Katzenforum von Netz-Katzen.de

Zurück   Katzenforum von Netz-Katzen.de > Katzen allgemein > Mehrkatzenhaushalt

Thema:

Auf dem richtigen Weg bei der Zusammenführung?

Diskutiere im Katzenforum von Netz-Katzen.de über Auf dem richtigen Weg bei der Zusammenführung? im Bereich "Mehrkatzenhaushalt". --> Hallo! Wir haben 2 Freigänger, eine Kater (2,5 Jahre) und eine Katze (10,5 Monate) die sich beide vorher nicht kannten, aber zeitgleich bei uns einzogen. Sie haben während der Zeit, in der ...
Neues Thema erstellen Antwort
Alt 23.08.2010, 00:47   #1
punkt85
Standard Auf dem richtigen Weg bei der Zusammenführung?

Hallo!

Wir haben 2 Freigänger, eine Kater (2,5 Jahre) und eine Katze (10,5 Monate) die sich beide vorher nicht kannten, aber zeitgleich bei uns einzogen. Sie haben während der Zeit, in der sie nicht raus durften, sehr viel miteinander getobt, lagen ab und zu beieinander und haben sich abgeschleckt, aber das abschlecken endete auch immer mal wieder in kleineren Raufereien. Im Großen und Ganzen verstehen sich die beiden, sind teilweise auch draußen zusammen unterwegs, kuscheln aber nicht. Gespielt wird drinnen auch nicht mehr viel, da sie eben doch recht oft draußen unterwegs sind. Lediglich wenn der Kater frustriert ist, weil mal nicht alles nach seinem Kopf
geht, springt er die Katze ganz unvermittelt an und rauft mit ihr.
Draußen ist er aber ein richtiger Raufbold und legt sich mit allen Katzen an, er ist bei unseren Nachbarn nicht so beliebt
Bei der Zusammenführung der beiden gab es also keine Probleme.

Jetzt haben wir vor zwei Wochen noch einen Kater und eine Katze bekommen, beide jetzt so 15-16 Wochen alt. Die beiden waren Anfangs in einem separaten Raum, in den unsere alten Katzen normal auch rein können. Wenn sie rein wollten, haben wir sie auch mit zu den Kleinen rein, dort drin haben sie sie aber nur angefaucht und wollten wieder raus.
Nach und nach durften die Kleinen auch den Rest der Wohnung unter Aufsicht erkunden. Wir haben auch versucht, dass unsere alten Katzen zu der Zeit mit in der Wohnung sind. Sie haben den Kleinen nichts getan, haben sie immer beobachtet und sie angefaucht, wenn sie ihnen zu nahe kamen. Die Kleinen waren forsch und haben sich immer wieder an die Großen angeschlichen. Ab und zu gabs auch mal vom Kater einen Hieb mit der Pfote auf den Kopf der Kleinen, aber nie richtig brutal.
Nach den 2 Wochen ist es jetzt so, dass die Kleinen in der Wohnung rumtoben und die Großen fast nur noch draußen sind. Zum Fressen kommen sie und schlafen tagsüber irgendwo im Garten, was bei dem Wetter ja ok ist. Aber ansonsten haben wir das Gefühl, dass sie sich in der Wohnung nicht richtig wohl fühlen so lange die Kleinen mit drin sind. Sie legen sich nicht entspannt auf ihre Plätze zum schlafen. Nachts kommen die Kleinen in den separaten Raum, da kommen dann die großen wohl auch öfter rein und schlafen auch mal drin.
Jetzt fragen wir uns eben, ob das alles normal ist und sich das mit der Zeit noch legt oder ob wir sie irgendwie unterstützen können, dass sie sich wieder so wohl wie zuvor fühlen.

LG punkt
 
Alt 23.08.2010, 00:47   Anzeige
NinaP
 
Standard AW: Auf dem richtigen Weg bei der Zusammenführung?

Hallo punkt85,

Hast du schon mal in Wie sag ich´s meiner Katze nachgelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem ;-).
__________________
Schäppchen für Fellnasen
 
Alt 23.08.2010, 10:32   #2
Leira
 
Avatar von Leira
Standard AW: Auf dem richtigen Weg bei der Zusammenführung?

