Katzenforum von Netz-Katzen.de

Zurück   Katzenforum von Netz-Katzen.de > Katzen allgemein > Katze im Alter

Thema:

Krebskranke Katze zieht sich zurück

Diskutiere im Katzenforum von Netz-Katzen.de über Krebskranke Katze zieht sich zurück im Bereich "Katze im Alter". --> Hier sind alle so das sie ihre Erfahrungen gerne weiter geben. Manche etwas direkter (vor allem bei evtl. schwierigen Themen), andere halt zurückhaltender. Ich freue mich das ihr einen guten Tagesanfang habt. ...
Neues Thema erstellen Antwort
Alt 11.05.2016, 12:52   #21
Trulla-la

 
Avatar von Trulla-la
Standard AW: Krebskranke Katze zieht sich zurück

Hier sind alle so das sie ihre Erfahrungen gerne weiter geben. Manche etwas direkter (vor allem bei evtl. schwierigen Themen), andere halt zurückhaltender.

Ich freue mich das ihr einen guten Tagesanfang habt. Hoffe so geht es weiter.

Das es ihr (wie heißt sie den nun?) gegen Abend offenbar schlechter geht sehe ich als einen normalen Verlauf.
Ist ja bei uns Menschen ähnlich. Zum Abend steigen Fieber, Unwohlbefinden etc. Und auch wenn Katzen nachaktive Tiere sind, ihr Rhythmus ist doch ziemlich unserem angepaßt.


Wenn du noch Info´s zu SDÜ und ihren überhaupt nicht so klaren Verläufen und Bestimmungen möchtest hole ich gerne unser Expertin dazu ins Boot.


Ach noch was, sc. spritzen bitte nicht im Nackenbereich sondern eher an den Flanken. Auf Katzendiabetes wird recht gut beschrieben wo es am besten ist und warum. Wenn du sowas schon gemacht hast wird es ja ein wenig leichter fallen.
Ansonsten könntet ihr es auch oral verabreichen. Welches bei deiner Maus der bessere Weg wäre muß die TÄ entscheiden. Und -- Prednisolon (was die meisten verwenden) hat einen bitteren Beigeschmack. Wird daher von vielen Katzen nicht gerade freiwillig genommen. Aber wenn sie Kapsel o.ä. nimmt kannst du es in Leerkapseln verstecken. Oder in Sticks für Hunde etc. Könnten wir dir ja bei Bedarf mehr Hinweise geben.

Jetzt sag ich erstmal weiterhin einen der Guten Tage. Knuddler an das Mäuselein
 
Alt 11.05.2016, 12:52
Anzeige
 
Standard AW: AW: Krebskranke Katze zieht sich zurück

Hast du schon mal in Wie sag ich´s meiner Katze nachgelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem ;-).
__________________
Schäppchen für Fellnasen
 
Alt 11.05.2016, 14:08   #22
katzenfrau.
 
Avatar von katzenfrau.
Standard AW: Krebskranke Katze zieht sich zurück

Zitat:
Das es ihr (wie heißt sie den nun?) gegen Abend offenbar schlechter geht sehe ich als einen normalen Verlauf.
Zitat:
Die Maus heißt übrigens auch wirklich "Maus"...als sie zu mir kam, hatte sie als Kitten schon den Namen Tiffy von ihren Dosis bekommen. Es hat sich dann schnell so entwickelt, dass sie für mich/uns nur noch "die Maus" war.

Vielleicht schreibe ich bald noch ein wenig mehr von ihr und stelle sie vernünftig vor.
 
Alt 11.05.2016, 14:09   #23
katzenfrau.
 
