Katzenforum von Netz-Katzen.de

Zurück   Katzenforum von Netz-Katzen.de > Katzenkrankheiten > Erkältungskrankheiten


Thema: Links und Informationen zu L-Lysin

Diskutiere im Katzenforum von Netz-Katzen.de über Links und Informationen zu L-Lysin im Bereich "Erkältungskrankheiten". --> Aus gegebenem Anlass stelle ich mal ein paar Links ein, wo man sich über die Wirkung von L-Lysin bei Herpesinfektionen informieren kann. Der Bedarf dafür scheint vorhanden zu sein, da immer wieder ...
Neues Thema erstellen Antwort
Alt 25.09.2007, 10:21   #1
Gast
Standard Links und Informationen zu L-Lysin

Aus gegebenem Anlass stelle ich mal ein paar Links ein, wo man sich über die Wirkung von L-Lysin bei Herpesinfektionen informieren kann. Der Bedarf dafür scheint vorhanden zu sein, da immer wieder Rückfragen zu Lysin kommen.

http://www.apia.com/apia/oxid.php/si...5/datenblatt/1

http://www.vetline.de/dpt/zeitungen....ge&ZEITUNG=DpT

http://www.spadiut.at/htmls/HerpesMerkblatt.htm

http://www.wetterau-katzen.de/phpbb/...pic.php?t=5690

http://www.mainecoonwelt.de/html/Herpes.htm

http://www.katzenfreunde-forum.de/ka...-l-lysine.html

http://www.vonloensheide.de/gesundheit_1.htm


Da meine beiden Katzen eine chronische Herpes-Infektion haben und immer wieder mal mit L-Lysin behandelt werden und mein TA inzwischen Lysin als Standardmittel bei Herpes empfiehlt und verschreibt, stelle ich noch ein paar grundsätzliche Infos zusammen:

L-Lysin hilft NUR gegen Herpes !!!


NICHT bei Caliciviren, nicht bei anderen Viren, nicht bei Immunschwäche-Erkrankungen oder Entzündungen.

Man muss es bei akutem Herpesbefall mindestens 10-12 Tage geben, bis eine Wirkung eintritt. L-Lysin verhindert die Vermehrung der Herpes-Viren , es tötet aber nicht die bereits vorhandenen ab. Deshalb dauert es eine Zeitlang, bis die Wirkung voll zum Greifen kommt.

Auch nach einer deutlichen Besserung der Symptomatik darf man nicht gleich aufhören, Lysin zu verabreichen, sondern muss es mindestens noch eine Woche weiter geben, damit nicht einzelne, evtl. noch virulente Viren sich erneut explosionsartig vermehren und alles wieder von vorn beginnt.

Dosierung:

Bei akutem Herpesbefall maximal 1000 mg pro Tag, nach Möglichkeit in zwei Portionen, es geht aber auch auf einmal. Dem Döschen liegt ein Messlöffelchen bei, das 500 mg umfasst.

Man mischt das Pulver ins Nafu, unter Joghurt, Milch, Quark o.ä. und rührt gut um. Nicht einfach aufstreuen! Es muss sich auflösen.

Zur Vorbeugung, z.B. vor Operationen, Impfungen, etc. (also vor allen Situationen, in denen stressbedingt der Herpes erneut ausbrechen könnte) gibt man einmal am Tag 500 mg.

Bezugsquelle:

http://www.tierarztshop.de/shop/such...mageField.y=11

Möglicherweise gibt es noch mehr Shops, aber ich kaufe mein Lysin immer dort und kenne keine andere Bezugsquelle.

Manche TÄ haben Lysin in ihrer Praxis vorrätig. Man kann es auch in der Apotheke bestellen, muss aber dann aufpassen, dass man nur L-Lysin von Albrecht bestellt, da es Lysin auch in Fitnessmischungen für Menschen gibt. Diese Mischungen sind für Katzen ungeeignet!

Achtung:

Bei ganz kleinen Katzenwinzlingen (unter 3 Monaten) bitte auf jeden Fall vorher den behandelnden TA fragen. Das Verdauungssystem ist noch nicht bei solchen Winzlingen stabil, der Organismus funktioniert noch nicht in allem so wie bei einer erwachsenen Katze, es könnte zu Magenproblemen, Verdauungsstörungen oder sonstigen Unverträglichkeiten/Nebenwirkungen kommen, wenn man Lysin verabreicht.

