Katzenforum von Netz-Katzen.de

Zurück   Katzenforum von Netz-Katzen.de > Katzen allgemein > Katze im Alter

Thema:

Krebskranke Katze zieht sich zurück

Diskutiere im Katzenforum von Netz-Katzen.de über Krebskranke Katze zieht sich zurück im Bereich "Katze im Alter". --> Ich muss mich leider anschließen, ich würde sie auch gehen lassen. Das Ding ist: es wird nicht besser, selbst wenn sie noch am Leben teil nimmt, Lebensqualität ist nur noch minimal vorhanden...und ...
Neues Thema erstellen Antwort
Alt 23.05.2016, 14:15   #71
raziel4711
Standard AW: Krebskranke Katze zieht sich zurück

Ich muss mich leider anschließen, ich würde sie auch gehen lassen. Das Ding
ist: es wird nicht besser, selbst wenn sie noch am Leben teil nimmt, Lebensqualität ist nur noch minimal vorhanden...und dann sollte man das Tier wirklich über den eigenen Willen (oder den des Mannes stellen).

So schwer es auch ist.
 
Alt 23.05.2016, 14:15   Anzeige
NinaP
 
Standard AW: AW: Krebskranke Katze zieht sich zurück

Hallo raziel4711,

Hast du schon mal in Wie sag ich´s meiner Katze nachgelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem ;-).
__________________
Schäppchen für Fellnasen
 
Alt 23.05.2016, 14:17   #72
ChicadelaPalma
 
Avatar von ChicadelaPalma
Standard AW: Krebskranke Katze zieht sich zurück

Ich weiss, wie schwer der Abschied fällt.
Aber wenn es nur noch Quälerei ist
 
Alt 23.05.2016, 16:30   #73
Nicole.74
 
Avatar von Nicole.74
Standard AW: Krebskranke Katze zieht sich zurück

Liebe katzenfrau,

ich habe mir lange überlegt, ob ich hierzu nun nochmal schreiben soll oder nicht.
Ich habe ja bereits am 9. und 10. Mai meine Meinung hier gesagt und daran hat sich nichts geändert.
Ich möchte Dir nicht wehtun, aber ich denke, Du/Ihr zögert den Zeitpunkt unnötig hinaus. Und wenn Du ehrlich bist, tust Du das nicht im Sinne Deiner Katze, sondern weil Du Dir schwer tust, die Verantwortung für eine solch endgültige Entscheidung zu übernehmen.

Das kann ich grundsätzlich verstehen. Ich dachte mal bei einem meiner Kater: "Jetzt spiele ich Gott.", da ich die Entscheidung über Leben und Tod treffen musste.
Aber das war und ist natürlich nicht so! Meine zwei Kater waren, wie jetzt Deine Katze, durch Krankheit dem Tod geweiht und zwar in sehr naher Zeit.

Du hast nun die Möglichkeit, Deinem Liebling einen langen Leidensweg (den sie bereits meiner Meinung nach geht) zu ersparen.
Und ich denke, es ist auch Deine Pflicht! Entschuldige die harten Worte, aber für mich ist das nur noch Qual. Und das nicht nur für Deine Katze, sondern auch für Dich!

Ich bitte Dich also ganz offen darum, sie endlich loszulassen und sie gemeinsam zu verabschieden! Glaub uns, es ist die richtige Entscheidung - aber sicher nicht die einfachste!

Ich wünsche Dir und Deinem Mann viel Kraft, den Weg zu gehen.

Ich denke an Euch und hoffe für Eure Maus das Beste in Ihrem Sinne.

Liebe Grüße
Nicole
 
Alt 23.05.2016, 16:35   #74
Julchen94
Moderator(in)

 
Avatar von Julchen94
Standard AW: Krebskranke Katze zieht sich zurück

Ich hätte es nicht besser schreiben können.
Genauso sieht es aus.
 
