu kämpfen

Derzeit klingt es, als ob er schlapp vom AB, vom Kampf gegen die Entzündung ist. Und, es kommt tatsächlich vor, dass Katzen "verlernen" selber zu fressen. Das kann man ihnen schon wieder beibringen. Langsam.
Aber erstmal muss die Entzündung weg sein und die Nebenwirkungen des AB nachlassen.

Ich hoffe dass Allerbeste für Euch
 
Alt 17.06.2018, 18:38   #68
Sternchen75
Standard AW: CNI subkutane Infusionen - Bitte um Hilfe!

Also am Donnerstag, als ich ja wirklich schon intensiv über seinen Tod nachgedacht habe, war er abends auf einmal total munter. Lief rum, hatte Hunger, kam nachts ins Bett und wollte schmusen und hat sich nicht mehr so versteckt. Am nächsten Tag war das mit dem fressen schon wieder weniger. Er schlabbert mal ein wenig ReConvales über den Tag verteilt und sonst gerne Suppe und reine Soße vom Futter.

Die Tierärztin meinte aber, er hätte eigentlich schon genug Antibiotika gehabt und wir sollten es mal so versuchen. Die Augensalbe auch weglassen, weil es wohl mehr durch die Nase kommt. Aber Schleimlöser soll er noch paar Tage nehmen. Er ist auch immer noch etwas munterer, frisst aber nicht ausreichend und lässt sich eben auch nichts mehr gerne mit der Spritze geben.

Erst dachte ich auch, dass es doch jetzt das Zeichen ist, dass die Infektion besser wird und er sich wieder wohler fühlt. Aber sicher bin ich mir nicht. Vielleicht war es auch nur das "kurze aufblühen"?

Heute beim Infundieren ist mir auch noch was aufgefallen. Wir machen das jetzt auch nicht mehr so oft, weil er laut Hautfaltentest immer gut hydriert ist und er es die letzte Zeit auch sehr unangenehm findet und sich wehrt. Auf jeden Fall läuft mir die letzte Zeit, die Flüssigkeit an der einen Seite immer wieder raus und selbst bei den Spritzen passiert das manchmal. Das macht mir Sorgen. Kann es sein, dass er Löcher in der Haut hat durch das viele spritzen???

Sonst bin ich im Moment ziemlich ausgelaugt und verzweifelt. Aber ich hoffe, es wird sich irgendwie ein Weg finden, der alles nicht so schwer macht. Wie auch immer...

Gruß
Claudia
 
Alt 18.06.2018, 16:15   #69
Flori-Cat

 
Avatar von Flori-Cat
Standard AW: CNI subkutane Infusionen - Bitte um Hilfe!

Zitat:
Zitat von Sternchen75 Beitrag anzeigen
Auf jeden Fall läuft mir die letzte Zeit, die Flüssigkeit an der einen Seite immer wieder raus und selbst bei den Spritzen passiert das manchmal. Das macht mir Sorgen. Kann es sein, dass er Löcher in der Haut hat durch das viele spritzen???
Möglich wäre es. Normalerweise heilen die schnell wieder zu. Aber wenn man täglich oder mehrmals täglich infundiert, kann es sein, dass die Haut nicht hinterher kommt. Gerade auch, weil sein Immunsystem nicht besonders gut.
Beobachte das auf alle Fälle.
 
Alt 18.06.2018, 19:09   #70
Sternchen75
Standard AW: CNI subkutane Infusionen - Bitte um Hilfe!

Also die Tierärzte sagen, es kann nicht sein, dass die Haut "löchrig" bleibt da dies sehr schnell zuwächst wie bei uns Menschen auch Vielleicht bin ich einfach die letzte Zeit zu angespannt und unkonzentriert? Ich muss mich da mehr anstrengen

Wegen dem Immunsystem: Ich hatte in der Klinik gefragt was ich ihm geben kann. Die meinte Echinaccea oder Engystol, aber sie meinte beides wäre so ekelig vom Geschmack her, dass Katzen es nicht gerne nehmen. Kennt jemand das? Da er ohnehin kaum was nimmt und sich wehrt, möchte ich sowas dann auch nicht

Das Eiter ist so gut wie weg. Das Auge tränt nur noch etwas und in der Nase waren noch ein paar letzte Krusten. Jetzt müsste es ihm ja wieder besser gehen. Aber er frisst einfach nicht! Weniger als davor, da hat er wenigsten Milch und ReConvales von selbst geschlabbert. Jetzt nimmt er paarmal am Tag nur Soße zu sich und das war es. Ich weiß nicht mehr, wie ich ihn animieren kann. Habe schon Lachs versucht, das war nur beim ersten Mal der Hit, danach nicht mehr. Mit Spritze wehrt er sich ja auch wenn ich was eingebe mittlerweile. Aber er geht immer wieder zu den Näpfen, schnuppert daran und geht dann wieder Also scheint er ja Hunger zu haben! Cimentidin bzw. Tagamed scheint ja nicht zu helfen und Nux Vomica!

 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen zu „CNI subkutane Infusionen - Bitte um Hilfe!
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katze hat CNI-Diagnose bekommen-bitte um Hilfe für Therapie und Ernährung! Hailie Verdauungstrakt 0 02.12.2017 19:59
Subkutane Infusionen bei herzkranker Katze? Sommerblume14 CNI 6 20.07.2013 07:06
Hilfe! Infusionen legen Kamikaze Harnwegserkrankung 30 23.10.2010 20:10
ambulante subkutane Infusionen ludmilla CNI 12 17.08.2007 12:04
Bitte um Hilfe, Kater Rudi hat CNI. Katzenmutti CNI 6 29.05.2007 18:25

Stichworte zum Thema CNI subkutane Infusionen - Bitte um Hilfe!

l-lysin katze



Alle Rechte vorbehalten. Die Vervielfältigung von Informationen und Daten - insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial - bedarf der vorherigen Zustimmung. Die Themen und Beiträge dürfen jedoch gerne verlinkt werden.
Das Katzenforum von Netz-Katzen.de