Deine Katzen sind bestimmt von den beiden Neulingen hochgradig genervt und verbringen deswegen viel Zeit im Garten. Das dürfte sich im Laufe der Zeit wieder normalisieren, spätestens in der kalten Jahreszeit werden Deine großen Katzen wieder im Hause sein. Kümmere Dich viel um die beiden, damit sie keinen Grund zur Eifersucht haben.

Nach Deinen Schilderungen gibt es ansonsten keine Probleme in der 4-Katzen-Konstellation, Fauchereien und auch mal ein Pfotenhieb sind normale Reaktionen bei einer Zusammenführung. Gut, dass Du 2 junge Katzen zuammen dazugenommen hast, die beiden können miteinander spielen, und es gibt keine Langeweile. Ebenso vorteilhaft ist der Freigang Deiner älteren Katzen, wenn alle zusammen in der Wohnung wären, gäbe es mehr Probleme.

Viel Erfolg.
 
Alt 23.08.2010, 10:50   #3
punkt85
Standard AW: Auf dem richtigen Weg bei der Zusammenführung?

Vielen Dank schonmal.

Wann sollte sich das mit dem Fauchen und den Pfotenhieben bessern?
Meine Mutter ist im Moment am Zweifeln, ob es eine gute Idee war die Kleinen noch bei uns aufzunehmen. Ich weiß nicht, ob Katzen solch einen Blickwinkel haben, aber ich habe das Gefühl, dass die Großen denken, dass die Kleinen jetzt eben ihr ganzes Revier in der Wohnung erobert haben und sie gehen diesen dann lieber aus dem Weg. Oder warum wollen sie immer raus, auch wenn die Kleinen mal nicht wie wild toben oder sich an die Großen anschleichen?
Momentan können die Großen Tag und Nacht in mein Zimmer rein und raus. Das ist vom Rest der Wohnung abgetrennt, in einem anderen Stockwerk. Die Möglichkeit nehmen sie auch wahr, aber das geht leider nur noch bis Oktober, weil ich dann für ein paar Monate im Ausland bin.

LG punkt
 
Alt 23.08.2010, 13:30   #4
Gast
Standard AW: Auf dem richtigen Weg bei der Zusammenführung?

Ich finde, wenn die Kleinen erst zwei Wochen da sind, ist das noch völlig im Rahmen.

Wenn die Altkatzen wirklich kaum noch reinkommen sollten, würde ich vielleicht einen Teil der Wohnung mit einer Gittertür abtrennen und die Neuzugänge in diesen Teil verfrachten. Dann können sich alle erst einmal in Ruhe beschnuppern und die zwei Großen müssen sich nicht in der ganzen Wohnung mit ihnen auseinandersetzen.
 
Alt 23.08.2010, 18:07   #5
punkt85
Standard AW: Auf dem richtigen Weg bei der Zusammenführung?

Leider geht das mit dem Abtrennen der Wohnung nicht wirklich, da wir nur einen großen Wohnraum haben mit Küche, Esszimmer und Wohnzimmer. Schlafzimmer und Bad sind separate Räume, aber Schlafzimmer war und soll auch weiterhin Katzenfreie Zone bleiben und nur das Bad ist den Kleinen mittlerweile zu klein zum richtig rumtoben. Es hat zwar einige Quadratmeter, aber sie maunzen immer, wenn sie nur dort drin bleiben sollen.
Und da mein Zimmer auf einer anderen Etage ist, braucht man da wohl kein Gitter, da die Kleinen dort nicht hinkommen, aber die Großen jederzeit.
Ansonsten wäre es wohl wirklich einen Versuch wert gewesen, die Wohnung aufzuteilen.
 
Alt 23.08.2010, 18:36   #6
Leira
 
Avatar von Leira
Standard AW: Auf dem richtigen Weg bei der Zusammenführung?

Warum können Deine großen Katzen ab Oktober, wenn Du für einige Monate im Ausland bist, nicht mehr in Dein Zimmer?
Es wäre schon wichtig, dass sie einen ruhigen Rückzugsort haben.
Sind im großen kombinierten Wohn-Eßraum genug Plätze und Kratzbäume für 4 Katzen vorhanden?
 
