Katzenforum von Netz-Katzen.de

Zurück   Katzenforum von Netz-Katzen.de > Katzen allgemein > Mehrkatzenhaushalt

Thema:

Tamino

Diskutiere im Katzenforum von Netz-Katzen.de über Tamino im Bereich "Mehrkatzenhaushalt". --> Nun wird es aber mal Zeit, dass ich unser neues Familienmitglied vorstelle. Damit verbunden gibt es eine ziemlich heikle Zusammenführung, wobei wir uns noch mitten in der Anfangsphase befinden, dazu später mehr. ...
Neues Thema erstellen Antwort
Alt 23.10.2012, 21:42   #1
claraluna
 
Avatar von claraluna
Standard Tamino

Nun wird es aber mal Zeit, dass ich unser neues Familienmitglied vorstelle. Damit verbunden gibt es eine ziemlich heikle Zusammenführung, wobei wir uns noch mitten in der Anfangsphase befinden, dazu später mehr. Erstmal gibt's zwei Fotos von Jeanies und Joels neuem Noch-nicht-Kumpel:





Taminos bisherige Geschichte ist recht unglücklich und wechselhaft, weshalb ich mir so sehr wünsche, dass er hier nun ein endgültiges Zuhause finden kann bzw. gefunden hat und uns eine friedliche Zusammenführung gelingt. Aber erstmal von vorne:

Der Kleine ist etwa drei Jahre alt (geschätzt von der TÄ) und ein Mischlingskater. Ich habe ihn zuerst im Sommer in einem kleinen Tierheim hier in MG kennen gelernt. Von da an ging er mir bereits nicht mehr aus dem Kopf, der kleine Brummer. Er lag dort genau in der Mitte des Katzenzimmers (wo noch sechs weitere Katzen auf Vermittlung warteten) und schlich sich im Nu in mein Herz. Im Tierheim war er drei Wochen und wurde erst in dieser Zeit kastriert. In der Zeit vor dem Tierheim wurde er einmal von seinen Leuten zurückgelassen und einige Male hin- und hergereicht. In den Sommerferien nahm ich ihn dann zunächst hier auf, wobei ich aufgrund der Beschreibung seines Charakters seitens des Tierheimes und meiner eigenen Eindrücke von ihm dort davon ausging, dass er sehr sozial und umgänglich mit anderen Katzen wäre. Hier zeigte sich dann, dass meine beiden Coonies (Jeanie und Joel) extreme Angst gegenüber dem "Neuen" hatten und dieser diese Angst dazu nutzte sich hier wie ein Herrscher im Paradies zu fühlen, mich ganz für sich haben wollte und die beiden anderen so zu verängstigen und zu terrorisieren, dass sie möglichst nur noch in ihren Verstecken saßen. Der Kleine war super schmusig und anhänglich, aber Jeanie und Joel taten mir so leid, sie fraßen nach ein paar Tagen kaum noch und wehrten sich einfach nicht, wenn Tamino sie angriff. Sie haben ja vier Jahre lang nie ihr Revier verteidigen oder irgendwie kämpfen müssen. Leider habe ich in dieser Woche im Sommer sehr viel falsch gemacht und fühlte mich in dieser Situation einfach überfordert. Darum war ich froh, als sich im Bekanntenkreis eine Interessentin für Tamino fand, die ich zunächst so einschätzte, dass er dort ein tolles Leben als Einzelkater mit Freigang und viel Zuwendung haben könnte. Dies war mein nächster Fehler, denn dort ging so ziemlich alles schief, was schief gehen konnte. Mit Schuld- und Sorgegefühlen habe ich dann den Kontakt gehalten, zumal das Tierheim leider in den letzten Monaten sehr überlastet war und sich um andere Notfälle kümmern musste. So lag bis zuletzt nur mein Schutzvertrag vom Sommer dort vor (was im Nachhinein auch gut so und vom Tierheim auch wegen der unschönen Situation zunächst so beabsichtigt war).

