Katzenforum von Netz-Katzen.de

Zurück   Katzenforum von Netz-Katzen.de > Katzenkrankheiten > Erkältungskrankheiten


Thema: katzenschnupfen - was hilft???

Diskutiere im Katzenforum von Netz-Katzen.de über katzenschnupfen - was hilft??? im Bereich "Erkältungskrankheiten". --> hallo, unser katerchen (14 monate alt) hat seit knapp einer woche schnupfen: niesanfälle, geschwollene lymphknoten, bläschen im rachen und bindehautentzündung. wir waren auch direkt beim TA . der hat ihm eine AB-spritze ...
Neues Thema erstellen Antwort
Alt 30.10.2007, 13:22   #1
Standard katzenschnupfen - was hilft???

hallo,
unser katerchen (14 monate alt) hat seit knapp einer woche schnupfen: niesanfälle, geschwollene lymphknoten, bläschen im rachen und bindehautentzündung. wir waren auch direkt beim TA. der hat ihm eine AB-spritze verpasst, AB-tabletten und eine antibiotische augensalbe verschrieben, was wir
ihm auch täglich verabreichen (gar nicht so leicht...). wirklich besser wird es nicht. AB helfen ja auch nicht wirklich bei viren, oder??? die kleine maus tut mir so leid!
meine frage ist: kann ich seinen heilungsprozess unterstützen, indem ich ihm zusätzlich zu den ABs noch etwas pflanzliches gebe? und darf ich das parallel zur AB-gabe tun? oder schadet ihm das eher? ich bin beim lesen immer wieder auf das medikament engystol gestoßen: kann ich das zusätzlich verabreichen und wenn ja, wie muss ich das dosieren? hilft auch echinacea? seine beiden brüderchen fangen auch schon an zu niesen. kann ich eine drohende ansteckung verhindern?
ich wäre wirklich total dankbar um einen rat, denn ich mache mir echt große sorgen um meine drei kleinen racker!

anne-katrin
anne-katrin ist offline  
   
Netz Katzen
 
Standard AW: katzenschnupfen - was hilft???

Alt 30.10.2007, 13:29   #2
Gast
Standard

Hat der TA denn gesagt es wäre Katzenschnupfen? Oder kann es sein, dass der Kater eine Erkältung hat. Natürlich ist eine Erkältung ansteckend, nicht nur von Katze zu Katze, sondern auch von Katze zu Menschen.

Augensalbe kannst Du gut geben, wenn Du den Kater in ein Badetuch fest einwickelst, so dass die Beine eng am Körper liegen und der Kopf herausschaut. Dann brauchst Du nur noch den Kopf halten und kannst die Salbe sauber in die Augen geben.
 
Alt 30.10.2007, 13:35   #3
Standard

Moin moin ...

sind deine 3 Fellnasen geimpft (Katzenschnupfen) ? Sprich mal deinen TA auf einen Immunverstärker an. Das war auch das was bei Melvin geholfen hat. AB war auch relativ wirkungslos; die drei Spritzen mit dem Immunversärker haben jedoch ganz gut geholfen.

Ansonsten kannst du mal inhalieren probieren; entweder mit Natursalz oder Kamille.

In jedem Fall solltest du aber dran bleiben, damit der Schnupfen nicht chronisch wird. Bei Melvin scheint es sich zu einem chronischen Schnupfen entwickelt zu haben - zum Glück aber nur Niesen ! Augen, etc. sind in Ordnung.

Gruß

Uwe
Garibaldi ist offline  
Alt 30.10.2007, 13:36   #4
Ehren-Mitglied

 
Avatar von hexefrech
Standard

Hallo Anne-Katrin,

schau dir mal diesen Beitrag an: http://www.katzen-links.de/katzenfor...5&postcount=10

Bitte keine Medis ohne Absprache mit dem TA geben !!! Nach Traumeel mußt du sowieso fragen, weil einige TÄ es sowieso bei Katzenschnupfen spritzen, dann wäre die orale Gabe überflüssig.

Interessant wäre zu wissen, ob der Katzenschnupfen von Calici- oder von Herpesviren verursacht wurde. Sollte Herpesviren die Ursache sein, wäre L-Lysin noch gut.

Eine Frage noch: ist dein Kater gegen Katzenschnupfen geimpft und falls ja: wann war die letzte Impfung ?
hexefrech ist offline  
Alt 30.10.2007, 13:37   #5
Standard Katzenschnupfen