Alt 23.05.2016, 17:19   #75
Pat
Standard AW: Krebskranke Katze zieht sich zurück

Im Juni vor 2 Jahren hatten wir mit unserem Kater Moritz ein ganz ähnliches Problem.
Er fraß plötzlich ganz schlecht und wenig, es war zu sehen, das er eine Zahnfleischentzündung hatte und sabberte ganz schlimm.
Wir haben daher kurzfristig beim TA eine Zahnsanierung machen lassen.
Dabei stellte sich heraus, das nicht die Zähne das Hauptproblem waren, sondern ein Tumor im Zungenhintergrund.

Der TA hatte während der OP gleich eine Biopsie gemacht mit diesem schrecklichen Ergebnis.

Moritz hörte nach der Zahnsanierung nicht auf zu sabbern und "schwamm" auch wie eure Katze in dem ständigen dickflüssigem Speichel.....er hörte dabei auf sich zu putzen, denn dagegen kam er alleine nicht mehr an und wir haben ihn ständig abgeputzt, aber das nervte ihn auch.

Der TA erklärte uns, das er keine Chance auf Heilung habe und er sich durch die Schmerzen und Hunger und Sabber nicht mehr wohl fühlen konnte.....alles wäre nur eine egoistische Verlängerung für uns selbst gewesen.

Das ganze hat von den ersten Anzeichen insgesamt nur ca. 3 Wochen gedauert, dann haben wir ihn erlösen lassen.
Ich habe so sehr an ihm gehangen, denn er kam als wilder und kranker "Straßenkater" zu uns, das ihn kein Tierheim behalten wollte und ist nach kurzer Zeit bei uns so anhänglich geworden, schlief bei mir im Bett und verstand und sagte mir alles mit seinen so sprechenden Augen, er war mein Herzenskater........ diese so sprechenden Augen wollte ich nicht leiden lassen, darum habe ich ihm zur Liebe auf mein Herz gehört und ihn über die Regenbogenbrücke in ein schmerzfreies Leben gehen lassen.
 
Alt 23.05.2016, 19:30   #76
Trulla-la

 
Avatar von Trulla-la
Standard AW: Krebskranke Katze zieht sich zurück

Ich möchte doch eine Lanze FÜR Katzenfrau brechen.

Jede von euch hat ihre eigenen, schmerzhaften Erfahrungen (so wie auch ich), jede ihren ganz eigenen Blickwinkel was wann angebracht sein dürfte, jede projiziert ihre eigene Sicht in die Worte von Katzenfrau (das ist immer und bei allem so!!) und jede entscheidet anders.
Doch nur eine von uns erlebt Maus direkt und unmittelbar - und das ist ihre Dosi.

Ich finde es richtig klare, deutliche Worte zu nutzen. Doch hie und da geschieht leider etwas das ich als drängeln empfinde. Wie muß es also Katzenfrau - die sich um Hilfe und Begleitung an uns wandte - gehen?

Ich schließe keineswegs aus das es gut wäre Maus gehen zu lassen. Wäre sie meine Katze hätte ich vermutlich schon den letzten Gang gewählt (kann aber ja nur nach dem was ich zwischen die Worte lege urteilen!!) Aber -- ich habe hier leider auch schon Diskussionen in solchen Grenzfällen erlebt die ganz schnell kippten. Laßt es bitte nicht so weit kommen.

Ich glaube keineswegs das hier zum Leid der Katze agiert wird oder aus eigenem nicht los lassen können. Für mich steht da immer wieder die Ohnmacht und nicht klare akute Situation für Maus in den Beiträgen. Dazu eben nicht allein da zu stehen sondern sich mit einem Partner abzustimmen.
So hilfreich das sein kann, so kann es einen auch blockieren.


Ich bin sehr daran interessiert was du - Katzenfrau - uns später berichten wirst. Und hoffe nach wie vor das es dir und deinem Mann die Entscheidung deutlich aufzeigt und auch erleichtert.
 