Am 30. September hatte ich dann einen Besuchstermin bei den Leuten vereinbart. Netterweise hatten sie den Kleinen kurz vor meiner Ankunft raus gelassen, so dass ich erstmal eineinhalb Stunden nur die Leute und nicht den Kater besucht habe. Meine Hoffnung war, bei diesem Besuch das Gefühl zu bekommen, dass es dort doch inzwischen ganz gut liefe. Leider stellte sich (aus meiner Sicht) das Gegenteil heraus, und als ich dann erfuhr, dass man nicht die Absicht hatte mit dem "vollkommen gestörten Kater" (einen Namen hatte er dort nicht) überhaupt zum Tierarzt zu gehen (es war die Grundimpfung bereits seit zwei Monaten überfällig, die er aber nun nicht bekommen sollte, zudem sollte er auch sonst nicht gesundheitlich gecheckt werden), bat ich darum ihn wieder zu mir aufnehmen zu dürfen. Eine (etwas enge) Transportbox habe ich eh immer im Kofferraum, und eine gewisse Vorahnung hatte mich dazu veranlasst an diesem Tag eine große Transportbox dabei zu haben. Kurzum, die Leute waren recht schnell einverstanden, da er ja dort viel Arbeit machte (er war im Haus sehr unsauber) und es bei mir sicher gut haben würde. So kam ich dann an jenem Sonntagabend hier wieder mit dem süßen Brummer an, was bei Jeanie und Joel verständlicher Weise unschöne Erinnerungen hervorrief. Damit sich die Situation vom Sommer nicht wiederholen würde, habe ich an dem Abend erstmal folgende Schritte festgelegt:

Tamino kam ins Schlafzimmer (Dachgeschoss), da dies (außer dem Bade- und Vogelzimmer) der einzige Raum mit Tür hier ist. Dort stehen seitdem zwei Kaklos, ein Kratzbaum stand eh schon dort (und nun noch ein kleiner weiterer und eine Säule), das Zimmer ist rund 30 qm groß, was zum "Erstmalankommen" reichen würde. Die Tür zum Schlafzimmer hat eine Katzenklappe, die ich festgestellt und mit transparentem Klebeband zusätzlich gesichert habe. Jeanie und Joel würden also diesesmal zunächst das restliche Haus (1. Etage = Wohnzi., EG = Küche / Flur / Bad, Gehege) weiterihin für sich haben. Sie sollten erstmal Sicherheit bekommen, dass sie weder angegriffen noch sonstwie terrorisiert würden, und dass es zu keinem direkten Kontakt kommen würde (zunächst). Das war die Ausgangslage, so konnte es natürlich nicht bleiben.

Tamino fühlte sich offensichtlich von Anfang an wohl hier, ist wieder anhänglich und schmusig wie im Sommer, frisst und spielt sehr viel und scheint gesund zu sein.

Nun musste ein wirklich guter Plan für die Zusammenführung her, damit es nicht wieder schief geht, sowohl für Tamino als auch für Jeanie und Joel. Zunächst habe ich begonnen allen drei Fellnasen Bachblüten zu geben und allen dreien viel Aufmerksamkeit zu schenken, es waren ja zum Glück Herbstferien. Dann nahm ich Kontakt zu einer wirklich exzellenten Tierpsychologin aus Köln auf, die uns hier 2 1/2 Stunden besuchte und mir eine mehr als beeindruckende Analyse der Situation und daraus resultierend einen individuellen Plan für die Zusammenführung erstellte. Dank dieser Frau habe ich nun ein wenig mehr Mut und Zuversicht, dass es langfristig klappen könnte. Tamino bleibt jetzt zunächst noch oben im Schlafzimmer (ich schlafe seitdem im Wohnzimmer), Ende des Monats tauschen wir die Schlafzimmertür eroica-präzise gegen eine Netztür aus (normale Tür mit Katzennetzfenster). Die Bachblüten behalten wir bei, zusätzlich ist Zylkene im Einsatz (J&J). Wir haben ansonsten verhaltens- und geruchsmäßig einige gute Vereinbarungen getroffen und Rituale festgelegt, die uns irgendwann dahin führen sollen, dass es zunächst zu einem zeitlich begrenzten Revierwechsel und später zu einer wirklichen Begegnung kommen kann. Bis jetzt darf Tamino nur mal nachmittags für eine Stunde ins Gehege, wobei dann die anderen beiden nicht draußen sind. Sie haben dann aber die Gelegenheit im Schlafzimmer Taminos Gerüche wahrzunehmen und sich dort aufzuhalten. An Taminos zeitweiser Unsauberkeit arbeiten wir auch mit diversen Maßnahmen, da habe ich nun auch viel dazu gelernt.

