Katzenforum von Netz-Katzen.de

Zurück   Katzenforum von Netz-Katzen.de > Katzenkrankheiten > Darmparasiten - Würmer


Thema: Püppi - 3 Jahre Durchfall zeichnen eine Katze

Diskutiere im Katzenforum von Netz-Katzen.de über Püppi - 3 Jahre Durchfall zeichnen eine Katze im Bereich "Darmparasiten - Würmer". --> Hu Hu Kathi + Püppi Was macht die Maus inzwischen? Geht es weiter aufwärts, oder gab/gibt es Rückschläge? Erzählt doch mal. *neugierigguck*...
Neues Thema erstellen Antwort
Alt 26.09.2012, 14:19   #31

 
Avatar von Trulla-la
Standard

Hu Hu Kathi
+ Püppi

Was macht die Maus inzwischen?
Geht es weiter aufwärts, oder gab/gibt es Rückschläge?
Erzählt doch mal. *neugierigguck*
Trulla-la ist offline  
   
Netz Katzen
 
Standard AW: Püppi - 3 Jahre Durchfall zeichnen eine Katze

Alt 28.09.2012, 19:05   #32
 
Avatar von Kathi Gerdwilker
Standard

Keine Rückschläge und mittlerweile 3400 gr... also haben wir in knapp 2 Monaten 900 gr PLUS erkämpft! Der Druchfall wird immer seltener....zur Zeit macht ihr mal wieder ihre Rolligkeit "Stress"....da kann es schon mal wieder etwas weicher werden! Aber zur Kastration möchte ich sie erst mit 4 kg geben...sie soll noch etwas zuzusetzen haben!
Kathi Gerdwilker ist offline  
Alt 29.09.2012, 10:28   #33

 
Avatar von Trulla-la
Standard

Tschakaaaaaaa

Das klingt doch sehr gut.
Das sie jetzt in der Rolligkeit Stress hat und dadurch auch der Kot nicht die "optimale" Konsistenz hat --- das wird (hoffentlich) schnell erledigt sein wenn das Mädel nicht mehr rollt.

Also Püppi, weiter so. Bist´n tapferes Mädel.8)
Trulla-la ist offline  
Alt 29.09.2012, 12:22   #34
 
Avatar von Katzenlydia
Standard

Zitat:
Zitat von Kathi Gerdwilker Beitrag anzeigen
Keine Rückschläge und mittlerweile 3400 gr... also haben wir in knapp 2 Monaten 900 gr PLUS erkämpft! Der Druchfall wird immer seltener....zur Zeit macht ihr mal wieder ihre Rolligkeit "Stress"....da kann es schon mal wieder etwas weicher werden! Aber zur Kastration möchte ich sie erst mit 4 kg geben...sie soll noch etwas zuzusetzen haben!
Liest sich gut, es geht aufwärts.
Und bei Rolligkeit spielt ja auch die veränderte Hormon-Zusammensetzung im Körper eine Rolle.
Etwas weichere Kot ist besser als Durchfall.
Ich drücke weiter die Daumen.
Katzenlydia ist offline  
Alt 28.10.2012, 21:38   #35

 
Avatar von Trulla-la
Standard

4 Wochen sind eine laaaange Zeit.

Also mal nachfragen --- wie geht es Püppi inzwischen?
Trulla-la ist offline  
Alt 28.10.2012, 21:50   #36
 
Avatar von Kathi Gerdwilker
Standard

Wir sind weiter auf dem Asufsteigenden Ast! Sie macht sich super...ihr Fell glänzt und der Appetit ist besser den je.... ab und zu ist die Verdauung noch etwas weicher, aber ansonsten sehr gut!
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Kathys Samsung 336.jpg (2,26 MB, 5x aufgerufen)
Kathi Gerdwilker ist offline  
Alt 28.10.2012, 22:41   #37

 
Avatar von Trulla-la
Standard

Dankeschön für de prompte Antwort

Schön zu hören das Püppi sich weiterhin gut macht.
Und sehen kann mans auch. Die fühlt sich ja offenbar richtig wohl bei euch.
Trulla-la ist offline  
Alt 29.10.2012, 20:05   #38
 
Avatar von Kathi Gerdwilker
Standard

Ja ich wäre gerne öfter hier, aber derzeit läuft bei mir alles ein wenig drunter und drüber.... mein Papa ist schwer krank und lag lange im Krankenhaus...ich habe heute meinen Job gekündigt und übernehme zum ersten die Tagespflege meines Vaters.
Bankangelegenheiten, Pflegevollmachten, Patientenvollmachten...alles mußte auf mich umgeschrieben werden...daher bin ich immer nur mal kurz hier. Jetzt spielt sich aber alles langsam ein und ich werde auch wieder öfter da sein. Püppi und Konrad sind echte Seelentröster. Gestern hatte ich meinen Papa hier bei mir zu Hause und da krabbelte Püppi, als sei es das normalste der Welt, an Papas Rollstuhl hoch und legte sich auf seinen Schoß....ich hatte echt die Tränen in den Augen sehen...