Alt 23.08.2010, 19:28   #7
punkt85
Standard AW: Auf dem richtigen Weg bei der Zusammenführung?

Im Prinzip dürften sie weiterhin in mein Zimmer. Aber es ist eben dann niemand in meinem Zimmer, der sie rein und raus lässt. Momentan steht die Terassentür Tag und Nacht offen. Sie können also von Außen rein. Katzenklappe ist glaube ich nicht möglich, da diese dann in die Terassentür riengesägt werden müsste, da die restliche Wand unter der Erde ist (wohnen am Berg).
Zusätzlich haben die Großen auch noch über eine Katzenklappe Zugang zum Keller in dem 4 Schlafplätze sind. Allerdings kommen sie von dort aus nicht weiter in die Wohnung, außer jemand ist gerade im Keller.
Wegen dem Rückzugsort stimmt schon. Deswegen habe ich diesen Thread ja mal eröffnet, da wir eben noch keine Erfahrung mit Zusammenführungen haben und nicht wissen, ob das alles normal ist und es sich alles legt und die Großen die Kleinen akzeptieren und auch wieder gern in die Wohnung kommen oder ob wir die Kleinen im Notfall wieder abgeben müssen. Denn wir wollen natürlich nicht, dass die Großen unglücklich sind.
In der Wohnung gibt es 9 Schlafplätze, teilweise auch mehr, wenn sich die Katzen wieder neue suchen, wie z.B. auf dem Schrank, wo aber keine Decken oder Körbchen liegen.
 
Alt 23.08.2010, 19:36   #8
Leira
 
Avatar von Leira
Standard AW: Auf dem richtigen Weg bei der Zusammenführung?

Ob sich Deine Katzen auf Dauer vertragen werden, kann niemand im voraus sagen. Aber die Voraussetzungen (Freigang, genügend Platz) sind recht gut. Wichtig ist auch, daß Deine großen Katzen über eine Katzenklappe jederzeit in den Keller kommen und dort schlafen können. 9 Schlafplätze für 4 Katzen in der Wohnung reichen natürlich vollkommen aus.
Das müsste so klappen!
 
Alt 23.08.2010, 21:46   #9
punkt85
Standard AW: Auf dem richtigen Weg bei der Zusammenführung?

Danke, das macht ja schonmal Mut
Dass niemand voraussagen kann, ob sie sich dauerhaft vertragen oder nicht ist klar. Möchte aber natürlich gern, so weit möglich, unterstützen, dass sie sich verstehen.
Wie ist es eigentlich mit dem kastrieren? Unsere Tierärztin kastriert am liebsten in einem Alter von ca. 6 Monaten. Gibt es weniger Probleme unter Katern, wenn man den kleinen Kater früher kastrieren lässt? Oder kann man auch bis 6 Monate warten? Oder einfach mal abwarten und schauen, ob es zu Kämpfen kommt?
 
Alt 23.08.2010, 23:48   #10
Gast
Standard AW: Auf dem richtigen Weg bei der Zusammenführung?

Normalerweise sollten sechs Monate schon in Ordnung gehen.

Aber ihr habt ein gemischtes Pärchen - da würde ich schon mit fünf Monaten oder gar noch früher kastrieren lassen, nicht, dass es da zu einer ungewollten Trächtigkeit kommt.
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen zu „Auf dem richtigen Weg bei der Zusammenführung?
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kleine Zwischenmeldung.... bin ich auf dem richtigen Weg?Was ist der nächste Schritt? wantani Mehrkatzenhaushalt 4 01.09.2007 13:02
Auf der Suche nach dem richtigen Katzenklo! Brändi Katzenstreu 10 22.05.2007 12:28
Auf dem richtigen Weg ... Anonymous Katzen-Sonstiges 6 10.02.2004 09:34
auf der suche nach dem richtigen TroFu claudienchen Archiv Katzen-Ernährung 4 25.07.2003 23:55



Alle Rechte vorbehalten. Die Vervielfältigung von Informationen und Daten - insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial - bedarf der vorherigen Zustimmung. Die Themen und Beiträge dürfen jedoch gerne verlinkt werden.
Das Katzenforum von Netz-Katzen.de