Katzenforum von Netz-Katzen.de

Zurück   Katzenforum von Netz-Katzen.de > Katzen allgemein > Katzen-Sonstiges

Thema:

Ohne Worte..

Diskutiere im Katzenforum von Netz-Katzen.de über Ohne Worte.. im Bereich "Katzen-Sonstiges". --> Hallo ihr Lieben, ich glaube, in der Vergangenheit schon einmal darüber geklagt zu haben, dass unser großer (Jamie) ALLES mögliche anfrisst. Nun ist es wieder soweit. Wir haben unsere Wohnung bereits in ...
Neues Thema erstellen Antwort
Alt 05.01.2017, 17:09   #1
Sabrina1812
 
Avatar von Sabrina1812
Standard Ohne Worte..

Hallo ihr Lieben,

ich glaube, in der Vergangenheit schon einmal darüber geklagt zu haben, dass unser großer (Jamie) ALLES mögliche anfrisst. Nun ist es wieder soweit. Wir haben unsere Wohnung bereits in soweit umgestaltet das möglichst Folien, Silikon - generell alles aus Silikon (beispw.
Backmatten), Alufolie, Mülltüten, Plaste, Schnüre, Fuseln, Zeitungen, Lebensmittelverpackungen jeglicher Art nicht in seiner Reich-/Riech-/ und Kauweite sind, aber er knabbert weiter. Neueste Errungenschaft war die KÜCHENROLLE! Am nächsten Tag hat er dann wie blöde gehustet aber nichts ausgeworfen. Habt ihr auch schon Probleme gehabt mit so fresswütigen Katern?

1. Er kriegt genug zu fressen und zu trinken. (hochwertiges Nassfutter)
2. Langweilig ist ihm denke ich nicht im Gegenteil, wenn der kleine mit ihm toben will ist er oft sehr genervt
3. Er macht das schon immer, waren schon öfters beim Tierarzt deswegen: Silikonbackmatte, Leberwurstfolie, Brötchenfolie
4. Er macht sogar Brotboxen auf!!!!


Dieser Kater treibt mich in den Wahnsinn Habe schon immer ein total schlechtes Gewissen, aber er sucht sich auch immer etwas neues das er anfressen kann.
 
Alt 05.01.2017, 17:09
Anzeige
 
Standard AW: Ohne Worte..

Hast du schon mal in Wie sag ich´s meiner Katze nachgelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem ;-).
__________________
Schäppchen für Fellnasen
 
Alt 05.01.2017, 17:18   #2
lux aeterna

 
Avatar von lux aeterna
Standard AW: Ohne Worte..

Man sagt oft, wenn Katzen alles mögliche Nichtfressbare fressen, könne das auf eine Krankheit (Mangelerscheinungen etc.) hindeuten.

Wie alt ist er jetzt eigentlich? (In Deinem Profil steht noch "10 Monate", aber von wann ist der Eintrag?)

Falls er organisch gesund ist, kann das auch eine Verhaltensstörung sein. Mein verstorbener Kater hatte das auch, bei ihm betraf es u.a. Antirutschmatten aus Gummi unter Teppichläufern, Schnürsenkel, Kabel, Tesafilm. Er hatte das schon von klein auf. Es wurde wesentlich besser, als eine Zweitkatze zu seiner Gesellschaft dazukam (die habt ihr ja bereits), hörte aber nie ganz auf. Ich vermute, es wäre für ihn besser gewesen, wenn er Freigang gehabt hätte. Aber wie gesagt, das ist nur ein Einzelbeispiel.
 
Alt 05.01.2017, 17:29   #3
Sabrina1812
 
Avatar von Sabrina1812
Standard AW: Ohne Worte..

Der Große ist jetzt 1 Jahr und 5 Monate. Gesund ist er wohl, wie der Arzt sagte. Und wir hatten auch die Hoffnung, dass wenn wir ihm einen Kumpel dazuholen, er das dann nachlassen würde. Es ist auch besser geworden, will ich ja gar nicht sooooo doll meckern, aber schön ist es eben nicht. Ich weiß einfach nicht was ihm fehlt.
Ich würde ihn auch gern rauslassen, da wir aber im 3. Stock wohnen, schlecht.
 
Alt 05.01.2017, 17:49   #4
MinjaundJimmy
 
Avatar von MinjaundJimmy
Standard AW: Ohne Worte..

