Katzenforum von Netz-Katzen.de

Zurück   Katzenforum von Netz-Katzen.de > Katzenernährung > Kitten-Futter

Thema:

Kosten Futter für eure kleinen

Diskutiere im Katzenforum von Netz-Katzen.de über Kosten Futter für eure kleinen im Bereich "Kitten-Futter". --> Hallo, könnt ihr mir sagen welche Marken, Sorten ihr füttert und wie viel ihr davon im Monat braucht bzw. dann auch bezahlt? Danke!...
Neues Thema erstellen Antwort
Alt 14.01.2014, 09:21   #1
dborchers87
 
Avatar von dborchers87
Standard Kosten Futter für eure kleinen

Hallo,

könnt ihr mir sagen welche
Marken, Sorten ihr füttert und wie viel ihr davon im Monat braucht bzw. dann auch bezahlt?

Danke!
 
Alt 14.01.2014, 09:21   Anzeige
NinaP
 
Standard AW: Kosten Futter für eure kleinen

Hallo dborchers87,

Hast du schon mal in Wie sag ich´s meiner Katze nachgelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem ;-).
__________________
Schäppchen für Fellnasen
 
Alt 14.01.2014, 09:31   #2
dborchers87
 
Avatar von dborchers87
Standard AW: Kosten Futter für eure kleinen

Ich bin verwirrt, es gibt hier so viele, zu viele Informationen über die richtige Ernährung.

Ich habe zwei Katzen (14 Wochen alt) und suche jetzt die richtige Fütterung.

Ich habe jetzt gelernt das TroFu wohl schlecht, obwohl ich schon auch irgendwie skeptisch bin, so viele Leute füttern mit TroFu (und NaFu) und die Katzen sind alle bestens zufrieden und Gesund.

Bei Kitten sehe ich ja ein besonders darauf zu achten aber irgendwann ist mein Budget auch am Ende.

Ich hatte mich bisher auf 60 € pro Monat eingestellt (für das ganze Futter und Streu und so), aber ich denke davon muss ich mich verabschieden.

Deshalb würde ich einfach gerne mal wissen, wieviel Futter eure Katzen so brauchen und wie viel Geld ihr monatlich so für das ganze Katzenzeug zahlt.

Versteht mich nicht falsch, meine kleinen sind das wertvollste was ich habe, aber 200 € im Monat dafür bekomme ich auch nicht zusammen. Ich suche einen preiswerten Kompromiss.
 
Alt 14.01.2014, 09:50   #3
Simpat

Standard AW: Kosten Futter für eure kleinen

Nicht jede Katze wird krank vom Trofu. Es ist nur so, Katzen haben leider eine Neigung zu Blasen- und Nierenerkrankungen, daher ist es wichtig, dass sie möglichst viel Flüssigkeit aufnehmen.

Ich denke man kann es am besten mit einem Raucher vergleichen. Nicht alle Raucher bekommen Krebs und auch viele Menschen die nicht rauchen bekommen Krebs, genauso wie auch Katzen die immer nur Nassfutter bekommen haben, trotzdem krank werden können, aber rauchen erhöht das Risiko Krebs zu bekommen und ich möchte bei meinen Katzen das Risiko für eine Blasen- und Nierererkrankung nicht erhöhen, daher bekommen sie nur Nassfutter.

Katzenfutter sollte aus mindestens 60-70 % Fleisch bestehen, nicht nur tierische Nebenprodukte, höchstens 2-5 % Getreide- bzw. Reisanteil und zuckerfrei sein.

Wieviel ich im Monat für Futter ausgebe, kann ich dir nicht sagen, ich kaufe meist in größeren Mengen, da wird es billiger oder wenn Futter im Angebot ist, bei Rabattangeboten usw.

