Katzenforum von Netz-Katzen.de

Zurück   Katzenforum von Netz-Katzen.de > Katzenaufzucht und Zucht > Aufzucht von Kitten

Thema:

Benötige Tipps - Richtiger Umgang mit Kitten

Diskutiere im Katzenforum von Netz-Katzen.de über Benötige Tipps - Richtiger Umgang mit Kitten im Bereich "Aufzucht von Kitten". --> Hallo, ich bin die neue Zu unserer Geschichte: im letzten November ist uns eine Katze zugelaufen. Da draußen -9 Grad herrschten haben wir sie erstmal aufgenommen und gehofft jemand würde sein Kätzchen ...
Neues Thema erstellen Antwort
Alt 16.08.2017, 13:00   #1
tailog
Standard Benötige Tipps - Richtiger Umgang mit Kitten

Hallo, ich bin die neue

Zu unserer Geschichte: im letzten November ist uns eine Katze zugelaufen. Da draußen -9 Grad herrschten haben wir sie erstmal aufgenommen und gehofft jemand würde sein Kätzchen vermissen. Wir waren dann mit ihr beim Tierarzt und dieser meinte sie ist ca. 3-4 Monate alt. Seitdem lebt
sie bei uns. Wir sind relativ unerfahren mit Katzen. Wie dem auch sei, im Mai war sie das erste mal rollig und am 26.06. hat sie 4 zuckersüße Babys zur Welt gebracht. Sie macht ihre Arbeit sehr gut und kümmert sich fürsorglich. Ich baue da voll auf ihren Mutterinstinkt.
Meine Frage ist: nehmen die Babys genug zu? Sie sind heute 3 Wochen alt. Pro Woche nehmen Sie ca. 50-60g zu. Sie scheinen fit zu sein. Aber seit gestern schreit eine fast ununterbrochen. Wenn sie an den Zitzen hängt trampelt und stapft sie mit den Pfoten. Produziert die Mama vielleicht zu wenig Milch? Ich muss dazu sagen, sie ist sehr sehr zierlich. Ich gebe ihr jetzt schon eine extra Portion Futter. Aber kann es vielleicht trotzdem nicht ausreichen?

Ich bin dankbar für jeden Ratschlag und lyncht mich nicht, das ich unerfahren eine Katze aufnehmen und dann auch noch versuche Kitten aufzuziehen

Lg kitty und ihre Babys
 
Alt 16.08.2017, 13:00
Anzeige
 
Standard AW: Benötige Tipps - Richtiger Umgang mit Kitten

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
__________________
Schäppchen für Fellnasen
 
Alt 16.08.2017, 13:50   #2
vilma

 
Avatar von vilma
Standard AW: Benötige Tipps - Richtiger Umgang mit Kitten

Das ist schon hardcore. Die Katze ist viel zu jung und körperlich unausgereift, um selber schon Kitten aufzuziehen. Der TA hätte euch zur zeitnahen Kastration raten müssen, die ab der 16. Woche möglich ist, und ihr hättet sie bis dahin natürlich nicht rauslassen dürfen, denn auch in so zartem Alter kann eine Kätzin schon rollig werden - wie ihr jetzt seht.

Bitte pack Mama und Babys sofort ein und lass das unruhige Kitten beim TA untersuchen (die anderen auch!). So Kleine sind sehr zerbrechlich und sterben schnell. Im Zweifelsfall muss es ein kittenverträgliches Antibiotikum bekommen und/oder per Flasche zugefüttert werden, falls die Mama tatsächlich zu wenig Milch hat.

Und mach bitte gleich einen Termin zur Kastration der Mutter aus! Wenn die Kitten soweit fit sind und schon selbständig festes Futter aufnehmen, kann die Mama unters Messer, auch wenn sie parallel noch säugt.

Zur Info: Wenn ihr nicht alle Kitten selber behaltet, gib sie nicht vor der 12. Woche und vor allem nicht in Einzelhaltung ab. Kitten gehören paarweise vermittelt oder aber zu einer möglichst gleichaltrigen oder jungen Zweitkatze.
 
Alt 19.08.2017, 12:50   #3
tailog
Standard AW: Benötige Tipps - Richtiger Umgang mit Kitten

Vielleicht hab ich meinen Text falsch verfasst oder meinst du 1 Jahr ist zu jung zum babys bekommen ??
Natürlich meinte ich das wir direkt nach dem auffinden mit ihr beim Tierarzt waren. Mittlerweile ich sie 1 Jahr alt und macht das alles sehr gut. Wir hatten auch schon einen Termin zum sterilisieren. Aber dann war sie schon rollig und kurz darauf trächtig. Der nächste Termin ist schon ausgemacht, aber jetzt müssen wir halt erstmal abwarten, bis die kleinen etwas größer sind.
Deine Antwort kam mir schon fast vor als würde ich hier tierquälerei betreiben. Alle sind fit und gesund. Keine Sorge !!
 