Bei größeren Kitten und erwachsenen Katzen ist L-Lysin völlig unbedenklich und hat keinerlei Nebenwirkungen! Man kann es auch CNI-Katzen geben. Micky hat seit zwei Jahren CNI und ist chronisch mit Herpes infiziert. Die Gabe von Lysin, selbst über einen längeren Zeitraum, hat sich in keiner Weise auf die Nierenwerte oder Nierenfunktion ausgewirkt.

Bei Rückfragen zu meinen Erfahrungen mit Lysin bei Micky und Emily bin ich gerne jederzeit per PN ansprechbar.

LG

Katharina

PS: Selbstverständlich ist jeder Erfahrungsbericht mit L-Lysin hier herzlich willkommen, ich bin sehr neugierig, ob und wie andere L-Lysin einsetzen und denke, dass sich viele dafür interessieren, gerade bei Katzenschnupfen.

Geändert von Kabifra (25.09.2007 um 17:16 Uhr)
 
   
Netz Katzen
 
Standard AW: Links und Informationen zu L-Lysin

Alt 25.09.2007, 12:54   #2
Gast
Standard

Ich schubs' nochmals, damit die Infos nicht ganz untergehen.

Katharina
 
Alt 25.09.2007, 14:50   #3
Ehren-Mitglied

 
Avatar von hexefrech
Standard

Hallo Katharina,

das finde ich ja toll, was du dir für Arbeit gemacht hast. Meinst du, es wäre sinnvoll, dass du das auch mit in diesen Thread hineinschreibst ?

http://www.katzen-links.de/katzenfor...d.php?t=102478
hexefrech ist offline  
Alt 25.09.2007, 14:55   #4
Gast
Standard

Hallo Katrin,

ich würde es gern in deinem Beitrag stehen lassen, weil es dort um Caliciviren geht. Lysin hilft bei Caliciviren absolut nichts. In meinen Infos aber geht es um den Wirkungsbereich und die Anwendung von Lysin, nicht um Katzenschnupfen allgemein.

Insofern würde es, denke ich, nur irritieren, wenn man beim Thema Lysin Caliciviren mit reinbringt.

Aber als eigenständiges Thema oder im Kontext Katzenschnupfen sind deine Infos sehr wichtig und über den Link kann es ja jeder nachlesen, der davon betroffen ist.

LG

Katharina
 
Alt 25.09.2007, 17:15   #5
Gast
Standard

Ich habe gerade von einer Userin die Info erhalten, dass Ironies/Mandy ihren kleinen Zwergen L-Lysin gegen Calici/Katzenschnupfen gibt, kann es aber nicht bestätigen, weil ich dazu von Mandy keinen Beitrag oder Thread kenne.

Es wäre sehr interessant, dazu etwas zu erfahren. Mir ist bisher als Anwendungs- und Wirkungsbereich von L-Lysin nur Herpes bekannt, ebenso meinem Tierarzt.

Da ich keinerlei Erfahrungen mit dem Einsatz von Lysin bei Calici habe, kann ich dazu nichts sagen und es auch nicht empfehlen oder als gesicherte Information guten Gewissens weitergeben.

Vielleicht meldet sich Ironies ja hier im Thread und schreibt etwas dazu.

Bei Katzenschnupfen sind verschiedene Viren beteiligt, darunter Herpes und Calici. Je nachdem,welcher Virus im Vordergrund steht, kann Lysin (falls hauptsächlich Herpes das Problem ist) auch bei Katzenschnupfen Erleichterung verschaffen, aber wie gesagt, mein Wissensstand ist, dass Lysin nur gegen Herpes hilft, nicht aber gegen andere Viren, und somit nicht unbedingt das Mittel der Wahl bei Katzenschnupfen ganz allgemein ist, es sei denn, eine Herpes-Infektion liegt vor bzw. ist nachgewiesen.

Ich würde mich über eine rege Diskussion und Info-Beteiligung in diesem Thread sehr freuen!