Auch durch größere Dosen wird es günstiger 100 g von einer 800 g Dose sind deutlich billiger als von einer 200 g Dose. Bei Kitten wenn die grad in einer Fressphase sind, kannst locker auch mal 800 g Dosen füttern, die habe ich von Grau, Amadeus, Macs und Animonda Carny, da spart man richtig Geld.

Ich denke ich bin so bei 1,00 € pro Katze am Tag im Schnitt, vielleicht etwas mehr.

Streukosten werden so 20-30 € im Monat sein.

Ich füttere mittel-hochwertiges Nassfutter der Marken:
VetConcept, Animonda Carny, Real Nature, Macs, Fridoline, PetNature, Leonardo, Dr.Alder Landfleisch, Grau, Select Gold, Bozita (Häppchen in Gelee), Amadeus. Aber auch Animonda Schälchen und die Ergänzungsfutter Porta 21, Almo Nature, Schmusy Fisch.

Übrigens Kittenfutter muss auch nicht sein, dass ist mehr oder weniger eine reine Erfindung der Futtermittelhersteller, natürlich schadet es auch nicht. Du kannst deine Kitten genauso gut von Anfang an mit Adultfutter füttern. Meine haben 50:50 bekommen, Adult und Kitten. Das Kittenfutter war von Grau, Real Nature und Animonda.

Aber du kannst auch damit es günstiger wird, bei Aldi Süd das Cachet füttern, aber nur die 200 g Döschen bzw. Aldi Nord Lux, das CatBonBon vom Norma, kenne mich da nicht so gut aus, aber es gibt auch getreide- und zuckerfreies Supermarktfutter, lies dich einfach mal bei den Ernährungstipps hier ein.
 
Alt 14.01.2014, 09:50   #4
kimi666
Standard AW: Kosten Futter für eure kleinen

Die Frage finde ich sehr schwer zu beantworten, schildere aber meine Situation:
Meine sieben eigenen Katzen bekommen hauptsächlich Barf, Kostenpunkt im Monat etwa 50-60€, dazu kommt nur noch ein 40l Sack CBÖP für 20€

Ich habe aber auch derzeit dauerhaft 'irgendwelche' Kitten verschiedenen Alters, die hochwertiges Nassfutter bekommen, da die Palette querbeet, je nachdem was Grade im Angebot ist. Wenn ich das rechne, was ich wirklich bezahle (ohne das was ich noch gesponsert bekomme) komme ich im Monat zusätzlich auf etwa 200€, je nachdem wie viele kitten und in welchem Alter es sind.

Grundsätzlich würde ich für zwei Katzen um die 100€ einplanen.

Edit:
Zum Trockenfutter und alle Katzen bleiben damit gesund:
Frag mal deinen Tierarzt, welche Katzen mit Diabetes und Blasensteinen vorstellig werden. Bei mir sind etwa 90% der erkrankten Katzen, die hauptsächlich oder zu einen Großteil mit Trockenfutter ernährt werden. Eine Katze, mit Diabetes oder Blasenproblemen, die ausschließlich hochwertiges Nassfutter bekommt, ist sehr sehr selten.
 
Alt 14.01.2014, 09:53   #5
Kleolinchen
 
Avatar von Kleolinchen
Standard AW: Kosten Futter für eure kleinen

Du musst ja nicht unbedingt das hochwertigste Futter geben. Ich weiß, zum Teil liest es sich hier so, aber es gibt natürlich auch Kompromisse, die nicht ganz so auf den Geldbeutel schlagen

TroFu würde ich tatsächlich nicht füttern. Natürlich kriegen viele Katzen TroFu und leben damit auch gesund, das Problem dabei ist eben, dass das Risiko für z.B. Nierenerkrankungen immens steigt. Da haben wirs: Risiko heißt ja nicht zwingend, dass die Katze daran erkrankt.
Die Flüssigkeit im NaFu ist wichtig für die Katze - von Natur aus (und den Vorfahren her) sind Katzen es nicht gewohnt viel zu trinken, sondern die Meiste Flüssigkeit über ihr Futter zu sich zu nehmen. Und wie wichtig Flüssigkeit für die Gesundheit ist (bei Mensch UND Tier) weißt du sicher.
Außerdem ist in den meisten Trofu Sorten jede Menge Getreide - damit kann die Katze nichts anfangen, sie kann das nicht verwerten.
Ich seh das so: Ein Mensch der sich permanent täglich von trockenem Brot und TK-Pizza ernährt stirbt auch nicht gleich dran. Lebt evtl auch lange. Aber der allgemeine Gesundheitszustand? Naja...

