Katzenforum von Netz-Katzen.de

Zurück   Katzenforum von Netz-Katzen.de > Katzen allgemein > Katzen-Verhalten

Thema: Katze an Hund gewöhnen???!!!

Diskutiere im Katzenforum von Netz-Katzen.de über Katze an Hund gewöhnen???!!! im Bereich "Katzen-Verhalten". --> Hallo an Alle! Ralph und ich werden nächsten Monat zusammenziehen... wunderbar!!! ABER... Ralph`s Kater Baghira ist wie eine Wildkatze enorm scheu. Versteckt sich sofort, sobald die Klingel nur geht und so weiter. ...
Neues Thema erstellen Antwort
Alt 08.06.2003, 16:47   #1
Gast
Standard Katze an Hund gewöhnen???!!!

Hallo an Alle!

Ralph und ich werden nächsten Monat zusammenziehen... wunderbar!!!

ABER... Ralph`s Kater Baghira ist wie eine Wildkatze enorm scheu. Versteckt sich sofort, sobald die Klingel nur geht und so weiter.


Unser riesen Problem ist, dass ich eine Labradorhündin habe. Candy, so heißt sie, ist super lieb und tut keiner Fliege was zu Leide!
Doch das weiß Baghira leider nicht!

Alle Versuche bis jetzt, die Beiden aneinander zu gewöhnen schlagen fehl!

Er verkriecht sich das ganze Wochenende unten im Keller und läßt sich nicht blicken.


Bei dem Versuch Candy mit Baldriantropfen zu beträufeln und sie so näher zu bringen endete so, dass Baghira sich unter der Treppe verkroch und keine Luft mehr bekam ( Wasser in der Lunge!!!)
Was können wir machen???

Bitte viele gute Tipps geben!!!

Nette Grüße


Frauke, Ralph und Baghira
 
   
Netz Katzen
 
Standard AW: Katze an Hund gewöhnen???!!!

Alt 08.06.2003, 16:57   #2
Standard

Hallo Frauke,

willkommen bei uns. Du wirst sicher viele gute Tips bekommen, u.a. kannst Du auch mal in der Rubrik "Bachblüten" nachlesen, die haben hier schon vielen Katzen mit Verhaltensproblemen oder -auffälligkeiten geholfen.

Du hattest denselben Beitrag auch noch mal unter "Katzen-Sonstiges" gepostet. Ich hab ihn dort gelöscht, Doppelpostings müssen nicht sein, unsere Stamm-Crew bekommt sowieso alles mit.

Liebe Grüße,
Klaus
Zorro ist offline  
Alt 08.06.2003, 17:03   #3
Gast
Standard Katze an Hund gewöhnen

Hallo Klaus!

Danke für die Benachrichtigung!
Ich hoffe auf nette Antworten, aber was ich bis jetzt hier gesehen habe, finde ich klasse!!!
Gut besuchtes und gepflegtes Forum!!!

Nette Grüße
Frauke, Ralph und Baghira
 
Alt 08.06.2003, 17:27   #4
Standard

Hallo, Frauke!
So richtig tolle Ratschläge kann ich dir nicht geben, aber das ein oder andere könnte dabei sein!
Das größte Problem ist die Scheu von Baghira.
Besuche können natürlich nicht unbedingt zu einer Gewöhnung beitragen, da der Eindringling das Revier wieder verläßt.
Bachblüten für den Kater sind schon mal eine Überlegung wert. Du könntest eine Decke deiner Hündin in die Wohnung bringen, damit ihr Geruch schonmal in der Wohnung ist. Hilfreich kann auch Felifriend sein. Es enthält Duftstoffe, die den Eigengeruch überlagern und freundliche Absichten signalisieren. Ob dein Hund begeistert sein wird damit eingesprüht zu werden kan ich dir leider nicht sagen ...
Das allerwichtigste ist natürlich wie bei der Zusammenführung zweier Katzen die Geduld!
Als unser Hund einzog hat Peewee ihn sehr schnell geduldet, wobei ich dachte daß es mit ihr die größten Probleme gibt!
Regenbogenkatze Cleo die ich als unproblematischer eingeschätzt habe ist zu meiner damaligen Vermieterin gezogen und hat mich 2 Wochen mit absoluter Mißachtung bestraft!
Vorher wurde jeder Besucherhund von Peewee angegriffen und von Cleo akzeptiert.... Wie du siehst bereiten uns die Schnurris immer Überraschungen!!!!
Kathy ist offline  
Alt 09.06.2003, 00:00   #5
Standard

Hm, habe auch Hund und Katzen.
Aber die sind von klein auf an zusammen, daher völlig andere Situation, ich kann nur sagen, nehmt euch 4 Wochen Zeit

Das mit dem Baldrian lass mal lieber, Candy soll doch ein Freund und keine Kätzin sein. Es ist ein Hund und das muss Baghira auch immer wissen somit sind Revierprobleme gering. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es kaum Revierprobleme zwischen Hund und Katze gibt, wohl aber zwischen Hund und Hund/Katze und Katze.

