Katzenforum von Netz-Katzen.de

Zurück   Katzenforum von Netz-Katzen.de > Katzenaufzucht und Zucht > Sexualität

Thema: Katzenpille

Diskutiere im Katzenforum von Netz-Katzen.de über Katzenpille im Bereich "Sexualität". --> Wir haben eine halbjährige Katze und eine potenten Kater. Die Katze wird wohl bald rollen. Ich habe zweierlei Informationen, wie mit der Pille zu verfahren ist. Der TA sagt, bei der ersten ...
Neues Thema erstellen Antwort
Alt 07.06.2006, 19:02   #1
Standard Katzenpille

Wir haben eine halbjährige Katze und eine potenten Kater. Die Katze wird wohl bald rollen. Ich habe zweierlei Informationen, wie mit der
Pille zu verfahren ist. Der TA sagt, bei der ersten Rolligkeit täglich, später wöchentlich einzugeben. Der Züchter sagt: wöchentlich. Hat jemand Erfahrung? Welche Präparate sind empfehlenswert (Wirkungsweise - Nebenwirkungen - Preis)?
Falls jetzt jemand auf mich einprügeln will: nein, sie wird noch nicht kastriert. Wir (der Züchter und ich) lassen nicht kastrieren solange die Tiere nicht körperlich ausgereift sind (spätentwickelnde Rasse).
Ich danke euch und schöne Grüße, Shagano
Shagano ist offline  
   
Netz Katzen
 
Standard AW: Katzenpille

Alt 07.06.2006, 19:55   #2
Standard

Hallochen,

Zitat:
Zitat von Shagano
Wir haben eine halbjährige Katze und eine potenten Kater. Die Katze wird wohl bald rollen. Ich habe zweierlei Informationen, wie mit der Pille zu verfahren ist. Der TA sagt, bei der ersten Rolligkeit täglich, später wöchentlich einzugeben.
Wenn sie alt genug ist zu rollen, kann sie auch Babies bekommen oder kastriert werden.


Zitat:
Der Züchter sagt: wöchentlich. Hat jemand Erfahrung? Welche Präparate sind empfehlenswert (Wirkungsweise - Nebenwirkungen - Preis)?
Der Wirkstoff ist in gängigen Präparaten MPA= Medroxyprogesteronacetat.
Kosten 12-24€.
Wirkungsweise: macht der Katze eine bereits bestehende Trächtigkeit vor. Nicht vor der ersten Hitze verabreichen!
Rolligkeitsabbruch: an mind. 3 aufeinanderfolgenden Tagen eine Tablette à 5 mg. Kann in Ausnahmefällen 5 Tage hintereinander gegeben werden.
Rolligkeitverschiebung: jeweils 5 mg MPA= 1 Tablette wöchentlich.
Nebenwirkungen: Diabetes mellitus, Mamma-tumore, Pyometra, Endometritis, Eierstockzysten, Wesensänderungen, Scheinträchtigkeit, Gewichtszunahme.


Zitat:
Falls jetzt jemand auf mich einprügeln will: nein, sie wird noch nicht kastriert. Wir (der Züchter und ich) lassen nicht kastrieren solange die Tiere nicht körperlich ausgereift sind (spätentwickelnde Rasse).
Ich danke euch und schöne Grüße, Shagano
Nö, keine Lust. Deine Züchterin und du werded sicher schon wissen, was ihr da tut, ausser dass ihr die Anwendung nicht kennt. Mal gucken, wann die spätentwickelnde Katze Mama wird (TroPi-Babies). Bevor ich diese Hormonbombe in eine Katze stopfe, lasse ich sie eher kastrieren und den Kater gleich mit.

Schöne Grüsse, Kordula
Teufeline ist offline  
Alt 08.06.2006, 11:42   #3
Standard

Danke für die ausführliche und kompetente Antwort. Ich hab mir alles ausgedruckt.

Mal gucken, wann die spätentwickelnde Katze Mama wird (TroPi-Babies).
Ist ja bei uns nicht anders.
Shagano ist offline  
Alt 08.06.2006, 11:56   #4
Standard

@Shagano,

mit der Pille helfen kann ich dir zwar nicht, aber ne Frage hab ich an dich!
Was für ne Katzenrasse sind denn deine beiden Fellpopos!
snowcat ist offline  
Alt 08.06.2006, 14:27   #5
Standard

Zitat:
Zitat von snowcat
@Shagano,

mit der Pille helfen kann ich dir zwar nicht, aber ne Frage hab ich an dich!
Was für ne Katzenrasse sind denn deine beiden Fellpopos!

das würde ich auch gern wissen.
Bei unsere Mopsi (Hauskatze) hatte ich bei der Kastra mit 8 Monaten grosse Bedenken. Sie war sehr klein(2,6 kg), aber bereits zwei Mal rollig. Sie hat überall hinmarkiert. Mopsi wurde dann sofort kastriert und ich dachte, sie würde klein bleiben.
Mopsi-Tapsi ist jetzt fast fünf Jahre alt und wiegt stolze 7,3 kg (kein Übergewicht) und hat einen Schädel wie ein Kater (ganz stolz auf meine Grosse bin) Sie gehört also offensichtlich zu den absoluten Spätzündern und das als Hausi. Die Kastra hat ihr nicht geschadet und eine Pille hätte ich ihr neimals gegeben.


LG, Kordula


P.S.: Ich versuche mal ein Bilds meiner Riesenkatze zu machen...
Teufeline ist offline  
Alt 08.06.2006, 14:42   #6
Standard

Es handelt sich um Maine Coons. Die Hauskatze wurde zur ersten Rolligkeit kastriert, weil sie sich und uns gequält hat. Diese ist sehr klein, aber kompakt, geblieben. Die beiden anderen sollen sich entsprechend dem Rassestandart entwickeln können, mit den richtigen Proportionen (solange es geht und sie sich wohlfühlen).
Shagano ist offline  
Alt 08.06.2006, 14:53   #7
Standard

Zitat:
Zitat von Shagano
Es handelt sich um Maine Coons. Die Hauskatze wurde zur ersten Rolligkeit kastriert, weil sie sich und uns gequält hat. Diese ist sehr klein, aber kompakt, geblieben. Die beiden anderen sollen sich entsprechend dem Rassestandart entwickeln können, mit den richtigen Proportionen (solange es geht und sie sich wohlfühlen).
Als ob die Größe was mit der Kastration zu tun hat da müsste meine Ginny ein Winzling sein... alle frühkastrierten Maine Coons auch... und auch die nicht frühkastrierten Maine Coons...
Hey! Theoretisch heißt es doch, dass man sich auf diese Art und Weise (mit Kastration) einen "Zwerg-Maine-Coon" machen kann. Wie praktisch!
Lyssa_79 ist offline  

Alle Rechte vorbehalten. Die Vervielfältigung von Informationen und Daten - insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial - bedarf der vorherigen Zustimmung. Die Themen und Beiträge dürfen jedoch gerne verlinkt werden.
Das Katzenforum von Netz-Katzen.de