Inzwischen sind Jeanie und Joel relativ entspannt, beide greifen auch nach zweiwöchiger Pause jetzt wieder ihre nächtlichen Schmuserituale auf, was mich extrem freut. Jetzt heißt es also gaaanz langsam und kleinschrittig vorzugehen und immer schön die Ruhe selbst ausstrahlen (dennoch "kostet" diese ganze durchgestylte Tagesplanung enorm viele Nerven).

Werde gerne hier weiter berichten, wie es voran geht und - falls erwünscht - auch mal das eine oder andere Foto von dem dazu gekommenen Kuhkaterchen und - viel später - ja vielleicht von allen dreien auf einem Bild einfügen.
 
Alt 23.10.2012, 21:42
Anzeige
 
Standard AW: Tamino

Hast du schon mal in Wie sag ich´s meiner Katze nachgelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem ;-).
__________________
Schäppchen für Fellnasen
 
Alt 23.10.2012, 22:03   #2
Richard
Standard AW: Tamino

Was für ein wunderschönes Bärchen. Ich kann verstehen, dass er dir ins Herz fiel.
Auch wenn es Irrwege gab, du hast jetzt einen längeren aber Erfolg versprechenden Weg eingeschlagen für ein gelingendes Zusammenfinden der drei. Und wenn die beiden Jeannie und Joel entspannen können, trotz der relativen Nähe des kleinen Brummers, dann gibt das doch auch HOffnung.
Ich wünsche dir weiter gute Nerven und ganz viel Geduld! Und bitte stelle noch viele schöne Bilder von Tamino ein (hast du ihm den Namen gegeben?)
 
Alt 24.10.2012, 08:15   #3
Eroica
Moderator(in)

 
Avatar von Eroica
Standard AW: Tamino

Ich wußte ja gar nicht, dass Tamino (toller Name!!) ein Kuhkaterchen ist!
Er ist ein sehr schöner Katermann und ich will gerne meinen schreinerischen Beitrag leisten, damit er bei Euch bleiben kann und aus dem Duo + 1 ein richtiges Trio wird.

Ich finde die Tipps von der Psychologin sehr gut und ich fühle mich im Nachinein bestätigt, dass eine langsame Zusammenführung mit Unterbindung jeglicher Agessivität richtig war.

Meine Daumern sind gedrückt und ich schließe mich Richard an: ich wünsche Dir viel Geduld und starke Nerven.
 
Alt 24.10.2012, 08:24   #4
fla-flö-flu
 
Avatar von fla-flö-flu
Standard AW: Tamino

oh ich drücke auch hier die daumen !! langsam und völlig gewaltfrei bis sich jeder egal ist durchs gitter
 
Alt 24.10.2012, 13:21   #5
SchwesterH
Standard AW: Tamino

Ich drücke ganz doll die Daumen!!! So ein süßer "Brummer"....Du bekommst das bestimmt hin! Wünsche ganz viel Glück dabei und berichte mal, wie es läuft!
 