Soooo dann zum NaFu.
Erstmal würd ich das immer dem Trofu vorziehen. Wenn es aus Geldgründen nicht anders geht würde ich eher minderwertiges NaFu als teures Trofu geben.
Wenn du sagst 60 Euro insgesamt würd ich mal sagen, wenn du etwas auf Angebote achtest und so kommst du damit schon hin. Spätestens wenn sie erwachsen sind und nichtmehr so viel zu fressen brauchen ist mit 60 Euro eine Mittelklasse/Hochwertige Fütterung auf jeden Fall drin.
Ich selber füttere eine Mischung auch Mittel- und Hochwertig (und zwischendrin mal ein geünstiges weil sies einfach sehr gern haben) und für Futter allein sind bei mir ca 35 Euro monatlich. Das heißt allerdings wie gesagt: Immer wieder Angebote checken und dann Hamsterkäufe tätigen. So klappts aber sehr gut!

Streu dazu kann ich schlecht was sagen, ich hab das wohl teuerste überhaupt.. aber auch nur, weil ich so begeistert davon bin, dass es so wahnsinnig ergiebig ist (im Rückschuss also nicht unbedingt viel teurer) und nicht stinkt.

Spielzeug z.B. kauf ich nur sehr selten - das bastel ich eher selber (auch wegen meinem Kater, der kann nur bestimmte Spielzeuge kriegen unbeaufsichtigt).
 
Alt 14.01.2014, 10:32   #6
Nero
 
Avatar von Nero
Standard AW: Kosten Futter für eure kleinen

In der Kittenzeit wirds wohl tatsächlich etwas mehr als 60€...
Ich hab bei meinen zwei adulten Katzen damals pro Monat 60€ gezahlt (die waren mit ihren 200g NaFu pro Katze pro Tag zufrieden)
Jetzt bin ich bei ungefähr 130€ pro Monat, je nach Fressphase der Kids. (Edit: beides inklusive Streu)
Hamstern ist da nur ein Hilfsausdruck. Gestern hat mich der GLS-Mann geschimpft, weil ich ein zwei Pakete mit je 25 kg bekommen hab... ("Kannst du das nicht kaufen in die Markt um die Ecke?!")


Ich hab aber auch nicht Unmengen an Geld zur Verfügung - Ich achte bei den "hochwertigen" Sorten sehr auf Angebote - und mische sie mit "normalen". Aber bei so Hamsterkäufen spart man schon den ein oder anderen Euro. Das hab ich in meinen 2 1/2 Jahren als Dosi echt gelernt.
Und da mische ich halt alles, was sich anbietet - hab zum Glück keine Mäkel-Katze - Mal Grau, dann wieder Bozita, Leonardo, dann wieder Animonda Carny, zwischendurch mal Beutelchen von Miamor oder Animonda Rafine Soupe - weil Cleo die Beutelchen am liebsten mag - Cosma,... und ich bin eigentlich offen für jedes Angebot bei vielen Marken.

Wenn mir die Zusammensetzung eines Produktes passt, hab ich mir angewöhnt, beim Kauf auf den Kilopreis zu achten. Für mich gibts keine anderen Preisangaben mehr. Ich denk, das ist mitunter das aussagekräftigste. Ich achte darauf, dass der Kilopreis beim Großteil nicht über 4€ beträgt. Meist such ich mir dann ein Produkt aus, was dann ein bisschen drüber liegt. Bisschen absurd, ich weiß Aber anders kommt man nie an Grau oder so. Meiner Erfahrung nach halt.
 
