Katzenforum von Netz-Katzen.de

Zurück   Katzenforum von Netz-Katzen.de > Katzenkrankheiten > Augenerkrankungen


Thema:

Rätselhafte Augenentzündung - bitte um Hilfe!

Diskutiere im Katzenforum von Netz-Katzen.de über Rätselhafte Augenentzündung - bitte um Hilfe! im Bereich "Augenerkrankungen". --> Hallo, meine BKH -Katze Annelly ist 1 1/4 Jahr alt, aber sie lebt erst seit 2 Wochen bei uns. Nachdem sie sich von Anfang an sehr gut bei uns eingelebt hat, trat ...
Neues Thema erstellen Antwort
Alt 16.12.2005, 18:41   #1
Gabiba
Standard Rätselhafte Augenentzündung - bitte um Hilfe!

Hallo,

meine BKH-Katze Annelly ist 1 1/4 Jahr alt, aber sie lebt erst seit 2 Wochen bei uns. Nachdem sie sich von Anfang an sehr gut bei uns eingelebt hat, trat am Ende der ersten Woche plötzlich ein Augenproblem auf, das der Tierarzt bis jetzt nicht lösen konnte:

Nachdem letzte Woche Donnerstag noch alles normal war, hatte sie am Freitagmorgen plötzlich ein "Kniep-Auge": Die Lidränder des linken Auges waren leicht gerötet/geschwollen, sie hat ständig mit dem Auge gekniept, es sah auch "feuchter" aus als das andere, und vom Gesamtbild her wirkte es "kleiner". Es gab keinen nennenswerten Feuchtigkeitsausfluß, keinen Eiter, keine Augenrötung. Ich bin dann sofort mit ihr zum TA, der das Auge optisch untersucht und eine leichte Rötung der Bindehaut festgestellt hat. Durch den Test mit dieser grünlichen Flüssigkeit
konnte eine Verletzung ausgeschlossen werden. Er hat ihr daraufhin die Augensalbe "Corti Biciron N" zur 3-tägigen Gabe verordnet. Es handelt sich hierbei um ein Cortison-Antibiotikum-Gemisch, das gegen Entzündungen/Reizungen sowie bakterielle Erreger wirken soll. Mit dieser Salbe hat der TA bisher in den meisten Fällen sofort Erfolg gehabt.

Bei Annelly hat die Salbe leider nicht angeschlagen. Also waren wir am Montag wieder beim TA. Er hat noch eine zusätzliche Untersuchung der Nickhaut gemacht. Dort gibt es, wenn ich es richtig verstanden habe, kleine Lymphdrüsen, die anschwellen und so eine Reizung erzeugen können. Das war bei Annelly aber auch nicht der Fall. Deshalb hat er uns für Mittwoch für einen Abstrich zur Erstellung eines Antibiogramms bestellt. Bis dahin sollte das Auge frei von Antibiotikum-Rückständen der Corti-Biciron-Salbe sein, die ein Ergebnis verfälschen/verhindern würden.

Am Mittwoch wurde der Abstrich genommen, und heute kam das Ergebnis, daß keinerlei Bakterien gewachsen seien! Die Ursache für das Augenproblem liegt also woanders. Eine Untersuchung auf Pilze, so sagte er mir, würde ca. 3 Wochen lang dauern; deshalb will er Annelly am Montag "auf gut Glück" eine Salbe gegen Pilze geben. Er sagte mir, die Salbe könne nicht schaden, wenn sie gar keine Pilze hätte, aber wenn dies doch der Fall sei, bräuchten wir nicht erst auf die langwierige Analyse zu warten. Er hat die Salbe erst heute bestellt; deshalb kommt sie erst am Montag.

Für die Zwischenzeit haben wir die Augensalbe Regepithel (2x täglich) bekommen. Eigentlich wird diese Salbe bei Hornhautverletzungen oder Austrocknungserscheinungen des Auges eingesetzt. Sie soll aber auf das Auge generell eine entspannende, reizverringernde und lindernde Wirkung haben; deshalb soll ich sie Annelly verabreichen.

Es wäre noch zu erwähnen, daß sich der Zustand ihres Auges seit letzten Freitag weder verbessert noch verschlechtert hat. Ansonsten ist sie auch ganz munter, spielt und frißt völlig normal.

Da wir ja erst am Montag mit der Pilzsalbe weitermachen können (und sich erst dann herausstellt, ob sie anschlägt), hätte ich gerne mal in der Zwischenzeit eure Meinungen dazu gehört. Irgendwelche Ideen, was es sonst noch sein könnte, oder was wir selbst noch tun könnten? Eine Allergie schließt der TA auch aus. Er meinte, in dem Fall wären beide Augen betroffen und nicht nur eins.