Also Du kannst Deinen TA mal fragen,ob er Dir vielleicht paralell dazu etwas zur Stärkung des Imunsystems geben kann.Bei meiner Bela hats geholfen.Auch habe ich ihr in der Zeit Katzenaufzuchtsmilch verabreicht(wegen der Vitamine usw)
Drücke ganz fest die Daumen das es bald wieder gut ist.
Liebe Grüße Christin Pascha,Bela und Leonardo
Christin ist offline  
Alt 30.10.2007, 13:42   #6
Standard

hallo ulrich,
danke für deine nachricht!
wir waren leider nicht bei unserer "haustierärztin", die war selbst krank, also zu einer vertretung... die hat katzenschnupfen nicht explizit erwähnt. gestern habe ich dann aber unsere tierärztin angerufen und sie meinte, dass es schon katzenschnupfen sein könnte, trotz impfung, und dass die AB-gabe auch sinnvoll sei, das katerchen die infektion allerdings mit den selbstheilungskräften durchstehen muss.
wie kann ich denn den unterschied zwischen einer erkältung und einem katzenschnupfen rausfinden, ohne dass ich ihn schon wieder zum tierarzt bringen muss? das ist jedesmal ein irrer stress für ihn. er ist ohnehin schon so schlapp und angeschlagen. ach so... erhöhte temperatur hat er auch (39,5).
anne-katrin
anne-katrin ist offline  
Alt 30.10.2007, 13:45   #7
Ehren-Mitglied

 
Avatar von hexefrech
Standard

Bei 39,5 Fieber würde ich aber schon zum TA fahren !!! Als meine Katzenschnupfen hatten, war ich fast täglich mit ihnen beim TA. Durch die schmerzenden Läsionen im Maul wird er sicherlich weniger Futter und Wasser zu sich nehmen, wenn dann auch noch Fieber hinzukommt, besteht die Gefahr, dass er austrocknet.
hexefrech ist offline  
Alt 30.10.2007, 13:50   #8
Gast
Standard

Notfalls solltest Du in den sauren Apfel beißen und noch einmal zum TA fahren. Es sollte schon klar sein was er hat, schon alleine wegen der Gefahr für die Anderen. Die Kröte würde ich ihn schlucken lassen.

Dann solltest Du ihm ruhig, wie schon erwähnt wurde, Katzenaufzuchtmilch geben und etwas zur Stärkung des Immunsystems. Was auch gut ist, ist ausgekochtes Hühnerfett, aber in Maßen, sonst bekommt er Durchfall. Würde ich dem normalen Futter untermischen.

Ich drück dem kleinen Kerl die Daumen!!!

Irre ich mich, glaube echinacea wird aus Eveuextrakt gewonnen? Eveu ist katzengiftig!!!
 
Alt 30.10.2007, 14:02   #9
Standard

hallo an alle, die gerade geschrieben haben und danke für die schnelle reaktion!
zu ulrich: werde einen tipp mit der augensalbe ausprobieren, ich hoffe, es klappt. er sträubt sich tierisch...

zu hexefrech, christin und garibaldi: geimpft sind alle drei, die letzte impfung war im januar diesen jahres.
der kleine frisst ordentlich. ich werde ihm gleich katzenaufzuchtsmilch besorgen. danke für den tipp!
ich glaube, ich werde nicht umhin kommen, ihn doch noch mal zum tierarzt zu bringen, wie´s aussieht. es ist halt ein kleines drama, ihn zu transportieren. die drei tiger sind erst seit september bei uns und noch ziemlich scheu...
werde deinen link gleich lesen, hexefrech!
danke und liebe grüße!
anne-katrin
anne-katrin ist offline  
Alt 30.10.2007, 14:08   #10
Ehren-Mitglied

 
Avatar von hexefrech
Standard

Zitat:
Zitat von anne-katrin Beitrag anzeigen
hallo an alle, die gerade geschrieben haben und danke für die schnelle reaktion!
zu ulrich: werde einen tipp mit der augensalbe ausprobieren, ich hoffe, es klappt. er sträubt sich tierisch...

zu hexefrech, christin und garibaldi: geimpft sind alle drei, die letzte impfung war im januar diesen jahres.
der kleine frisst ordentlich. ich werde ihm gleich katzenaufzuchtsmilch besorgen. danke für den tipp!
ich glaube, ich werde nicht umhin kommen, ihn doch noch mal zum tierarzt zu bringen, wie´s aussieht.es ist halt ein kleines drama, ihn zu transportieren. die drei tiger sind erst seit september bei uns und noch ziemlich scheu...
werde deinen link gleich lesen, hexefrech!
danke und liebe grüße!
anne-katrin
Du kannst dir Rescue-Tropfen in der Apotheke besorgen. Davon reibst du ihm eine halbe Stunde, bevor ihr losfahrt, 3 Tropfen im Uhrzeigersinn auf die Stirn. Wirst sehen, er wird ruhiger sein.

Aufzuchtmilch würd ich übrigens Mammilac nehmen. Die ist viel besser, als die Sorten, die man im Zoogeschäft bekommt. Hier gibt es sie: www.beautifulcats.de Ich würde telefonisch bestellen und sagen, dass es eilt, dann hast du sie in der Regel am nächsten Tag.
hexefrech ist offline  

Alle Rechte vorbehalten. Die Vervielfältigung von Informationen und Daten - insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial - bedarf der vorherigen Zustimmung. Die Themen und Beiträge dürfen jedoch gerne verlinkt werden.
Das Katzenforum von Netz-Katzen.de