Alt 14.01.2014, 10:58   #7
Simpat

Standard AW: Kosten Futter für eure kleinen

Zitat:
Zitat von Nero Beitrag anzeigen
Hamstern ist da nur ein Hilfsausdruck. Gestern hat mich der GLS-Mann geschimpft, weil ich ein zwei Pakete mit je 25 kg bekommen hab... ("Kannst du das nicht kaufen in die Markt um die Ecke?!")
Hehe, mein Paketbote hat sich auch gefreut, als ich mir jetzt im Urlaub 3 große Pakete mit Katzenfutter habe schicken lassen.

Zitat:
Zitat von Nero Beitrag anzeigen
Ich achte darauf, dass der Kilopreis beim Großteil nicht über 4€ beträgt. Meist such ich mir dann ein Produkt aus, was dann ein bisschen drüber liegt. Bisschen absurd, ich weiß Aber anders kommt man nie an Grau oder so. Meiner Erfahrung nach halt.
Von Grau, gibt es die 800 g Dose für 3,20 € (= 40 Cent für 100 g).
 
Alt 14.01.2014, 11:27   #8
Nero
 
Avatar von Nero
Standard AW: Kosten Futter für eure kleinen

Zitat:
Zitat von Simpat Beitrag anzeigen
Von Grau, gibt es die 800 g Dose für 3,20 € (= 40 Cent für 100 g).
WO?
Hatte Grau bei der vorletzten Bestellung dabei (eh die 800gr Dose, da hats auch unter 4€ gekostet) und meine Fellnasen sind drauf abgefahren

Bei uns seh ich die überall nur mit Edit: eigentlich nur über 4€ - aber deutlich *gerade nachgeschaut*
 
Alt 14.01.2014, 11:41   #9
dborchers87
 
Avatar von dborchers87
Standard AW: Kosten Futter für eure kleinen

hab das grad gefunden:
http://www.zooplus.de/shop/katzen/ka...rpakete/302256

ist doch ein gutes Angebot oder?, Wenn ich mal "schätze" das die kleinen 400g pro Tag brauchen dann ist das ja fast so günstig, wenn nicht noch günstiger als das LUX von ALDI.
 
Alt 14.01.2014, 12:14   #10
Simpat

Standard AW: Kosten Futter für eure kleinen

Zitat:
Zitat von Nero Beitrag anzeigen
WO?
Schau mal bei Sandras Tieroase

Bozita Häppchen in Gelee füttere ich auch, leider kann ich es nicht zu oft geben, nur 1-2 Pack die Woche, sonst bekommt Felix Durchfall und auch bei Sue wird der Kot dann weicher. Aber sie lieben es und es ist mal eine andere Konsistenz, weil die meisten besseren Katzenfutter sind ja ausschließlich Pate.
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen zu „Kosten Futter für eure kleinen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Richtiges Futter für meine Kleinen??? Nanni08 Anfängerfragen 9 06.10.2008 11:58
Futter, Futter, Futter! Aber was trinken eure Katzen? yukon079 Katzen-Naßfutter 24 25.08.2008 00:21
Was kosten euch eure katzen an Futter im Monat Phoebelein Archiv Katzen-Ernährung 98 29.10.2007 17:44
Wieviel Futter für kleinen Kater 5 Monate? r2d2 Katzen-Sonstiges 16 12.10.2005 14:02
Welches Futter und wieviel für kleinen Kater? Affinity Katzen-Ernährung 10 23.07.2003 23:48



Alle Rechte vorbehalten. Die Vervielfältigung von Informationen und Daten - insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial - bedarf der vorherigen Zustimmung. Die Themen und Beiträge dürfen jedoch gerne verlinkt werden.
Das Katzenforum von Netz-Katzen.de