Alt 24.10.2012, 13:40   #6
Engeltje
 
Avatar von Engeltje
Standard AW: Tamino

Huhu Clara,

das sind ja super Nachrichten.
Habt ihr euch also doch nochma an Tamino gewagt.

Er ist ja noch hübscher wie auf den ersten Fotos *hihi* Ich drück weiterhin die Daumen für eure Zusammenführung. Nur nicht den Mut verlieren.
 
Alt 24.10.2012, 14:11   #7
Min & Niclas
Standard AW: Tamino

Uiiiii da isser mein 3. FlauschePatenZwerg Tamino

Liebe Clara, ich finde es so toll, wie Du das alles machst und ich wünsche Euch, dass das alles Erfolg hat und es schrittweise vorwärts geht und die Drei irgendwann mal hier auf einem Foto zusammen zu sehen sind.

Alle Pfoten und Daumen sind gedrückt!!!
 
Alt 24.10.2012, 14:52   #8
Bolle
 
Avatar von Bolle
Standard AW: Tamino

Also erstmal herzlichen Glückwunsch zu diesem bezaubernden Knutschbärchen!

Ich drücke euch wirklich ganz fest die Daumen, dass aus einem eingespielten Duo ein entspanntes Trio wird, bei dem alle auf ihre Kosten kommen.

Eine ganz behutsame Zusammenführung finde ich auch richtig und wichtig, denn zu allererst sollen ja mal die "Stammbewohner" nicht leiden.

Ich wünsch Dir die nötige Ruhe und Geduld für das Vorhaben, denn wie ich bei Wally gesehen habe, ist es ein ganzes Stück Arbeit, was vor euch liegt. Bei einem positiven Ergebnis sind aber dann rückblickend die ganze Mühe, die Gefühlsschwankungen von "das klappt nie" bis "das klappt ganz bestimmt" und die eigenen Einschränkungen es auf jeden Fall wert gewesen. Und bei depressiven Phasen sind wir ja auch immer noch da, um Dir neue Hoffnung zu geben.
 
Alt 24.10.2012, 15:38   #9
claraluna
 
Avatar von claraluna
Standard AW: Tamino

Dankeschön für eure gedrückten Daumen , die können wir gut gebrauchen!

Zitat:
Zitat von Richard Beitrag anzeigen
Und bitte stelle noch viele schöne Bilder von Tamino ein (hast du ihm den Namen gegeben?)
Ja, den Namen habe ich (zusammen mit meiner Freundin) ausgesucht. Wie er ursprünglich hieß, weiß man nicht, im Impfpass wurde dann Sam eingetragen, aber im Tierheim hat man ihn dann Danilo genannt, so stand er auch auf der Vermittlungsseite. Wir fanden Danilo nicht so toll und kamen durch die klangliche Ähnlichkeit auf Tamino. Irgendwie passt das ganz wunderbar zu dem kleinen zauberflötigen Prinzen , und mir scheint, als würde er seinen Namen auch bereits erkennen.
 
Alt 24.10.2012, 16:08   #10
Eldarion
Moderatorin

 
Avatar von Eldarion
Standard AW: Tamino

Liebe Clara,

auch von mir herzlichen Glückwunsch zu Eurem süßen neuen Familienmitglied.

Hier werden auch die Daumen und Pfötchen gedrückt, dass die Zusammenführung im 2. Anlauf gelingen wird. Mit einer Schreinerin an Eurer Seite und der nötigen Geduld und möglichst auch Gelassenheit kann ja gar nichts mehr schiefgehen. Der Name Tamino passt besser zu ihm als Sam, habt Ihr gut ausgesucht.
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Stichworte zum Thema Tamino

tamino katzen



Alle Rechte vorbehalten. Die Vervielfältigung von Informationen und Daten - insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial - bedarf der vorherigen Zustimmung. Die Themen und Beiträge dürfen jedoch gerne verlinkt werden.
Das Katzenforum von Netz-Katzen.de