Alt 23.05.2016, 19:56   #77
FELIDAE4

 
Avatar von FELIDAE4
Standard AW: Krebskranke Katze zieht sich zurück

Zitat:
Zitat von Trulla-la Beitrag anzeigen
Ich finde es richtig klare, deutliche Worte zu nutzen. Doch hie und da geschieht leider etwas das ich als drängeln empfinde. Wie muß es also Katzenfrau - die sich um Hilfe und Begleitung an uns wandte - gehen?

Ich schließe keineswegs aus das es gut wäre Maus gehen zu lassen. Wäre sie meine Katze hätte ich vermutlich schon den letzten Gang gewählt (kann aber ja nur nach dem was ich zwischen die Worte lege urteilen!!) Aber -- ich habe hier leider auch schon Diskussionen in solchen Grenzfällen erlebt die ganz schnell kippten. Laßt es bitte nicht so weit kommen.
Ich hab das gleiche gedacht.....kanns nicht besser formulieren....
 
Alt 23.05.2016, 20:15   #78
Julchen94
Moderator(in)

 
Avatar von Julchen94
Standard AW: Krebskranke Katze zieht sich zurück

Sicherlich will hier niemand Katzenfrau etwas Böses.
Jeder hier denkt nur an die Maus.
Wir haben es alle schon so oft erlebt...
 
Alt 23.05.2016, 20:23   #79
PurzelFeli
Standard AW: Krebskranke Katze zieht sich zurück

@Trulla-la



Danke für diese Worte. Sehr schön. Dem schliesse ich mich gerne an.
 
Alt 23.05.2016, 20:24   #80
Trulla-la

 
Avatar von Trulla-la
Standard AW: Krebskranke Katze zieht sich zurück

Zitat:
Zitat von FELIDAE4 Beitrag anzeigen
Ich hab das gleiche gedacht.....kanns nicht besser formulieren....
Danke Elke
Dann habe ich es wohl doch nicht zu harsch formuliert.

Zitat:
Zitat von Julchen94 Beitrag anzeigen
Sicherlich will hier niemand Katzenfrau etwas Böses.
Jeder hier denkt nur an die Maus.
Wir haben es alle schon so oft erlebt...
Sabine
Das ist mir durchaus klar. Ich selber kann alles auch mit dem nötigen Abstand lesen. Nur leider weiß ich auch wie es einem gehen kann wenn in Foren diskutiert wird. Es ist nunmal doch anders als im persönlichen Gespräch.

Und -- ich bin seid 2012 in diesem Forum unterwegs. Habe daher schon so manche "Schlacht" miterlebt. Und eben auch wie schnell etwas kippen kann. Anders als in anderen Foren in denen ich so unterwegs bin geht es hier aber immer auch recht emotional zu, bzw. um sehr emotional belegte Themen. Eben unsere kleinen Lieblinge.

Kurz gesagt - ich habe mir vor geraumer Zeit vorgenommen früher zu sagen wenn MEIN Eindruck ist das es haarig wird.
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen zu „Krebskranke Katze zieht sich zurück
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katze müde, zieht sich zurück und hat schmerzen? :( Ruuli Mehrkatzenhaushalt 2 13.01.2014 14:40
Neuer Kater ist eingezogen,Katze zieht sich zurück Katzenmama 87 Mehrkatzenhaushalt 37 21.09.2011 13:42
Hilfe, Katze zieht sich seit Umzug zurück clooni Katzen-Verhalten 2 30.07.2008 13:28
Katze zieht sich zurück LieblingsMiez Katzen-Verhalten 11 28.06.2008 00:40
Meine Katze zieht sich extrem zurück seit.... Frauchen41 Mehrkatzenhaushalt 13 30.12.2007 20:26

Stichworte zum Thema Krebskranke Katze zieht sich zurück



Alle Rechte vorbehalten. Die Vervielfältigung von Informationen und Daten - insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial - bedarf der vorherigen Zustimmung. Die Themen und Beiträge dürfen jedoch gerne verlinkt werden.
Das Katzenforum von Netz-Katzen.de