LG

Katharina
 
Alt 25.09.2007, 17:34   #6
Ehren-Mitglied

 
Avatar von hexefrech
Standard

Hallo Katharina,

ich hab hier noch einen interessanten Link gefunden, aus dem hervorgeht, dass der Herpes und der Calicivirus nicht so einfach zu unterscheiden ist. Vielleicht erklärt das, dass TÄ allgemein bei Katzenschnupfen unklarer Ursache L-Lysin verabreichen, falls Herpes beteiligt ist ?

http://www.med.vetmed.uni-muenchen.d...ionskrankh.pdf

..und noch ein interessanter Link (übrigens werden da alle Infektionskrankheiten ausführlich behandelt) ab Seite 61 geht es los. Ladezeit vom folgenden Link sehr lang, da der Bericht insgesamt 166 Seiten hat !!! Aber lohnt sich !

http://www.med.vetmed.uni-muenchen.d...n/skript_k.pdf

Geändert von hexefrech (25.09.2007 um 18:18 Uhr) Grund: Ergänzung
hexefrech ist offline  
Alt 13.01.2011, 13:16   #7
Standard

Ha!

Das ist ja super, das es diesen Thread gibt. Denn ich wäre eine von denne gewesen, die mal wieder iene Anfrage gehabt hätten.

Ich höre nämlich imer wieder von Leuten, die ihren Katzen L-Lysin als Dauermedikamentation geben. Das hat mich wirklich verunsichert, da meine das nur bekommen, sollten sie nochmals einen Herpes Rücksachlag bekommen. Sie hatten wohl einen vor zwei Jahren, als der neue Kater dazu kam, seit dem aber nichts mehr...ToiToiToi...wo ist Holz?

Aber ich bin beruhigt, dann mach ich ja eigentlich alles richtig. Super, danke!

LG
Donna
Donna ist offline  
Alt 13.01.2011, 19:54   #8
Standard

wir haben auch immer ein Döschen hier, aber sind seit einiger Zeit auch rückfallsfrei *toctoctoc*...

Lysin tötet nebenbei nicht ab, es ersetzt nur eine (nagelt mich nicht fest) Amonisäurenverbingung im Stoffwechsel der Katze, die der Herpes als "Nahrung" benötigt. Man läßt die Herpes-Viren also quasi aushungern, daher auch die lange Anwendung bevor das wirklich sicher hilft. Allerdings scheinen wohl manche Herpesviren die Möglichkeit zu haben, sich in Winterschlaf zu versetzen und erst wieder wach zu werden, wenn das Immunsystem schwächelt (Impfung, andere Erkranung, OP wie Kastration), dann vermehrt es sich blitzschnell und man hat wieder eine Herpes-Katze...

LG
Anika
Fino&Bonita ist offline  
Alt 04.01.2012, 21:13   #9
Standard L-Lysin bei Katzenschnupfen

Hallo zusammen

Als ich meine kleine Kira aufgelesen habe (Baby einer Wildkatze), war sie ca. 2 Monate alt und litt unter anderem an starkem Katzenschnupfen. Seit ich ihr täglich L-Lysin von Albrecht gebe, haben wir das Problem im Griff, sprich, sie hatte keinen Rückfall mehr und erscheint fast vollständig gesund. Sie ist auch fit und munter (nur etwas übergewichtig). Bevor ich bei ihr mit der Verabreichung von L-Lysin begonnen habe, hatte sie mehrere Rückfälle und musste vom Arzt mit Antibiotika - Injektionen behandelt werden.

Ich kann also L-Lysin bei Katzenschnupfen weiterempfehlen und bin heilfroh, dass es ihr so gut hilft. Laut dem Tierarzt sind Katzenschnupfenviren ja auch eine Art Herpesviren und L-Lysin hält diese Viren in Schach. Allerdings gebe ich ihr nicht die angegebene Menge sondern ca. die Hälfte davon. Sie erhält es von mir seit über einem Jahr täglich.
Ob das leichte Übergewicht mit der Einnahme von L-Lysin zusammenhängt, kann ich nicht sagen. Sie frisst eigentlich weniger als meine andere Katze, die keine Gewichtsprobleme hat.

Ich wünsche euch und euren tierischen Freunden alles Gute!
Nina30 ist offline  

Alle Rechte vorbehalten. Die Vervielfältigung von Informationen und Daten - insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial - bedarf der vorherigen Zustimmung. Die Themen und Beiträge dürfen jedoch gerne verlinkt werden.
Das Katzenforum von Netz-Katzen.de