Alt 19.08.2017, 16:56   #4
Simpat

Standard AW: Benötige Tipps - Richtiger Umgang mit Kitten

Wenn sie euch im November zugelaufen ist, da erst 3-4 Monate alt war, ist sie eindeutig noch zu jung für eigene Kitten. Katzen sollten erst mit einem Jahr frühestens gedeckt werden, dass war sie im Mai ja noch nicht. Abgesehen davon, wenn die Kitten am 26.06. geboren wurden, ist sie auch schon Mitte/Ende April gedeckt worden und nicht erst im Mai. Weißt du noch wie viel sie gewogen hat, als sie euch zugelaufen ist?

Wie waren denn die Geburtsgewichte der Kitten? Normalerweise sollten Kitten in der ersten Woche ihr Geburtsgewicht verdoppeln und danach sollten sie in den ersten Wochen ca. 100 g pro Woche zunehmen.

Es kommt schon öfters vor, dass so eine junge Kätzin zu wenig Milch hat. Wiegst du die Kitten auch täglich und führst eine Gewichtstabelle? Nehmen die jeden Tag zu?

Ganz wichtig, die Katzenmutter darf jetzt nicht mehr raus, die kann schon relativ früh nach der Geburt wieder rollig werden, nicht dass sie gleich wieder gedeckt wird.

Ich verstehe auch nicht, wenn sie euch im November zugelaufen ist, da schon 3-4 Monate alt war, warum ihr sie dann nicht im Frühjahr habt kastrieren lassen. Unkastrierte Katzen haben draußen nichts verloren. Man sterilisiert heutzutage auch nicht mehr, sondern kastriert.
 
Alt 19.08.2017, 18:00   #5
Tatjana462

 
Avatar von Tatjana462
Standard AW: Benötige Tipps - Richtiger Umgang mit Kitten

Das sollten mit Sicherheit keine Angriffe sein, denn vilma und simpat schreiben, weil sie viel Hintergrundwissen über die Katzen allgemein und vor allem über Kitten haben. Also bitte auch als Hilfestellung sehen.
Dass allerdings von TA nicht eher zur Kastration geraten wurde, ist schon merkwürdig.

Aber nun sind die kleine Mäuse einmal da und da würde ich die nachfolgend zitierten Zeilen mir zu Herzen nehmen, denn Du möchtest ja sicher nicht, dass Dir ein junges Kätzchen wegstirbt.
Zitat:
Bitte pack Mama und Babys sofort ein und lass das unruhige Kitten beim TA untersuchen (die anderen auch!). So Kleine sind sehr zerbrechlich und sterben schnell. Im Zweifelsfall muss es ein kittenverträgliches Antibiotikum bekommen und/oder per Flasche zugefüttert werden, falls die Mama tatsächlich zu wenig Milch hat.
Denn bei unnatürlichem Verhalten muss der TA entscheiden, was man da tun kann und muss.

Außerdem ist der Hinweis mit dem Wiegen der Kitten hier sehr gebräuchlich, denn nur so hast Du eine Kontrolle darüber, ob sie genug trinken und zunehmen.

Ich wünsche Euch jedenfalls mit der Aufzucht der Kitten alles Gute!
 
Alt 19.08.2017, 18:02   #6
tailog
Standard AW: Benötige Tipps - Richtiger Umgang mit Kitten

Sie sind erst am 26.07. geboren worden !!
Und ja ich wiege sie....
 
Alt 19.08.2017, 18:49   #7
Pat
Standard AW: Benötige Tipps - Richtiger Umgang mit Kitten

Hallo und herzlich willkommen hier im Forum!

Zu der Aufzucht von Kitten kann ich dir nichts sagen, denn ich hatte bisher noch keine Mamakatze mit ihren Kindern.
Mir ist aber bei dir ein Satz aufgefallen, du schreibst "Ich gebe ihr jetzt schon eine extra Portion Futter. Aber kann das vielleicht trotzdem nicht ausreichen?"
Dazu wäre es wichtig zu wissen, wieviel Futter du ihr überhaupt insgesamt am Tag gibst und vielleicht auch welches Futter????

Ich habe gelernt, das z.B. junge Katzen bis zu mindestens 1 Jahr alt soviel fressen dürfen und sollen, wie sie mögen....das können dann oftmals schon recht große Mengen sein.
Da sie selbst noch so jung ist und die Stillzeit bei Katzen auch sehr viel Kraft zehrt, wäre es sicher gut und richtig, wenn sie soviel fressen kann, wie sie überhaupt mag. Ich lese auch immer wieder, das es gut für die säugenden Mamas ist, wenn sie zusätzlich noch fertige Katzenmilch bekommen, viel trinken ist dabei auch wichtig.

Wie heißt denn deine kleine Katzenmama und kannst du uns auch mal Bilder von der kleinen Familie hier zeigen ???

Ich wünsche dir und der kleinen Katzenfamilie alles Gute, damit alle gesund und munter aufwachsen können.

....ach ja, achte bitte beim Tierarzt drauf, das er die Mama kastriert und nicht nur sterilisiert, leider gibt es noch immer TÄ die es da nicht so genau nehmen, dann würde deine Katze aber nur die Eileiter durchtrennt bekommen und noch weiterhin rollig werden und das wäre eine Qual für sie und führt dann auch oft zu Gebärmuttervereiterungen.