Insbesondere richtet sich mein Eintrag auch an die Homöopathie-Spezies unter euch, die eventuell schon Erfahrungen mit ähnlicher Problematik gemacht haben und auf homöopathischer Basis etwas empfehlen können.

LG
Gabi
 
Alt 16.12.2005, 18:41
Anzeige
 
Standard AW: Rätselhafte Augenentzündung - bitte um Hilfe!

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
__________________
Schäppchen für Fellnasen
 
Alt 17.12.2005, 22:11   #2
SusanneK
Standard AW: Rätselhafte Augenentzündung - bitte um Hilfe!

Hallo Gabi,

es gibt so viele unterschiedliche Augenkrankheiten, dass Ferndiagnosen schlecht möglich sind. Bevor ich an Pilz im Auge glauben würde, was ich bis jetzt wirklich selten gehört habe, würde ich an Chlamydien, Herpes, Caliciviren usw. denken. Da das Viren sind, würde man sie auch nicht in einem bakteriellen Abstrich finde. Vielleicht ist auch eine Wimper ins Auge gewachsen oder es ist sonstwas mechanisches, was das Auge reizt. Es gibt wirklich 1000 Möglichkeiten. Wenn man nicht weiss, was der TA alles nachgeguckt hat und ob man nach dem Bild schon einiges sicher ausschliessen kann, kann man kaum was raten.

Ich kann mir eigentlich auch nicht vorstellen, dass eine Pilzsalbe ohne Nebenwirkungen sein soll. Sämtliche mir bekannten Pilzmittel haben Nebenwirkungen, manche ganz heftige. Ich würde, bevor ich auf Verdacht eine Pilzsalbe ins Auge gäbe, lieber erst einen Augenspezialisten für Tiere aufsuchen.

Gruss, Susanne
 
Alt 18.12.2005, 16:52   #3
Gabiba
Standard AW: Rätselhafte Augenentzündung - bitte um Hilfe!

Hallo Susanne,

seit Samstagmorgen ist Annelly's Auge wieder in Ordnung! Ich vermute, daß es eine allergische Reaktion war, und zwar auf den neuen (Billig-)Kratzbaum, den ich 1 1/2 Tage vor Beginn ihrer Probleme aufgestellt hatte. Wir haben den Baum am Freitagabend auf den Dachboden verfrachtet, und am Samstagfrüh begann eine rapide Besserung. Inzwischen ist das Auge wieder völlig in Ordnung!

LG
Gabi
 
Alt 18.12.2005, 18:57   #4
SusanneK
Standard AW: Rätselhafte Augenentzündung - bitte um Hilfe!

Hallo Gabi,

das ist wirklich eine schöne Nachricht. Dann kann die olle Pilzsalbe wegbleiben.

Gruss, Susanne
 
Alt 01.01.2018, 22:16   #5
AnnetteH
Standard AW: Rätselhafte Augenentzündung - bitte um Hilfe!

Hallo Gabi, auch unser BKH Kater hat häufig Augenentzündungen. Bisher wurde die Ursache nicht gefunden. Trat das Problem bei Deiner Katze nochmal auf? War es eine Reaktion auf das Material von dem Kratzbaum? Dein Beitrag war schon vor über 12 Jahren......
Es wäre für mich echt hilfreich, wenn Du kurz eine Rückmeldung geben könntest, wie es euch weiter ergangen ist,
Danke vorab!

Annette
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen zu „Rätselhafte Augenentzündung - bitte um Hilfe!
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe - Verdacht auf Augenentzündung punk1415 Augenerkrankungen 7 10.01.2009 12:55
Rätselhafte Bisse ??? dooly Krankheiten-Äußere 9 22.10.2007 23:07
HILFE - schwere Augenentzündung Samirah-Momo Augenerkrankungen 4 09.06.2005 22:02
Perser - erste Hilfe bei Augenentzündung? BellaBelinda Augenerkrankungen 0 08.09.2004 10:43
Hilfe, Augenentzündung bei Siamkatze ! Gattina Augenerkrankungen 4 03.12.2002 19:38

Stichworte zum Thema Rätselhafte Augenentzündung - bitte um Hilfe!

bkh augenentzündung

,

corti biciron n katze

,

augenentzündung bei meiner bkh

,

britisch kurzhaar augenprobleme

, , bkh katze 12 jahre augen entzündung, katze kastration im zahnwechse


Alle Rechte vorbehalten. Die Vervielfältigung von Informationen und Daten - insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial - bedarf der vorherigen Zustimmung. Die Themen und Beiträge dürfen jedoch gerne verlinkt werden.
Das Katzenforum von Netz-Katzen.de