Avatar von katzenfrau.
Standard AW: Krebskranke Katze zieht sich zurück

Zitat:
Ach noch was, sc. spritzen bitte nicht im Nackenbereich sondern eher an den Flanken.
...
Danke dir für den Hinweis und den Link!
Ich hatte vor einiger Zeit schon mal gelesen, dass es einen ursächlichen Zusammenhang zwischen Impfungen und Fibrosarkomen geben soll.
Aber hierbei überhaupt nicht daran gedacht, dass das, was mir der damalige TA gezeigt hatte, falsch sein könnte. Naja, wir haben uns aus gutem Grund eine neue TÄ gesucht.
Trotzdem bin ich grerade sehr erschrocken und traurig, dass man so oft das Beste möchte und doch so viele Fehler macht
 
Alt 11.05.2016, 14:40   #24
Trulla-la

 
Avatar von Trulla-la
Standard AW: Krebskranke Katze zieht sich zurück

Hadere nicht wegen dem Wissen von gestern und Vorgestern. Wir alle können immer nur aus dem Kenntnis- und Informationsstand des jeweiligen Momentes entscheiden und handeln. Gerade in der Medizin sind Entwicklungen mitunter sooo rasant. Dazu bekommen die TÄ nicht immer alles mit. Wie auch bei soviel unterschiedlichen Tieren und ihren mindestens ebenso unterschiedlichen Organismen und deren Besonderheiten.

Versuch nach vorne zu schauen und aus der jetzigen Zeit das beste zu machen.
Schwer - ich weiß. Doch wenn man immer wieder hinterfragt und aus dem gerade gültigen Wissen, Empfinden und Verhalten der Maus agiert kann man eher den jeweils richtigen Weg gehen.
 
Alt 12.05.2016, 10:05   #25
katzenfrau.
 
Avatar von katzenfrau.
Standard AW: Krebskranke Katze zieht sich zurück

Danke für deine lieben Worte. Ich musste mir gestern auch mal selbst den Kopf waschen, da Selbstmitleid jetzt wirklich fehl am Platz ist Es ist nur, dass ich inzwischen immer mehr weiß und in den Jahren mit der Maus so viel gelernt habe und auch sehe, wieviel da von meiner Seite manchmal gut gemeint, aber einfach nicht richtig war.
Und natürlich dann auch Fragen, hätte man das früher erkennen können/müssen, vielleicht verhindern können, dass es so schlimm wird usw.
Aber du hast natürlich recht, dass es keinen Sinn hat, sich mit Vergangenem zu beschäftigen. Der Moment zählt und die Maus wird (soweit sie es zulässt) nach Strich und Faden verwöhnt
Gestern hat die Süße fast den ganzen Tag auf unserem Bett geschlafen und vor sich hin geschnarcht. Nach der letzten schlimmen Woche war das bestimmt gut. Als sie die Tage in ihrem Korb verbracht hatte, hat sie nämlich nur dagelegen, aber auch nie geschlafen, wenn wir nach ihr geschaut hatten...

Was die SDÜ betrifft- ich trau mich gar nicht, da noch irgendetwas zu machen. Im Moment läuft es ganz gut und natürlich wird alles vom Tumor überschattet.
Was ich mich frage ist, ob man vielleicht ernährungstechnisch unterstützend etwas machen kann?
Beim letzten Blutprofil war ihr T4-Wert an der oberen Grenze des Normbereiches (13 Stunden nach Tablettengabe; 4.4 bei Normbereich 0.8 bis 4.7). Was mir durch den Kopf geht ist die Frage, ob die Überfunktion einen Einfluss auf das tumoröse Geschehen haben kann? Immerhin läuft ja der Stoffwechsel dabei auf Hochtouren. Unsere TÄ rät uns, alles so zu belassen. Ich vertraue ihr da auch, sie ist wirklich gut und erklärt sehr viel. Aber vielleicht gibt es Möglichkeiten, das Ganze etwas zu unterstützen, ohne dass man bei der Medikation etwas verändert?

Nachher geht es erst einmal mit der lieben Maus zur Tierärztin.