Früher wurde das leider bei Katzen und Hunden oftmals nur so gemacht......eine Hündin von uns hatte dadurch solch eine Gebärmuttervereiterung bekommen und davon ausgelöst auch noch Diabetes.
 
Alt 19.08.2017, 20:08   #8
Simpat

Standard AW: Benötige Tipps - Richtiger Umgang mit Kitten

Zitat:
Zitat von tailog Beitrag anzeigen
Sie sind erst am 26.07. geboren worden !!
Und ja ich wiege sie....
Achso, im ersten Post stand aber 26.06.17, ändert aber nichts daran, dass sie leider nicht rechtzeitig kastriert und viel zu jung Kitten bekommen hat.

Wie war denn jetzt das Geburtsgewicht und die Gewichtsentwicklung? Die Katzenmutter sollte jetzt möglichst hochwertig gefüttert werden und natürlich darf sie mehr als sonst fressen. Du kannst ihr auch etwas Kittenaufzuchtmilch geben.

Wie ist die tägliche Gewichtszunahme der Kitten? Nehmen alle 4 zu? Hast du schon mal probiert, das eine Kitten an eine andere Zitze anzulegen? Wie ist seine Gewichtszunahme?

Bitte besorge dir vorsorglich schon mal Kittenaufzuchtmilch, passende Spritzen bzw. Fläschchen und Nuckel und lass dir vom TA zeigen, wie man Kitten richtig füttert, damit sie keine Milch versehentlich in die Lunge bekommen.
 
Alt 20.08.2017, 19:49   #9
vilma

 
Avatar von vilma
Standard AW: Benötige Tipps - Richtiger Umgang mit Kitten

Was ist denn mit dem unruhigen Kitten gewesen? Was sagt der TA, musst du zufüttern?

Mich würde auch interessieren, ob ihr alle Kitten selber behaltet oder aber weitervermittelt.

Petra hatte es auch schon geschrieben, deine Katze war unter einem Jahr alt bei diesem Wurf und das ist definitiv viel zu jung. Katzen sind mit 2 Jahren in der Regel erst voll ausgewachsen.

Warum hattet ihr sie eigentlich unkastriert rausgelassen?
 
Alt 20.08.2017, 20:19   #10
Tatjana462

 
Avatar von Tatjana462
Standard AW: Benötige Tipps - Richtiger Umgang mit Kitten

Zitat:
Warum hattet ihr sie eigentlich unkastriert rausgelassen?
Alles berechtigte Fragen, Lina. Aber die TE hatte im ersten Post auch geschrieben:
Zitat:
Wir sind relativ unerfahren mit Katzen.
Und unter diesem Aspekt ist das wahrscheinlich so gelaufen. Der TA hätte die TE besser beraten müssen, denke ich. Man weiß vieles nicht, wenn man sich nicht mit Katzen beschäftigt hat.

Was glaubst Du, was ich bei meinen vorhergehenden Katzen alles anders machen bzw. auch beim TA auf gewisse Dinge dringen würde. Nur leider kann ich die Zeit auch nicht mehr zurückdrehen. Und manches tut mir heute noch in der Seele weh.

Da denke ich an mein Tinchen, welches Krebs hatte. Nach gewissen Schmerz- Symptomen habe ich beim TA mehrfach nach Schmerzmitteln gefragt, obwohl ich gar nicht wusste, ob es die für Katzen gibt. In der Praxis - aus mehreren Ärzten bestehend - hat keiner auf meine dringende Frage entsprechend reagiert. Heute würde ich dort nicht eher rausgehen, bis man mir welche mitgegeben hätte.
Nur so ein Beispiel, wie es laufen kann, wenn man unerfahren ist.

Ich denke, jetzt hilft nur noch ein Begleiten von Kitty mit den kleinen Samtpfötchen. Sonst schreibt die TE überhaupt nicht mehr. Und das wollen wir doch auch nicht.
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen zu „Benötige Tipps - Richtiger Umgang mit Kitten
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Tipps für den Umgang mit dreibeiniger Katze Lupoliebe Katzen-Sonstiges 26 08.03.2014 09:22
Richtiger Umgang mit Naßfutter Minerva Archiv Katzen-Ernährung 11 13.03.2007 14:25
Tipps für Umgang mit Allerpet? cdsf72 Katzenhaar-Allergie 4 26.08.2006 21:59
Goldene Erziehungsregeln im Umgang mit Katzen bzw. Kitten AmberHeart Katzen-Erziehung 27 23.09.2004 21:45

Stichworte zum Thema Benötige Tipps - Richtiger Umgang mit Kitten
novalgin für katzen dosierung, kitten säugen nach kastration


Alle Rechte vorbehalten. Die Vervielfältigung von Informationen und Daten - insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial - bedarf der vorherigen Zustimmung. Die Themen und Beiträge dürfen jedoch gerne verlinkt werden.
Das Katzenforum von Netz-Katzen.de