Ja ich glaube wirklich, daß sie nun endlich in IHREM ZUHAUSE angekommen ist! Sie gibt soviel Liebe, Trost und Wärme...schnurrt meiner Mama um die Beine, wenn sie hier mal wieder verzweifelt sitzt und weint....springt ihr auf den Schoß und schlabbert ihr durch die Haare.... sie ist ein Goldstück!
Kathi Gerdwilker ist offline  
Alt 30.10.2012, 11:08   #39

 
Avatar von Trulla-la
Standard

Ach Kathi

Da hast du momentan wirklich sehr sehr viel zu tragen und ertragen.
Schön das dein kleines Sorgenkind Püppi hier hilft.

Das Tiere für Kranke ein Segen sein können durfte ich jede Woche erleben.
Arbeite ja als Dementen Betreuerin. Und im letzten Altenheim hat ich einen Hundebesuch eingeführt. Wie sehr haben sich die Bewohner gefreut, wie Menschen die kaum noch sprechen reagieren, sich in sich selbst zurückgezogenen Menschen lächeln....................

Toll das Püppi dir bei der Pflege deines Papas hilft.
Ich wünsche dir all die Kraft und den Mut die & den du z.Zt. sicher immer wieder brauchst.
Trulla-la ist offline  
Alt 30.10.2012, 21:56   #40
 
Avatar von Kathi Gerdwilker
Standard

Ja Trulla-la...genau so ist es.... Tierseelen verstehen das, was uns verborgen bleibt! Mein Papa hat es nie mit Tieren gehabt und er sagt immer "Kathis Tiere sind was ganz besonderes"

Mein Papa ist schwer Herzkrank seit einem Infarkt 1990 sind 40 % des vorderen Herzmuskels unwiederbringlich gelähmt! Vor 7 Jahren bekam er im zuge eines vermuteten Reinfarktes in einer Not OP einen Defibrilator eingesetzt... "vermutet" deswegen, weil es kein Infarkt war sondern ein Thrombus, der sich in der Beinvene gelöst hatte und in den Herzklappen kurzfristig hängen blieb! Es folgten schwere Lungenembolien! Nun hat er aber auch seit 16 Jahren diagnostizierte Morbus Parkinson.... das heißt im Gehirn wird ein Muskelenzym nicht mehr ausreichend produziert...es führt über Zitterzustände bishin zu völligen Steifigkeit, dem so genannten Freezing. Die Patienten frieren zum Beispiel mitten im Gehen ein und stürzen meist sehr böse!
Um ihn zu mobilisieren bekommt er spezielle Medikamente....das Fortschreiten der Krankheit kann man aber weder aufhalten noch verlangsamen, Ausnahme bildet der Hirnschrittmacher. Der sich aber leider nicht mit dem Defi für das Herz verträgt und somit bei Papa nicht eingesetzt werden kann! Nebenwirkung der Medikament ist aber die Parkinson-Demenz... ganz schlimm, da die Patienten aus ihrem Unverständnis heraus sehr agressiv werden können, was bei meinem Papa leider der Fall ist!

Püppi nimmt ihm diese Unzufriedenheit und "erbittet" sich durch ihre Zuneigung Ruhe und Ausgeglichenheit...sie macht den Umgang mit ihm um vieles leichter, wenn ich ihn tagsüber bei mir habe! Konrad übernimmt den Seeletrost. Durch spektakulären Blödsinn hat er meinen Papa schon einige male herzhaft zum Lachen gebracht!!!

Die Tatsache, daß ich hier so hervorragende vollbehaarte Therapeuten habe und die Tatsache, daß mein Papa so toll auf sie reagiert, macht mir den Umgang mit dem körperlichen Verfall meines geliebten Papas um einiges einfacher!!!

Ich weiß, es gehört hier eigentlich nicht her, aber ich mußte es mir einfach mal von der Seele schreiben....Danke, das es euch gibt und das ihr mir auch bei solch traurigen Lebensabschnitten euer Ohr leiht und mir, wenn auch nur im Wort, beisteht! Es tut gut zu wissen, daß es einen Ort gibt, wo ich mich mal hin verziehen kann!
Kathi Gerdwilker ist offline  
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Katze 4 Jahre möchte noch eine dazu... Charly09 Mehrkatzenhaushalt 6 16.03.2010 21:40
nur eine katze hat durchfall gismobln Verdauungstrakt 0 26.08.2003 15:56



Alle Rechte vorbehalten. Die Vervielfältigung von Informationen und Daten - insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial - bedarf der vorherigen Zustimmung. Die Themen und Beiträge dürfen jedoch gerne verlinkt werden.
Das Katzenforum von Netz-Katzen.de