Die werden sich schon aneinander gewöhnen, lasst den Kater selbst die Zeit dafür bestimmen, er wird wissen, was er tut und was gut für ihn ist, dasselbe gilt für Candy, so eine Situation ist wie die Begegnung mit der dritten Art

Dass Baghira sich verkriecht ist schonmal ganz gut, es hätte auch sein können, dass er die Hündin angreift. Irgendwann wird er sehen, dass keine Gefahr droht und sich langsam nähern, das ist dann der Beginn der kritischen Phase, er wird versuchen den Hund zu verjagen oder Freundschaft schließen. Wenn beide merken, dass alles Rumzicken hoffnungslos ist, dann sind die beiden in einem Zustand des Nebeneinanderherlebens oder, was wesentlich schöner wäre, sie sind Freunde fürs Leben. Das Problem bei solchen Dingen ist meist nicht der Hund, es hängt immer von der Katze ab wie sich so eine Verbindung einstellt, aber auch euer Verhalten beeinflusst die Situation.
Ihr seid die "Herrn des Hauses", das müssen beide spüren, je unruhiger ihr seid, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass es ein gutes Zusammenleben wird.
Schwierig, ich weiß. Wie alt ist der Kater?

Wichtig ist es Ruhe zu bewahren und vorauszusetzen, dass es Freundschaft wird, der Gedanke bestimmt hier oft die Entwicklung einer Situation.

Hund und Katz sind nämlich garnicht so verschieden
Daniela ist offline  
Alt 09.06.2003, 09:38   #6
Gast
Standard katze an Hund gewöhnen

Hallo Daniela!

Danke für die Tipps.
Baghira ist 8 Jahre alt, Louise, die Katzendame, die überhaupt keine Probleme, oder nur super wenig mit Candy hat ist 9 Jahre alt.

Louise kümmert sich im Endeffekt nicht drum, nur wenn Candy zu nah kommt, faucht sie. Sie liegt sogar in ihrem Katzenkorb und schläft trotz "drohender Gefahr"

Aber mit unserer eigenen Unsicherheit magst Du schon Recht haben!
Ralph ist sehr besorgt um Baghira und da er sein absoluter Liebling ist, denke ich, das überträgt sich!

Wir sind sehr gespannt!

Nette Grüße
Frauke, Ralph und Anhang!
 
Alt 09.06.2003, 11:49   #7
Standard

Hallo Frauke

wenn ich es eben richtig gelesen habe haben Baghira und Candy sich schon kennengelernt ..... oder täusche ich mich da?
Wenn Baghira in Candy's schläft is das doch ein gutes Zeichen. Ich denke schon das sich die beiden gut vertragen werden.
Ich drück dir die Daumen.

Viele Grüße

Steffi
Rhabea ist offline  
Alt 09.06.2003, 13:30   #8
Gast
Standard Katze an Hund gewöhnen

Hallo Steffie!

Ne, nicht die Candy schläft in Louises Körbchen. Die Louise selber. Es war so gemeint, dass sie schläft, trotzdem Candy da is also keine Angst hat ).

Und unser Sorgenkind ist ja auch der Baghira! Nicht die Louise!

Aber trotzdem vielen Dank!!!

Nette Grüße
Frake
 
Alt 12.06.2003, 20:14   #9
Gast
Standard Katze an Hund gewöhnen

Hallo an Alle!

Habe mir jetzt mal eine Bachblütenmischung ergestellt und bin auf die Wirkung bei Katzen gespannt!

Drin enthalten ist:
Aspen, Gentian, Mimulus, Rock Rose, Star of bethlehem

... also alles Blüten gegen die Angst.

Ich werde morgen damit anfangen und dann berichten!

Aber jeder weitere Tipp ist trotz allem herzlich willkommen und erwünscht!

LG
Frauke
 
Alt 13.06.2003, 20:21   #10
Standard

Berichte mal wies um die beiden steht, ich bin neugierig

Aber Zeit brauchts wirklich, woher soll Baghira auch wissen, dass Candy ihr wohlgesonnen und kein Eindringling ist?

Ìhr könntet die beiden auch synchronstreicheln, dazu müssen sie sich aber auch näher kommen..
Daniela ist offline  
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche




Alle Rechte vorbehalten. Die Vervielfältigung von Informationen und Daten - insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial - bedarf der vorherigen Zustimmung. Die Themen und Beiträge dürfen jedoch gerne verlinkt werden.
Das Katzenforum von Netz-Katzen.de