Liebe Grüße und ein großes Danke für die tolle Aufnahme und Unterstützung
 
Alt 12.05.2016, 11:07   #26
Julchen94

 
Avatar von Julchen94
Standard AW: Krebskranke Katze zieht sich zurück

Alles Liebe für die Maus..
Es scheint ihr ja noch ganz gut zu gehen.
 
Alt 12.05.2016, 15:15   #27
Trulla-la

 
Avatar von Trulla-la
Standard AW: Krebskranke Katze zieht sich zurück

Ob hier über die Ernährung was zu erreichen wäre kann ich dir nicht sagen. Grundsätzlich scheint es schon so zu sein, daß all die Fertigfutter eine SDÜ begünstigen könnten. Soweit ich weiß gibt es in der USA dazu Erkenntnisse bzw. Untersuchungen.
Nutzt aber nix wenn sie schon besteht. Die Angaben die du eingestellt hast klingen nach Gut eingestellt. Da würd ich auch eher nix mehr dran drehen. Einfach damit Maus zur Ruhe kommen kann.

Was könnte denn sein wenn du die Ernährung darauf auslegst?
Maus wäre vllt. verunsichert, bekäme Futter das sie nicht so pralle findet, finge u.U. an zu mäkeln und ihr hättet Alarm im Karton.
Sicher nicht das was du erreichen möchtest.

Klar kannst du schauen Sorten zu wählen die einen geringeren Jodgehalt haben (sofern er angegeben ist). Sicherer wäre da wohl es bei dem Futter zu tun das Maus eh mag. Aber nicht komplett umstellen.

So sehr ich dafür bin nach möglichen Alternativen zu schauen und sanften Einfluß auszuüben --- gönn ihr und euch die Zeit die noch bleibt und macht sie so angenehm und Lebenswert wie irgend möglich.

Das wäre zumindest MEIN Weg.
 
Alt 12.05.2016, 15:23   #28
Julchen94

 
Avatar von Julchen94
Standard AW: Krebskranke Katze zieht sich zurück

Ich stimme Tina zu.
Macht es Euch noch ein bisschen schön...
 
Alt 12.05.2016, 20:02   #29
Lio
 
Avatar von Lio
Standard AW: Krebskranke Katze zieht sich zurück

Wie sieht es aus mit einer Schmerzmedikation? Hast Du mit der TÄ darüber gesprochen?

Vom Befund her gehe ich davon aus, dass sie Schmerzen haben muss, Tina (trulla-la), was meinst Du? Meckie hatte ja, glaube ich, einen ähnlichen Befund.

Wenn Du ausschließen willst, dass Deine Maus (wir haben hier übrigens ein Mäuschen daheim ) Schmerzen erdulden muss, dann ist ein gutes Schmerzmanagement das A und O.

Meine Erfahrung ist, dass TÄ das Thema Schmerz oft unterschätzen, weil die Katzen das nicht so zeigen, aber Rückzug und nicht Schlafen kann auch ein Ausdruck starker Schmerzen sein!!!

Eine finale Krebserkrankung beim Menschen würde die Behandlung mit Opioiden einschließen, so ist zumindest mein Stand, und die gibt es auch für Katzen.

Meine lungenkrebskranke Toya hat damals phasenweise ein Opioid namens Buprenovet bekommen, es fällt, wie alle Opioide unter das Betäubungsmittelgesetz und kann zu Atemdepressionen führen und gehört deshalb in fachkundige Hände. Trotzdem sollte man es seinem Tier nicht vorenthalten, wenn es um eine austherapierte Krebserkrankung geht.

Bitte sprich mit Deiner TÄ darüber.

Liebe Grüße

Bea

Uff, ich hab gerade Dein Album angesehen... Deine Maus heißt nicht nur, wie mein Mäuschen, sie sieht ihr auch verdammt ähnlich...
 
Alt 13.05.2016, 09:41   #30
katzenfrau.
 
