Katzenforum von Netz-Katzen.de

Zurück   Katzenforum von Netz-Katzen.de > Katzenkrankheiten > Immunkrankheiten


Thema:

Eosinophile + entzündliche Zellen an Leber - Ursache unbekannt

Diskutiere im Katzenforum von Netz-Katzen.de über Eosinophile + entzündliche Zellen an Leber - Ursache unbekannt im Bereich "Immunkrankheiten". --> Update: Joker ist seit Donnerstag, also seit 5 Tagen wieder zu Hause. Bekommt Doppelantibiotikum (Baytril+Clavaseptin) bis heute und bis Sonntag (10 Tage) Prednisolon. Jeden Tag heißt es also 5!!!! Tabletten in ihn ...
Neues Thema erstellen Antwort
Alt 21.03.2017, 18:03   #11
Joker123
Standard AW: Eosinophile + entzündliche Zellen an Leber - Ursache unbekannt

Update:

Joker ist seit Donnerstag, also seit 5 Tagen wieder zu Hause.
Bekommt Doppelantibiotikum (Baytril+Clavaseptin) bis heute und bis Sonntag (10 Tage) Prednisolon.
Jeden Tag heißt es also 5!!!! Tabletten in ihn hineinzubekommen und das war am Anfang kein Problem, aber je länger wir es ihm
geben, desto weniger will er sie... Fieber messen steht auch täglich auf dem Programm. Das geht eigentlich ganz gut, steht wie ne Eins und wartet einfach, bis ich ihn wieder los lasse.

Am Montag haben wir nochmals einen Ultraschalltermin, wir hoffen natürlich auf keinen weiteren Wachstum.

Also insgesamt geht es ihm gut, allerdings merkt man die Tabletten, frisst und trinkt enorm viel.
Und miaut und miaut und miaut wie ein Schaf... ich frag mich ob er auch so viel in der Klinik miaut hat
Egal hauptsache er läuft rum und es geht ihm gut.

Achja Chiara, seine Schwester, ich musste so lachen, sie wusste erst gar nicht wer da vor ihr steht, als er am DO heim kam. Sie war mehr als überrascht als Joker wieder vor ihr stand.
 
Alt 21.03.2017, 18:03   Anzeige
NinaP
 
Standard AW: AW: Eosinophile + entzündliche Zellen an Leber - Ursache unbekannt

Hallo Joker123,

Hast du schon mal in Wie sag ich´s meiner Katze nachgelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem ;-).
__________________
Schäppchen für Fellnasen
 
Alt 29.03.2017, 08:31   #12
Bejo
 
Avatar von Bejo
Standard AW: Eosinophile + entzündliche Zellen an Leber - Ursache unbekannt

Hallo,

hoffentlich war das eine freudige Überraschung für Chiara

Wie geht es Joker inzwischen und was hat die US-Untersuchung ergeben? Mich würde auch sehr interessieren ob nun eine Diagnose gestellt werden konnte.

Wünsche weiterhin alles Gute für Joker
 
Alt 29.03.2017, 10:52   #13
Joker123
Standard AW: Eosinophile + entzündliche Zellen an Leber - Ursache unbekannt

Hallo,

Der Ultraschalltermin wurde auf heute Nachmittag verschoben. Fehler bei der Terminvergabe
Ich berichte heute Abend.
Diagnose gibt es bis jetzt immer noch nicht. Prednisolon sollen wir trotzdem noch weiter geben. Ich bin echt auf nachher gespannt... ich hoffe, dass er überhaupt in die Tragetasche geht.
Vom Gesamteindruck geht es ihm eigentlich gut, hat schon wieder etwas an Gewicht zugelegt.
Danke für deine Anteilnahme
 
Alt 29.03.2017, 12:03   #14
Bejo
 
Avatar von Bejo
Standard AW: Eosinophile + entzündliche Zellen an Leber - Ursache unbekannt

Schön dass es ihm soweit gut geht

Was hat man zum Verdacht dieser möglicher Erkrankung gesagt https://de.m.wikipedia.org/wiki/Churg-Strauss-Syndrom

Hoffentlich hören wir gute Nachrichten.
 
Alt 30.03.2017, 09:49   #15
Joker123
Standard AW: Eosinophile + entzündliche Zellen an Leber - Ursache unbekannt

Ich kann eigentlich gute Neuigkeiten berichten.
Ich hatte ganz vergessen zu sagen, dass auch die Gallenblase verändert war, das hat sich aber komplett zurück gebildet d.h. die Gallenblase ist wieder vollkommen in Ordnung.
Bei der Leber hat sich zwar an der Größe noch nichts verändert, allerdings ist die Struktur viel homogener als zuvor. Unser Tierarzt meinte, das bräuchte einfach mehr Zeit. Auch hat er sich nochmals mit Gießen besprochen und nun doch die Diagnose eosinophiles Granulom gestellt, allerdings eine sehr seltene Form.
Auch im Befund des Labors steht, dass es ein sehr außergewöhnlicher Krankheitsverlauf / Befund ist.
Mir war gar nicht bekannt, dass auch damals an der Lunge schon eosinophile Zellen waren. Ich bin leicht ins Stutzen geraten, denn vielleicht hätte man deswegen schon viel früher bei der Neubildung an der Leber behandeln müssen/können.
Naja rückgängig kann man es jetzt nicht mehr machen.
Jetzt bekommt er erst mal die nächsten 4 Wochen weiterhin Prednisolon 0,5mg/Tag. In 4 Wochen steht dann die nächste Ultraschalluntersuchung an.
 
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen zu „Eosinophile + entzündliche Zellen an Leber - Ursache unbekannt
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kratzt immer wieder die Schläfen blutig - Ursache unbekannt Magda Krankheiten-Äußere 14 30.11.2011 22:08
Trockenes Ekzem am Schwanz - Ursache unbekannt Muckel Krankheiten-Äußere 12 10.12.2009 08:10
Eosinophile Granulose Patri Parasiten-äußere 6 08.03.2005 09:15
Eosinophile Granulose ? Patri Krankheiten-Äußere 3 18.02.2005 13:55
Eosinophile Granulomatose Duchi Immunkrankheiten 6 12.12.2004 19:35



Alle Rechte vorbehalten. Die Vervielfältigung von Informationen und Daten - insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial - bedarf der vorherigen Zustimmung. Die Themen und Beiträge dürfen jedoch gerne verlinkt werden.
Das Katzenforum von Netz-Katzen.de