Hi,

ich wohne auch im obersten Stock und lasse die Katzen raus. Ich habe ihnen angewöhnt bei Schlüsselklimpern zu kommen und das klappt zu 99% auch. Ein Prozent fehlt, dass kommt dann,wenn gerade eine Maus gefangen wurde
Ansonsten haben sie einen Rückzugsort in der offenen Garage mit Kartons.
Du bist wahrschl. berufstätig? Dannkönntest du ihm evtl. antrainieren das er zu bestimmten Zeiten raus darf, dann wenn geplant ist das du länger daheim bist.
Sonst kann es passieren das er mit anderen Nachbarn ins Treppenhaus kommt und maunzt...

Für dein "Staubsauger-Problem" habe ich leider keine Idee...


LG Jo
 
Alt 05.01.2017, 19:06   #5
Säbelzahn
Standard AW: Ohne Worte..

Beobachte doch mal, ob es mehr ums Essen (Mangelerscheinung?) oder ums Kauen geht. Vermute letztes. Bei meinem letzten Kater habe ich beobachtet, dass er als Jungkater ganz offensichtlich das Bedürfnis hatte, sein Gebiss zu trainieren/pflegen. Das hat er an einem Flechtkorb abgearbeitet bis der Henkel durch war, dann war der Rand dran. Stell deinem Kater doch einfach mal alternative, natürliche und ungiftige Beiß- und Knabberobjekte zur Verfügung: Flechtkorb, Holz, Naturleder/fell, Kauknochen (oder was die Hundeabteilung noch so bietet)... und vielleicht auch (katzentaugliche) Knochen, Fleisch mit Sehnen und dergleichen beim Barfen... Oder Trofu, das so groß ist, dass Katze beißen muss. Wohnungskatzen und Katzen mit gesichertem Freigang fehlt das Knabbern von Mäusen mit Sicherheit.
 
Alt 07.01.2017, 12:44   #6
Rosi
 
Avatar von Rosi
Standard AW: Ohne Worte..

Es könnte sein, dass Jamie unter dem PICA Syndrom leidet. Ich füge mal einen Link ein, der doch ziemlich genau dem entspricht, was Du erzählst.

Dort werden auch mögliche Ursachen genannt und einige Tipps, was man versuchen kann, um das zumindest teilweise zu unterbinden.

http://haustiger.info/pica-syndrom-katze/
 
Alt 11.01.2017, 14:18   #7
Sabrina1812
 
Avatar von Sabrina1812
Standard AW: Ohne Worte..

Das mit dem Pica Syndrom habe ich auch schon überlegt. Er war ja erst 8 Wochen als wir ihn bekommen haben und wurde von seinen Geschwistern ziemlich gemobbt, da er der kleinste war.

Ich bin einfach ratlos weil....ich müsste ja theoretisch meine ganze Butze leerräumen, damit der Herr nichts mehr zum anknabbern findet. Sehr frustrierend das ganze
 
Alt 11.01.2017, 16:54   #8
Rosi
 
Avatar von Rosi
Standard AW: Ohne Worte..

Tja, bei Katzen lernt man es, alles weg zu räumen. Bei Max darf ich auch nichts aus Gummi liegen lassen: Luftballons, Gummiringe und sogar der Daumen eines Gummihandschuhs sind im Laufe seines Lebens schon mal in dem Kater gelandet. Wir hatten Glück, dass es ohne Folgen blieb.

Wenn er nicht gerne z.B. mit der Angel spielt, aber alles mögliche zu öffnen versucht, würde ich an Intelligenzspielzeug denken. Es gibt Fummelteile bei denen man z.B. ein Röhrchen umdrehen muss, um an die Leckerlis zu kommen. Vielleicht wäre solches Spielzeug reizvoller für ihn und den Kleinen würde es nebenbei auch fordern.

Einige Beispiele http://www.zooplus.de/shop/katzen/ka...lligenz/348306 oder so etwas http://www.zooplus.de/shop/katzen/ka...lligenz/184087
Ich denke, ein einfaches Fummelbrett wäre ihm schnell zu langweilig. Das lenkt ihn vielleicht genug ab, um sich keine anderen "Herausforderungen" zu suchen.
 

Alle Rechte vorbehalten. Die Vervielfältigung von Informationen und Daten - insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial - bedarf der vorherigen Zustimmung. Die Themen und Beiträge dürfen jedoch gerne verlinkt werden.
Das Katzenforum von Netz-Katzen.de