Avatar von katzenfrau.
Standard AW: Krebskranke Katze zieht sich zurück

Danke euch !
Liebe Bea..ist die süße Fellnase Hui-Buh in deinem Album dein Mäuschen?
Gestern hat unsere Maus ihre erste Cortison-Spritze bekommen. Ich hoffe sehr, dass es ein wenig hilft. Nach dem TA-Besuch war sie völlig platt und hat sich gleich in ihr Bettchen (naja eines von vielen...) im Wohnzimmer zurückgezogen. Aber es scheint einigermaßen ok zu sein. Sie hat auch ordentlich gefaucht, als ihr das Herumhantieren am Mäulchen bei der TÄ zu viel wurde und wurde dann schnell wieder in ihren Korb entlassen. Aber das ist ja zumindest auch schon ein kleines gutes Zeichen, dass sie sich meldet, wenn es ihr reicht.
Zitat:
Wenn Du ausschließen willst, dass Deine Maus (wir haben hier übrigens ein Mäuschen daheim ) Schmerzen erdulden muss, dann ist ein gutes Schmerzmanagement das A und O.
Danke dir für den Hinweis, auch auf das Buprenovet (es tut mir sehr sehr leid, dass deine Toya so krank war ...).
Ich werde das mal besprechen! Bisher bekommt die Maus ja Onsior und wahrscheinlich ab nächster Woche starten wir einen neuen Versuch mit Metacam. Als Alternativen hat unsere TÄ Novalgin aus der Humanmedizin genannt, was aber wohl schwer zu dosieren ist und auch diverse unerwünschte Nebenwirkungen mit sich bringen kann. Oder Morphine. Allerdings hat sie mit der Morphiumgabe sehr schlechte Erfahrungen gemacht und rät uns davon ab.
Andererseits glaube ich auch, dass wir für alle Fälle potentere Alternativen zu Onsior/Metacam bräuchten. Worauf wir uns einstellen müssen ist wohl, dass immer wieder schlechte Phasen kommen werden, in denen sich unsere Miez zurückzieht und dann auch vermutlich stärkere Schmerzen hat. Einfach abzuwarten, bis oder ob es wieder besser wird und ihr beim Leiden zuzusehen, ist so eine schreckliche Vorstellung. Also wenn es vielleicht doch mögliche Alternativen zur vorübergehenden Schmerzlinderung gibt, dann werde ich das unbedingt besprechen. Also, vielen lieben Dank für deinen Hinweis!!

Dass die Maus ab und zu so komisch röchelt kann evtl von Lungenmetastasen kommen ...wir haben sie aber nicht weiter untersuchen lassen. Die TÄ meinte auch, dass es ja nichts verändern würde (außer zusätzliche Belastung für die kleine Maus). Ich denke sie hat recht. Im Moment geht es ja ganz ok..
Puh...

Ein lieber Gruß erst einmal
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen zu „Krebskranke Katze zieht sich zurück
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katze müde, zieht sich zurück und hat schmerzen? :( Ruuli Mehrkatzenhaushalt 2 13.01.2014 15:40
Neuer Kater ist eingezogen,Katze zieht sich zurück Katzenmama 87 Mehrkatzenhaushalt 37 21.09.2011 14:42
Hilfe, Katze zieht sich seit Umzug zurück clooni Katzen-Verhalten 2 30.07.2008 14:28
Katze zieht sich zurück LieblingsMiez Katzen-Verhalten 11 28.06.2008 01:40
Meine Katze zieht sich extrem zurück seit.... Frauchen41 Mehrkatzenhaushalt 13 30.12.2007 21:26

Stichworte zum Thema Krebskranke Katze zieht sich zurück



Alle Rechte vorbehalten. Die Vervielfältigung von Informationen und Daten - insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial - bedarf der vorherigen Zustimmung. Die Themen und Beiträge dürfen jedoch gerne verlinkt werden.
Das Katzenforum von Netz-Katzen.de